FC Bayern News

Zaragoza unglücklich: FCB-Neuzugang findet Verhältnis zu Tuchel schwierig

Bryan Zaragoza
Foto: IMAGO

Bryan Zaragoza erlebt bislang eine schwierige Zeit an der Säbener Straße. Unter Bayern-Coach Thomas Tuchel spielt der Flügelspieler bislang keine Rolle. Auch wenn der Trainer des deutschen Rekordmeister zuvor dementierte, dass er ein schlechtes Verhältnis zum Spanier habe, sieht Zaragoza selbst dies wohl anders.



Die Beziehung von Bryan Zaragoza und Thomas Tuchel beim FC Bayern ist laut BILD kompliziert. Auch wenn der Trainer zuletzt verneinte, dass er ein schlechtes Verhältnis zum 22-Jährigen habe, sieht der Spieler selbst die Sache laut des Berichts anders. Der Flügelspieler ist demnach unglücklich über die Beziehung zu seinem Trainer.

Als Beispiel wurde genannt, dass der Ex-Granada-Spieler nicht von Tuchel selbst informiert wurde, als er zuletzt nicht im Kader des deutschen Rekordmeisters stand. Stattdessen habe Sportdirektor Christoph Freund ihm diese Nachricht überbracht.

Bryan Zaragoza
Foto: IMAGO

Die angespannte Situation im Verein könnte Zaragoza im Sommer zur Flucht aus München bewegen – auch wenn Tuchel dann selbst den Klub bekanntlich verlassen wird. Demnach ist eine Ausleihe Zaragozas im kommenden Transferfenster möglich, dies hänge jedoch vom neuen Trainer ab.

Zaragoza-Abgang im Sommer?

Tuchel hatte zuletzt über sein Verhältnis zum Flügelspieler gesagt: “Ich würde mal mit einer gewissen Unbescheidenheit sagen, dass ich nicht unbeteiligt war bei der Entscheidung, dass er überhaupt bei Bayern unterschrieben hat. Das geht nicht ohne Verhältnis und das geht auch nicht ohne Gespräche. Ich war mit Christoph Freund bei dem letzten und entscheidenden Gespräch in München mit dabei.”

Der deutsche Rekordmeister hatte Zaragoza im Winter verfrüht verpflichtet, nachdem der 22-Jährige zunächst erst im Sommer an die Säbener Straße kommen sollte. Durch den Innenbandriss von Offensiv-Star Kingsley Coman vollendete man den Transfer jedoch vorzeitig. Seitdem kommt der Spanier unter Thomas Tuchel nicht zum Zug. Er fühle sich zwar sehr wohl in der Mannschaft und der Stadt, hat jedoch bislang spielerisch aktuell keine Perspektive.

Dies mündete darin, dass Zaragoza in Darmstadt vor zwei Wochen nicht einmal im Kader stand. Gegen Dortmund am vergangenen Wochenende saß er über die volle Distanz auf der Bank.

Der Hauptgrund ist laut BILD die Sprachbarriere des Spaniers, da dieser weder Deutsch noch Englisch sprechen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Tuchel ist konsequent.👍

Konsequent darin den FCB zu schädigen. Hatte ich von Anfang an befürchtet. Hat sich bestätigt.

Sein einziges Ziel 😂🤦

Was will man zu diesem Trainer in Bezug auf Mennschenführung noch sagen. So wird man ganz sicher auch in Zukunft die jungen Spieler zu einem Wechsel zu Bayern überzeugen können. Ende Satire

Ja schon schwach das Tuchel nichtmal fix spanisch lernt. Echt traurig. Andere Vereine haben ja auch Betreuer bei neuen Spielern mit Problemen bei der Sprach- bzw Kulturanpassung. Traurig wen es hier daran mangelt.

Gibt’s doch beim FC Bayern auch!

Korrekt

Na wenn die Bild das schreibt muss es wahr sein! Es ist zwar kein einziges Argument im Artikel vorhanden der diese Behauptung stützt aber was soll es, es stützt das narrativ vom bösen TT.

TT hat ihn nicht selbst informiert das er nicht im Kader ist, das soll der Beweis sein für schlechte Menschenführung oder schlechten Journalismus?

Last edited 1 Monat zuvor by Roborator

Ist ja zum Glück bald weg der TT..und Max hatte doch bereits ein Gespräch mit ihm..und den Plan aufgezeigt..

Erzähl mal, wie ist der Plan und was sagt der neue Trainer dazu?

Brilliant. Spieler holen. Nie spielen lassen. Dann verkaufen. Echt top Philosophie von unserem Übungsleiter….

