FC Bayern News

Problem für Eberl? Rangnick will die Macht bei Bayern!

Ralf Rangnick
Foto: IMAGO

Ralf Rangnick ist der neue Top-Kandidat für den Trainerposten beim FC Bayern. Wie mehrere Medien am Dienstag vermeldet haben, arbeiten die Münchner mit Hochdruck an einer Verpflichtung des 65-Jährigen. Wie nun bekannt wurde, gibt es allerdings einen potenziellen Dealbreaker.



Nach Informationen von Sky und tz nehmen die Gespräche zwischen Bayern und Rangnick immer mehr Fahrt auf. Beide Seiten können sich eine Zusammenarbeit ab dem Sommer vorstellen. Eine Einigung hat man bisher allerdings bisher nicht erzielt.

Wie die Salzburger Nachrichten berichten, liegt dies vor allem an Rangnick und dessen Forderungen. Laut dem Blatt könnte die Machtverteilung beim FCB zu einem Knackpunkt in der Causa Rangnick werden. Laut der SN will der 65-Jährige “im sportlichen Bereich das Sagen haben”. Vor allem bei Spielerverpflichtungen drängt Rangnick auf das letzte Wort. Damit würde er direkten Einfluss auf die Arbeit von Sportvorstand Max Eberl und Christoph Freund nehmen.

Passend dazu vermelden RTL/ntv, dass Rangnick die sportliche Entscheidungsgewalt fordert. Vor allem die Chefetage um Präsident Herbert Hainer uns Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen müsse sich in dem Fall aus sportlichen Belangen heraushalten.

Flick und Salihamidzic als Negativbeispiel

Rangnick ist bekannt dafür, dass er bei seinen bisherigen Trainerstationen (u.a. RB Leipzig, RB Salzburg und Hoffenheim) stets großen Wert darauf gelegt hat, dass er nicht nur die sportlichen Geschicke auf dem Platz verantwortet.

Akzeptieren die Bayern diese Forderung, steht einer Verpflichtung von Rangnick wohl nichts mehr im Weg, wie die SN vermeldet. Mit Blick auf die jüngere Vergangenheit der Münchner ist es nur schwer vorstellbar, dass die Bayern-Bosse einen Trainer mit so viel Macht ausstatten. An der Säbener Straße gilt schon seit jeher das Credo: Bei Transfers entscheidet immer der Verein.

Hansi Flick ist zuletzt an dem Vorhaben gescheitert, die Transferpolitik der Bayern diesbezüglich zu ändern. Die anhaltenden Streitigkeiten zwischen Flick und dem ehemaligen Sportvorstand und Chefkaderplaner Hasan Salihamidzic haben am Ende dazu geführt, dass der Triple-Trainer 2021 freiwillig das Handtuch geworfen hat.

Auch Thomas Tuchel hat vergangenen Sommer deutlich zu spüren bekommen, dass die Verantwortlichen an der Isar nicht bei jedem Transferwunsch des Trainers das Festgeldkonto plündern. Stichwort: Holding Six.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
115 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

den wollen wir eh nicht haben am besten währe flick

Der wollte aber auch das Sagen haben.

Fände ich aber gut dass irgendeiner mal die Nichtskönner Dreesen und Hainer zu Grüßauguste degradiert.

Rangnick kommt und übernimmt dann den Posten des Präsidenten und des Vorstandsvorsitzenden? Mit Logik hat diese Aussage nur sehr wenig zu tun.

Den sportlichen Bereich, nicht den Präsidenten oder Vorstandsposten, nur im sportlichen Bereich will Rangnick wie einst Flick das sagen haben, ohne wenn und aber. Ließ noch mal nach, ich hab das jedenfalls so verstanden. Kann aber auch sein ich das falsch verstanden – in dem Fall bitte ich um Entschuldigung.

Sind sie doch längst.

