FC Bayern News

Dreierpack und Flick-Flack-Jubel: Bayern-Neuzugang Irankunda spielt groß auf

Nestory Irankunda
Foto: IMAGO

Auf die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters wartet ein intensiver Transfer-Sommer. Mit Nestory Irankunda ist bereits ein Deal der Münchner in trockenen Tüchern. Die Bayern können sich insbesondere nach dem letzten Auftritt des Youngsters auf dessen Ankunft an der Säbener Straße freuen.



Ab dem kommenden Sommer wird Nestory Irankunda das Trikot des deutschen Rekordmeisters tragen. Der in Tansania geborene Flügelspieler sorgt aktuell in der australischen Liga für Furore. Am vergangenen Wochenende erzielte der Youngster von Adelaide United den ersten Dreierpack seiner noch jungen Karriere. Im Spiel gegen Western United war der 18-Jährige beinahe im Alleingang dafür verantwortlich, dass sein Team als Sieger vom Platz ging.

Bereits in der 19. Spielminute leitete der Australier seinen Gala-Auftritt ein. Der Offensivspieler kam am rechten Strafraumrand an den Ball und erzielte per Direktabnahme das 1:0. Daraufhin startete Irankunda überragend in die zweite Halbzeit. Bereits 27 Sekunden nach Wiederanpfiff legte er nach. Nach einem 40-Meter-Sprint konnte der Rechtsaußen zum 2:0 einschieben. 

Kurz darauf gelang ihm per Kopfball dann der Hattrick. Irankunda unterstrich durch sein Markenzeichen, den Flick-Flack-Jubel, seinen starken Auftritt gleich doppelt. Adelaide gewann durch den Galaauftritt des 18-Jährigen das Kellerduell mit 4:1 und steht auf dem neunten von insgesamt zwölf Tabellenplätzen.

Zweitjüngster Dreierpacker Australiens

Zu seiner Leistung sagte das Offensiv-Juwel: “Ich habe die letzten Jahre hart gearbeitet. Es ist ein besonderer Moment für meine Familie und mich. Es war mein Ziel für diese Saison, in einem Spiel drei Tore zu schießen.”

Somit ist der Youngster der zweitjüngste Spieler (18 Jahre, 49 Tage), dem ein Hattrick im australischen Oberhaus gelingt. Die Bayern können sich somit schon jetzt auf geballte Offensiv-Qualität freuen. Nach BILD-Informationen überwies der deutsche Rekordmeister umgerechnet circa 750.000 Euro, weitere Bonuszahlungen können diese Ablösesumme noch etwas anheben. 

Der Australier wechselt zum 1. Juli 2024 vom australischen Klub fest an die Säbener Straße und wird zum Münchner Aufgebot der kommenden Saison gehören.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die schwache Kaderqualität zeigt sich, wenn euphorisch über einen Neuzugang Teenager aus der AUS Liga, die in etwa deutsches Drittliganiveau hat, berichtet wird. Den Jungen erstmal hier ankommen lassen und schauen, wie er sich im Training mit den Profis macht.

Kleiner Pé, schwache Kaderqualität und CL Viertelfinale beisst sich irgendwie. Was hat ein Jubelperserartikel auf dieser Seite mit der Kaderqualität zu tun. Ich sehe da beim besten Willen keine Kausalität, nicht mal eine kleine Korrelation (Unterschied bitte nachschlagen).
Erinnerst du dich noch an den Teenager aus Kanada? Naja…netter Versuch.

Da habt ihr ja beide Recht😁

Der schlechteste Kader seit den 90ern unter Trapattoni …

CL Viertelfinale ist alleine für sich kein Qualitätsmerkmal, wenn der im 1/8 ausgeschaltete Gegner im tabellarischen Niemandsland und Mittelfeld seiner Liga ist, in der kommende Saison ziemlich wahrscheinlich noch nicht mal für die Conference League qualifiziert ist und zu großem Teil Großteil aus Ü30 Jährigen Spielern besteht, die im Spätherbst ihrer Karriere stehen.

Ein Blick auf die Bundesligatabelle sagt alles über die Kaderqualität aus.

Dachte man von Davies auch mal un siehe da er ging ab wie äh 5 Mark Stück☝️also lieber mal de Ball flach halten und immer durch die geschlossene Hose atmen✌️
PS: Is nich böse gemeint aber ein vorschnelles Urteil fällen find ich nicht gut!

