FC Bayern News

Spielt er nochmal für Bayern? Hier sieht Bouna Sarr seine Zukunft

Bouna Sarr
Foto: IMAGO

Das Kapitel FC Bayern verlief für Bouna Sarr insgesamt sehr unglücklich. Der Senegalese spielte beim deutschen Rekordmeister nie wirklich eine Rolle und wird die Münchner am Saisonende ablösefrei verlassen. Es gibt bereits eine Tendenz, wohin es den Rechtsverteidiger in der kommenden Saison ziehen könnte.



Wie Foot Mercato aus Frankreich  berichtet, sind mehrere Klubs der französischen Ligue 1 daran interessiert, den Senegalesen ablösefrei im kommenden Sommer zu verpflichten. Auch der 32-jährige selbst könne sich dem Vernehmen nach eine Rückkehr vorstellen. Somit könnte Sarr zur kommenden Saison nach Frankreich zurückkehren. Ob der langzeitverletzte Sarr überhaupt noch einmal für die Münchner zum Einsatz kommen kann, steht bislang noch in Frage.

Als Sarr sich im vergangenen Dezember das Kreuzband riss, rechnete man zunächst damit, dass er in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen könne. Seitdem hat der 32-Jährige jedoch hart an seinem Comeback gearbeitet, um eine schnellstmögliche Genesung zu bewirken. Mittlerweile hat der Rechtsverteidiger sogar das Training mit dem Ball ohne Probleme wieder aufgenommen und könnte bald wieder den regulären Trainingsbetrieb aufnehmen.

Sarr möchte nochmal für die Bayern auflaufen

Demnach sei es das Ziel des 32-Jährigen, vor seinem Abschied aus der bayrischen Landeshauptstadt noch ein bis zwei Spiele zu absolvieren. Ob er jedoch aufgrund der Konkurrenz im Kader noch zum Einsatz kommen wird, ist fraglich. In dieser Saison stand Sarr fünfmal für den deutschen Rekordmeister auf dem Platz, davon einmal über die volle Distanz.

Der Senegalese wechselte 2020 von Olympique Marseille nach München und hatte von Beginn an einen schweren Stand bei den Roten. Lediglich 16 Bundesligaspiele durfte er in dieser Zeit bestreiten, dabei gelang ihm eine Vorlage.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich verstehe es nicht !
Man verpasst schon wieder nach Choupo die Chance den Vertrag zu verlängern 🙈🙈
Man schafft langsam garnichts mehr

Unbedingt verlängern, so eine Treue Seele bekommt man nie wieder, ev bei Salihamelzic nachfragen, wie er die tollkühne Verlängerung beim alte Choupo zustande bringen konnte und natürlich Gehalt verdoppeln, auf geht’s!

Sarr wer ? Der vom Ex Praktikanten ?

Hier sieht Bouna Sarr seine Zukunft

In der Karibik am Strand mit fallenden Fruechten direkt in den Mund?

…und langsamen, genuesslichen Massagen von lokalen Schoenheiten der vom Lachen und Schenkelklopfen geroeteten Koerperpassagen.

Last edited 1 Monat zuvor by Heinz

Bester Mann alles richtig gemacht jedes Jahr 4 Millionen kassiert und sein Leben gechillt hätte ich auch gerne 😎

Angreifen junger Mann, Telefon in die Hand nehmen, Termin zum Probetraining vereinbaren, und los legen – nicht quatschen, einfach machen.
Große Veränderungen beim FC Bayern stehen an, vielleicht sind Sie der langersehnte Heilsbringer, oder darf das auch bezweifelt werden?!🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Ich gebe mein bestes 🥲

Sein Gehalt ist 2,5 Mio Brutto.

16 Bundesligaspiele in 4 Jahren spricht eine klare Sprache das er einer der schlechtesten Transfer war die bis jetzt bei Bayern getätigt haben.

Viel schwächer als der etwas bucklig laufende Boey dürfte er auch nicht sein

Ich verstehe nicht das ihn so viele verspotten. Er scheint ein netter Kerl zu sein, hat sich nie beschwert dass er auf der Bank sitzen muss, wenn er spielen durfte hat er sich immer voll rein gehangen und hat sich im Rekord Tempo vom Kreuzbandriss zurück gekämpft.

Ich würde mich freuen wenn er zum Abschied noch einmal spielen kann.

👏👏👏👏👏👏👏👏👏

absolute Legende!!!…wenn auch etwas anders.. Vermutlich der bekannteste Spieler, der nie BayernNiveau hatte aber am längsten geblieben ist und am meisten verdient hat. Hut ab! Dank auch noch mal Hansi für sein hervorragendes Auge bei der Auswahl von Sarr. Aber ein letztes mal das Bayern Trikot zu tragen…hat er sich irgendwie schon verdient.

Last edited 1 Monat zuvor by RonScoog

Er war immer da, wenn man ihn nicht brauchte.

Was die Herren Davies, Kim u Upa heute abgeliefert haben, hätte Sarr auch geschafft.

Ich hoffe dass er nach seinem Wechsel so richtig aufblüht und zeigt was er wirklich kann. Interessieren tut es mich auf jeden Fall.

Hatte in der Hinrunde schon befürchtet, jetzt zieht er vors Arbeitsgericht. Von arbeiten hat keiner was gesagt…

Wo steht im Bericht was vom Arbeitsgericht?

Wo steht im Kommentar, dass es im “Bericht” stehen würde?

Wieso sollte man es dann erwähnen, wenn es nicht so ist, oder zumindest dann eine Quelle dazu geben und es nicht einfach so zu behaupten.

Man kann davon ausgehen daß sich BS das sicher ganz anders vorgestellt hat. Er hatte kaum
ne Möglichkeit sich einzuspielen bzw sich zu beweisen. Evtl hätte er den einen oder anderen überrascht. Man wird es nie erfahren. In seiner Situation hat er das beste für sich draus gemacht.
Viel Geld für wenig arbeit. Wer hätte das nicht gerne.

Eine Statue vor der Arena würde ihm nur allzu sehr gerecht werden…

Gehässiges, schadenfrohes und dum_mes Gelaber……

Er hat für den FCB gesamt an 33 Spielen aktiv teilgenommen und dabei 3 gelbe Karten und 3 Vorlagen aufzuweisen. Bei geschätzten 4 Mio Gehalt hat ihm in seiner FCB-Zeit jedes Spiel rund eine halbe Mio eingebracht bzw. über 5 Mio pro Vorlage/Karte

Wie gesagt, viel Geld für wenig arbeit. Also alles richtig gemacht. Jeder der sagt daß ihm
das nicht gefallen würde, lügt.

Bestbezahlteste Kurzarbeiter der Welt

Der Mann hat alles richtig gemacht. Er kann ja nichts dafür, dass seine Fähigkeiten seitens des FC Bayern überschätzt wurden. Dem Vernehmen nach hat er sich auch immer gut verhalten. Möge er sein verdientes Geld sinnvoll einsetzen und nicht innerhalb weniger Jahre verprassen.

Leider nie eine Chance bekommen. Er hat jahrelang sehr solide bei Olympique Marseille als Stammspieler in der Abwehr gespielt und war bei der Afrika Meisterschaft mit der beste Verteidiger. Hatte bei uns zwei schwere Verletzungen. Aber den Mist, den Upa manchmal abliefert, hätte Sarr vermutlich nicht gebracht.
Hoffentlich findet er bald wieder zu guter Form und kommt bei einem guten Erstligisten in Frankreich unter.

Den wollte übrigens unbedingt unser Jahrhunderttrainer Hansi Flick haben.

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.