FC Bayern News

Davies-Poker noch nicht vorbei! Bayern-Kurs soll als Warnung dienen

Alphonso Davies
Foto: Getty Images

Obwohl das Ultimatum für eine mögliche Vertragsverlängerung von Alphonso Davies abgelaufen ist, scheint der Poker um den Kanadier noch nicht beendet. Trotzdem ist die Verhandlungstaktik des FCB als Warnung zu verstehen.



Die Seite von Alphonso Davies ließ zwar die vom FC Bayern gesetzte Frist zur Vertragsverlängerung verstreichen – nach Informationen der Sport BILD ist eine Einigung jedoch trotzdem weiterhin nicht ausgeschlossen.

Sollte der Kanadier doch zu einem Verbleib in München tendieren, muss er demnach aber das aktuelle Angebot annehmen und dann würde Bayern entscheiden, ob das Vertragsangebot noch gilt.

Es gibt neben Davies noch andere Spieler, deren Verträge 2025 auslaufen, beispielsweise Joshua Kimmich und Leroy Sané, mit denen ebenfalls Verhandlungen bevorstehen. Laut des Berichts soll die Ansage der Bayern auch an sie eine Warnung sein.

Das bedeutet wohl, dass es bei den Gehältern in Zukunft klare Grenzen und weniger Verhandlungsspielraum geben wird. Man bleibt von Seiten des Vereins beim letzten Angebot und ist bereit, auch einen Schlussstrich zu ziehen beziehungsweise Ultimaten zu setzen. Sollte keine Einigung zustande kommen, ist bei keinem der Spieler ein Verkauf ausgeschlossen.

Darum will Davies noch nicht beim FC Bayern verlängern

Der FC Bayern hatte Davies zuletzt ein finales Angebot im Bereich zwischen zwölf und 13 Millionen Euro pro Jahr unterbreitet. Um eine gewisse Planungssicherheit zu gewährleisten, hat man dem kanadischen Linksverteidiger Gedenkzeit bis rund um Ostern gegeben. Davies’ Berater, Nick Huoseh, sagte diesbezüglich der BILD: “Es ist ein sehr wichtiger Vertrag in Alphonsos Karriere, und wir sollen die Entscheidung treffen – ohne zu wissen, wer der Trainer in der nächsten Saison sein wird oder wie die Mannschaft aussieht. Deshalb halten wir es für unfair, auf das Ultimatum zu reagieren und werden am Ende der Saison entscheiden, wie es weitergeht, wenn mehr Klarheit herrscht.”

Für die Chefetage an der Säbener Straße bedeutet das: Abwarten. Vom Interessenten Real Madrid liegt den Münchnern weiterhin kein offizielles Angebot vor. Die Bayern verlangen laut der spanischen AS 50 Millionen Euro Ablöse für Alphonso Davies. Real Madrid ist laut dem Bericht jedoch nur bereit, maximal 30 Millionen Euro in die Hand zu nehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Korrekt so! Insbesondere müssen die garantierten Gehälter runter.

Dieses Thema mit Alphonso Davies ist echt ausgelutscht. Ich glaube, der Berater
hat sich vergallopiert und stellt jetzt fest, oh Mist, die Bayern spielen nicht mit.
Richtig so, das Max Eberl die Schrauben anzieht und sich nicht vera…….. lässt.

Ja richtig…trotzdem sehe ich das Angebot über 13 Millionen als viel zu hoch an.
Wenn man bedenkt dass Hernandez bei Mailand gerade mal 4 Millionen verdient.

Gehälter Leverkusen von 150 TEU bis 7,4 Mio. Die meisten Tops verdienen zwischen 2 – 6 Mio dort!

Natürlich sind die Bayerngehälter alle zu hoch und auf die Leistung bezogen sogar unendlich zu hoch.. 😉

Warten wir mal ab, was passiert, wenn die Top Spieler in Leverkusen nur noch ein Jahr Vertrag haben. Entweder zahlt Leverkusen dann mehr oder die wechseln zu einem Topclub.

8 Mio. wären schon mehr als angemessen. Wenn jemand mit der Leistung ernsthaft 20 Mio. fordert, der muss doch einen an der Waffel haben. Da geht auch jedes Identifikationspotenzial als Fan in den Lokus. Ich möchte Davies in der kommenden Saison nicht mehr im Bayerntrikot sehen. Der geht mir jetzt schon bei jedem Spiel mit seinen Sinnlos-Läufen so was von auf die Nerven.

Nicht länger warten, Angebot zurück nehmen, auf die Transfer Liste setzen und Tschüss 😂

Alle Verträge die 2025 auslaufen verkaufen!! Taugen nix mehr!!!!

Das der Berater wohl die treibene Kraft bei Davies ist ,sollte wohl solangsan hier klar sein ! Ich schätze das pfonsi dieses ganze Theater mehr belastet als viele hier denken

Wer genau beauftragt eigentlich den Berater? Das ist schon Davies selber. Zwingt ihn niemand dazu.