Haben eh keine Ahnung,!! Und davon am meisten

Korrekt

RANGNICK UND HOENESS FUNKIONIERT ÄHNLICH WIE DAMALS BEI VAN GAAL

FUNKIONIERT…. BEI DIR FUNKIONIERT NICHT MAL DIE AUTO-KORREKTUR, KLEINGEIST. GESCHWEIGE DENN DIE UMSCHALTTASTE. HAT SICH DIE STIMMUNG GEBESSERT?

….wäre…. Wäre wäre richtig gewesen.

Währe, währe, Fahrradkette

Sag ich doch, wenn er kommt gibt’s Zoff.

solchen Deal sollte man nicht eingehen da ist die Unruhe schon vorprogrammiert

Abgeben sollte man die Verantwortung nicht aber endlich mal einen gemeinsamen Weg einschlagen! Das führt nur zu Streitigkeiten..

Da liegt exakt das Problem. Wenn Rangnick kommt, kann man Eberl eigentlich direkt in den Ruhestand verabschieden. Also quasi wie jetzt, aber offiziell und mit Abfindung.

Das ist doch mal ne gute Idee. Grinsemaxl stellt seinen Nachfolger ein. Denke schon, dass Rangnick das besser hinkriegt.

😂 😂

Eberls erste Wochen sind für mich so ziemlich das Worst Case Szenario überhaupt: Absoluter Kommunikations-Fail in dem Medien und eine komplett ver. ka…te Trainersuche. Das sieht mir nach dem nächsten “großen Mißverständnis” aus. Und leider muss ich sagen, dass ich mich total in einer Meinung hier bestätigt fühle, als der Name “Eberl” vor Monaten das erste Mal ernsthaft in den Medien gehandelt wurde. Für mich ist das Ganze ein total gekünzelt wirkender Fit, der da angeblich zwischen ihm und dem Verein bestehen soll. Er passt für mich überhaupt nicht zum FCB – und JEDE Aktion von ihm in den letzten Wochen wirkte für mich wie ein eitles Suchen nach Standing. Meine Fresse…man erkennt den FCB nicht wieder.

Verstehe die dislikes nicht. Du hast es absolut auf den Punkt gebracht!

😂 😂

Richtig. Eberl hat sich mit Burn Out aus Gladbach verabschiedet. In dieser Zeit ist er beim Skifahren und Wellness machen gesehen worden. Bei Leipzig mit Abwesenheit geglänzt und jetzt? Wo ist denn sein beim Vorstand versprochenes Netzwerk? Immer wieder das gleiche ” wir klopfen ab”. Super.

Aktuell ruft man FCBInside lieber nicht mehr auf.

Das ist richtig, aber warum dein Nick? Haste ne Wette verloren?

Man sollte Rangnick nicht als Trainer holen das gibt wieder nur Unruhe dann läuft es wie in dieser Saison.

wen dann? Einen Flick?
Wo natürlich alles ruhig bleibt, der Don alleine steuert und alles bleibt wie es ist?
Ja, das wär natürlich toll.

xavi holen oder tuchel bis 2025

Xavi nein.
TT wäre ok.

Aber wenn wir einen Trainer holen, der nur das Nickmännchen der Alphatiere ist, läufts super??

Oh je,
der 4. Artikel über RR seit heute morgen. Da scheint sich eine Person ja voll und ganz eingeschossen zu haben 😂😂

Naja, wenn eine Trainerverpflichtung Aussicht auf Erfolg haben soll, muss diesem natürlich auch bei Transfers ein entsprechendes Mitspracherecht eingeräumt werden, ansonsten weiß man ja jetzt schon, wie unproduktiv die Arbeit mit der Mannschaft werden dürfte. Sollte eigentlich selbstverständlich sein… Aber auch ein Rangnick wird zwangsläufig Entscheidungen mit der sportlichen Führung abstimmen müssen. Ebenso logisch. Scheinen also im Normalfall keine unüberbrückbaren Probleme zu sein. Wenn aber doch, dann sollte man es natürlich gleich sein lassen und dann wird es eben ein anderer…

Alles eine Frage der Abstimmung. Rangnick wird nicht so bekn.ackt sein und sich das vertraglich zusichern lassen wollen. Dann kann er direkt absagen, das wird nicht funktionieren. Aber ein größeres Mitspracherecht muss nicht negativ sein. Man denke an “Thiago oder nix”.

