FC Bayern News

Neuer Bayern-Trainer? Als Ronaldo heftig über Rangnick lästerte

Cristiano Ronaldo
Foto: Getty Images

Ralf Rangnick soll beim FC Bayern der Top-Kandidat für den Trainerposten sein. Bei seinem letzten Engagement als Vereinstrainer scheiterte er allerdings bei Manchester United. Superstar Cristiano Ronaldo leistete sich danach eine üble Läster-Attacke gegen den deutschen Coach.



Bei der Trainersuche des FC Bayern ist Ralf Rangnick nach übereinstimmenden Medienberichten der Top-Kandidat. Aktuell ist der 65-Jährige österreichischer Nationaltrainer – und das sehr erfolgreich. Sein letztes Engagement als Vereinstrainer lief dagegen überhaupt nicht gut. Mit Manchester United verpasste er in der zweiten Hälfte der Saison 2021/22 die Qualifikation für die Champions League.

Während seiner Zeit bei den “Red Devils” hatte Rangnick auch mit Superstar Cristiano Ronaldo zu tun, der damals zum zweiten Mal in seiner Karriere bei United unter Vertrag stand. Der Portugiese ließ danach kein gutes Haar an Rangnick und watschte den deutschen Trainer in einem Interview heftig ab.

“Wenn man Ole Gunnar Solskjaer entlässt, sollte man einen Top-Trainer holen, keinen Sportdirektor”, lästerte Ronaldo im November 2022 bei Piers Morgan Uncensored.

Ronaldo über Rangnick: “Nie als Chef gesehen”

Aus Rangnicks Lebenslauf war Ronaldo offensichtlich nicht bekannt, dass er lange als Trainer gearbeitet hatte, unter anderem bei RB Leipzig, Schalke 04, der TSG Hoffenheim Hannover 96 oder dem VfB Stuttgart. Der Superstar hatte offenbar nur von Rangnicks Tätigkeit als Sportdirektor bei Red Bull Salzburg und RB Leipzig gehört.

Ronaldo machte in seinem Interview mit Moderator Piers Morgan aber gar kein Geheimnis daraus, dass ihm Rangnicks Vita nicht bekannt war: “Ich kannte ihn nicht und die Leute, mit denen ich gesprochen habe, kannten ihn nicht”, sagte er.

Auf die Frage, ob es eine “lächerliche” Entscheidung gewesen sei, Rangnick zu ManUnited zu holen, antwortete der heutige Profi von Al-Nassr in Saudi-Arabien: “Natürlich, wenn du nicht einmal ein Trainer bist, wie willst du dann der Chef von Manchester United sein?”

Ronaldo erklärte damals weiter, er habe Rangnick nie als Chef akzeptiert: “Am Ende habe ich ihn tief in meinem Inneren nie als Chef gesehen, weil ich einige Punkte gesehen habe, mit denen ich nicht einverstanden war. Es war ein schwieriger Moment.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

RALLE BLEIB BEI DEN ÖSIS UND GENIESSE DEIN LEBEN. BEIM FCB KANNST DU NUR VERLIEREN UND RISKIERST DABEI AUCH NOCH DEINE GESUNDHEIT. MIT 65 JAHREN MUSS MAN DAS SICH NICHT MEHR ANTUN

DA HAST DU VÖLLIG RECHT!

JAWOLL, SCHREIHALS!

Ronaldo also. Die Krone der Schöpfung.

Wenn ein titelloser Trainer einen mehrfachen Champions-League-Sieger auswechselt, sind Unruhen vorprogrammiert. Vorallem wenn der Spieler noch dazu von Grund auf arrogant ist! Da ist es egal wie der Trainer heißt…

Titelos…DFB Pokalsieger mit S04 2011..also bitte 🤣

krasser international anzuerkennender Titel, vorallem für CR7

Diese Gefahr besteht auch bei Bayern, dass rangnick bei einflussreichen Spielern nicht das Standing hat, was er in hoffenheim oder Leipzig genoss.

Rangnick hat eine sehr lehrerhafte Ausstrahlung, Junge Spieler, frisch aus der Akademie kenne idr auch erstmal keinen anderen trainertyp. Da funktionierte es. Das war/ ist seine Art sicherlich hilfreich um die notwendige Hierarchie für die Arbeitsbeziehung herzustellen.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das bei den fertigen Stars zieht. Da kommt es meiner Meinung nach nicht mehr so sehr darauf an dass der Trainer qua seiner funktion respektiert wird sondern dass er über eine starke Persönlichkeit und durch führungsstärke Menschen/ Mannschaften zusammenschweißen und inspirieren/ motivieren kann.

Last edited 26 Tage zuvor by René

Naja, wenn ein Trainer ( TT) zu einem Verein kommt, der zuvor 10 mal infolge Meister war und keinen Titel holt (letzte Saison war ein Geschenk vom BVB) dann ist was völlig falsch . Vor allem weil er sich laut eigener Aussage Niederlagen nicht erklären kann. Ich kann es mir allerdings erklären. Z.B. Ohne Kane gegen einen Drittligisten im Pokal. Er wollte sich ihn aufsparen für die Verlängerung. Die es dann nie gab. Und ähnliches gab es in dieser Saison mehrfach. Stani verliehen… Joh. Dann Verletzungen a mass. Dier musste geholt werden. Das war allerdings kein Fehlgriff. Ständige Veränderungen in der Abwehr. Wirklich toll gemacht. Soweit ich das sehe kann das (fast) jeder Trainer besser.

So war’s bei Lewa und Nagelsmeier.

Mehr Sorgen mache ich mir um die Spielphilosophie: Weniger Ballbesitz, mehr Pressing.

ronaldo akteptiert keinen anderen als ronaldo….

Daß einer der größten Egozentriker der Fußballwelt ein Problem damit hat wenn es nicht nach seiner Nase geht sollte klar sein. Und dann treffen auch noch zwei Alphatiere aufeinander von denen sich keiner unterordnen will. Das ist vorprogrammierter Ärger. In meinen Augen ist CR ohnehin der größte Wixxer der Sportwelt.

Treffend ausgedrückt! Danke!

Tuchel wollte den partout nicht, komisch …

Ausgelutscht bis zum Abwinken…

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.