FC Bayern News

Doppel-Patzer gegen Real: Tuchel kritisiert Kim – “Das geht nicht!”

Minjae Kim
Foto: IMAGO

Bayern-Verteidiger Minjae Kim hat beim gestrigen Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Südkoreaner war an beiden Gegentreffern maßgeblich beteiligt. Zu allem Überfluss gab es nach dem Spiel reichlich Kritik von Thomas Tuchel.



Bedingt durch den Ausfall von Matthijs de Ligt (Knieprobleme) rückte Minjae Kim in die Startelf der Bayern gegen Real Madrid. Gemeinsam mit Eric Dier lief der 27-Jährige im Abwehrzentrum auf.

Kim, der im Sommer 2023 für 50 Millionen Euro von Neapel zum FCB wechselte, gehörte beim 2:2-Unentschieden gegen die Königlichen zu den schwächsten Bayern-Spielern. Der Verteidiger war an beiden Gegentreffern von Vinicus Junior maßgeblich beteiligt.

Beim 0:1 in der 24. Minute ließ sich Kim von Vinicus Junior aus der Defensive herauslocken. Toni Kroos erkannte dies blitzschnell und setzte seinen Teamkollegen mit einem sehenswerten Zuspiel perfekt in Szene. Der Brasilianer tauchte frei vor Manuel Neuer auf und behielt die Nerven.

“Boah ey, das ist zu gierig!

Aus Sicht von Thomas Tuchel sah Kim bei dieser Szene nicht gut aus: “Beim Gegentor darf er die Gegenbewegung nicht mitgehen. Das geht nicht”, betonte dieser nach dem Spiel.

Auch beim Elfmeter, den Kim gegen Rodrygo verschuldet hat, muss der Südkoreaner laut Tuchel schlauer agieren: “Beim Elfmeter gibt er ohne Not die innere Bahn frei und gibt Rodrygo den Raum. Er steht die ganze Zeit richtig und dann im entscheidenden Moment falsch. Boah, ey. Das ist zu gierig! Wenn das schon passiert, dann bleib auf den Füßen. Klar, das nimmst du dann dankend an. Da waren wir nicht clever genug heute. Er ist zweimal zu gierig”, fiel das Resümee des Bayern-Trainers aus.

Es wird spannend zu sehen, wen Tuchel m Rückspiel am 8. Mai in der Innenverteidigung spielen lässt. Dier ist absolut gesetzt. Bei de Ligt wird es ein Wettlauf gegen die Zeit. Eine weitere Option wäre Dayot Upamecano. Ein erneuter Einsatz von Kim hingegen ist nach dieser Kritik sehr unwahrscheinlich.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
81 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Minjae Kim war der beste Spieler. Die Gegenspieler hatten nicht den Hauch einer Chance gegen ihn. Abgeklärt ohne Ende. Ein Fels in der Brandung. Keiner kam an ihm vorbei. Man sollte sofort seinen Vertrag verlängern und eine Milliarden Ablöse einbauen. Sonst möchte ihn die ganze Welt.

Bot oder Satire 💯. Einfach nicht zu fassen, wie Upa letztes Jahr bei City und jetzt Kim Spiele im Alleingang verlieren, während ein Dier seit Monaten komplett fehlerfrei und mit Weltklasse Stellungsspiel agiert.

Und DER war quasi ablösefrei.

Ich denke trotzdem, dass fürs Rückspiel alles drin ist. Und kommt zu gute, dass es die Auswärtstor -Regel nicht mehr gibt, kann mir schwer vorstellen, dass Real zu Hause auch nur hinten drin steht. Sollte uns dann entgegen kommen.

Ich rechne fest mit dem Ligt fürs Rückspiel, auch wenn’s noch weh tut.

Mit solchen Abwehrspielern wie Upa und Kim kann man die großen Spiele nicht gewinnen.