Aiaiaiaiai… Das ganze stinkt jetzt schon.

Der Pate vom Tegernsee wird seine Macht bestimmt nicht mit Rangnick teilen.

Sollte er aber, aus zweierlei Gründen:

  • er wird sonst wird er keinen Toptrainer bekommen.
  • seine Entscheidungen die letzten Jahre sind eh Mist (Kane ausgenommen)

Wenn es nach Van gaal damals gegangen wäre, hätte man Ribéry und Gomez verkauft. Der eine wurde Europas Fußballer des Jahres, der andere daraufhin Torschützenkönig obwohl er erst nach 8 Spieltagen ran durfte.

Wäre es nach Van gaal gegangen hätte Bayern niemals Manuel neuer geholt.

Also sowas wäre passiert wenn der Verein nicht von Haus aus eine starke sportliche Kompetenz gehabt hätte. Van gaal ist daran gescheitert, flick ist daran gescheitert. Es geht nur mit den Bossen zusammen, niemals über die Bosse hinweg.

Aktuelle Beispiele: bei Bayern würden heute Rice, araujo und Palhinha für horrorsummen kicken. Mit salihamidzic ging die gehaltsspirale stark nach oben, darüber klagt jeder Fan. Aber mit Tuchel und seinen Wünschen wäre es noch mal eine andere Dimension geworden. Er wollte nur fertige Spieler und Spieler die irre Premier League Gehälter gefordert haben.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Es ging um Rice oder später als Alternative Palhinha. Nie um Beide. Bitte korrekt bleiben. Jeder hatte Verständnis als die Preise für Rice über die 100 Mio gingen auszusteigen. Selbst ManCity ist ja irgendwann bei 110 Mio ausgestiegen. Und für Araujo hätte man auch einen anderen IV verkauft. Also ca 75 Mio für Araujo war ja wohl das Angebot. Und für Upa hätte man ca 55 Mio bekommen können von PSG im Sommer. Also ca 20 Mio Differenz. Ein Verkauf von Goretzka hätte sicherlich auch 35 bis 40 Mio letzten Sommer gebracht.

Einige Deiner Argumente sind tatsächlich gut. Und die Fehler hat er wohl gemacht. Auf der anderen Seite
hat Van Gaal Thomas Müller quasi erfunden, Lahm und Schweinsteiger auf ein völlig neues Niveau gehoben und dem FCB erstmals ein sichtbares und äußerst starkes Gesicht verpasst. Das war eine Augenweide.

Ja sicher geht es nur mit dem Boss zusammen. Nur nicht mit unserem.

Wenn einer auch Spieler entdecken kann wie Rolfes/Alonso in Leverkusen, dann ist es mit Sicherheit das Team Rangnick/Freund. Die haben mit Salzburg/Leipzig sehr viele Spieler entdeckt die ihren Marktwert extrem gesteigert haben.

Na ja…so ganz richtig ist Deine Aussage nicht.. Gomez wäre zu der zeit gerne nach Liverpool und Van Gaal hätte Ihm keine Steine in den Werg gelegt… Bei Ribéry hatte er gewisse Schwierigkeiten mit seiner Art und auch dieser spielte mit dem Gedanken zu gehen, was er dann aber (trotz) Van Gaal und zum Glück nicht getan hat..Find das nicht sooo schlecht wenn ein Trainer sich nicht auf der Nase rumtanzen lässt oder erpressbar ist.
Neuer zu holen war damals tatsächlich nicht unbedingt nötig. Kraft hätte es definitiv packen können. Man sollte beim Thema Van Gaal nicht vergessen, dass er es war wo z.B. Alaba mit 17 die Chance zu Debüt gab.. einen Monat nach einem Pokalspiel sogar in der CL… und auch die Ausleihe nach Hoffenheim im Winter darauf war zu dem Zeitpunkt nicht die schlechteste Idee.. Auch T.Müller gab die Chance im Profibereich. Van Gaal hat den Grundstein gelegt für Erfolge wie 2013!!

