FC Bayern News

Guardiola? Klopp? Eberl spricht plötzlich über “unvorstellbare” Trainerlösung

Pep Guardiola
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern hat es in den vergangenen Tagen Absagen gehagelt. Nach Ralf Rangnick mussten die Münchner mit Roberto De Zerbi und Roger Schmidt zwei weitere Kandidaten von ihrer Trainerliste streichen. Dennoch zeigt man sich an der Säbener Straße zuversichtlich. Max Eberl hat mit seinen jüngsten Aussagen die Gerüchteküche neu angeheizt.



Seit knapp zehn Wochen befindet sich der FC Bayern mittlerweile auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Bisher lief die Trainersuche alles andere als zufriedenstellend. Zahlreiche Namen wurde in München gehandelt, bis auf Absagen gab es bisher aber nichts zu vermelden.

Während die FCB-Fans langsam aber sicher ungeduldig werden, sind die Verantwortlichen an der Isar nach wie vor entspannt: “Am 15. Juli ist Trainingsstart, dann sollte er am Platz stehen”, erklärte Max Eberl am Samstag, als er auf ein Zeitfenster für den neuen Trainer angesprochen wurde.

Arbeiten die Bayern an einem Trainer-Coup?

Eberl macht keinen Hehl daraus, dass die jüngste Absage von Ralf Rangnick überraschend für die Münchner kam, da man sich in sehr guten Gesprächen mit dem 65-Jährigen befunden hat.

Verzweifelt wirkte der Sportvorstand des Rekordmeisters aber nicht: “Da gehen Türen zu und du bist maßlos enttäuscht. Dann hast du eigentlich Angst, am nächsten Tag aufzuwachen, aber plötzlich öffnet sich eine Tür, wo du dir vor drei Wochen gedacht hast: ‚Das ist unmöglich‘. Deswegen sind wir frohen Mutes, dass wir den richtigen Trainer für den FC Bayern finden”. Wen Eberl mit der neuen Option meinte, ließ er allerdings offen.

Mit diesen Aussagen hat der 50-Jährige die Gerüchte und Diskussionen neu angeheizt. In den vergangenen Tagen tauchten vermehrt Namen wie Pep Guardiola und Jürgen Klopp im Kontext der Bayern-Trainersuche auf. Während Klopp frühestens im Sommer 2025 verfügbar wäre, kursieren in England Meldungen, wonach Guardiola Manchester City bereits am Ende dieser Saison verlassen könnte.

Guardiola-Gerüchte halten sich hartnäckig

Besonders interessant: Wie das Portal fussball.news erfahren hat, wird in Beraterkreisen erzählt, dass Guardiola “seine Geschichte beim FC Bayern noch nicht fertig geschrieben hat”.  Der Katalane war von 2013 bis 2016 Trainer beim FCB.

Der 53-Jährige selbst hat diese Woche betont, dass er nach wie vor eine ganz besondere Verbindung nach München hat: “Es war sehr schön in dieser Stadt und ich habe noch immer viele wirklich gute Freunde in München”, betonte dieser und fügte hinzu, dass er sich wünscht, dass die Bayern zeitnah eine Trainerlösung präsentieren, “weil ich den Verein so sehr liebe”.

Klar ist: Ein Tuchel-Verbleib ist für die Bayern ausgeschlossen. Sportdirektor Christoph Freund hat diese Option deutlich ausgeschlossen: “Mit Thomas Tuchel haben wir eine Vereinbarung geschlossen vor ein, zwei Monaten, und daran wird sich auch nichts ändern”, betonte der Österreicher am gestrigen Samstag, im Rahmen des Liga-Spiels beim VfB Stuttgart.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
104 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Markus Kauczinski !

Den wenn ich nur sehe, geht mir schon in Fünfer ab.

Tim Walter

😂😂sowas in der Art

Eberl redet zu viel, einfach machen und präsentieren

Das gleiche gilt auch für die Marionetten hainer und Dreesen

Genau und am Ende kommt Lucien Favre

Wahrscheinlich

Favre wäre die Krönung der Lachnummern.

Gut, dass es Bild gibt

Ich spreche schon seit 4 Wochen davon, dass Pep kommender Trainer des FCB wird. Alle anderen Kandidaten waren nur Pressemutmaßungen oder Nebelkerzen des Vereins.
Die nächsten Jahre werden ein typisches Pep-Projekt, das er sich nicht entgehen läßt.
Vor Ende der Saison in England gibt es auch keine Entscheidungen…

Das hoffe ich auch, das es zum Schluß Pep Guardiola wird. Glaube, es würde ihn reizen, eine neue Mannschaft aufzubauen.