Ne,ne,ne …was manche Leute hier für nen Schwachsinn „verzapfen“!!!

Kim, Boey, Zaragoza. Einfach mal 100Mio sinnlos verbraten. Allein in der Bundesliga gibt es mindestens 10 bessere als Kim. Aber wir lassen uns 50 Mio für den aus dem Kreuz leiern

Die Großkopferten um den Würstchenverkäufer halt

Tuchel wollte Kim unbedingt.

Absolut.

Wieso ist das Geld verbrannt? Die Spieler haben doch immernoch ihren Marktwert.

Zaragoza wird man ziemlich sicher unter Rangnick dann endlich mehr spielen sehen. An Boey glaube ich persönlich nicht mehr, aber schauen wir mal. Kim scheint überperformt zu haben letztes Jahr in einer durch die Bank weg homogenen Mannschaft. Wie aktuell Tah in Leverkusen…

An Boey glaubst du nicht mehr? Nach einem Spiel! Man hört ja hier immer wieder das TT die Spieler schlecht reden würde. Was hier abgeht das sollte man auch mal thematisieren, da werden Spieler sofort abgeschrieben ohne das die je eine Chance hatten.

Last edited 25 Tage zuvor by Roborator

Genau das ist der Vorwurf von Hoeneß an Tuchel.

Stimmt!!! Was und wie mit Zaragoza und Boey umgegangen wird, ist ein absolutes No Go!!

KRITIK VON ULI HOENESS WAR ZU 100% BERECHTIGT NUR DER FALSCHE ZEITPUNKT. REAKTION TUCHEL: GETROFFENE HUNDE BELLEN

Kann ich nur beipflichten. Es gibt hier Experten, die können nach 2 Spielen die Qualität eines Spielers beurteilen. Und dann gibt’s nur Granate oder Gurke. Dazwischen ist nix. Lasst den Jungen doch erst mal ankommen und ein paar Spiele machen. Wie oft hat man Laimer durch den Dreck gezogen und beschimpft? Gestern war er der beste Mann auf dem Platz. Also abwarten und nicht vorverurteilen.

Naja, Laimer war schon immer einer derjenigen, dem du nie vorwerfen konntest, daß er nicht will. Er ist der einzige, der das Gegenpressing super spielt. So wie er draufgeht wünsche ich es mir eigentlich von jedem Verteidiger, aber viele decken meist nur den Laufweg und gehen in keinen Zweikampf, außer noch Goretzka.

Natürlich. Meine Rede. Aber vor Wochen stand er auf vielen Verkauslisten hier im Forum ganz weit oben.

Auch schon gegen Frankfurt und in den Spielen vorher saustark 👍

Kim ist ne Gurke! Für die Serie A reicht es vielleicht, aber mit Sicherheit nicht in der besten Liga der Welt. PUNKT.

Wieviel Chancen willst du ihnen den geben????? Tel ist ein Spieler für die Zukunft, aber wenn er von Anfang an gespielt hat, fällt er nicht positiv auf. Kim ist nicht so stark wie Dier und de Lihgt, also spielt er auch nicht, genau wie Upa. Eurer Meinung nach sollte Tuchel wohl in jedem Spiel den Kader durchwechseln, nur damit sie Spielpraxis bekommen.

Es ging nicht um Tel sondern Kim und der hatte eine gute Hinrunde. Der hat sicher verdient noch eine weitere Saison ohne das er hier für jeden Fehler als absoluter Flop bezeichnet wird, zu spielen oder?

Das ist doch Blödsinn, Kim verteidigt ansonsten sehr gut. Da fehlt noch bissl die Adaption an non existente 6er bei Tempogegenstößen. Wo war Goretzka bei dem Pass von Kroos auf Vini Jr.?

Mein Reden🤷😇
Aber die Fanboys kriegen ein nasses Höschen…..

