FC Bayern News

Eberl gibt Vollgas: Nagelsmann ist neuer Top-Favorit für den Trainerjob beim FC Bayern!

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Wer wird neuer Cheftrainer beim FC Bayern im Sommer? Diese Frage beschäftigt ganz Fußball-Deutschland und vor allem die Verantwortlichen in München. Aktuellen Meldungen zufolge hat der FCB einen neuen Top-Favoriten für die Nachfolge von Thomas Tuchel.



Es ist bereits Mitte April und die Trainersuche beim FC Bayern schien zuletzt ins Stocken zu geraten. Nachdem bekannt wurde, dass Wunschkandidat Xabi Alonso im Sommer nicht zur Verfügung steht, mussten sich die Bayern-Bosse erst einmal neu sortieren.

Wie BILD-Fußballchef Christian Falk und dessen Kollege Tobi Altschäffl im Podcast Bayern Insider berichten, sind die Münchner nun einen Schritt weiter gekommen und haben sich auf einen neuen Top-Kandidaten festgelegt – Julian Nagelsmann!

Eberl will Nagelsmann zurückholen

Nach der Alonso-“Absage” ist Nagelsmann auf der Trainerliste der Münchner ganz weit nach oben gerückt. Laut Falk und Altschäffl soll dieser derzeit auf Rang 1 stehen, vor Ralf Rangnick und Roberto de Zerbi.

Vor allem Sportvorstand Eberl ist ein großer Befürworter von einer Rückholaktion. Eine finale Entscheidung ist allerdings nicht gefallen, da es durchaus auch die eine oder andere kritische Stimmen in Hinblick auf ein Nagelsmann-Comeback an der Säbener Straße gibt.

Machen die Bayern jetzt Ernst?

Interessant ist: Eberl treibt die Comeback-Pläne dennoch voran. Demnach werden gewisse Szenarien durchgespielt. Es geht unter anderem, um die Frage, wie die Kaderplanung ablaufen würde, während Nagelsmann bei der Fußball-Nationalmannschaft mit dem DFB-Team im Einsatz ist.

Eine Idee: Man schließt die Planungen vor dem Turnier ab, weiß, was der Trainer will, und dann liegt es an Eberl und Freund, das umzusetzen. Somit könnte sich Nagelsmann voll auf die Heim-EM konzentrieren.

Der 36-Jährige selbst hat kürzlich betont, dass er gerne vor der EURO 2024 seine sportliche Zukunft klären würde. Neben den Bayern buhlt auch der DFB um Nagelsmann. Zudem soll es auch konkrete Interessenten aus dem Ausland geben.

Auch wenn Nagelsmann sich zuletzt sehr zurückhaltend gezeigt hat in Sachen Bayern-Rückkehr, kann sich dieser, knapp 1,5 Jahre nach seinem Aus beim FCB, ein Comeback heim deutschen Rekordmeister durchaus vorstellen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
192 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Warum soll es diesmal besser werden?

Weil es das letzte mal schon gut war. Hä ist doch logisch.

War es ja nicht

Irgendwie schon!
Da waren teils brilliante Lösungsansätze dabei. Der hatte nicht eine “fixe Spielidee” die er den Spielern eingeprügelt hat – sondern der hat sich an dem orientiert, was sein Spielermaterial ehrgibt. Und er hat sich extrem um einen jeweils taktischen Plan gegen die Top-Gegner gekümmert.

Das ist nicht bei jedem Trainer so.

Das Thema mit sein asymetischer 4er-Kette, die in der Vorwärtsbewegung zu 3er-Kette wurde, war extrem auf Davies Fähigkeiten zugeschnitten. So eine Ausrichtung kannst nirgends “planen”. Das get nur, wenn du exakt den Spielertypen wie DAvies als AV hast.

Oder gegen PSG mit 3 IV (einer davon Stanisic!)… war hervorragend.

Ich denke, Nagelsmann ist drüber hestolpert, dass seine MAnnschaft in der Bundesliga oft zu ungestüm agiert hat, und hinten zu offen stand. Wobei ich den Beweggrund allerdings verstehen konnte. Viele Gegner feiern ein Unentschieden oder sogar eine Knappe Niederlage. Für Bayern München zählt nur der Sieg.
Es ist in sich logisch, dass man hinten Chancen zulässt, wenn man bei fortschreitender Spieldauer den Sieg erzwingen will – und sich dien Defensivspieler am Offensivspiel beteiligen.

Ich denke Nagelsmann kommt irgendwann zurück. Ich hätte ihn nie entlassen.
Im Moment bion ich mir nicht schlüssig, obs nicht zu früh ist.

Definitiv nicht!
Warum haben die Spieler dann so schlecht unter ihm gespielt?
Pep hat auch eine fixe Spielidee, ist relativ erfolgreich.

So schlecht? Speziell in der CL war das grandios!
Das Problem ist halt, dass es nicht reicht, gegen PSG, Inter, Barca den Gegner zu VERNICHTEN, wenn du dann halt dann zwischendurch gegen Augsburg, Köln oder Mainz Punkte liegen lässt.

Ich denke, wenn man das alles “sachlich” sieht, kann man nicht sagen, dass Nagelsmann das schlecht gemacht hat.

Man wusste, dass er noch ein junger Trainer war. Dass ihm in manchen Situationen die Erfahrung und vielleicht auch die Akzeptanz ducrh die Superstars gefehlt haben könnte.
Aber der lernt dazu.

2 Spieletr sollten nicht der Amßstab sein – aber wie er in den letzten beiden Länderspielen die Nationalmannschaft umgekrempelt hat – und welche Personalentscheidungen er getroffen hat… Respekt!!

CL war grandios? Was war nochmal gegen Villareal??
Nagelsmann hat nicht alles schlecht gemacht, aber doch einiges.
Und was hat Nagelsmann vorher gemacht mit der N11?