Besonders wichtig ist der Flick-Flack-Jubel, das bringt endlich etwas Glamour nach München. Er muss nur noch üben, dass er nicht am Dach der Ersatzbank hängenbleibt, wenn er so die Tore von Harry Kane abfeiert. Usain Bolt hat ja bei seinen Auftritten in Australien nicht getroffen, soll aber angeblich recht schnell gewesen sein. Gar nicht erwähnt wurde, dass in China schon wieder ein Sack Reis umgefallen ist.

DAS WÜRDE DANN DOCH PASSEN.HANSI FLICK WIRD NEUER TRAINER UND ER ZEIGT SEIN FLICK-FLACK. WIN WIN

Jo flick Flack haben wir noch nicht bislang im Kader… Perfektes Puzzlestück würde ich sagen. Vl noch Craig Bellamy als Jubeltrainer engagieren, der Golfschlagjubel würde gut zu Müller oder Kane passen

☝️un in Holland ein Rad😂lustiger Beitrag, danke dafür aber wie schon bei Davies *man weiß nie un äh bissi Glück können Wir bestimmt mal wieder gebrauchen” und wenn er floppt jo mei 750.000,- Aussidollar mache und net arm, des Geld holen Mir locker wieder rein das Risiko ist es wert!

Flick kommt zur neuen Saison u kann auch gut mit jungen Talenten Spielern arbeiten pavlovic Tel Muisiala Irakunda (Asare später) bei Zaragoza muss man abwarten ob es ein Fehlkauf war oder ob Flick ihn hinbekommt mit vielen Testspielen u die Sprache. Aber jetzt diese Woche sollte Gerland rest der Saison Ende spielen das München wenigstens ins Finale London kommen gegen Dortmund. Trotzdem müssen die 6/7 verantwortlichen verkauft werden die nicht ihrer Arbeit nach gehen. Meine Meinung bleibt Sane für Europameisterschaft nicht mitnehmen er soll sich behandeln lassen U seine patellasene schmerzen müssen verschwinden, trotzdem verkaufen die Diva

Flick kommt auf keinen Fall. die Bayern werden aus Prinzip keinen Trainer holen, der seinen ertrag freiwillig aufgelöst hat. Außerdem ist Flick ein großes Risiko. Er hat bei Bayern sehr gut performed, keine Frage, aber bis dato bei keinem anderen Club. Und mit der Nationalmannschaft ist er im Anschluss krachend gescheitert.

Nagelsmann ist sehr viel wahrscheinlicher, ebenso auch Rangnick, zu dem quasi die halbe Vereinsführung ein inniges Verhältnis pflegt. Beide halte ich auch für die sicherere bzw. bessere Wahl. Ich vermute, es wird einer dieser beiden, oder ein Name, der noch gar nicht genannt worden ist.

De Zerbi wird zwar gerade auch durch das Dorf getrieben, ist meiner Meinung nach aber ausgeschlossen. Immer dann, wenn die Bayern-Mannschaft nicht funktioniert, hat es eine Rückkehr zu den Basics gebraucht, einen deutschen Trainer. Guardiola hat bei uns nur funktioniert, weil er ein absolut intaktes Weltklasseteam übernommen hat. Ansonsten hatten es ausländische Trainer immer schwer.

Xabi hätte ich es zugetraut, da er den Club in- und auswendig kennt. Sonst aber wirklich keinem.

Auch beim Spielerpersonal ist meiner Meinung nach aktuell eine Besinnung auf Stabilität und Basics angebracht. Ein starker Kern aus deutschen und kulturell und sprachlich nah angesiedelten Spielern: dazu zählen für mich Musiala, Kimmich, Goretzka, Pavlovic, aber z.B. auch Laimer, De Ligt – auch Müller und Neuer, so lange sie es noch machen. Dazu dann die Spieler, die sich gut ins Team integrieren, wie das z.B. ein Sammy Kouffour, ein Thiago, Ribery oder Robben ihrerzeit konnten. Heute sind das Leute wie Dier, Kim, Kane, Coman, Tel. Generell muss mehr Robustheit, mehr Leistung, Einstellung und Teamgeist rein – auch ein Stückweit auf Kosten von Einzelspielerqualitäten, wie sie ein Davies oder Sane mitbringen.

Daher bin ich auch absolut dafür, es mit Nübel als Nachfolger von Neuer und mit Führich zu versuchen. Ich verstehe auch nicht, warum bei der Suche nach einem neuen Defensivsechser der Name Robert Andrich noch nicht gefallen ist und stattdessen zig unbekannte Namen, die noch nichts Glänzendes vorzuweisen haben außer einer Extraportion Gel im Haar, durch das Dorf getrieben werden.

Last edited 11 Tage zuvor by Hovsep
Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.