Jetzt wissen wir auch, wieso sein Spitzname „Monster“ war 😉

Immer wieder erstaunlich, wie man die eigenen Spielert fertig macht …
Sané ist wohl wieder gerade mal außerhalb der Schusslinie … 😉
Alle drei genannten sind relativ frisch im Verein und dass sich Spieler im ersten Jahr schwer tun – gerade wenn es in der Mannschaft nicht super läuft – ist nicht ganz neu.
Boey und Zaragoza haben ja auch noch gar keine richtige Chance bekommen.
Bin mal gespannt, was das Trio nächstes Jahr zeigt …

Alles richtig was Du schreibst!
Aber dafür muss doch auch jemand verantwortlich sein!?

Für Kane sogar 95 Mio.

Upamecano und Kim wirken beide mental komplett überfordert. Im Gegensatz zu einem Spieler wie Dier können sie mit dem Druck auf diesem Niveau offensichtlich nicht umgehen. Die Aussetzer der beiden kosten Punkte und Titelchancen, da hilft kein Schönreden (jeder macht mal Fehler, gebt ihnen eine Chance). Da muss man beim „Umbruch“ ran.

Ärgerlich ist vor allem, dass man das bei Kim vorher nicht unbedingt ahnen konnte. Upa war schon in Leipzig immer etwas labil. Das ließ sich aber auch mit dem Alter erklären. Mittlerweile muss man da leider feststellen, dass Upa dem Druck nicht gewachsen ist.

seh ich auch so kst686 letztes jahr upa in Manchester dieses Jahr Kim gegen Madrid weiß nicht ob beide Bayern Niveau haben ? wenn upa oder Kim spielen hab ich immer Angst das hinten was passiert….denke Kim seine Saison ist jetzt vorbei bei Bayern wenn alle anderen IV fit sind.

Sicherheit und Souveränität strahlen die beiden nun wirklich nicht. Die Gegner brauchen nur auf deren Aussetzer zu warten…

Also Kim kann man kritisieren aber ihn mit Upa zu Vergleichen ist übertrieben. Upa hatte mehrere Chancen in mehreren Saisons sich zu beweisen, diese Chancen müssen wir Kim der eine gute Hinrunde spilete übrigens auch einräumen.

Genau diesen Unterschied würde ich auch machen. In der Innenverteidigung brauchen wir auf jeden Fall Verstärkung. Notfalls müssen Upamecano und Kim gehen.

Letztes Jahr hätte man Pau Torres von Villareal holen können. Der wäre zudem günstiger gewesen!
Dieses Jahr gäbe es Chancen auf Marquinhos von Paris! Aber man sollte es bei Bastoni von Inter Mailand probieren. Goretzka hat für mich nicht so gespielt, als das er unbedingt mit von JN zur EM mitgenommen werden muss.
Der „alte Kroos“ ganz klar mindestens 1 Klasse besser!🤷🏻‍♀️

Das man bei Pau Torres nichts versucht hat, ist für mich immer noch ein riesen Rätsel. Zumal Linksfuß.

Bastoni sicher auch eine Option.

Grundsätzlich muss man sich halt immer genau anschauen, bei der Bewertung von IVs, in welchem Spiel-System sie top performen.

Wenn die Spielsysteme zu unterschiedlich zu unserem sind, unterscheiden sich die zu deckenden Räume und auch die Bewegungsabläufe oft gravierend zum perfekten Profil eines IV für ujsere Mannschaft.

Daher ist es unabdingbar, dass wir als Verein wieder eine klare Vorstellung davon entwickeln, wie wir spielen wollen… unabhängig vom Trainer.

Bei Upa gebe ich Dir Recht; bei Kim glaube ich schon, dass er noch wichtig werden kann.