Das war nicht in der Saison, in der er entlassen wurde.
Rausgeorwen wurde er nach 8 Sigen (!!) in 8 Spielen der vergangenen CL Saison. Darunter 2 mal Barca, 22 mal Inter, 2 mal PSG.

Ich weiß.
Trotzdem hat er in der ersten Saison gegen Villareal verloren, was niemals passieren darf.

Es darf auch niemals der Fall sein, dass man gegen Saarbrücken verliert.

Oder gegen Verstenbergsreuth oder Kiel u.s.w. Also was soll das? Jeder Trainer hat schon mal gegen einen vermeintlich Kleinen verloren. Immer diese Hetzer

Klopp gestern. Muss echt ein richtig schlechter sein dieser Klopp. Einfach nur billige hetze ohne Inhalt

Oder in Bestbesetzung 5:0 in Gladbach 😉

Tuchel wurde in der aktuellen Saison auch nicht rausgeworfen, weil er aktuell im 1/2 der CL mit guten Chancen auf den HF Einzug steht, sondern wg den schlechten Leistungen in der Bundesliga.

Genauso war es bei Nagelsmann: der wurde nicht aufgrund seiner CL Leistungen 22/23 gefeuert, sondern weil er 9 Punkte Vorsprung vor der Winterpause bis März in einen Punkt Rückstand verspielt hat!

Zudem hatte auch Nagelsmann Probleme mit dem Kader und dem Kadermanagement, genauso wie aktuell Tuchel.

Beide Fälle sind absolut miteinander vergleichbar – und jetzt soll JN wieder zurück kommen.

Habe Zweifel daran, dass es diesmal unterm Strich besser wird als beim letzten mal.

Nein die Fälle sind m.. M. nicht vergleichbar. Man hat Nagelsmann wegen der Tatsache entlassen weil man unbedingt Tuchel haben wollte. Nagelsmann überzeugt mich mehr als De Zerbi.

Und wie überzeugt dich Nagelsmann mehr?

Blödsinn! Hätte er nicht 10 Punkte auf Dortmund eingebüßt und wäre die Mannschaft nicht in einem desolaten Zustand gewesen, hätte man ihn nicht entlassen, weil Tuchel frei war!

Deine Sozialisation wünscht man keinem Kind. Jeder Kommentar beginnt mit “Schwachsinn”, “Blödsinn” oder einer wirren Zusammensetzung aus exaltiertem Verbaldurchfall. Das muss man erstmal schaffen. Chapeau😂😂😂

Es wäre ein Risiko. Ich denke auch nicht, dass jetzt der richtige Zeitpunkt wäre. Hab ich auch vorher schon geschrieben.
Bei ihm scheiden sich die Geister. Ich hätte ihn vergangene Sasion nicht entlassen. Zumindest nicht zu dem Zeitpunkt, zu dem mans gemacht hat.

Trotzdem gab es natürlich Gründe. In der Champions League hat man eigentlich nen guten Job gemacht. Ich kann user wie den anderen kollegen immer nicht erns nehmen, wenn sie einen Trainer danach beurteilen, weil er in der CL-KO-Phase “NUR” gegen Villareal ausgescheiden ist. Das ist grenzdebil..

Jedes spanische Team, das sich gfür die CL qualifiziert, ist ein TOP-Team. Auch wenns nicht Real heisst. Natürlich sollte amn da weiter kommen – aber das ist kein Selbstläufer.

Guardiola ist jedes Jahr gegen ein spanische Team ausgeschieden. 2013/14 kam man im Halbfinale gegen Real mit insgesamt 0:5 unter die Räder.
Ein Jahr später, 2014/15 war im Halbfinale gegen Barca Schluss. Da war die Messe nach der 0:3 Niederlage im Hinspiel schon gelesen. Nachdem man bereits im Viertelfinahinspiel gegen Porto 1:3 verloren hatte.
2015/16 war dann im HF gegen Atletico Schluss, nachdem man im Viertelfinale gegen Benifica auch nur knapp (1:0 und 2:2) weitergekommen ist.

Man sollte nicht so tun, als wäre unter Guardiola alles Top gewesen. Der hat eine phantastische Mannschaft übernommen und Lewandowski dazu gekriegt. Die Bundesliga hat man mit ihm DOMINIERT. In der CL hats manchmal massiv gerumpelt mit ihm.

Das ist nicht grenzdebil, dass ist ein Fakt

Fällt dir denn noch was anderes ein, als immer nur auf dieses eine spiel einzugehen? Auf die ganzen Argumente pro Nagelsmann gehst du kein bisschen ein

Ich war gegen Villareal im Stadion und habe schon vorm Anpfiff mit Blick auf die Aufstellung (3-2-4-1)gesagt das JN sich verpokert. Weiter ging es dann das er 1:1 gewechselt hat und nicht defensiv weil der Gegner offensiv gewechselt hat. Ich habe damals klar gesagt das JN Bayern nicht versteht. Wir sind keine Brause bzw. Software Sport Dienststelle wo du mit “all in or nothing” Fußball Top Manager verzücken kannst und damit noch im Falle einer Niederlage Marketing machen kannst. Wir sind Bayern München Deutscher Fußball Rekordmeister wir wollen immer weiter und immer mehr. Und dazu gehört nunmal auch mal wie gegen Villareal leider nicht passiert ein 1:0 mit in die Verlängerung zu nehmen im heimischen Stadion und damit das klappt vielleicht davor auch mal defensiv Wechseln auch wenns unpopulär ist. Jeder hat damals gesehen das Villareal am drücker ist. Das 1:1 war beileibe kein Zufalls Treffer. Und das Chukwueze ein schneller Spieler ist sollte ein FCB Coach auf diesem Niveau Wissen. Überhaupt war JN Fußball zu vergleichen mit einer Ketchup Flasche entweder es kommt nix raus oder alles auf einmal. Das ist aber nicht Bayern München hier zählt letztendlich nicht das wie sondern nur das reine Ergebnis. In der Bayern Welt ist ein 1:0 oder 7:0 nur ein gewonnenes 3 Punkte Spiel vor dem nächsten Spiel. Sollte JN in der Lage sein seinen Fußball der schön anzusehen ist mehr aufs Ergebnis auszurichten und auch mal einen Blick auf die Defensive werfen könnte es vielleicht im zweiten Anlauf klappen.

