FC Bayern News

Vorzeitiges Bayern-Aus? Tuchel: “Wir ziehen das bis zum Ende durch!”

Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Nach den beiden Liga-Pleiten gegen Dortmund und Heidenheim steht der FC Bayern gewaltig unter Druck. Aktuellen Meldungen zufolge muss vor allem Thomas Tuchel um seinen Job bangen. Dem Vernehmen nach droht dem 50-Jährigen bei einer weiteren Blamage gegen den FC Arsenal heute Abend das sofortige Aus beim deutschen Rekordmeister. Tuchel selbst zeigt sich vor dem Viertelfinal-Hinspiel gegen die Gunners gelassen.



Wie Sky und BILD übereinstimmend berichten, könnte das heutige Champions-League-Duell gegen den FC Arsenal das letzte Spiel von Thomas Tuchel als Cheftrainer des FC Bayern werden. Sollten die Münchner beim Tabellenführer der englischen Premier League unter die Räder geraten und sich ähnlich desaströs präsentieren wie zuletzt gegen Heidenheim und Dortmund, scheint ein Blitz-Aus von Tuchel unausweichlich.

Tuchel selbst blendet diese Meldungen vollkommen aus: “Ich weiß um meine Arbeit und meinen Input. Mein Trainerstab und ich sind die härtesten Kritiker. Wir ziehen das aber bis zum Ende durch und dazu stehe ich”, betonte dieser auf der Pre-Match-PK.

“Ich werde alles für Bayern München geben. Bis zum letzten Spiel”

Während man in der Bundesliga und im DFB-Pokal diese Saison ohne Titel beenden wird, ist die Champions League die letzte Gelegenheit für die Bayern, die verkorkste Spielzeit noch zu retten. An diesem Strohhalm halten sich Tuchel und sein Team derzeit fest: “Die Saison ist noch nicht verloren. Wir stehen verdient in der Kritik. Die Konstanz und der Hunger waren in der Bundesliga nicht, wie wir das von uns erwarten. Jetzt brauchst du die Tagesform. Und die werden wir versuchen, auf unsere Seite zu ziehen. Ich werde alles für Bayern München geben. Bis zum letzten Spiel.”

Laut Tuchel haben die Bayern, trotz der aktuellen Krisenstimmung, weiterhin die Qualität, um den Sprung ins Halbfinale der Königsklasse zu schaffen: “Wir müssen in der Verbissenheit und der Leidensbereitschaft zwei Schippen drauflegen. Wenn wir das tun, sind wir konkurrenzfähig. Dann brauchen wir uns nicht zu verstecken. Wir spielen vor allem in dieser Saison auch gegen uns selber:”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

🙏Bitte nicht ALLES…..

Das ist doch Unsinn! Natürlich kann er was, aber es ist offensichtlich, dass er zu keiner Zeit einen Draht zum Team und deren sogenannter Führungsriege Kimmich / Müller / Neuer / Goretzka / De Ligt etc. aufbauen konnte. Fachlich gesehen ist er möglicherweise kompetent, aber offensichtlich auch schnell frustriert, wenn ihm zugesagtes Spielermaterial dann doch nicht zur Verfügung steht.
Ich fand die Prüfung, ob TT zum FCB überhaupt passt in Fragen der Menschenführung, Spielphilosophie, Kaderzusammenstellung, Mitspracherecht etc. viel zu oberflächlich! daher trifft nicht nur TT schuld an der derzeitigen Situation, auch die handelnden Personen. Mit kommt da HH auch zu gut weg in der Causa Trennung JN und Installation TT. Das waren ja nicht nur OK und HS!
Generell hat er nicht verstanden, dass beim FCB das Mia san Mia auch darin sich begründet, dass man Spieler aus München groß werden lässt. Bei Pavlovic musste er es, bei Stanisic hat er es verhindert, und die ganzen Jungen, die man verliehen hat, sollten zumindest die Kaderpositionen 14 – 20 innehaben. Er wollte immer nur internationale Spieler aus den Vereinen, wo er mal tätig war.
Das hat zu keiner Zeit gut zusammengepasst!

@Stinger

Richtig.
Man kann nicht alles nur bei Brazzo & Oli abladen.
HH trägt da eine gehörige Mitverantwortung.
TT ging davon aus, dass Brazzo & Oli seine Ansprechpartner sinde.
Mit denen hat er den Vertrag gemacht.
Plötzlich wurden die beiden einfach gefeuert.
Wer weiß, ob TT hier überhaupt unterschrieben hätte, wäre er über die bevorstehende Entlassung der beiden informiert gewesen.