Ja, fast richtig beschrieben. Upa hat ein Kopfproblem oder Konzentrationsproblem über 90 Minuten und immer wieder Aussetzer. Das hatte er schon immer. Vielleicht hat er auch einfach eine Macke und kann nichts dafür: er stottert ja auch ab und zu. Aber das ist hypothetisch und unangemessen, aber wer weiß, ob er dadurch nicht dieses Konzentrationsproblem hat. Einige die stottern haben eine geringe Aufmerksamkeitsspanne. Wie dem auch sei, ich glaube nicht, dass Upa seine Böcke dauerhaft abstellen wird.

Gestern lag es aber nicht an Upa, sondern an Goretzka, der zu weit wegstand, an Kimmich und Dier, die nicht gut reagiert haben und natürlich hauptsächlich an Kim.

Kim war der beste Abwehrspieler in der italienischen Liga, das kann nicht weg sein. Er hat in einer perfekten homogenen Mannschaft gespielt. Nun spielt er beim FCB. 😉 Dazu Sprachprobleme, erneute Anpassung, zuletzt keine Spielpraxis mehr.

Man hat gestern bei Kim gesehen wie stark er sein kann. Und ja, er hatte 3 Patzer. 2 Stellungsfehler, wo er zu aggressiv, zu gierig draufgehen wollte und dachte, das Abwehrdreieck würde es hinter ihm schließen. Das taten aber Kimmich und Dier nicht. Hier kommt also neben zu aggressiven Anlaufen auch die schlechte Abstimmung und Kommunikation dazu. Das kann und wird man abstellen. Sein 3. Fehler der verursachte 11er. Eindeutig geht man so nicht hin, wo Dier noch eingreifen könnte. Vor der Szene haben alle anderen Vini und Rodrygo war s glaub ich, nicht angegriffen und Kim hat die Situation falsch eingeschätzt und dachte, er wäre letzter Mann und ist zu rabiat in den Zweikampf gegangen.

Ich will nicht Kim pushen, aber ich will damit verdeutlichen, seine 3 Patzer gestern kann man mit Übereifer und schlechter Absprache erklären und daran kann man und wird man arbeiten. Ich gehe davon aus, dass Kim noch eine Saison Zeit bekommt und dann auch abliefern wird.

Wenn die low budget Lösung Dier der Leistungsbeste IV der letzten Jahre ist, dann ist das bezeichnend.
Der FCB kann teure IV – gute kann er nicht mehr.
Araujo wäre der nächste Fehlschuss mit Anlauf.
Kim und Upamecano reichen nicht für den FCB.

Allerdings ist der Trainer bzw. das Spielsystem da nicht ganz unschuldig. Von den IVs wird erwartet, dass sie im Grunde Abwehrspieler und Spielmacher in einer Person sind. Wir haben halt keinen defensiv denkenden Sechser, der kurz vorm eigenen Strafraum den Ball übernehmen und das Spiel antreiben kann. Die aktuellen Spieler im Kader orientieren sich früh nach vorne und haben dort auch ihre Stärken. Daher wird Vieles auf die Innenverteidiger geschoben. Früher mit Alaba hat das auch sehr gut geklappt. Ähnliches erwartet der Trainer dann von (fast) jedem IV bei uns, leider zu Unrecht.

Dier ist da ein bisschen eine Ausnahme. Da er mit der Erwartungshaltung geholt wurde ein günstiger Verteidiger zu sein, erwartet Tuchel scheinbar auch nichts anderes von ihm. Also konnte Dier von Beginn an einfach seinen Job machen. Verteidigen, wie es die Positionsbezeichnung auch sagt.

Gute Einschötzung die man so teilen muss!

Gerade nach seinem Aussetzer gegen PSG sollte der FCB von Araujo Abstand nehmen.
Da war wenig Intelligenz im Spiel …

Dier und de Ligt Stamm.
Tah und Stanisic als BU.
Wäre ich schon mit zufrieden.