Ist Klopp deiner Meinung nach auch ein schlechter Trainer? Hat gestern zu Hause 0:3 gegen Bergamo verloren. Was ist das für eine Logik? Immer über dieses eine Spiel zu sprechen und die ganzen Klasse spiele zu ignorieren? Barcelona zwei mal auseinander genommen. Inter war später im Finale und war gegen uns zweimal chancenlos. Das ist einfach zu billig immer über dieses eine Spiel zu reden

Was laberst du schon wieder? Klopp hat seine Klasse über Jahre nachgewiesen und alle möglichen Titel mit Dortmund und Liverpool gewonnen! Lächerlich diese peinlichen Vergleiche von Nagelsmann mit gestandenen und erfolgreichen Trainern wie Heynckes, Lattek, Hitzfeld, ancelotti oder Tuchel!

Boa bist du ein unsympath. Du bist nicht in der Lage auch nur einmal ohne Sarkasmus, beschimpfungen oder beleidigungen zu schreiben. Das werden dir vermutlich schon häufiger in deinem Leben Leute gesagt haben, aber an deiner aggressiven Art solltest du arbeiten. Da gibt es Spezialisten, nur als nett gemeinter Rat

Ist es nicht, nur mal so

Besonders grandios im Viertelfinale gegen villareal, wo der gegnerische Trainer ihm die Grenzen aufgezeigt hat 😂 arbeitest du für Nagelsmann für diese Gefälligkeitskommentare?

Der Oberhetzer Pit

Hast du Kind auch was zum Thema beizutragen!?

Der Erklärbär, der uns das Leben erklärt😂😂😂

Er hat komplett recht mit dem was er schreibt

Lächerlich was er schreibt!

Brilliante Lösungsansätze 😂😂😂

Ich finde auch das man gerade in der Champions League teilweise atemberaubenden Fussball gezeigt hat. Eigentlich mit nur einer Ausnahme im Hinspiel gegen Villareal.
In der Liga hatte man leider zwei Probleme.
1. Die Konterabsicherung hat nicht gut funktioniert. Thema restverteidigung. Da muss er vielleicht draus gelernt haben und nicht immer komplett ins Risiko gehen
2. Fehlte gerade gegen tief stehende Gegner schlicht und einfach ein richtiger 9er. Da waren teilweise 0 Tore bei 30 Schüssen dabei. Weil ein Zielspieler gefehlt hat der mal konsequent abgeschlossen hat. Nagelsmann hat übrigens anfangs den Wunsch geäußert so einen Spieler zu verpflichten, das wird hier immer (absichtlich? ) ignoriert. Erst als Salihamidzic erklärt hat das es keine Stürmer mehr gibt ( seine Nachfolger haben dann doch noch Kane gefunden und z.b Leverkusen boniface) hat er das akzeptiert und gesagt das es dann eben eine flexiblere strafraumbesetzung geben soll in der mal mane mal Müller mal Sane mal Gnabry vorne in die gefährliche Zone stoßen sollten. Hat nicht geklappt, weil eben keiner von ihnen mal einen Ball festmachen konnte und bis auf Gnabry auch keiner der genannten abgezockt genug ist vorm Tor. Auch daraus wird er gelernt haben. Gegen tief stehende Gegner brauchst Du einfach einen richtigen Stürmer. Jetzt hätte Nagelsmann eine richtige 9 vorne und bekäme auch wahrscheinlich noch einen richtigen 6er als Konterabsicherung und nicht einen möchtegern der meint seine Hauptaufgabe es ist schippbälle zu spielen

Wenn man Trainern immer 4-5 jährige Entwicklungszeiträume in Aussicht stellt und sie dann grds. nach 10-12 Monaten wieder entlässt kann ja auch sportlich nichts aufgebaut werden und entstehen… Wir werden etwas mehr Geduld haben müssen. In Leverkusen zahlt sich das gerade aus!

Dann kann man Tuchel ja auch die Zeit geben. Leverkusen ist ein komplett anderes Umfeld als Bayern.

Richtig, man müsste grds. jedem Trainer entsprechende Zeit einräumen, die bekommt man bei uns aber nicht. Dafür entlassen wir dann lieber einen nach dem anderen und wundern uns, warum das nicht klappt. Ein negativer Kreislauf, den man mal durchbrechen müsste. Oder aber man macht munter weiter so….

Wenn ein Trainer bei uns mal 2-3 schlechte Spiele in Folge hat, fordern direkt viele “Fans” und die Medien den Rausschmiss und das der Trainer nichts kann.
Zeit ist leider nicht so da.

Bei Nagelsmann hat das vor einem Jahr fast niemand gefordert. Allenfalls die die grundsätzlich hetzen der Hetze wegen. Es gibt auch einfach leute die finden alles und jeden schlecht

Das bedeutet also, Nagelsmann Farben gerne 3-4 Jahre pfuschen weil dann ja im 5. Jahr alles besser wird? Und wo zeigt Leverkusen Geduld? Alonso hat vom 1. Tag an funktioniert und nicht 3- 4 Jahre gebraucht.

