FC Bayern News

Vom “Feind der Bayern” zum Heilsbringer: So denkt Hoeneß über Rangnick

Uli Hoeneß
Foto: Getty Images

Die Zeichen verdichten sich, wonach Ralf Rangnick im Sommer die Nachfolge von Thomas Tuchel beim FC Bayern antreten wird. Die Münchner warten nur noch auf das finale “Ja” des 65-Jährigen. Noch vor wenigen Jahren wäre ein Engagement Rangnicks beim FCB unvorstellbar gewesen, vor allem wegen Uli Hoeneß. Der Klub-Patron hat seine Meinung über Rangnick allerdings grundlegende verändert.



Ralf Rangnick war jahrelang ein Bayern-Gegner und -Herausforderer in der Bundesliga. Vor allem während seiner Zeit auf Schalke, in Hoffenheim und bei RB Leipzig lieferte sich der Fußball-Trainer zahlreiche Duell mit den Münchnern, sowohl auf dem Platz als auch abseits davon.

Unvergessen: Als Hoffenheim 2008 als Aufsteiger Herbstmeister wurde, konnte sich Rangnick einen kleinen Seitenhieb in Richtung der Bayern nicht verkneifen: “Wenn Sie flotte Sprüche hören wollen, dann müssen Sie nach München gehen. Wenn Sie flotten Fußball sehen wollen, dann sind Sie hier richtig”, tönte der TSG-Coach damals.

Die Antwort von der Säbener Straße ließ nicht lange auf sich warten: “Rangnick ist ein Besserwisser, der im ersten Jahr super Leistung bringt und im zweiten entlassen wird. Rangnick versteht nicht, mit Höhenluft umzugehen”, polterte Uli Hoeneß damals im Live-TV beim SPORT1-Doppelpass.

Hoeneß hat keine Vorbehalte mehr gegenüber Rangnick

In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach Rangnick die Unterstützung von allen Bayern-Bossen genießt, auch von Hoeneß. Nach Informationen der tz haben sich die beiden Streithähne bereits vor geraumer Zeit ausgesprochen.

Auch die BILD vermeldet, dass der 72-Jährigen keine Vorbehalte gegenüber Rangnick mehr hat. Früher sah Hoeneß in Rangnick einen “Feind der Bayern”, heute sieht er in ihm einen “tollen Mann”.

Nicht nur menschlich sind die Verantwortlichen an der Isar von Rangnick überzeugt, auch sportlich ist man sich einig: Rangnick ist der richtige Nachfolger für Thomas Tuchel. Laut der BILD hat der Klub sich sehr intensiv mit der Entwicklung von Rangnick beschäftigt. Er wird nicht mehr nur als Trainer gesehen, der ausschließlich Pressing und Umschaltfußball spielt.

Ein weiterer Pluspunkt für Rangnick: Er kennt viele Bayern-Funktionäre. Mit Sportdirektor Christoph Freund und Nachwuchs-Chef Jochen Sauer hat er in Salzburg zusammengearbeitet. Auch zu Sportvorstand Max Eberl soll Rangnick einen guten Draht haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

😴

Tja jetzt sind die Großkopferten auf ihn angewiesen daher ist “alles kein Problem mehr”. RR sollte klug sein und absagen. Er kann nur verlieren. Ein Verein der gefühlt jedes Jahr den Trainer wechselt, darunter CL Sieger, Trainer die ihre Vereine enorm nach vorne brachten, hat strukturelle Probleme. Und diese sind vor allem im Umfeld vom Würstchenverkäufer zu suchen.

Hat er nicht gerade klargemacht, dass Rangnick nur Nr. 3 auf der Liste ist? War doch angeblich Kalles Vorschlag. Ulis Vorschlag demnach Nagelsmann. Das war seine Antwort… “Können wir machen, aber -ICH- hab den nicht ausgewählt”.

Laut FCB Inside Berichterstattung 😅😉

Hier werden doch nur “Berichte” von anderen gesammelt 😉

Den alten Hoeneß kann man doch nicht mehr ernst nehmen. Am besten er hält sich aus allem raus, dann würde es auch besser laufen!

Korrekt

Er ist halt jetzt dement.
Solange man ihn nicht ans Bett fesselt, kommt es immer wieder mal vor, dass er beim “Freigang” in allerlei Teller und Schüsseln pinkelt…

Er ist der zweite, bei dem sich alle einig sind.
Der Erste war XA. Bei JN gab’s Vetos. -> Ergo ist RR in der Hierarchie der Kandidaten die Nummer Zwo.