TT hat die richtige Einstellung! Das muss sich jetzt nur noch auf die Mannschaft übertragen!
Es wäre völliger Schwachsinn, jetzt noch den Coach zu wechseln.
Davon abgesehen, ob überhaupt jemand so d*** wäre, für einige wenige Spiele einzuspringen.

An den Taten werdet ihr sie erkennen, nicht an den Worten.

TT labert viel. Hört sich für den Laien gut an.
Aber er bringt keinen Ertrag für den FC Bayern.

Dann sind wir ja alle froh, dass Du Experte alles richtig verstehst!

Korrekt..PK s waren in Lüdendscheid auch stets das beste was er konnte am Ende

Und was wenn sie doch noch den CL Pott holen? Dann war das nur Geschwätz von dir… 😜

Klar, derzeit unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

…d*** wirst du aus der Wäsche schauen wenn unsere nächste Saison in der Euroleague antreten….
CL-Finale dahoam 🎉

Last edited 1 Monat zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

@KHR

Sollten wir tatsächlich noch in der EL landen, dann wäre das halt so.
Auch das würden wir überleben.
Gab es ja schon einmal, wenn es auch schon ne Weile her ist (ich glaube, das war in der Saison 2007/08).

TT ist nicht der Hauptschuldige dieser Entwicklung.

Wir verbrennen seit Ancelotti einen Trainer nach dem anderen und geben keinem mehr Zeit, etwas aufzubauen.
Bei der ersten Delle wird er gefeuert.
Das erging CA so. Dann NK. Dann JN.
Man hat dem kurzfristigen Erfolg jede mittel-bis langfristige Strategie geopfert und so den nötigen Umbruch verhindert.
Man hat den Sterbeprozess sozusagen künstlich verlängert.

Und jetzt stehen wir vor den Trümmern dieses kurzfristigen Handelns.

Wir werden die CL-Quali für die kommende Saison schaffen. Davon bin ich fest überzeugt.

Und vielleicht sieht man den FCB in dieser Saison sogar im CL-Halbfinale.
Völlig ausschließen tue ich das nicht.

Sag mal, was hast du dir denn heute morgen in den Kaffee gekippt?

Die cl Quali ist ein muss in diesem Jahr. Nächstes Jahr ist das Endspiel in München. Im Verein werden alle Kräfte angestrengt dieses zu erreichen.

Wenn wir dieses Ziel vorzeitig durch falsche Entscheidungen selber vergeigen – wie zum Beispiel durch einen unterlassenen Trainerwechsel – dann gibt es Spieler die nächstes Jahr nicht mehr bei Bayern spielen und zwar die Leistungsträger. Harry Kane, musiala etc. könnten auch mal wackeln. Ohne cl gibt’s extrem unzufriedene Spieler.

Und dann heißt es erstmal iwi den Haufen zusammenzuhalten statt einen koordinierten Umbruch auf höherem Niveau.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Unzufriedene Spieler haben wir doch jetzt schon.
Und zu glauben, mit einem kurzfristigen Trainerwechsel 6 Spieltage vor Schluss könnte man noch was großartig verändern, das ist illusorisch.
Das wäre Panik im Quadrat. Noch panischer, als wir in der Trainerfrage sowieso schon seit Jahren agieren.

Wir werden die CL-Quali für kommende Saison erreichen– mit Tuchel.

Dass wir kommende Saison das CL-Finale zuhause erreichen, dafür fehlt mir im Moment die Fantasie.
Da müssten die Transfers im Sommer absolut top sein und wirklich umgehend einschlagen.
Eine Garantie gibt es dafür nicht.
Und auch keine Garantie, dass es mit Tuchels Nachfolger nächste Saison besser laufen wird.

Man sollte nicht wieder nur kurzfristig denken, von wegen Finale zuhause 2025.
Wenn wir das nicht erreichen, dann ist das auch kein Beinbruch.

Wichtiger ist ein solider Neuaufbau in den nächsten 2 bis 3 Spielzeíten.

Johannes. Die Spieler beim fc Bayern steigen immer erst dann aufs Dach wenn man die cl vergeigt hat. So verwöhnt sind die schon.