Das stimmt alles was du schreibst ,auch Pavlovic hätte niemals eine Chance bekommen ohne die Verletzten.

Du mit dem blöden Geschwätz mit dem Paten vom Tegernsee. Du weißt schon was der FC Bayern wäre ohne UH.

Bayern sollte sich lieber noch Zeit lassen und es sich ganz genau überlegen welchen Trainer man verpflichten will. Das CL Finale 2025 findet nämlich in München statt und sollte oberste Priorität haben.

Last edited 1 Monat zuvor by DG2013

Es ist sicher schön ein Finale im eigenen Stadion zu spielen… Aus Fan-Sicht ist es mir aber sogar lieber zum Finale reisen zu müssen… im Heimstadion bin ich normal alle 2 Wochen…
Bei einem Umbruch sollte es komplett egal sein wo das Finale der CL ist… Sehe da den Zusammenhang nicht!?Denke der Europapokal ist 2025 nicht mehr oder weniger wert, wie die Jahre davor oder danach…

Warum sollte alles darauf ausgerichtet sein? Für mich wäre wichtiger als 2025 (und diese These ist sehr gewagt) das Finale in München erreicht (falls sie soweit überhaupt kommen). Für mich wäre wichtig das Team aufzubauen das in der Lage ist Europs zu dominieren und die VL der Jahre 2026, 2027, 2028 zu gewinnen!

Welcher Trainer soll denn kommen der sich die Spieler, mit denen er Erfolg habe soll, vorschreiben lässt? Am Schluß aber den Kopf hinhalten muss? RR hat schon Recht mit seinen Forderungen.

Vorschreiben lässt? Sofern ich mich erinnern kann, hat man sich um Thomas Tuchels Wunschspieler Harry Kane(100 Mio.) und Minjae Kim(50 Mio.) bemüht und war dann sogar noch gewillt im selben Transferfenster für Tuchels geforderte “Holding Six” Palhinha rund 60 Mio. auszugeben.

Klar will Rangnick Mitspracherecht.

Der kennt ja auch den Stil von UH und Konsorten.
Hoffentlich lässt man sich drauf ein und holten den Mann für den dringend benötigten Umbruch.

warum wird hier schon wieder rumzensiert?
Ich war doch ganz brav und hab nix schlimmes geschrieben.
Ihr Hampelmänner 🙂 🙂

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Du warst brav? Nachts in Schlaf oder wann?

Sie sind der größte Hampelmann….Auf Ihre Kommentare können Sie stolz sein. Sie sind der Allwissende. Bravo!!!

Du bist der einzige Hampelmann hier Rangnick ist kein Umbruch sondern ein Zerbruch kapiert das endlich der Opa hilft uns jetzt auch nicht mehr.

Kommata, wir brauchen Kommata

Trainer, wir brauchen Trainer. Wenigstens einen.😀😀

immer dieses gebäsche. Rangnick wäre super. FAchlich kompetent und ist es nur sinnvoll, dass ein Umbruch nur klappt, wenn Spieler kommen, die der Trainer auch einsetzen will.

Viele fordern Flick (er haute immer ab, wenns nicht komplett nach seiner Pfeife geht) oder wollten Nagelsmann (meistens gings nicht um die Spieler, sondern die Selbstdarstellung und PRäsentation welchen tollen Einkauf er gemacht hat)

Rangnick hatte überall Erfolg, bis auf Manchester. Dort nur keinen Erfolg, weil er nur für eine Saison auf Probe eingestellt war und Manchester untrainierbar war.

oder wollen Tuchel behalten, der nachweislich viele Spieler schlechtgeredet hat und ERfolg hat man immer nur mit Vertrauen, egal wieviel man verdient

Also lässt doch Trainer oder Spieler kommen und lästert dann wenn sie keine LEistung bringen.

