Transfers

Neuer Mittelfeldspieler: Bayern klopft bei Frenkie de Jong an

Frenkie de Jong
Foto: Getty Images

Der Name Frenkie de Jong wird schon seit geraumer Zeit beim FC Bayern gehandelt. Der Niederländer galt in der Vergangenheit als Wunschspieler für das Mittelfeld der Münchner. Aktuellen Meldungen zufolge beschäftigt sich der FCB erneut mit dem 26-Jährigen.



Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Bayern im Sommer ihren Kader grundsätzlich umbauen möchten. Vor allem im Mittelfeld sehen Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund großen Handlungsbedarf. In diesem Kontext taucht nun der Name Frenkie de Jong auf.

Wie das spanische Portal Relevo vermeldet, haben die Bayern ihr Interesse an de Jong “wiederbelebt und erwägen eine Verpflichtung des Niederländers im Sommer”. Demnach haben die Münchner bei der Spielerseite “angeklopft” und ihr grundsätzliches Interesse hinterlegt.

Barça wäre ab 60 Millionen Euro gesprächsbereit

De Jong ist zwar kein klassischer Sechser, kann im Mittelfeld aber mehrere Positionen bekleiden. Beim FC Barcelona wird der 26-Jährige primär im zentralen Mittelfeld eingesetzt.

Laut Relevo fühlt sich der niederländische Nationalspieler in Barcelona grundsätzlich wohl, aber der katalanische Klub wäre bereit, sich Angebote anzuhören. Grund: Barcelona ist im Sommer zwingend auf Spielerverkäufe angewiesen. Nach Informationen von Relevo muss der Verein bis zum 30. Juni Einnahmen in Höhe von 100 Millionen Euro generieren, sonst droht erneuter Ärger mit der spanischen La Liga.

Demnach liegt die finanzielle Schmerzgrenze bei 60-70 Millionen Euro. Der aktuelle Marktwert von de Jong wird von Transfermarkt auf 70 Millionen Euro.

De Jong gehört neben Ex-Bayern-Stürmer de Jong zu den Top-Verdienern im Camp Nou. Gerüchten zufolge kassiert dieser rund 19 Millionen Euro pro Saison. Ein Verkauf würde nicht nur eine Ablöse in die klammen Kassen spülen, sondern auch das Gehaltsbudget ordentlich entlasten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Von ihm liest man andauernd ganz klare Aussagen, dass er nicht wechseln will.

Der wird für weniger als die 19 Mille hier nicht unterschreiben. Da die Gehaltskosten in Zukunft aber runtergefahren werden, kann man diese Personalie getrost verwerfen.

Zum Glück, komplett überschätzt. Abseits von Ajax noch nichts gerissen. Braucht kein Mensch.

Es haben einfach zu viele ~20 Mio bekommen, bei denen die Gegenleistung nicht gestimmt hat. Wenn es einer wert ist, kann er ja auch in Zukunft so viel bekommen. Aber eben nur dann.

Und wir haben Pavlovic.

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

wäre ein Traum, wäre endlich wieder ein Mittelfeldspieler mit Flair ala Thiago

würde perfekt reinpassen und ist ganz neben bei Matthijs‘ bester Kumpel 🤝🏼

Das war vor paar Jahren ne geile Truppe wo alle noch bei Ajax waren und sie fast ins CL Finale gekommen wären. Mit de Jong, de Ligt, Tadic, Neres, Mazraoui ….

Das war…….

Bitte unbedingt verpflichten!! Dann noch Zubimendi und Palhinha mit Pavlovic zusammen und unsere Zentrale rasiert alles!

Wenn Dein Intellekt sich in der Nähe Deines Realitätssinns bewegt, dann Hut ab Inge Meysel…

Gibts irgendein Problem?

Hat man vor der Saison auch zu unser Wackelabwehr gesagt.

Pavlovic macht das auch und kostet nichts außer Gehalt.

Alles was aus Spanien berichtet wird kann man nicht ernst nehmen. Sieht man ja an dem angeblichen Zidane Deal

Sofern wahr eine kluge Entscheidung!

Last edited 1 Monat zuvor by Grosser Zé

De Jong gehört wie Ex Bayern Stürmer De jong zu den top verdienen. Meinen die lewandowski????

Ja meinen sie, siehste mal wie fertig die hier sind vom ganzen Gerüchte abtippen

Robert “De Jong” Lewandowski, kennst ihn schon nichtmehr was? Sowas nennt sich Fan….

Ja solche Fehler sind hier ständig drin, letztens hieß es auch dass der Vertrag von Nübel bis 2029 verlängert wurde und wenn er erst 2026 zum FCB zurück kommt verlängert er sich automatisch auf ein Jahr auf 2023.. sowas wird dann auch nach dem posten nicht mehr verbessert.. wär schonmal nice wenn man eine professionelle Seite hätte, die sich um den FCB dreht..

fiel mir auch sofort auf. … Die Redaktion besteht mittlerweile aus gefühlt 15 Schreiberlingen und ist dennoch nicht in der Lage, solche Fehler zu unterbinden. Nicht einmal im Nachhinein, wenn es hier angeprangert wird, wird es richtig gestellt. Der Fokus liegt darauf, immer mehr Werbung einzubauen…

WENN EIN SPIELMACHER GESUCHT WIRD DANN SOLLTE ES LIEBER IN RICHTUNG DANI OLMO AUS LEIPZIG GEHEN. DER PLEITECLUB AUS BARCELONA SOLLTE LIEBER DIE SCHLUSSRATE VON LEWANDOWSKI ENDLICH BEZAHLEN (LT.FABRIZIO ROMANO NOCH OFFEN.WARUM MACHT MAN MIT SOLCHEN CLUBS GESCHÄFE)

Capslock sollte gesperrt werden, richtig nervig.. um ein Wort hervorzuheben ist’s ok, aber das muss nicht sein

SCHON WIEDER EIN KORINTHENKACKER

Als Langzeitprojekt für die Physios?

GROSSER ZE(H) – KLEINES HIRN. DU DARFST NATÜRLICH MIT DEINEM SUBSTANZLOSEN GESCHWAFEL NICHT FEHLEN: EIN WUNDER DASS ES HEUTE KEINEN NEGATIVEN KOMMENTAR ZU ULI HOENESS VON DIR GIBT

klar wir brauchen einen Devensiven Mittelfeldspieler ist für dich also Dani Olmo 🤦‍♂️ ….

Natürlich kann man das nicht glauben. Ist doch klar, dass Bayern nicht bei DeJong anklopfen muss. Der hat sicher ne Klingel.

😅

Besser Zubimendi als De Jong!

Lieber Pavlovic, der macht das auch und ist im Verein groß geworden und hat das Bayern Gen schon drin.

Und es geht schon wieder los. Seit Jahren bringt ihr Artikel zu de Jong – und immer sind diese nichtssagend, vage und laufen den den Satz hinaus: Barca müsste ihn von der Gehaltsliste kriegen, aber, er hat eigentlich kein Interesse zu gehen. Egal, Hauptsache wieder was rausgehauen…

Last edited 1 Monat zuvor by Bayerndusel

Kaufen. Ganz stark der Kerl. Leider konnte er bei Barca nie richtig zünden.

Was will Bayern mit De Jong?
Nach hinten, also defensiv zu schwach, weil kein echter 6er und nach vorne zu wenig eigene Tore und auch zu wenig Vorlagen!!!
Zudem mit 19 Mio. viel zu teuer für den „neuen“ Bayern-Plan die Gehälter zu senken.
Der Bericht ist für die Mülltonne!🤷🏻‍♀️

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.