Alonso ist im zweiten Jahr in Leverkusen durchgestartet. Nagelsmann hat man im ersten Jahr, als er noch in allen Wettbewerben vertreten war, rausgeworfen. Da war noch kein Kane da und der Kader wies die allseits bekannten und immer noch nicht abschließend geschlossenen Baustellen auf. Insofern kann man einen Nagelsmann auch noch nicht abschließend bewerten. Wenn Du also aber eine realistische und bessere Alternative hast, raus damit. Mir wäre auch Klopp am liebsten. Geht halt nur nicht….

Nagelsmann wurde nicht im ersten Jahr rausgeworfen, nur mal so.
Nagelsmann hatte einen Lewandowski in seiner ersten Saison, war trotzdem nicht erfolgreich.

Lewandowski war satt. Der war kein Team Player mehr. Ahnung, hast Du nicht viel

Ich habe Ahnung. Und die Torquote sagt was anderes. Ahnung hast du gar keine!

😂😂😂

Erzähl keinen Blödsinn! Alonso hat Leverkusen auf Platz 17 übernommen und auf Platz 6 geführt und ins Halbfinale der El! Es ist eine kontinuierliche Entwicklung gewesen, hör auf Märchen zu erzählen!

Die Leverkusener Mannschaft hatte aber die Zeit und man konnte sie in diesem Rahmen entwickeln. Weil sie ENTWICKLUNGSFÄHIG ist. Das “Zeit lassen” bezieht sich in Leverkusen ja auch nicht allein auf die Personalie Alonso Du Geistesblitzer, es bezieht sich auf die stringente Entwicklung des gesamten Vereins inkl. Kader. Vom Bereich der Abstiegsplätze bis jetzt. Bei Bayern gibt es diese Zeit nicht. Aber eben auch nicht diese Entwicklungsfähigkeit. Wir haben einen übersättigten Kader, der dringend Umstrukturierung braucht. Und dann bin ich mal gespannt, wie sich eine Mannschaft unter einem Trainer wie Nagelsmann (oder wer dann auch kommt) in 1-2 Jahren entwickeln lässt. Mit dieser Struktur verheizen wir noch 3 weitere Trainer. Das ist kein Problem von Nagelsmann…

Alonso brauchte aber keine 4 – 5 Jahren !!!

Entweder du hast es als Trainer drauf oder du bist Durchschnitt, dann kommt eben nach 10 – 12 Monaten das Break, der FC Bayern kann nicht 4 – 5 Jahren warten.

Man kann es drehen und wenden wie man will. Schlauer sind wir alle noch nicht. Warten wir mal ab, wenn er eine zweite Chance bekommt. Danach wissen wir mehr. Schlechter als die letzten beiden jahre kann es ja nicht werden…

Welchen Trainern werden denn 4-5 Jahre Entwicklungszeit zugestanden? Verfolgst du den Fußball eigentlich regelmäßig und bekommst du die vielen Trainer Entlassungen mit???
Alonso hat man auch keinen 4-5 Jahresvertrag gegeben, der hat sofort geliefert und die Truppe innerhalb der Zeit extrem schnell zur Spitzenmannschaft entwickelt!

Weil es eine junge neu strukturierte und entwicklungsfähige hungrige Truppe ist. Ganz anders als bei uns…

Was war denn gut?

Weil nicht der Trainer das (Haupt-)Problem ist oder war, sondern die Kaderplanung. Wird man sehen, wenn Eberl und Freund den neuen FCB zusammengestellt haben.

Aber die hat er mit Sabitzer, Upamecan, Laimer , Mane usw. ja selbst mitbestimmt , das Ergebnis ist ja bekannt. Alle vier kein konstantes Bayern Niveau. Und im Bericht steht Kaderplanung mit Nagelsmann, dann muss er sich an unsere Philosophie 4-2-3-1 halten und nicht sinnlos Spieler verlangen, die dieses System nicht kennen oder können nur weil er beratungsresistent andere Systeme spielen will um sich selbst zu verwirklichen.

Wird es nicht. Aber willst du am 01.07. ohne Trainer da stehen?

Natürlich nicht, aber nicht Nagelsmann, wo es vor kurzem schon gescheitert ist

Wen dann?

de Zerbi, Conte

Beide eher nein. Dann sogar lieber xavi 🫣

de Zerbi und Conte sind richtig gute Trainer

Du marv, darf ich dich mal was fragen?
Wie würde der FCB auflaufen wenn du sportdirektor wärst?
Geld spielt keine Rolle und alle die du willst würden auch sofort kommen… Dein absolutes Dreamteam inkl Trainer

Tor: Oblak
Abwehr: Grimaldo, Dias, de Ligt, TAA
Mittelfeld: Rodri, KDB, Bellingham
Sturm: Vini, Kane, Mbappe
Trainer: Klopp

Bring noch Mac Allister und leao ins Team und ich gehe mit.

2 richtig gute Spieler, für wen?

Kdb und mbappe

Niemals. KDB und Mpappe sind 2 der 5 besten Spieler der Welt

Kdb ist nicht mehr das was er mal war und mbappe ist mir zu, ich weiß nicht, ich mag ihn einfach nicht

KDB ist immer noch auf einem so hohen Level. Mbappe muss man nicht mögen, er ist aber ein Weltklasse Spieler.

Mpappe?😂😂

Das sind Planspiele aus der Krabbelgruppe. Was soll das?

ich wurde gefragt, ich habe geantwortet, ganz einfach

Marv, lass dich nicht von solchen Aussagen irritieren. Die sind nur neidisch auf das was wir zwei haben… 🥰

Welcher Scheich soll dir denn dein Team bezahlen?

Kannst du nicht lesen?

Rangnik

Warum nicht?

Weil es besser wird.

Woher die Gewissheit?

Mit einem Mittelstürmer vom Kaliber eines Harry Kane hätte sich JM auch leichter getan. Mangels entsprechender Kaderplanung musste das Kollektiv das Toreschiessen übernehmen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Harry genau das fehlende Puzzle-Teil ist für erfolgreichen JM-Fussball.