Es nervt als Bayern Fan immer die Neuankömmlinge im Vorfeld schlechtzureden

Also ich wäre für Jim Knopf von der Augsburger Puppenkiste! Hängt von Anfang an am seitenen Faden 😀
Der macht dann genau was die Experten vom FCB wollen

Ne, lieber Lukas. Der ist einfach erfahrener

👍

da muss RR aber beim ÖFB schon weiterträumen. Eberl und Freund sollten von vorne rein klarmachen, das er Vorschläge machen darf. Punkt aus. da scheint das Alter Ego von Rangnick wieder auszubrechen. komm als Trainer oder lass es einfach

Eher das alte Ego vom Schliersee…der hat ein Problem…Rangnik ist ein top top Fachmann und wenn ich verantwortlich wäre würde ich auch so handeln…man sieht ja wieviele Trainer wir versclissen haben in den letzten Jahren…

Du meinst wohl das alte Ego vom Tegernsee, da kennst sich jemand nicht mit Geographie aus, wa?

Korrekt.
Bis auf den Schliersee, der eigentlich Tegernsee heißt.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Ein größeres EIGENTOR kann sich ME nicht schießen!

Passt doch!

So, RR will die Macht beim FCB?
Das ist kein Problem für ME.
Das ist ein Problem für UH!

Jop. So ist das. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass wir die letzten Jahre top Trainer verschlissen haben. Warum ist denn ein Guardiola gegengen? Weil er eben bei ManCity vollumfäglich im sportlichen Bereich das Sagen hat.

Und vor allem, weil er dort für 2 Milliarden Euro einkaufen durfte…

@Hanspeter…

So ist es.

Eher das alte Ego vom Schliersee…der hat ein Problem…Rangnik ist ein top top Fachmann und wenn ich verantwortlich wäre würde ich auch so handeln…man sieht ja wieviele Trainer wir versclissen haben in den letzten Jahren…

Äh?

Nein, das ist schlicht und einfach ein Problem mit dem Aktienrecht!
Bekanntlich ist die FC Bayern AG eine Aktiengesellschaft und bekanntlich zählen Fußballspieler zum ‘immateriellen Vermögen’ des Vereins. Über Vermögen entscheidet immer der Vorstand – niemans anders, also Dreesen, Eberl und Diederich. Und selbst der ist m.E. oberhalb von Transfersumme von 25 Mio. dem Aufsichtsrat berichtspflichtig.
Ergo: ein Trainer wird niemals das letzte Wort in der FC Bayern AG haben- das geht nicht. Er wird immer nur Berater des Vorstands bleiben müssen – ob das gefällt oder nicht!
Ist auch richtig so, denn Trainer kommen (vielleicht) und gehen (sicher), aber das ‘Vermögen’ bleibt, z.B. Sarr.

Und ich gehe davon aus, dass das auch RR bekannt sein dürfte. Der Mann ist ja nicht dep.pert.

Interessanter Aspekt.

ME ist dann Geschichte.

Also ich hoffe wirklich, dass in ein paar Tagen eine ganz andere Lösung präsentiert wird und wir hier über eine riesen Falschmeldung reden. Sollte das alles stimmen, was in den letzten Wochen über die Medien zur Trainersuche kolportiert wird, dann sollten alle Verantwortlichen den Hut nehmen müssen. Für mich absolut undenkbar einen Rangnick mit quasi letztem Wort zu holen, wenn man das bei Tuchel, Flick, etc. nicht gemacht hat.

Polemisch wird hier von “will die Macht” geschrieben. RR ist seit 30 Jahren im Geschäft und weiß, was sinnvoll ist, was es erfordert um erfolgreich arbeiten zu können. Außerdem hat er gesehen, wie es den FCB Trainern die letzten knapp10 Jahre ergangen ist und weiß sicher auch gut genug, welche Zugeständnisse und Kompetenzen der FCB einem Trainer einräumt und welche niemals.
Das damalige BVB Modell mit Klopp, bei dem zu jedem Transfer alle drei Parteien – Vorstand, Sportdirektor und Trainer – JA sagen mussten macht Sinn.
Dass man RR aufgrund seines Netzwerks, seiner Erfahrung auch ein Vorschlagsrecht einräumt macht ebenfalls Sinn.
Und wenn seine Forderung lautet, dass sich Hainer und Dreesen aus dem Sportlichen raushalten, dann ist das mehr als sinnvoll!