In der Kabine knallt es sobald man gemerkt hat, dass man gegen Arsenal nicht mehr mithalten kann. Und dann gibt’s die Vorwürfe unter den Spielern und am Trainer.

Die halten sich momentan alle zurück weil in der cl noch was zu holen ist.

Eberl hat schon am Sonntag alle drauf eingeschwört, dass man eigentlich erstmal nur die Bundesliga retten müsste und cl keine Dringlichkeit hat. Wird nicht zu den Spielern durchgedrungen sein, heute sind alle maximal angespannt.

Gegen Heidenheim hat man noch gedacht, lieber die 3 Punkte herschenken als sich kurz vor Arsenal ein Wehwehchen zu holen. War in den Köpfen der Spieler nicht wichtig ob man am Ende 2. oder Dritter wird. Aber die Truppe könnte bei richtig Unruhe innerhalb der Kabine (momentan ist es ja nur das Umfeld) auch in der Bundesliga gegen Köln vergeigen. Und dann ist die Hölle im Umfeld erst richtig los.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Sollte es die Spieler erst nach der Partie heute gegen Arsenal überraschen, dass sie nicht mehr mithalten können, dann wären sie aber schon ne ganze Weile sehr realtitätsfern.
Aus den vielen dürftigen Auftritten in dieser Saison– auch in der CL-Gruppenphase und im Hinspiel des Achtelfinals bei Lazio– müsste dem einen oder anderen Kicker doch mittlerweile schon gedämmert sein, dass es für ganz vorne wohl nicht mehr reicht.

Bei allen aktuellen Defiziten sehe ich nicht ganz so schwarz.
Die CL-Quali für kommende Saison werden wir auch mit TT erreichen.

Und vielleicht gelingt sogar ein kleines Wunder in den beiden Spielen gegen Arsenal.
Die haben sich gegen Porto im Achtelfinale extrem schwer getan.
Jetzt ist der FC Porto sicherlich keine schlechte Mannschaft. Aber auch nicht unbedingt die Creme de la Creme des europäischen Fußballs.
Was Porto konnte, das sollten wir auch können– mit dem dann hoffentlich besseren Ende für uns.

Aber so funktionieren Leistungssportler. Die blenden alles aus und merken erst dass die herdplatte heiß ist, wenn sie sich verbrannt haben. Bis dahin denken sie sie können übers Wasser laufen…

Die reden sich auch 100% ein dass sie Heidenheim verkackt haben, weil sie sich für Arsenal geschont haben. Jetzt wird auf cl-Effekt gehofft.

Erst nach dem Spiel heute wird sich zeigen was beim fc Bayern wirklich los ist und einige Masken werden fallen wenn sie es heute vergeigen. Also mit nem 0:3 vom Platz schleichen.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Ich denke, ich weiß, was du meinst.
Die Analogie zur Herdplatte ist wohl treffend.

Vielleicht hilft ein Kalenderspruch mener seligen Großmutter:
— “Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten”–

Ist vielleicht ein guter Wahlspruch für Heute Abend.

Kurz gesagt: heute sehe ich die deutlich größere Explosionsgefahr aus Sicht der Spieler und zum Verhältnis zu Tuchel als am Samstag gegen Heidenheim.

Und Arsenal ist denen eigentlich in jedem Punkt überlegen, außer vllt im Mittelstürmer, obwohl die ja vorzüglich ihren fehlenden Mittelstürmer mannschaftlich ausgleichen. Und im Tor ist neuer mal wieder aus ner Verletzung zurück. Wieder mal einzelne individuelle Klasse bringt Bayern auf dem Platz, aber keine Mannschaft und keine Spielidee. Und das Mannschaftliche sowie das spielkonzept schlagen heute Kane+neuer. Wieder mal

Heute wird man sich fragen was hat Tuchel das ganze Jahr über überhaupt gemacht? So guckt man ganz neidvoll auf artetas Arbeit.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Arteta ist aber auch schon das fünfte Jahr da.
Da ist es nicht fair, diese Messlatte an TT anzulegen, der gerade mal ein Jahr da ist.

Jo aber in dem einen Jahr hat Tuchel so viel gekostet wie 3 arteta Jahre.

Man kann sich mit einem 12 mio Trainer keine 3 Jahre Europa League Niveau leisten. Aber auf das steuert es zu bzw die Gefahr dazu besteht aktuell, ne abwärtsspirale ist nicht auszuschließen.