Nagelsmann hatte einen Mittelstürmer vom Kaliber Harry Kane, nur mal so.

Erzähl keinen Mist! Er hatte einen Weltklasse Lewandowski in seiner ersten Saison!

Vllt weil die Mannschaft ne andere sein wird?

Wenn die Mannschaft ne andere wird, kann man auch Tuchel behalten

Was wird passieren, wenn Thomas Tuchel wieder erwarten, mit dieser Mannschaft die Champions League gewinnt?!

Und das macht Nagelsmann zu einem besseren Trainer? Erstmal abwarten, wie die neue Mannschaft ausschaut!

Irgendwie total lächerlich das Ganze…

Was?

Wie wahr, wie wahr. Der Laptop-Heilbringer wird es bringen…..

Eberl gibt Vollgas bei Nagelsmann. Wenn man in die falsche Richtung fährt, macht es keinen Sinn das Tempo zu erhöhen. Die epischen Selbstbeweihräucherungen braucht man weder in der Kabine noch auf PKs.

Warum musste Nagelsmann zu Allem etwas sagen, weil Kahn und Brazzo keine Eier hatten. Nagelsmann wird nicht mehr die gleichen Fehler machen. De Zerbi wird mit der Sprache, der Kultur zu Beginn Probleme haben und das kann man sich nicht leisten.

Er musste sich überhaupt nicht zu allem äußern! Der arrogante Selbstdarsteller hat das freiwillig und gerne getan!

Wenn das mi JN in die Hose geht, wird‘s richtig peinlich.

Vize Meister hätte er auch geschafft.

Sind wir und werden wir nicht

100 Personen, 100 unterschiedliche Meinungen. So ist das. Ich war auch kein JN-Fan und seine Selbstdarstellungskünste. Vielleicht hat er ja dazu gelernt und wir werden alle eines besseren belehrt. Wenn nicht, werde ich ihn halt wieder kritisieren.

Ja aber schon letztes Jahr!

Endlich!

Ne ganz ehrlich die Außendarstellung von Bayern ist eh schon angeschlagen!

Lass den Nagelsmann sich paar Jahre woanders entwickeln und probiert es lieber mal mit einem Trainer der noch nicht bei uns war.

Rangnick z.b. würde passen der will einen Verein verändern und die Spieler besser machen und da sollte man auch als Klub dann auch voll mitziehen und das einem Trainer gestatten❤️🤍

Rangnick ist sicher ein guter Trainer. Wenn der käme würde es auf kur oder lang Probleme mit der Führung geben

Das wird bei unseren Bossen nicht passieren…..

Der Verein macht sich so lächerlich. Jetzt läuft man einen Trainer hinterher, den man vor 1 1/2 Jahren entlassen. Das ist genauso lächerlich wie, dass man die Trennung von Tuchel schon im Februar bekannt gibt, aber trotzdem bis zum Saisonende an ihn festhält. Im Grunde hat man also schon lange kein Vertrauen mehr in den Trainer, aber behält ihn für die restliche Saison auf der Trainerbank. In Nagelsmann hatte man auch kein Vertrauen mehr, kickt ihn aber raus, während noch drei Titel möglich waren und jetzt heult man ihn wiederum hinterher? Als Fan macht mich das echt langsam fassungslos wie ungeordnet, aber gleichzeitig völlig selbstüberschätzend der Vorstand seit Jahren auftritt.

Naja, erstens muss das nicht stimmen was die hier wieder verzapfen und zweitens war, so wie auch Tuchel jetzt, Nagelsmann nicht das Hauptproblem. Ich denke das JN mit Eberl und Freund richtig was erreichen könnten. Auch wenn es nach wie vor gemischte Gefühle sind, die hätte ich aber bei einem Alonso aich gehabt, eigtl bei jedem neuen Trainer. Wenn es funktioniert Chapeau, dann haben sie den Fehler des alten Management wieder gut gemacht und sind die Helden. Wenn nicht, wird es schwierig da man ihn dann nicht nach einem Jahr wieder raus schmeißen kann. Warten wir es ab, es kommt oft anders als man denkt 😉

Paul, das unterschreibe ich sofort.

Die Meldungen können sicherlich von der Presse aufgebauscht sein. Oftmals steckt aber ein Funken Wahrheit dahinter. Ich finde es jedenfalls ziemlich unsinnig, wenn man einen Trainer entlässt und ihm dann später wieder hinterherläuft. Es ist natürlich gut möglich, dass es beim zweiten Anlauf funktioniert und man einen alten Fehler ausbügelt, aber sollte es am Ende doch wieder scheitern, lässt man den Verein wirklich in einem schlechten Licht erscheinen. Das Management kann in dem Fall eigentlich auch genauso gut komplett hinschmeißen.

Ich kann nur hoffen, dass das eine typische Falk Ente ist….Mit J.N. gingen diese Rückrunden zum Vergessen erst richtig los!

Und am Ende wird er als absolute Wunschlösung präsentiert 😂

Egal wen man auch präsentieren wird. Rapolder, Neururer, Klopp, Nagelsmann, Ragnick, Korkut, Schäfer Heinrich……es wird natürlich die Wunschlösung sein.

Wie wäre es mit dem wendler?
Oder doch wieder klinsi?

Zustand – Vorstand – Ruhestand

War irgendwie klar…..😆

JN wäre der Offenbarungseid des FC Bayern!

Nagelsmann, Ancelotti, Tuchel……alle gescheitert bei uns.
Meinst Du, all diese Trainer sind Vollblinde? Wohl nicht.