Endlich korrekte Rechtschreibung, danke

Sorry aber da is er dann selber schuld…. oder hat er keine eigene meinung?

Hoffentlich bleibt der Verein wirklich standhaft❗ Sonst macht das Schule.

Wo sind nur die jungen Spieler der 2.Mannschaft , Krätzig und Co.
Diese bekommen keine Chance bei den Bayern, warum ? lieber dann einen Ausländer kaufen für 60 Mille.
Vielleicht müssen sich die sog.Experten mal nachdenken, aber denken ist immer gut.

Grundsätzlich ein guter Gedanke. In der BL kann das mit Glück funktionieren. Aber wie will man damit in der CL bestehen?

Neben den orthographischen und grammatikalischen Aussetzern hast du recht! Denken hilft!

Man macht sich wieder mal lächerlich…. wenn das ultimatum abgelaufen ist, dann sollte man jetzt auch klar sagen daß man ihn loswerden will…. evtl zahlt ja jemand mehr wie real… freut sich sein berater bestimmt auch… aber aufstellen sollte man ihn nicht mehr und wenn er der letzte lv der welt wäre….

Du weißt natürlich was gesprochen wird

Ich würde jetzt nicht offiziell verkünden, dass er verkauft werden soll.

Das Angebot ist erstmal vom Tisch…ob Bayern das reaktiviert, sollte Phonzi plötzlich akzeptieren wollen, das liegt nun bei Bayern.

Die Türen nicht komplett zu schließen, solange man noch keinen passenden Ersatz hat, ist vielmehr taktisch klug.

Natürlich muss man nun die Nachfolge Suche intensivieren. Das bekommt dann auch der Berater von Davies mit.

Wenn ich die Türen schließe und keinen Ersatz bekomme, dann muss ich (um im Bilde zu bleiben) bei der Gegenseite erst wieder um Einlass bitten…sprich 2 Mio drauflegen…um die Verhandlungen wieder aufzunehmen.

Und mit den 2 andern kasperl sollte mans genauso machen….

Reiß Dich mal zusammen, ich erteile Dir hiermit eine Rüge.

Schluß mit dem Hickhack. Ist doch egal welcher Trainer kommt. Es weiß doch keiner wie lange er bleibt – und dann???

Briefmarke drauf und samt dem Berater abschicken. Das Thema sollte längst erledigt sein. Es muss jetzt mal endlich Ruhe einkehren. Es sind doch sehr gute Nachwuchskräfte da.

Der Verein hat doch hier die totale A-karte. Es wird ein Ultimatum gestellt und der Berater sagt: Mir doch egal. Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder AD wechselt für´n Appel und´n Ei oder er geht ablösefrei. Die erhofften 50 Mios wird keiner zahlen. Wenn AD Charakter hätte würde er zum Verein stehen und sich beweisen, egal welcher Trainer kommt. Und 13 Mios sind schliesslich auch kein Pappenstiel.

Würde mal sagen, dass das der perfekte Zeitpunkt ist, Aznou spielen zu lassend.

Aznou ist schon noch arg jung…aber ja klar…ein paar Minuten dürfte man ihm schonmal in der Buli in den letzten Spielen gönnen.

Nur um mal anzufühlen, wie weit er ist.

Wer weiß…vielleicht überrascht er ja.

Pavlovic hatte ich vor der Saison auch nicht auf dem Radar für die erste Mannschaft, geschweige denn für die erste Elf.

Aznou und Krätzig können das ja unter sich ausmachen. Dazu noch ein paar Junge aus der 2. Mannschaft, die ja im Amateurbereich alles in Grund und Boden spielt. Ziel: Direkter Wiederaufstieg 2026

Wenn ich das schon wieder lese,man will abwarten wer der neue Trainer wird. Soviel zum Thema man identifiziert sich mit dem Verein,alles Sölnder nur noch.
Ein Effenberg oder ein Lahm oder wer sonst von früher,war es eine Ehre für den Verein zu spielen,egal wer Trainer da war. Erbärmlich sowas.

Davies raus ! Den brauch keiner. Bei 30 Mille von Real zuschlagen, eine Niete weniger in München

Davies kann keinen Ball mehr stoppen ! Weg mit dem ! Die Forderungen sind Irre sein Gehalt gehört gekürzt!

und du gehörst in die 4. Klasse zurückversetzt

DER FCB SOLLTE DAS ANGEBOT ZURÜCKZIEHEN DENN ER HATTE ZEIT GENUG FÜR EINE ENTSCHEIDUNG. IST DAS GELD NICHT WERT UND DAS SCHON SEIT 3 JAHREN

Bildungspolitik gescheitert…das sieht man an den Kommentaren hier…fcb sind die Hände gebunden.. davies kann auch aussitzen wie er will..bayern ist in keinster Weise in der Position ein Ultimatum oder ähnliches zu setzen.. Zu diesem.fcb.. und zum eberl wechselt eh keiner.. alle anderen alternativen sind viel teurer.. euroleague eberl wird den Verein abwickeln

Last edited 13 Tage zuvor by Sa ko