Nicht mal die Engländer mit den ganz großen Investoren und mehr Fernsehgeld kalkulieren so.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Das stimmt.
Im Gehaltsgefüge ist uns da in den letzten Jahren einiges aus dem Ruder gelaufen, sodass die CL-Quali eigentlich eine Notwendigkeit ist.
ME will das Gehaltsgefüge ja wieder etwas normalisieren. Wir wollen hoffen, dass ihm das gelingt.

P.s auch wenn du die abwärtsspirale die Bayern Millionen von Euros kosten werden würde, bisher ausschließt, Johannes. So glaube ich wird deine Zuversicht schnell schwinden wenn Bayern heute nach ner klatsche in London vom Platz schleicht.

Bayern ist nun mal finanziell abhängiger vom sportlichen Erfolg als die investorengestützten Klubs aus England oder Paris. Das festgeldkonto schmilzt direkt um die Hälfte sollte man mit einem Jahr Europa League überbrücken müssen und das cl Finale in München vom Sofa aus angucken müssen.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Über die 2. Halbzeit in Heidenheim bin ich noch heute erschrocken! So darf ein FCB NICHT AUFTRETEN! Auch nicht, wenn ein CL-Vierte3lfinale ansteht.

Ein Muss ist überhaupt Nix… das ist immer noch nur Fußball, wo alles passieren kann.

Trotzdem schaffen die Bayern natürlich die CL Quali. Sie werden schon mindestens 4. werden. Und falls tatsächlich nicht, ja, dann ist es halt so.

Stirbt keiner… das Leben geht weiter. 😜

Welche Delle hatte denn JN ? War in 3 Wettbewerben noch dabei .
Zu seiner Zeit waren die Spiele noch besser . Konnte nur mit den ganzen Schickimicki nichts anfangen . Junge Spieler einzusetzen und aufzubauen scheint bei Bayern nicht mehr in Mode zu sein

@Lutz…

Auch unter JN waren beide Rückrunden schlecht.
Und in seiner zweiten Saison hat er 10 Punkte Vorsprung auf den BVB verspielt.
Das war seine Delle.

Welche Delle hat JN? Vielleicht das peinliche Pokal-Aus, vielleicht das CL Aus gegen Villareal, vielleicht das er 9 Punkte auf Dortmund verspielt hat. Die Spiele waren nicht besser.

Die Cl Quali bekommen sie sicher noch hin, schonmal auf die Tabelle geschaut?
Und vom Finale dahoam darfst du gerne träumen, mehr leider auch nicht!

Ich kenne die Tabelle, hab “nur” die Befürchtung, dass Tuchel’s Mission noch nicht beendet ist….
Was der so starttelfmäßig raushaut haben wir ja schon mehrfach erlebt.

Achja, NATÜRLICH greifen “wir” nächstes Jahr dann das Finale dahoam an, da bin ich mir ganz sicher!
Das Ende von Tuchel wird DIE (vollendete) BEFREIUNG sein/auslösen!

Könnte verdammt eng werden. Noch zweimal Heidenheim, und das wars.

Weg mit dem sofort

Wenn er rausfliegt, dann bitte nur und ausschließlich Magath holen. Ich möchte mal sehen wie sie dann beim Treppenlauf im Olympiastadion erst mal hart ko… Was es heißt sich mal wieder so wie jeder Spieler von Heidenheim anstrengen zu müssen 🙂

Sehr gerne, vielleicht fällt den Jungs dann zwischendurch mal ein wieviel ein Großteil ihrer Fans hart malochen, für ein Minimum dessen, was die sogenannten Stars so einstreichen.

….nach dem Motto : Kopf frei kriegen von dem Tuchel-Gewäsch

Und Du gleich mit!

Ich bin nicht der schlechteste Trainer seit 30 Jahren beim FCB 😉

Aber als Hirn und Anstand verteilt worden sind, haste wohl geschwänzt…

Da Eberl ja mit keinem anderen Trainer spricht, wird Thomas Tuchel ganz sicher bleiben.

Vielleicht sogar in der nächsten Saison.

🙄😬🤕⛔

Schade, weil es auf Kosten des sportlichen Erfolgs geht! Und das ist doch das Ziel und alle beim FCB sind es den Fans schuldig, alles dafür zu tun.