Ergo: es liegt an den Spielern, deren Charakter, an der Vereinsführung, dem Transfergebaren, am Seegreis. Wenn Nichtleister wie Goretzka, Kimmich, Gnabry, Davies, etc. endlich entsorgt werden und man Eberl mal marionettenfrei machen lässt, dann kann es auch unter Nagelsmann was werden. Glaube nicht, dass bei uns die Trainer das Problem sind. Es sind die unprofessionellen, peinlichnen, unfähigen Umstände.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Tuchel und ancelotti haben aber schon bewiesen, dass sie große Klubs können und große Titel gewonnen! Und der kleine Selbstdarsteller Julian? Nix

Du hast es von Anfang an befürchtet…

ja

Und täglich grüßt das Murmeltier…
Gestern war De Zerbi der “Topfavorit” und heute der Julian. Wusste gar nicht das die Jungs von der Bild offiziell angestellt sind beim FCB und daher die ganzen Infos von Max bekommen.

Jogi wäre auch frei.
Wasn Theater, aber es muss jetzt was passieren

Das wäre im Nachhinein nochmal die maximale Watschn für Brazzo und Ollie. Sprich das Eingeständnis, daß die Entlassung damals totaler Quatsch und panikartiger Aktionismus war.

Keine Angst, in nem Jahr in der RR ist’s die Bestätigung das sie richtig gehandelt haben.

Nagelsmann hätte letztes Jahr nicht mal mehr die Meisterschaft geholt und wäre gg City sicher auch nicht weitergekommen

Wie sieht es denn mit diesen Trainern aus?
– Villas Boas
– Blanc
– Lopetegui
– Garcia
– Benitez
– Favre
– …

Es macht richtig Spaß solche Spekulationen zu eröffnen… Die Medien sind einfach nur noch peinlich. Heute ist Nagelsmann, gestern war es Rangnick, vorgestern de Zerbi… und morgen? Flick?

Favre, Benitez, ich bitte dich….

Ironie mein Lieber…

Endlich, der einzig vernünftige Name der in der letzten Zeit gefallen ist.

Den Mann einfach mal 3 Jahre mindestens geben wie Klopp bei Liverpool.

Und nicht wieder nach ein paar schwachen Spielen raushauen.. Im Gegensatz zu Tuchel waren wir unter JN immer noch in allen Wettbewerben vertreten.

Für mich ein ganz klarer Schritt in die richtige Richtung!

Was hat Nagelsmann nochmal im Pokal gegen Gladbach, in der CL gegen Villareal oder mit den 9 Punkten Vorsprung, die er verspielt hat gemacht?

Das kann passieren. Er ist auch noch jung. Gebt dem man mal 3 Jahre Entwicklungszeit, glaube der könnte eine Ära prägen.

Besser als ein de zerbi, welcher noch nie eine CL mannschaft trainiert hat, allgemein 9. platz in england.

Sonst scheint ja niemand gehandelt zu werden.

Meiner Meinung nach bleibt JN die beste Lösung

Bei Bayern hast du keine Zeit.
Warum gibt man Tuchel nicht die Zeit?
Alonso hat auch noch nie in der Cl trainiert. 9 Platz mit einem Team, wo die beiden besten Spieler gegangen sind, nur mal so.

Tuchel ist ein unsymphatisches A.

Sein permanentes abwinken und Kopfschütteln am Spielfeldrand kommt noch dazu.

Seit beginn an nicht tragbar mMn.

BEI LIDL IST DER DUMBO GUT GELITTEN DA ER DEN UMSATZ VON SASKIA WASSER NACH OBEN GETRIEBEN HAT ALLEINE SCHON BEI SEINEN “FLEISSIGEN” PRESSEKONFERENZEN

….viel schlimmer finde ich noch wenn er seine Co-Trainer anlacht, bei Gegentoren.

Warum gibt man Tuchel nicht die Zeit? Tuchel wurde offensichtlich nicht aufgrund des ausbleibenden sportlichen Erfolg rausgeschmissen. Hier ging es wohl um seine Außendarstellung und seine offen geführten Diskussionen über Spieler und Transfers… Analog zu seinen Rausschmissen beim BVB, PSG und Chelsea.

BVB, PSG und Chelsea bereuen es bis heute, dass sie Tuchel rausgeschmissen haben.
Und wie man sieht, hatte Tuchel bezüglich der Spieler und Transfers Recht

Wo steht geschrieben dass es einer von denen bereut?
Die Vorstände mit denen er im Clinch lag bestimmt nicht. Maximal die Spieler die unter ihm zum beinahe stamm geworden sind (z.b. Mount) trauern ihm vielleicht hinterher.

Steht nirgends geschrieben, es ist aber so.
Nachdem Tuchel jeweils weg war wurden alle Mannschaften schlechter und der Erfolg kam nicht mehr.

Du bist echt ahnungslos!

Der BVB hatte seit Tuchels Rausschmiss 5 Trainer, den aktuellen sogar doppelt. Wirklich erfolgreicher als mit Tuchel waren sie seither nicht.
Bei PSG war er der einzige Trainer überhaupt, der mit der verwöhnten Zirkustruppe zumindest ins CL-Endspiel kam. Seit seinem Rausschmiss haben sie wieder zig Millionen verbraten, ohne der CL je wieder so nahe zu kommen. Und nach der Heimniederlage gegen Barca wird das wohl auch so bleiben.
Und über den Niedergang von Chelsea, seit ein vollkommen ahnungsloser Milliardär alle, die etwas von Fußball verstanden, gefeuert hat, müssen wir doch wohl nicht reden.
In allen drei Vereinen trauern zumindest die Fans.

Gestern hat Österreich noch was anderes geschrieben. Will mal echt gerne wissen wer den beiden von der Bild gesagt hat das Eberl jetzt vollgas gibt. Die Medien gehen einen einfach nur noch auf den Sa..

Kasperletheater das Ganze…
Kann es sein das kein Trainer auf den Job Bock hat?
Bei den Planlos Vorständen würde es mich nicht wundern.