# Koan Ralf Rangnick. Der Ralf Rangnick wird eh noch einem Jahr wieder gehen müssen.

Wie oft denn noch? Copy – Paste…? Nervt… 😮‍💨

Korrekt

Lass das Bot in Ruhe!

zum ko.tzen
einfach nen trainer mit ner idee für ballbesitz fußball holen
& nicht noch mehr rb macht in den verein

Was wäre denn die Alternative?

Ich kann diese Alleingang vom Patron nicht nachvollziehen, ausser er will es verhindern. Professionell ist es nicht. Man sollte das Management austauschen.

Korrekt

Rangnick bleibt ein Feind der Fans er wird niemals akzeptiert werden . #KoanRangnick

Und wenn Rangnick dann das Triple holt, bist du wieder der erste, der ihn feiert!!!

Vielleicht bei dir und deinen Gleichgesinnten, denke von den meisten wird er willkommen geheißen und bekommt seine Chance

Vom Bayern Macher..zum Bayern Zerstörer..U.H!

Korrekt

Juckt niemanden was UH denkt .
Er ist einfach nur niveaulos und peinlich

Korrekt

Würde ich alles als radikal aber glaubwürdig sehen, wenn man noch vor Alonso von Rangnick gesprochen hätte. Dann hätte ich gesagt: “Ok, schauen wir doch mal näher hin und sind offen für möglicherweise Dinge, die man bisher von Rangnick nicht wußte”. Aber Rangnick tauchte erst auf, als man schon in jedes Fettnäpfchen nach der Alosno-Absage getreten ist.
Die beste Aussage zu Rangnick in den letzten Tagen kommt für mich aus einem Interview mit Jens Lehmann: “Wenn jemand die ersten 50-60 Jahre seiner Laufbahn nichts gewonnen hat (und der Pokalsieg mit Schalke zählt für Lehmann nicht), wieso sollte er dann jetzt damit anfangen??”

Blödsinn!
Rangnick hat ne astreine Vita voller Meriten. Dass da nicht immer “Silberware” aufgelistet steht, tut seinen Leistungen keinen Abbruch.

Arne Slot hat bislang “nur” 1 Meistertitel in der Eredivisie. Der zählt allerdings mehr als die vielen von Ten Hag mit Ajax oder der jetzige von Peter Bosz mit dem PSV.
Genau das hat Liverpool erkannt!

Lies mal die Hommage von Alfred Draxler an RR!

Als Trainer ist Rangnick für mich vollkommen uninteressant. Als Kaderplaner bzw. Sportdirektor wäre er ok, aber der Posten ist ja schon mit Freund besetzt.

Deine Meinung ist auch “vollkommen uninteressant”. Für alle anderen.

Für dich war sie immerhin die Mühe eines Kommentars wert.

Was macht Rangnick interessant? Er hat es meist nicht lange bei einem Verein ausgehalten bzw. wurde begründet gefeuert. Zudem folgten auf Hochs meist relativ schnell Tiefs, die dann in seinem Ausscheiden mündeten. Mit Schalke hat er relativ lange um die Meisterschaft spielen können. Ein Jahr später lief nichts mehr. Seine zweite Zeit auf Schalke lief erst gut mit dem Champions League Halbfinale, mündete dann aber im Burnout. Sein Anteil an der Etablierung Leipzigs in der Spitzengruppe der Bundesliga lässt sich schwer beurteilen, da auch viele andere Köpfe beteiligt waren. Seine Karriere lässt mit den vielen kurzen Stationen vor allem keine Kontinuität vermuten. Diese braucht der FC Bayern jedoch, sofern Rangnick nicht nur ein Jahr lang Lückenfüller sein soll, was ich mir nicht vorstellen kann.

So ist’s wohl angedacht.

Hoeneß ist Mitglied im Aufsichtsrat und hat qua Statuten per se nichts mit dem operativen Geschäft zu tun. Dazu gehört auch die Personalentscheidung zu Angestellten, die nicht auf Vorstandsebene arbeiten; so wie ein Trainer.

Seine narzisstische Art und sein Geltungsdrang haben dafür gesorgt, dass er Machtstrukturen beim FCB geschaffen hat, die ihn einfach wirken lassen. Und den unreflektierten Berufspopulisten vom Stammtisch gefällt es unheimlich, wenn ein Hoeneß medial mal “Klartext” spricht und einen raus haut; da wird dann fleißig mitgeklatscht. Jegliche Medien sehen in ihm einen gern gesehenen Gast, na klar: er liefert mit seinen Stammtischparolen jede Menge Schlagzeilen und sorgt für Quoten und Geld.

Hoeneß ist als Strippenzieher, Vetosprecher und Meinungsmacher im Verein und dessen Gremien hauptverantwortlich für den Großteil der schlechten Entscheidungen innerhalb der letzten 8 Jahre, ob im Hinblick auf Trainer, Funktionäre oder auf Spielertransfers.