Und darum sehe ich Tuchel so problematisch. Ein Trainer sollte nicht einen Spieler negativ rausstellen. Kim hatte auch einige gute Aktionen. Die Fehler sind klar, aber muss das dem Spieler um die Ohren gehauen werden? Intern gerne, vor der Presse eher nicht.

Aber was soll er machen? Die Fehler wären offensichtlich. Hätte er sie runtergespielt, hätte man ihm Realitätsverzerrung vorgeworfen.

Er wurde zu Kim gefragt und hat seine Meinung dazu gesagt, mehr nicht. Er hat ihn nicht negativ vor den medien zerfetzt, mal die Kirche im Dorf lassen.

Stimme ich voll zu; Gute Trainer zerreißen einzelne Spieler nach Niederlagen nicht öffentlich.
Aunahme, sie zeigen kein Engagement und interne Ansagen haben nicht geholfen.
Das kann man Kim nicht vorwerfen; er ist nur verunsichert und übereifrig …

Bei dem was so ein Spieler verdient, muss er mit berechtigter Kritik umgehen können!

So nervig wenn man das Spiel aus der Hand gibt, weil ein Kim agiert als hätte er noch nie IV gespielt….verstehe nicht warum man den geholt hat… Tuchel hätte zur Halbzeit Kim auswechseln sollen pavlovic rein und goretzla lieber wieder IV spielen lassen🙈

Bei dem Lupf-Pass von Modric auf Vinicius, als Neuer gerettet hat, stand Kim auf einer Höhe mit ihm. So kann man doch bei so einem Geschwindigkeitsdefizit in der CL nicht verteidigen.

Da kann zumindest der Trainer nichts dafür, wenn die Spieler individuelle Fehler machen. Allerdings kann ich mich an mehrere schlechte Spiele von Kim erinnern. Auch Stellungsfehler und schlechtes Zweikampfverhalten kann ich nicht nachvollziehen, bei einem Spieler der 1 Jahr zuvor der beste Abwehrspieler in Italien gewesen ist. Viele hatten sich hier Scalvini von Bergamo gewünscht.

Kim ist ein sehr guter Verteidiger, der gestern fehlerhaft gespielt hat, weil er zu gierig war. Was aber auch zu Wahrheit zählt, ist, dass es iwie nie Druck der 6er auf Kroos etc. zu geben scheint und so dem Gegenspieler Zeit gegeben wird um sich allerbeste Pässe auszudenken.

Unfassbar schlecht. Müssen wohl doch Upa und Kim verkaufen. Stanisic kommt zurück. Tah noch holen. Nur bitte keinen Araujo.

Last edited 25 Tage zuvor by G Punkt Hösenmaar

Kim sollte man nochmal eine Chance geben, der war in der Hinrunde eigentlich stabil. Aber bei Upa glaube ich nicht mehr an Besserung.

Das wären zumindest nachvollziehbare Wechsel.
Bin auf die Einschätzung von Rangnick gespannt, ob er den einen oder anderen wieder hinkriegt und verbessern kann.
Übrigens hat das schon mit üben und trainieren zu tun. Man konnte schon bei Zuschauen sofort erkennen das speziell Kim irgendwie unrund und steif läuft und er auch immer wieder falsche Laufwege geht..

Warum muss Tuchel wieder einen Spieler öffentlich kritisieren? Vor allem pickt er sich wieder nur den Spieler raus, der am Ende der Fehlerkette stand. Kroos und Modric haben nur selten Druck vom Bayern Mittelfeld bekommen. Ein Fehler in der IV basiert meist auf einem Fehler im Mittelfeld. Beim ersten Tor von Vini sehe ich auch Neuer nicht fehlerfrei. Er kommt zwar raus, bleibt aber zu früh stehen. Tuchel hätte hier das gesamte Defensivverhalten der Mannschaft ansprechen müssen. Nun tut er wieder genau das, was er an anderen kritisiert… persönliche Kritik in der Öffentlichkeit! Das ist der Grund, warum er wieder rausgeschmissen wurde…

Sehe ich anders. Er stand vor der Kamera in einer Expertenrunde, die vorher schon die Szenen seziert haben. Da kann er sich als Trainer ja nicht hinstellen und Kim verteidigen. Da hätte er sich ja lächerlich gemacht. Intern wird er selbstverständlich ansprechen, dass keinerlei Druck auf Kroos vor dem Pass ausgeübt wurde.