Ich glaub des nicht . Pep hat es damals schon ausgeschlossen zurück zu Bayern zu gehen . Er findet die Bundesliga auch langweilig , so wie es damals der gerland erklärt hat . Es reizt ihn halt nicht Bayern auf spiele wie gegen Bremen vor zu bereiten . wenn Pep von City geht , wird er zu Girona gehen , ist ja sein Club .

ich glaube das war eine allgemeine Anspielung von Eberl ohne das es einen Kandidaten gibt .
Oder es wird ein Ten Haag oder pochetino von Chelsea die vielleicht auf der Abschuss Liste stehen . Aber pep und Klopp halte ich für sehr unrealistisch … leider …

Vielleicht reizt es ihn aktuell aber auch wieder mehr als in die 9. Premier League Saison mit dem gleichen Team zu gehen. Und so wie er sich kürzlich aufgeregt hat über den überfüllten, stressigen Spielplan in England aufgeregt hat könnte auch das ein Argument sein, erstmal wieder in eine etwas entspanntere Liga zurückzukehren. Er wirkte ja auch auf mich in letzter Zeit etwas ausgebrannt.

Und wenn er wechseln will, wohin sonst als Bayern? Wo sonst spielt er um die UCL mit? Wo sonst darf er Spieler wie Musiala, Kane oder Sane trainieren? Wo sieht er sich selbst als gescheitert, und hat noch etwas nachzuholen?

Bitte hör auf.

Träume weiter 😴🤣🤣🕳👋

solche Kommentare kann man sich sparen….Man kann auch vor lauter Träumen die reale Welt vergessen

Schon so früh besoffen?

@andrralf
Ja, davon bin ich auch fest überzeugt. Vor allem die Nebelkerzen waren ganz großes Kino. Man hatte das vorher mit Alonso, Nagelsmann und Rangnick abgeklärt und festgezurrt. Wir suggerieren euch als jeweilige #1 und ihr sagt dann der Reihe nach ab. Die haben natürlich direkt zugestimmt wegen der großen Verbundenheit zum FCB. Eberl und Freund mit Uli im Schlepptau haben sich dann falsche Bärte aufgeklebt und Trump Perücken aufgesetzt, sind nach Manchester geflogen und haben den Vertrag mit Pep gemacht. Und keiner hats gemerkt. Das sind wahre Teufelskerle.

Wir lernen nichts so lange die Trainer suche oeffentlich gefuehrt wird wird das nichts.
Zum zeiten muessen die Herren U Hoeness Dressen Heiner sich komplett aus dem verein verschwinden. SIE SCHADEN DIESEM NUR NOCH. HOENESS KANN MAN EVENTUELL NOCH EIE BONZESTATUE VOR DIE Allianzarena sellen. Fokus sollte aber nun auf madrid liegen. Wir gewinnen hier 3 zu eins.

Sehr aufschlussreich. Vielen Dank für diesen auch sprachlich einmaligen Beitrag.

Du bist mein Gott sprachlich und menschlich

Kunststück!

wer führt denn die Trainersuche öffentlich? Der Verein zumindest nicht…

Doch schon irgendwie, da sie permanent Wasserstandsmeldungen.abgeben, die Raum für Interpretationen lassen.

Einfache Standard Antwort auf alle Fragen in der Richtung müsste sein: “ich kann ihr Interesse nachvollziehen, aber ich werde mich jetzt hierzu nicht äußern. Wenn es etwas konkretes gibt, werden wir als Verein per offizieller Presseverkündung an die Öffentlichkeit wenden.”

Und das wird dann auf alle Fragen in der Richtung runter gebetet, binsdie Reporter keinen Bock mehr habne zu fragen.

Ganz genau !!!! Warum kriegen das unsere Leute nicht hin ? Wozu haben wir eine Abteilung Öffentlichkeitsarbeit + Presse ??? Zumindest die müssten das doch denen, die gefragt werden, begreiflich machen können !!!!! So schwer ist das doch nicht…….🤔

Was soll dann diskussion hier und das seit wochen. Aber man bekommt halt immer das was man verdient. Des betrifft auch die Fans.