Ich habe mehr als 30 Jahre ehrfürchtig zu ihm aufgeschaut, ihn für seine Macher-Art und seine damals innovativen Wege bewundert, ihn als Vorbild gesehen.

Seit seiner Rückkehr 2016 ist er eine aus der Zeit gefallene Karikatur eines ehemaligen Retters. Seine öffentlichen Äußerungen sind zum Großteil einfach nur zum fremdschämen.

Hoeneß und die von ihm geschaffenen Machterhaltungsstrukturen sind Teil des Problems, in dem sich der ehemals vorbildliche FVB seit vielen Jahren befindet, wahrscheinlich sogar Großteil des Problems.

Dass Hoeneß voll dabei ist sein beeindruckendes Lebenswerk beim FCB mit dem Hintern umzuschmeißen zu zerstören macht traurig. Dass er aber im Begriff ist den gesamten Verein mit Vollgas ohne Bremse gegen die Wand zu fahren macht wütend und ist inakzeptabel.

Niemand ist größer als der FCB, auch Uli Hoeneß nicht.

Sowohl die Zeit von Hoeneß als auch von seinem Windschattengefolge beim FCB muss endlich bald zum Ende kommen.

Der erste Satz zeigt schon, dass du keine Ahnung hast… Der AR ist für die finanzielle Kontrolle verantwortlich. Ohne Zustimmund des AR können keine größeren Ausgaben getätigt werden….

Bevor Du einen solchen falschen Müll absonderst, könntest Du Dir wenigstens die Mühe machen Dich durch Recherche über die Rollen der einzelnen Gremien in einer Aktiengesellschaft zu informieren.

Ist vergebene Lebenszeit, mit den Verblendeten zu kommunizieren.

Welche Aufgaben hat der Aufsichtsrat?

Der Aufsichtsrat hat verschiedene Aufgaben. Zu den wichtigsten gehören:

Überwachung der Geschäftsführung des Vorstands
Bestellung und Abberufung des Vorstands
Zustimmung zu wichtigen Geschäftsentscheidungen des Vorstands
Abschlussprüfung und Genehmigung des Jahresabschlusses
Entscheidung über die Verwendung des Bilanzgewinns
Entscheidung über die Verteilung von Dividenden

Du hast keine Ahnung. Finanzielle Rahmenbedingungen setzen heißt nichtcinsctägliche operative Geschäft einzugreifen. Du NULL.

Genau… befasse dich mal mit dem Aktiengesetz… keine Ahnung und dann noch andere beleidigen…

Hier geht es nicht um die Finanzen, sondern Personalentscheidungen. Die unterhalb des Vorstandes sind und bleiben in jeder guten AG Sache des Vorstandes, soweit es die erste Ebene betrifft. Einen Vorstand gibt es hier nur formal. Selbst wenn es, bei Vorstandbsbestellungen z. B., Sache des AR waere, waere es die Sache des AR als Gremium, vertreten allein durch den Vorsitzenden. Den gibt es auch nur formal. Wenn man sich die Vorstandsbestellungen so anschaut, darf man durchaus von katastrophal reden. Fuer den Patron, noch einmal, geht es in keinem! Fall um die ( fachliche) Eignung, sondern seine sehr spezielle, persönliche Neigung. Wenn mal will um Sympathie. Diese Gruende auf ein bestimmtes Verhalten und eine “Einstellung”, die der Pate vermutet oder aus Irgendetwas schließt. Seine besondere Sympathie fuer etwas speziellere Typen ist durchaus aufschlussreich. Natuerlich will er nicht nur, dass sein Wille geschehe, sondern auch keine “Götter” neben sich. Er quatscht frei von kognitiven “Lasten” wirres Zeug und niemand traut sich, aus bekannten Gruenden, den medial willkommene Quatsch, in der Regel uebrigens immer negativ ueber Andere, falls die sich unbotmaessig verhalten, z b. den Verein verlassen, ohne gefeuert zu werden. Spätestens sein ” Charakternarrativ” ueber Alonso und die Forderung, der Trainer muesse die jungen Herren (Altersgrenze unbekannt) häufiger umarmen, muesste einem ab etwa IQ 80 klarmachen, dass hier Unheil schwelt.