Eine Bewertung sollte man erst abgeben, wenn Fall X eingetreten ist.

Wichtig ist für mich was Sie daraus lernen. Und nicht wer Trainer wird.
Die Wunschlösung kommt nicht also sucht man jetzt nach dem gemeinsamen Nenner.
Die Rolle können viele Trainer ausfüllen.
Und abgesehen davon was mal war wenn man das rein Objektiv betrachtet scheint JN die logischste Wahl.
Und da Kahn und Hassan jetzt nicht mehr da sind, kann man das ganze eher positiv als negativ betrachten.
Ein Restrisiko gibt es bei jedem Trainer den man verpflichtet. Es gibt einfach keine Erfolgsgarantie.
Bei Rangnick, de Zerbi ist das Risiko höher als bei JN. Daher nimmt man den Trainer mit dem geringsten Risiko.
Ob das am Ende auch JN ist wird man sehen.
Meiner Meinung nach die einzige logische Lösung.

DAS TRAINERTALENT WÄRE BEIM DFB BESSER AUFGEHOBEN BIS ZUR WM IN DEN USA. UM DIE SITUATION BEIM FCB ZU BERUHIGEN BRAUCHT ES EINEN TRAINER MIT
EMPHATIE WIE HANSI FLICK EINER WÄRE AM BESTEN ZUSAMMEN MIT HERMANN GERLAND BIS ZUM SOMMER 2025

Genau, jeder Spieler bekommt eine Graugans die er groß ziehen muss! Wenn’s sie nicht Meister werden gibt’s Gänsebraten.

😂👍🏻

Wie alt bist du eigentlich? Peinlich

Um Himmels Willen, nur nicht.

Um Gottes Willen,
Nicht der nächste ausdruckslose Trainer. Tuchel war schon eine Zumutung und jetzt wieder zu Nagelsmann. Ich hoffe nur das Xavi nach Madrid geht.
Der FCB würde ihm nur schaden.
Als Trainer ist der Typ ein Traum. Er lässt die Mannschaft so spielen wie er früher auf dem Platz war.

Xavi geht bestimmt nicht von Barcelona nach Madrid.

Eventuell solltest den Unterschied zwischen Xavi und Xabi lernen. Xavi könnte maximal zu Atletico…warum auch immer er das wollen sollte.

Und er hat gezeigt das er einen stolpernden riesen wieder in die erfolgsspur bringen kann…

Unter JN war zumindest der Fussball spektakulär. Abwehrprobleme gibt es schon seit Flick.

Oh Gott das wird ja immer schlimmer

Holt Werner Lorant, der macht den Loosern Beine.

Das Einzige, was hier als sicher gelten kann, ist die excellente Verbindung, besser Verbundenheit, der Bild und ihrer besonderen Vertreter Falki und Schaeffi zu und mit Nagi. Das erklaert natuerlich auch deren persönliche Agitation gegen Tuchel. Warum diese Typen mit Nagi sehr gut koennen, was bekanntlich im Verein nicht unwichtig ist, kann man vermuten. Schon Boris Becker empfahl dem Trainer der Bayern einen fruehen und haeufigen Kontakt mit Bild. Der Medienkontakt ist ein, vermutlich der Kardinalfehler von Tuchel. Dieses ” Produkt” ist, wie inzwischen sehr viele Medien, ein ebenso ueberflüssiges wie echtes Aergernis. Aber mit Nagi koennen sie und offenbar auch umgekehrt.

Na also, geht doch. Aber diesmal bitte mit mehr Geduld und Gelassenheit dem Trainer Zeit geben (wäre im Übrigen auch bei TT angebracht gewesen).

Grundsätzlich beim Thema Runderneuerung eine interessante Konstellation. JN wird jetzt einen Kader einfordern im Gegensatz zu früher, da hat er nicht mal einen Neuner gehabt und trotzdem nicht mal halb so viel geklagt wie Tuchel. Man wird sehen, mit wem er damals wirklich Probleme hatte. All Mutmaßungen hier werden dann klargestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit Spielern weitermacht, die ihm nicht wohlgesonnen waren. Sehr sehr interessant zu sehen, was jetzt passiert.

Im ersten Jahr hatte er Lewandowski und hat ihn ziehen lassen zusammen mit Salihamidzic. Und als Ersatz hat er Mane als Königstransfer gelobt. Also unterlag er einer Fehleinschätzung. Nagelsmann ist sicherlich ein guter Trainer. Aber das Auge, welche Spieler/ Spielertypen er genau braucht ist bei ihm nicht so ausgeprägt wie bei Alonso oder TT. Diese Arbeit müsste dann hauptsächlich Eberl übernehmen. TT, Pep, Klopp,Alonso, Rangnick würden den Kader sehr zielgerichtet umbauen. Nagelsmann,wie auch viele andere Trainer, gehen da eher stochastisch voran. Das ist ja auch nicht einfach.

Taktisch ein sehr guter Trainer, ich glaube aber bei Spitzenteams musst du nicht der beste Taktiker der Welt sein. Es geht um die Menschenführung. Mit Ausnahme von Pep und der hatte auf seinen Stationen fast immer auch den besten Kader, haben die letzten 20Jahre Trainer dominiert, deren Skill nicht die Taktik, sondern die Menschenführung war. Auch bei uns haben die Trainer am besten funktioniert, die es verstanden haben ein Team zu führen und nicht über sich lesen wollten, dass ihre Taktik den Unterschied gemacht hat. Hitzfeld, Heynckes, Flick…Teils sicher auch eine Frage des Alters…

Wenn wirklich nagelsmann zurück kommt, dann müssen doch die 6/7 Divas verkaufen. Sonst machen sie nagelsmann Trainer genau so fertig wie jetzt Tuchel. Sane Gnabry Coman Goretzka upamecano Davies bei kimmich? Dann noch. Führich Demirovic Niklas Beste Guirassy wäre Sensation. Ich bleibe dabei Flick oder Schmidt der wird sowieso entlassen Saison Ende Portugal. Dann braucht Bayern keine Ablöse zahlen.