🫵Korrekt! 🤝

Hätte die Mannschaft die gleiche Einstellung, wie Thomas Tuchel, dann würde man sportlich weitaus besser da stehen.

@Soleman

So schauts aus!

….so schaut es nicht aus!!!

Tuchel hat es eben nicht geschafft, dass er und die Mannschaft EINE EINHEIT bilden, die Mannschaft identifiziert sich NICHT mit ihm und das blockiert!
Das ganze Gerede von Tuchel und seiner ach so tollen Einstellung soll ausschließlich der Außendarstellung dienen nach dem Motto : Ich hab eine weiße Weste und bin für den Scherbenhaufen, den ich hinterlasse nicht zuständig.!….BALD BIN ICH SUPERTRAINER WIEDER ZU HABEN, haut raus euer Interesse liebe Top Clubs.

Richtig. TT ist und bleibt ein Einzelgänger. Das müsste – wer seine Karriere verfolgt hat – jetzt auch der letzte durchschaut haben.

Falsch!
Identifizieren müssen sich die Spieler mit dem Verein – nicht mit dem Trainer!
Sie müssen tun was ihnen der Trainer anschafft – das ist sein Job.
Dass die Spieler derzeit nicht das tun was der Trainer sagt, hat auch damit zu tun, dass sich zu viele halt sicher sind, dass ihnen schon nichts passiert – die einen aus der Historie heraus und die anderen weil sie glauben, die Haare schön zu haben reicht für Bayern.
Wie es da mit der wahren Identifikation mit dem Verein steht, kann jeder selber für sich beurteilen.

Das stimmt. Wenn ich mich nicht irre.
Heute abend werden wir sehen , was mit FCB los ist .

Tja heute Abend werden wir sehen wo die Mannschaft steht…

De Zerbi, Nagelsmann und Rangnick haben übereinstimmend erklärt, dass niemand
vom FCB bisher mit ihnen gesprochen hat!

Entweder sie sagen nicht die Wahrheit oder der FCB will keinen von Ihnen oder Max Eberl
produziert nur heiße Luft.

Kann jemand das erklären?

….hoffentlich sind unsere Leute bereits ganz nah einem potentiellen Kandidaten dran (….gerne Arne Slot, der hat Bock und fühlte sich bereits geehrt) und stellen die anderen Kandidaten nur in’s Schaufenster.

Ja, hoffentlich!

Aber vielleicht gewinnen wir ja die CL und Tuchel bleibt?

Eberl sagt ja, dass es nicht am Trainer liegt!

Soweit reicht meine Fantasie nicht.
Heute gibt es auf die Mütze – LEIDER – (… es sei denn ein PERETZ darf starten und hält die Null🤷🏻‍♂️).
Das wird unter Tuchel aber nicht passieren, sodaß ich auf ein Resultat hoffe, welches wir im.Rückspiel OHNE TUCHEL noch drehen können.

Ich lach mich kaputt. Heute gegen Arsenal kriegen sie den a.rsch voll. Sicher wie Amen in der Kirche.

Die müssen jetzt alle Kräfte für die Bundesliga bündeln. Da sind noch 6 spiele und die cl quali bei einer weiteren Niederlage wird in Gefahr geraten. Die müssen erstmal ihre Negativserie von vermutlich 3 Niederlagen in Serie stoppen. Und ab heute Abend wird’s noch viel unruhiger, wenn es nicht sogar zum Knall kommt. Wenn die cl wegfällt, wird sich zeigen wie viele Spieler noch hinter Tuchel stehen. Ich sage es dir: nur noch vereinzelte werden es sein. In der Kabine wird es knallen. Mal gespannt von wem Sane diesmal eine ohrfeige kassiert…

Man wird wieder vor der Frage stehen: mit Tuchel weiter durchwürgen und auf einen turnaround gegen leichtere Gegner hoffen? Wobei es ja schon nicht mal mehr gegen Heidenheim klappt! Bochum, Saarbrücken…. Bayerns blamagegefahr ist so groß wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Also bis heute Abend 😆

“Wir ziehen das aber bis zum Ende durch.” kann von Seiten Tuchels durchaus als Drohung verstanden werden… 😉

Also, ich befürchte es.