Muss nicht gleich in Startreck Manier von “die Macht” schreiben!

👍

@…Ze

Auf den Punkt gebracht.

Dreesen kann sich da nicht raushalten!
Eberl hat die operative Verantwortung, darf zusammen mit dem Trainer und Freund die Auswahl und die Entscheidung treffen.
Unterschreiben müssen den Transfer dann Dreesen (CEO) , Diederich(CFO) und Eberl.
Niemand, der etwas verantwortlich unterschreibt, hält sich da raus!

Daraus würde ein Schuh werden. Und ein Vorschlags- bzw eine Art Zustimmung bei Transfers macht doch absolut Sinn. Schliesslich muß der Trainet dann mit den Spielern arbeiten. RR wird sicherlich niemals genauso wie auch Pep gefordert haben, wirtschaftlich entscheiden zu können. Das ist eine Mär.

Alles richtig, denn natuerlich gaebe es, wie hier auch erwähnt, Lösungen, wenn man denn wollte. Ein Bugdet auf der wirtschaftlichen Seite und einen Zustimmungsvorbehalt des Trainers auf der sportlichen. Selbst den Einkauf durch den Trainer koennte man durch gegen Risiken des Vereins absichern, aber darum geht es doch nicht. Der “Witz”? ist, dass der Triggerbegriff Macht mit Rangnick und nicht mit dem Paten in Verbindung gebracht wird, wo er hingehört. Und neben dem pathologischen Machtproblem des Paten, zu dem die Kuechenpsychologen hier seltsam schweigen, koennte man meinen, mit dem Trainer wird der ( potentielle) Feind des Vereins persoenlich verpflichtet. Zumindest einer, der absichtlich verlieren will. Ein seltsamer Misstrauensansatz, der bereits vor Beginn eine echte (Vertrauens) Basis liefert. Der eine traut dem Trainer nicht ueber den Weg, der muss um jeden Millimeter an reiner Selbstverständlichkeit fuer eine verantwortliche FK kämpfen. Mit Verlaub, aber da hat einer, und wir wissen wer, ein veritables Problem, eine Art Trauma, vermutlich von mehreren Trainern erzeugt. Einer davon ist van Gaal. Der Trainer als einer, der ihm sein “Baby” wegnimmt und seine “Soehne” quaelt. Mit psychopathologischen Absolutisten waere ich sehr vorsichtig, auch in einem Verein. Als Trainer und damit quasi natuerlicher Feind des Paten ohnehin. Die anderen spuren ja.

Bautsch – und damit ist das Thema Rangnick schon wieder vom Tisch.

ein Trainer sollte schon seine Wunschspieler bekommen aber das muss halt auch alles finanzierbar sein und wenn man genug verstand hat als Trainer weiss Mann doch schon vorher was realisierbar ist oder nicht…wo liegt das Problem?

WARUM ZUM TEUFEL RANGNOCK ?! ER HAT ZUM BEISPIEL BEI MAN U GNADENLOS VERSAGT !!!!!! 😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤 IGNORANTEN BAYERN BOSSE !!!!!!!! 😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤

Rangnock kenn ich gar nicht.
Rangnick hingegen fänd ich gut.

Oder Ragnarok. Mit Thor. Sehr witzig.

Man United ist genauso untrainierbar wie Bayern, seit Fergusons Weggang ist dort jeder Trainer gescheitert, auch große Namen wie Mourinho und LVG!

So ist es. Guck mal, wer bei uns und ManU alles gescheitert ist. Kann ja nicht immer an den Trainern liegen.