Ohne seine Qualitäten hier näher zu bewerten: Der Vorgang an sich wäre so obskur und grotesk und passt in diese creepe Zeit in der man alle etablierten Werte über Bord schmeißt.

Nagelsmann ist reifer geworfen und hat aus seinen Fehlern gelernt. Zudem hat er eine zweite Chance verdient. Seitens Kahn und Brazzo wurde er damals oft alleine gelassen.

Er hat dazu gelernt. Er wurde ja wegen einer Ansprache an die Mannschaft und weil Kahn / Brazzo unbedingt Tuchel haben wollten, gefeuert. Warum sollte es gleich schlecht oder schlechter gehen als vor 20 Monaten??

Ist das peinlich

Nagelsmann zurücholen? Oh bitte nicht. Der wurde nicht umsonst entlassen, der Fussball der letzten 5 Nagelsmannspiele war miserabel. Villareal war schlimm. Was haben alle mit diesem Nagelsmann? Wenn er bei der EM scheitert, das ist keinesfalls ausgeschlossen, dann hat der in München weniger Reputation als Rehagel, dann kannst du die Saison gleich vergessen bevor die erste Trainingseinheit stattfand. Wir brauchen jetzt einen erfahrenen Trainer mit Aura und Vita, someone like the Louis, und nicht ein Wakeboardenden Youngster. Ralf Rangnick wäre für mich sinniger, obwohl auch nicht die Top-Variante. Befürchte kommende Saison wird eine Übergangssaison bis ein perfekter Trainer frei sein könnte

Julian Nagelsmann wäre sicher die beste Lösung für Bayern, er kennt den Kader noch sehr gut und wird seine Fehler, die er gemacht hat, hoffentlich nicht wiederholen.
Dass neue Leute bei den Bayern sind, kommen ihm entgegen und werden nicht nervös, wenn er als junger Trainer weiterhin Erfahrung sammelt.

Wenn die Bayern das machen,sind sie vollkommen durch den Wind

Wieder mal etwas Grundsaetzliches : Sollte es mit Herrn Nagi auch beim 2. Versuch nicht funktionieren, was niemand wirklich ausschließen kann, wird es fuer das “Management”, das allerdings weit vom managen entfernt waere, unangenehm. Man fesselt sich und seine Optionen durch den 2. Versuch voellig unnötig und haette nicht einmal das “Argument”, dass er ja Erfahrungen ( und Erfolge) woanders gesammelt und man deshalb einen voellig “neuen” Nagi verpflichtet habe. Was ohnehin sehr fraglich ist, denn persoenliche Veränderungen sind deutlich schwieriger, wenn ueberhaupt moeglich, als das Lernen irgendwelcher Techniken. Sich als Manager selbst in eine derartige (Zwangs) Lage zu bringen, wuerde nur den Dilletantismus auf dieser Ebene bestätigen. Gut moeglich, dass hier weniger Eberl, als der Mann vom See dahintersteckt. Der muss es auch nicht ausbaden.

Ich bin ein Nagelsmann Fan.
Trotzdem dürfen Sie Ihn jetzt nicht holen.
Ich glaube das weis er selber auch.
Hoffentlich will JN jetzt nichts beweisen und kommt zurück. Das nächste Jahr wird schwierig! Neue Spieler integrieren, alte in Rente schicken die gar nicht wollen z.B. MN und TM. Das birgt genügend Sprengstoff um noch eine durchschnittliche Saison zu haben.

Kovac ist frei, wer war damals noch alles tätig ? Es fällt einem langsam nichts mehr ein. Und wir hatten gehofft, dass es besser wird. Das Unvermögen findet immer wieder neue Anlässe und Wege.

Die Fallhöhe wäre bei einer erneuten Beschäftigung von Nagelsmann für alle Beteiligten extrem hoch. Insbesondere wenn es mal ein paar Spiele nicht laufen sollte, wovon man durchaus ausgehen kann, weil der Kaderumbruch sicher nicht in einer Transferperiode vollständig abgeschlossen sein wird, droht dem Verein und dem Trainer erheblicher Gegenwind. Vor allem, wenn man noch bedenkt, dass ab der darauffolgenden Saison mögliche Optionen wie Xabi Alonso oder Jürgen Klopp plötzlich verfügbar sein könnten.
Ich denke auch, dass man bei Bayern ebenso davon weg will, den Trainer alle 12-18 Monate auszutauschen. Das bedeutet, dass man Nagelsmann also wirklich mal als Projekt für die Zukunft durchziehen müsste und dafür eben auch die Kaderplanung bzw. -zusammenstellung anders angeht.
Die Idee mit Nagelsmann finde ich nicht schlecht, auch in Anbetracht der verfügbaren Optionen. Die Frage wird aber sein, ob wir auch im Verein und in der Mannschaft nun alle Voraussetzungen schaffen können, um nicht ein weiteren Trainer zu verheizen.

Was für ein Armutszeugnis !!!
Wenn das der Eberl Effekt ist , dann hätte man auch bei Olli und Hasan bleiben können !
Warum sollte es dieses Mal besser laufen als davor ?
Ist der FCB wirklich so erblindet, wo sind die Werte die diesen Verein groß gemacht haben ?
Wenn der Eberl das durchzieht und JN zurück kommt , wird es auch nächste Saison eine Leidenszeit :-o.

Einmal scheitern reicht nicht!
Am besten einen Vierjahrsvevertrag.
Wieder ein Trainer gegen den Müller & Co. Spielen können.
.

Lieber einen unbekannten Trainer der in Ruhe etwas aufbauen kann als Nagelsmann

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.