Der größte Fehler war es sich von Nagelsmann zu der Zeit zu trennen. Das hat fast keiner verstanden. Im Grunde wurde es danach nur schlechter. Kontinuität und Neuaufbau gehört jetzt rein und TT hat nie zu unserem Verein gepasst. Ein völliger Schnellschuss nur weil TT gerade frei war…warum wohl. Holt Nagelsmann zurück und gebt ihm Zeit.

….so wie es damals ja auch geplant war!
IRRE was daraus wurde….

Hoffentlich hat Nagelsman so viel Moral und geht nicht noch Mal zu den Bayern .
Denken auch das sie sich menschlich alles erlauben können .

Warum nicht Kuntz?

Was soll man dazu sagen ?! Und warum ist eigentlich immer der Trainer schuld daran ?! Ich glaube das nur ein radikaler Umbruch noch helfen kann zum Ende der Saison. Wenn die Bayern die Champions League gewinnen sollten heißt es wieder warum lässt man so einen tollen Trainer gehen

Ich glaube, dass in der CL Tuchel durchaus Impulse setzen kann, die ein Weiterkommen realistisch erscheinen lassen. Er kennt zudem Arsenal aus dem FF. Für heute Abend bin ich durchaus optimistisch.

Für die Bundesliga sieht es indes so aus, als ob Tuchel versäumt hat, in mühevoller Kleinarbeit die Abläufe einzustudieren, die andere Teams (insbesondere Stuttgart und Leverkusen, inzwischen aber auch Augsburg) haben und die so wichtig wären, die legendären Arbeitssiege einzufahren. Dafür ist er ofefnbar nicht der Typ und er hatte leider keinen van Gaal und keinen Guardiola, die vor ihm am Ruder waren. Die Mannschaft hat das Flicksche Pressing gelernt und das wurde ihr abgewöhnt. Sie kann weder Ballbesitz noch tiefe Verteidigung. das ist das Problem.

Wenn man das so liest, fuer was der Trainer ” menschlich” verantwortlich gemacht wird, kann man sich nur wundern. Der Trainer uebernimmt keinen Kindergarten, auch wenn einige da noch hingehören, und er ist kein Kindergärtner. Der Trainer macht ein Angebot, das entweder angenommen wird oder nicht. Die Meinung, der muss die Leute bespassen, unterhalten, bei Laune halten, gluecklich machen, alle 25 natuerlich, ist dem gruenen Zeitgeist mit einer sehr speziellen Sicht auf die Vorgesetzten und ihre Mitarbeiter geschuldet. Dass ein Trainer Alle bei Laune halten kann, ist per se unmoeglich. Dass er die verärgert, die fuer sportlich nicht zureuchend haelt, auch. Die Spieler von City oder Real werden nicht durch die gute Laune von Pep oder Carlo motiviert. Die Trainer verfolgen einen sportlichen Auftrag des Vereins und heisst es, mitmachen oder draußen sitzen/bleiben. Ueber das “Verhaeltnis” von Trainer zu den zeitweise fuer den Verein tätigen, erwachsenen, Profikickern kann man sich nur noch wundern. Im uebrigen duerfte Tuchel keineswegs die ganze Mannschaft gegen sich haben, wie man bei einigen Spielern sehr deutlich hoert. Es ist eine kleine, sehr spezielle, aber maechtige Gruppe, die Nagi hinterhertrauerte und Tuchel von Beginn an ablehnte und entsprechend agierte. Tatsaechlich war die Sache von Beginn an, spaetestens mit der Entlassung von Kahn und Brazzo, fuer Tuchel aussichtslos. So wie bei etlichen Trainern zuvor auch. Interessant auch die verdächtig schnellen Tiraden von Sky und Bild gegen Tuchel. Da würde ueber Bande gearbeitet. Wenn der Patriarch es weiter zulässt oder sogar foerdert, dass eine Gruppe von Ego – Stinkstiefeln zusammen mit den medialen Schmierfinken gegen den Trainer opponieren, falls er ihnen sportlich “zu nahe treten sollte” , lassen einige “Erfolgsvereine” gruessen, zu Recht. Das hat weder mit Profifussball, noch mit Erfolg zu tun. Das ist ein Schmierentheater uebelster Sorte.

So ist es, volle Zustimmung

Klingt wie eine Drohung 😂😂

Natürlich zieht er das durch. Nur so gibt‘s die Abfindung. Falls wir durch Glück in Führung liegen kann er als Korrektiv immer noch Upamecano einwechseln.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.