LIEBER NANGROCK! COOLER BANDNAME!

ZINEDINE ZIDANE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Was ein Chaos. Herrlich. Kannste dir nicht ausdenken.

wenn das jetzt schon los geht bitte nicht verpflichten das bringt nur Stress rein, Eberl und Freund sollten das machen

Last edited 1 Monat zuvor by Benp2002

Flick zurück und ihm die Macht geben.

Dass Rangnick das sportliche Sagen haben möchte, ist jetzt nicht wirklich überraschend.

Bleibe bei den Ösis…Opa… da gehörste hin .

Dem Don vom See stinkt das, weil das bedeuten würde, dass der Trainer tatsächlich mal bei Transfers mitreden dürfte! Warum kriegt sowas ein Rolfes mit deutlich weniger Erfahrung besser hin als Hoeneß, der das Ewigkeiten gemacht hat?! Es ist unfassbar, dass Tuchels Forderungen nach einer „Holding Six“ erst weggelacht und mit „Flying Six“ betitelt wurden, welches im Palhinha-Desaster am 1. September mündete, und er dann gezwungen wurde, „kreativ“ zu werden (Hust, Hust, JCD)!

Fragen über Fragen

Verein ist konzeptlos.
Jeder weiß wie Rangnick bei seinen vorigen Stationen gearbeitet hat.
Passt das zum FCB?
Eigentlich “nein”, aber warum fragt man dann?
Ich verkünde, das Ende der Zusammenarbeit mit TT und hab nichts in der Hinterhand.
Was ist mit diesem Verein die letzten Jahre passiert?

Dealbraker !!!

Ich dachte,dass nur unsere Regierung keinen Plan mehr hat und alles an die Wand fährt.
Ist beim FCB aber genauso chaotisch….

Dass Dreesen und Hainer sich aus sportlichen Dingen raushalten sollen dürfte kein Problem sein. Das ist ohnehin nicht deren Kernkompetenz. Ob aber Eberl und Freund die Entscheidungsgewalt abgeben, da bin ich skeptisch. Allerdings glaubt wohl niemand, dass ein Klopp, wenn er denn überhaupt kommen würde, sich in diesen Fragen nicht auch das letzte Wort vorbehalten wollte. Kennt er ja aus England nicht anders.

Ich hoffe, Rangnick wurde genauso wenig gefragt wie Zizou, Favre, Schmidt, de Zerbi, emery, …. Rangnick hat null Erfolge auf dem Niveau. ManU war ein Missverständnis. Europaliga kann nicht das Ziel sein. Das Burn out Risiko bei Bayern ist zudem nicht unerheblich. Menschlich sehe ich da auch Schwierigkeiten.

Rangnick holen, sportlich a super Mann!!

Rangnick ist keine gute Alternative als Trainer für Bayern. Nur weil er ein paar unwichtige Erfolge mit der Nationalmannschaft von Österreich hat. In Manchester hat er als Trainer nicht funktioniert. Das würde nicht lange gut gehen.

Rangnick kommt und geht. Als Spieler paar Spiele im Amateurbereich. Als Trainer 2011 DFB Pokalsieger. Das war es. Funktionäre hat Bayern genug.

Ich verfolge seit 20 Jahren Ralf Rangnick. Unvergessen als er zum Trainer des Jahres damals mit zwei 5 er Reihen mit Schalke den italienischen Topclub zum Verzweifeln und aus der Champions League gekegelt hat. Aber in seiner Laufbahn war er fast immer Trainer, Manager und hatte Exekutive bei Transfers. Bayern hat eine andere DNA. Aber die bröckelt. Mal schauen.

Dann ist das nächste Chaos dank Krach mit dem Oligarchen vom Tegernsee schon vorprogrammiert.

Unbestritten ist er ein guter Trainer.
Ebenso unbestritten: Wenn er kommt, wird es nicht ruhiger 😉
Nördlich von Köln und südlich von Düsseldorf wird man das mit Freude zur Kenntnis nehmen 😊
Gruß aus Meisterkusen

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.