Er muss Kim nicht verteidigen. Aber Kim war nur ein Teil der Fehlerkette… Tuchel bringt die Kritik aber nur bei Kim und das auch noch öffentlich… Etwas er selber nicht mag!

Das ist alles korrekt aber er wurde ja explizit auf Kims Verhalten angesprochen. Hätte er noch andere einbezogen, hätte man ihm das auch vorgeworfen.

Stimmt, beim 0:1 war sowohl Neuer, Gore als auch Kimmich involviert, aber Kim hat die meisten Anteile, durch sein Rausgehen und dann nicht schnell genug zurückkommen. Beim 2:2 hat er leider auch den Elfer verursacht.
Alles in allem war es ein schlechtes Spiel von Kim, Ihn hier jetzt so zu zerstören finde ich aber auch falsch.

Neuer ist für mich raus. Eine 1-1 Situation mittig vor dem Tor. Was soll er da groß machen?

Kim so schnell wie möglich verkaufen!!!!

Reicht doch auch langsam

Da sieht man mal wie wichtig ein Matthijs de Ligt ist. Kim macht die gleichen Fehler die Upamecano auch macht am besten wäre es beide zu verkaufen. Gestern Abend wäre ein gutes Ergebnis raus gekommen aber die Fehler sind einfach zu viel.

Kim spielt auf dem Level von Hoffenheim und für Bayern langt es nicht. die 50 Mille bekommen sie nie wieder rein, verbranntes Geld

Ich finde die Kritik an ihm deutlich überzogen.

An dem ersten Tor ist er nicht alleine Schuld, und ein Elfmeter passiert eben mal, dass ist bei De ligt auch nicht anders.

Ansonsten hat er doch ein echt gutes Spiel abgeliefert!

Klar darf so etwas eigentlich nicht passieren, aber der Mann saß auch die letzen Wochen nur auf der Bank

Sehr gutes Spiel gestern.
Real dominant ab und an, worauf man sich allerdings nichts einbilden sollte, da das die Taktik von Real ist.
Hätte man auch nicht gedacht, dass Real mal zu einer Kontermannschaft mutiert.

Frühe Chancen zur Führung leider vergeben.
Dann nach dem Rückstand aber toll zurückgekommen.
Sané endlich mit einem Erfolgserlebnis, grandiose Einzelleistung.

Kim unglücklich.
Tut mir leid für ihn.
Beschimpft zu werden, zu gierig zu sein – hartes Urteil.
Aber wenn man einen Sündenbock braucht…
Ist der Elfmeter für uns nicht ähnlich entstanden?
Hat Ancelotti seinen Spieler zur S.. gemacht?

Noch sind alle Chancen da.
Hoffen wir auf einen Sieg in Madrid und dass der Kelch des Elfmeterschießens an uns vorbeigehe…

1. Sind die Situationen nicht vergleichbar und
2. weißt du, was Ancelotti im spanischen TV gesagt hat und ob ihn eine Runde aus 4 Experten und einem Moderator explizit auf L. Vazquez angesprochen hat? Ich weiß es nicht.

Kim war der zwölfte Feldspieler der Madridlenen. In solchen Spielen zeigt ein Spieler seine besondere Klasse oder eben das Gegenteil. Schade.

Seit langen verfolge ich diese Seite hier. Seit mehr als 25 Jahren Bayern-Fan. 35-jährig und aus der Schweiz.
Die Seite amüsiert mich manchmal mehr und manchmal weniger. Was es aber zeigt, das wir Menschen keine Maschinen sind und Fussballer sind halt auch nur Menschen.
Dies zu meiner kleinen Einführung zum Fehler vom Kim.