👍

Ah… finanzielle Entscheidungen haben also nichts mit Personalentscheidungen zu tun? Du solltest nicht über den IQ von anderen reden, wenn deiner nicht reicht, um zu verstehen, wie eine AG funktioniert. Natürlich sind personelle Entscheidungen auch finanzielle Entscheidungen, denen ein AR zustimmen muss. Auszug aus dem Aktiengesetz zu den Aufgaben eines AR: „Zustimmung zu wichtigen Geschäftsentscheidungen des Vorstands“. Die Verpflichtung von Trainern und Spielern, sind sehr wohl wichtige Geschäftsentscheidungen. Gerade bei den gehandelten Ablösesummen… Der Hass gegen Hoeneß macht viele Blind gegenüber der Realität…

Ja, so isses.
Niersi, der besessene Paranoiker mit der perseveranten Monomanie. Und sein einfältiger Claqeur Mösenhaar, der ansonsten ganz witzisch ist.

Klar ist Uli jetzt altersdement und verbal inkontinent! Trotzdem darf man vor lauter blindem Hass nicht die Fakten verdrehen.

Guter Beitrag… stimme vollkommen zu! Verstehe die Dislikes nicht, stammen wahrscheinlich von Hoeneß Bewunderern, die in der Zeit stehen geblieben sind.

Also von Marvin, Bazi und Co.

Danke. Die negativen Kommentare bestätigen doch den Sachverhalt, dass Hoeneß die Stammtischklatscher mit seinem Populismus voll abholt. So wie wir nicht verhindern können, dass immer noch zu viele Männer einem Vergewaltigungsopfer aufgrund Kleidungsstil zumindest mal Mitschuld zusprechen, genauso wenig werden wir verhindern können, dass weiterhin engstirnige Lemminge nach außen stark wirkendende Anführer wie Hoeneß, Putin, Trump abfeiern.

Du bist ein sehr bedauernswerter Mensch! Hoeneß mit Putin zu vergleichen! Und jeder der das liked!

Einen Kriegsverbrecher mit unserem Präsi zu vergleichen!

Hast du Zettel wo du alle 10min was dum.mes sagen kannst?

Ein sehr bezeichnender Kommentar… Der Vergleich zwischen Putin und Hoeneß ist sowas von daneben…

Da schaut der kleine und versteht die Welt nicht mehr!🥺

Ihr seid einfach ein Zeichen der Zeit, was es nicht besser macht!

Hass und Polemik!

Lieber mal ne Stammtischparole die zumindest Substanz hat als euer fadenscheiniges hohles Gejohle!

Das schöne ist, der Uli hat was erreicht und sagt jedem seine Meinung ins Gesicht. Und wenn‘s der Papst ist!

Ihr hingegen seid kleine hassprediger, die öffentlich lieber in der Masse untergehen! Nur in der gefühlten Sicherheit der Anonymität ihre verzehrte Wahrnehmung kundtun!

Fanboy😘

verzerrte

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
Auf den Punkt das Problem benannt.

Naja, er ist halt jetzt altersdement.
Immerhin hat er den 6 Jahre jüngeren KHR an seine Seite geholt! Also dass er alles patriarchalisch alloa entscheidet, trifft nicht zu.

Wenn er aber inner Talkrunde davon faselt, dass ihm der Agrarminister den Zucker im Kaffee verbieten wolle, darf man schon an seinem Restverstand zweifeln.

Hoeneß mit seiner narzistischen, steinzeitlichen Vorgehensweise fährt den Verein an die Wand. Er klammert sich mit dem von ihm geschaffenen Strukturen an die Macht. Und solange es niemanden gibt, der ihn endlich aus dem Verein entfernt, geht es weiter abwärts.

Wir haben ihm viel zu verdanken, aber seit seiner Rückehr ist er nur nich eins. Ein vereinsschädigendes Ärgernis.

Last edited 29 Tage zuvor by G Punkt Hösenmaar

Noch

Sag ich seit Jahren. Achtkantig rausschmeißen.

Wenns mal so leicht wäre

Und an alle die sich rangnick als FCB Trainer vorstellen können, Musiala wird niemals den Vertrag unter ihm verlängern, auch internationale <Stars werden absagen. Herr Ex Praktikant sie haben es geschafft FCB tschau international !

Also ich mach mir ja schon Sorgen um Gollum. Ist das schon Demenz?

Nicht nur. Ein vielschichtiges Diagnosebild…..

IHR ZWEI HOENESSHASSER PASST GUT ZUSAMMEN

Ja – Altersdemenz!

HASSPREDIGER

In einem halben Jahr ist Hoeneß der Erste, welcher Rangnick wegmoppt.

Du Moppel…

Ansonsten zur Not Holger Seitz von fcb2 holen.🤷‍♂️

Wenn man ihn halbwegs machen lässt, wird er ähnlich und auf Jahre stilprägend für den FC Bayern werden, wie eins Louis van Gaal.

Stimmt.

uli ist mittlerweile mehr Feind als Freund mit seinen Äußerungen.

Uli, guck Fußball und mische dich nicht mehr ein. Ist besser so

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.