Es ist schon eine Art Menschenverachtung

😂🤦

ist doch nur wieder ein weiteres Kapitel auf der Agenda, die die Bild gg TT fährt. um doch noch die Schlagzeile zu bringen, dass er vorzeitig entlassen wurde. Angeblich war nach dt. Journaille auch die Menschenführung von LvG, Guardiola, Magat schlecht….aber komischerweise immer nur bei Bayern ein TopThema. Davon abgesehen… wenn dieser Zaragoza alle an die Wand spielen können würde…wie z.B. Ribery nach seinem Bayernstart…würde er auch immer spielen und es wäre furzegal dass er kein Wort deutsch/englisch spricht. Aber wenn ich ins Ausland wechsel..muss mir halt auch klar sein, dass man dort zur Kommunikation halt ggf. auch mal ansatzweise eine andere Sprache beherrschen sollte. Zudem wird ja auch im Training für ihn gedolmetscht.

Kein Trainer würde ihn auf die Bank oder Tribüne setzen, wenn er im Training alle begeistert. Das scheint nicht der Fall zu sein. Was soll das Gejammer um Zaragoza? Soll man für ihn z.B. Coman draußen lassen? Der ist besser und hat viel mehr für den FCB geleistet. Solidarität für den Falschen. („Und Peretz! Warum spielt Peretz nicht, wie gemein.“)

Ich denke mit Coman hätte man den falschen getroffen, aber bei Sané läge man absolut richtig

Kein verantwortungsvoller Trainer würde es tun, das stimmt. Tuchel schon, siehe auch Tel oder MDL

Sane ist ein Trauerspiel. Der bleibt ja seit 4 Monaten bei jedem Sololauf hängen. Da scheint jeder ratlos zu sein.
Aber wenn Gnabry (trotz der beschissenen Einstellung beim zweiten Gegentreffer gegen Lüdenscheid) und Coman aus der Verletzung kommen und Tel wartet kann man denen doch nicht Zaragoza vor die Nase setzen. Man muss doch mal den Gesamtkontext sehen. Der FCB ist kein Wassergewöhnungskurs für Talente.

Ist dir dein Käse nicht selbst peinlich?

“FCB-Neuzugang findet Verhältnis zu Tuchel schwierig”

Da ist er beileibe nicht der Einzige!

Man könnte im am Wochenende mal eine Chance geben !

Wäre ich auch dafür.

Endlich De Zerbi klarmachen!

Wenn die Quelle nicht die Bild wär. Aber so. Mumpitz.

Mensch Junge jetzt hör auf rum zu jammern. TT ist bald Geschichte.

Also Einsatz, Fleiß sich im Training anbieten das wird Eberl & Freund sicher nicht entgehen und mit Ralle Rangnik oder einem Trainer den sie aus dem Hut zaubern durchstarten.So geht das.

😱🥳😭…. statt hier, angesichts des Niveaus vollkommen sinnloser Wörter, die passenden Emojis. Uebrigens finden Haaland und de Bruyne, saßen gegen Villa 90 Minuten draußen, das Verhaeltnis zu Pep auch schwierig. 🤢 Wo bleibt das Schmierblatt, wenn man es mal braucht

Herrje, täglich wird ein 22 jähriger mit kaum Erstliga Erfahrung zu einem Opfer gemacht! Schon mal an das naheliegende gedacht, dass der Junge kein Bayern Niveau hat? Außerdem wussten sowohl er als auch sein Berater, dass die Konkurrenz groß sein wird, aber ein paar Mio mehr Gehalt als in Granada waren wohl verlockend!

Du hast auch kein Bayern-Niveau…. sorry, du hast gar kein Niveau… Kleinkind! Wie du weißt, wollte Tuchel den Spieler… und jetzt lässt er ihn außen vor… Wie auch immer, wer hat kein Problem mit Tuchel? Richtig: Tuchel Fanboys wie du….

Lies mal deinen Kommentar und finde den Fehler.

Selbst ein Schlaudraff kam damals auf 8 Einsätze. So schlecht kann er gar nicht sein, dass man ihn nicht wenigstens, wenn man mit zwei Toren in Führung liegt, für 15 Minuten bringen kann.

Wenn es richtig sein sollte, dass der Junge links liegen gelassen wird, obwohl er in seiner Heimat für den Wechsel beschimpft wurde, wären die
Leistungen der Mannschaft mehr als nachvollziehbar, weil dies für ein Problem in der Mannschaftsführung sprechen würde. Bei dem Mist, den einige
abliefern, hätte er eine Chance verdient.

Absolut, kann man noch unmotivierter spielen als Sané .

Jeder gute Trainer sieht das er wie scholl frei hinter die spitzen gehört….wechselt den Mal für Müller oder sonst wen einxihr werdet staunen….

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.