Ich habe mich gestern auch aufgeregt über das unötige Pressing von Kim in den Raum. Ja dabei hat er erst den Raum geöffnet damit Vini mit Tempo reinlaufen kann. Danach ist es für das ganze Team schwierig diesen kleinen Fehler auszubügeln wenn einer aleine aufs Tor laufen kann.

Achtung, jetzt haue ich auch mal einen raus:):
Schuld an diesem Fehler sind eigentlich alle, ausser die Spieler die auf dem Platz standen gestern. Schuld sind die Trainer, Management, Journalisten und Fans. Gerne würde ich dies erörtern.

Kim war letzte Saison ein Top-Verteidiger in Neapel. Hat er nun das Fussball spielen verlern? Nein ich denke nicht. er kam zu Bayern und musste gleich funktionieren mit allen Nebengeräuschen. Danach fand er sich nach dem Asia-Cup auf der Bank wieder. Nun war er Starter im Halbfinale, top motiviert und hatte nun eines im Kopf. “Ich muss gut spielen und darf keine Fehler machen!”
Mit dieser Einstellung sind aber Fehler vorprogrammiert. Kennt jeder Spieler seine Rolle bei uns. Bei jedem Fehler bilden sich alle eine Meinung und verurteilen den Spieler. Vergessen aber den Menschen. Der Verein, die Journalisten und Fans wollen alle den besten Bayern. Alle Spiele müssen immer gewonnen werden und niemand darf Fehler machen. Der FC Bayern muss die Fehlerkultur in den Griff bekommen und dann sind sie wieder Weltspitze.

Hört euch die Worte von Sir Carlo an. Hört euch die Spieler von Madrid an. Vasquez spielt gut, weil er seine Rolle kennt. Er spielt nie ausser jemand ist verletzt. Wenn er spielt muss er sich nicht beweisen und macht Fehler, sondern er freut sich das er spielt.

Wäre ich Trainer von Bayern, würde ich mich nun 8 Tage vor die Mannschaft stellen, Ihnen die Angst vom Verlieren und Fehlern nehmen und mehr die Freude am Gewinnen in den Fokus rücken.
Dann hauen wir Madrid nächste Woche weg. Und nur um das geht es. Ein Verein gemeinsam in den Final. Ich glaube daran und verzeihe den Spielern jeden Fehler!

Relativ uninteressant…

Sehr gut geschrieben Ivan 88..mehr gibt’s dazu nicht zu sagen ..

Top Beitrag!!

Mit einem neuen Trainer werden die Karten auch neu gemischt.
Sieht ja jetzt stark nach Rangnick aus.
Meine Vermutung ist, dass er den Auftrag bekommt die Mannschaft umzubauen und struktuell zu verbessern.
Wie würden wir da vorgehen? Sicherlich muss er sich ein persönliches Bild machen vom körperlichen, taktischen und mentalen Zustand der einzelnen Spieler. Was dabei herauskommt dürfte spannend zu beobachten sein. Möglicherweise stabilisieren sich auch Spieler unter ihm, die hier jetzt bereits weggeschrieben werden.
Abwarten heißt das Zauberwort.

Natürlich wäre auch mir lieber, er würde unmittelbar nach dem Saisonende mit seiner Arbeit in München beginnen, aber da müssen wir wohl erst noch die EM abwarten.

Falscher Trainer. Das eine Bayernjahr wird ihn fertigmachen. Als Dank fliegt er dann und man holt endlich Klopp!

Spieler wie Upamecano und Kim musst du in der eigenen Jugend haben. Es sollte dem Sportvorstand eine Lehre sein, keine hochgehypten teuren Innenverteidiger mehr zu kaufen. Hats noch nie gebracht.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.