FC Bayern News

Sané in Stuttgart dabei? Tuchel gibt Personal-Update vor Duell mit VfB

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Thomas Tuchel gibt vor dem Bundesligaspiel des FC Bayern beim VfB Stuttgart ein Personal-Update. Mehrere Stars werden nicht spielen können.



Der FC Bayern steht vor dem Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart, muss aber auch das Champions-League-Duell mit Real Madrid am Mittwoch im Hinterkopf haben. Vor der Partie bei den Schwaben erklärte FCB-Coach Thomas Tuchel, wie die personelle Lage im Kader des deutschen Rekordmeisters ist. 

Für Innenverteidiger Matthijs de Ligt wird es für das Spiel in Stuttgart nicht reichen: “Matthijs de Ligt wird noch nicht wieder im Kader sein. Da ist der Plan, dass er am Sonntag wieder ins Training einsteigt, dann haben wir drei Tage Zeit”, erklärte Tuchel mit Blick auf das Spiel in Madrid bei der Pressekonferenz an der Säbener Straße.

Im Hinspiel gegen die Königlichen (2:2) konnte De Ligt wegen einer Innenbandverletzung im rechten Knie nicht dabei sein.

Auch Jamal Musiala wird im Duell mit dem VfB fehlen: “Jamal Musiala wird morgen nicht im Kader sein, da ist der Ablauf genauso”, so Tuchel.

Sané soll in Stuttgart dabei sein

Musiala hatte nach dem Hinspiel gegen Real von Schmerzen im Knie berichtet. Er habe “bisschen was gespürt, ist eine kleine Entzündung, wo ich Schmerztabletten und eine Spritze nehmen muss, aber an den großen Sachen am Knie ist nichts, es ist nur richtig schmerzhaft. Hoffentlich geht es bald weg”, sagte der 21-Jährige. Musiala hatte zuletzt bereits die Bundesligaspiele bei Union Berlin und gegen Eintracht Frankfurt angeschlagen verpasst.

Leroy Sané soll in Stuttgart dagegen im Bayern-Kader stehen. Tuchel dazu: “Leroy Sané ist heute im Training und kommt mit nach Stuttgart. Dayot Upamecano wird es heute auch versuchen und dann schauen wir.”

Sané wird weiterhin von einer schmerzhaften Schambeinverletzung geplagt, Upamecano hatte zuletzt Probleme mit dem Sprunggelenk.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Upamecano und Kim wären perfekt gegen den VfB. Beide hätten die Chance, zu zeigen, dass man sich doch auf sie verlassen kann und falls es (leider) schiefgehen sollte ist es auch egal. Tribüne bis Vertragsende ist ja auch keine Lösung.

Upamecano hatte genug Chancen und hat gezeigt, dass man sich auf ihn nicht verlassen kann. Kim sollte man nächste Saison nochmal die Chancen geben, allerdings habe ich auch nicht allzuviel Hoffnung bei ihm. Das gegen Real war trotz der fehlenden Spielpraxis eine absolute Katastrophe

Das seit Wochen anhaltende Bashing gegen einen eigenen Spieler, insbesondere gegen Upamecano, ist inakzeptabel und grenzt an Mobbing!

Für mich ist Kane ein Top-Vorbild!
Im Interview nach dem RMA-Spiel sagte er, dass er enttäuscht war.
Warum? Weil die Offensive kein drittes Tor gemacht hat!
Kein Wort über die Defensive!
A real sportsman!
Hier können sich viele Kommentatoren eine dicke Scheibe davon abschneiden – bei ihm ist genug davon da.

Upa hatte mit Kim eine gute Hinrunde. Mal die Kirche im Dorf lassen

Last edited 26 Tage zuvor by Roborator

Morgen sollte man mit der B- oder C-Elf spielen. Spieler wie Musiala, Sane und Gnabry sollten garnicht spielen. Morgen geht’s um nichts mehr.
Hoffentlich wird de Ligt für Mittwoch fit, ansonsten können wir uns das Finale abschminken.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.