Ach ja ich finde es laecherlich wenn Trainer uns Absagen die wir Aber noch niemals angerfagt haben. Dazu stehen diese Trainer kurz vor der Entlassung. Nur so am Rande

Pep Guardiola soll wieder den FCB wieder zu seiner Stärke führen.
Wie er es schon Mal gelungen ist.
Mit ihm hatten wir das Triple:
Pokalsieger, Deutscher Meister und Champions League gewonnen.
Vergaß Supercup.

Ja besonders diese CL, die er mit Bayern geholt hat. Erinnere mich immer gern an diese Nacht, bis ich aufgewacht bin.

😁 😂 😆 🤣

War eine super Nacht mit der Champions League oder hast bestimmt auch den Pokal mit der Mannschaft hochgehalten bis du aufgewacht bist🤦‍♂️

Ich glaube zwar zu 100 %, dass das mit Pep nie was wird aber es gibt offenbar Leute, die haben immer was zu nörgeln. Ihr gehört zu den Vögeln, die 6 richtige im Lotto haben und rumnöhlen, dass die Superzahl falsch war.

Pep, komm bitte zu uns ab Sommer und vollende dein Werk!

Wenn pep Bayern wirklich so sehr liebt, dann sollte er zurück kommen. Etwas Hilfe von ihm könnten wir gut gebrauchen

Aber pep war schon immer ein Charmeur

Last edited 16 Tage zuvor by René

So ist es. Man erinnere sich an den Satz “Ich hätte gern 1000 Dantes”, wo doch jeder wusste, dass Pep ihn gern in den Hintern getreten hätte, dass er die ersten Bremsversuche in Hamburg macht.
Was Pep sagt, ist selten das, was er meint. Das diplomatische Parkett beherrscht er jedoch besser als viele andere zusammen.

Ich fände den Coup auch gut (obwohl ich Zizou-Verfechter bin), aber ich glaube nicht daran.

Und Pep liebt alles und jeden. Eben seine Art

pep oder nichts

Dann nix.

Thorsten Legat?

Herr Eberle träumt weiter. Die Jungs sollen endlich wach werden und sich nicht in weiteren Phantastereien verirren. Flick und Kuntz würden sich evtl über einen Anruf freuen.

Was ich aber auch ganz faszinierend finde. Alonso, nagelsmann und rangnick sagen dem fc Bayern ab und die Presse Haut drei Gerüchte raus über Zidane, Klopp und guardiola. Die ja absolut noch mal ne Ebene über die tatsächlich von der bayernführung ins Auge genommenen Trainer sind. Also echte Knaller.

Wenn einem aber bereits die Ebene unter dem obersten Level absagen, dann ist es aber eigentlich eher realistisch dass man sich von nun an mit der Ebene weiter unten drunter befassen muss, also favre, kovac und co.

Das ist schwer zu verdauen weil noch nie ein trainer Bayern abgesagt hat im Stile eines alonsos oder rangnicks. Aber das Umfeld muss die Realität langsam mal ins Auge fassen

Last edited 16 Tage zuvor by René

Ein interessanter Ansatz, den ich teile. Ich hab schon geschrieben, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, Eberl vielleicht von Anfang an ein Ass im Ärmel hatte. Aber warum benimmt man sich bei der öffentlichen Trainersuche dann so dilettantisch? Man hätte die Medien einfangen müssen und nicht laufen lassen.

die Medien bekommt man nicht mehr eingefangen. Die schreiben mittlerweile einfach was sie wollen. Es ist ihnen egal wie viel Wahrheitsgehalt in den Artikeln steckt. Nur Clicks zählen noch. Die Medien können das so machen, weil der Konsument das Spiel mitspielt und sich in dieser künstlich geschaffenen Parallelwelt wohl fühlt. Die Realität ist für diese Menschen häufig nicht mehr wichtig, da sie mit den echten Problemen in unserer Gesellschaft überfordert sind.

Richtig. Im Prinzip sind die Medien ein bisschen wie Du mit Deinen Beiträgen hier: Meinung sticht Tatsachen.

Ja und nein. Ein Forum bzw. eine Kommentarseite fängt genau das ein: Austausch, Meinungen, Ansichten. Die müssen nicht zwingend identisch sein, aber das liegt in der Natur der Sache.
Die Medien jedoch beanspruchen eine Informations- bzw. Deutungshoheit, und das ist etwas anderes. Damit machen sie sich zum Krawallsprachrohr ohne Substanz.

😉

Wenn sich hier jeder an das Prinzip „Tatsachenbasierte Diskussion“ halten würde, wären viele Foristen gar nicht hier. Es geht hier fast nie um Tatsachen, sondern Foristen ihre Meinung ist die Tatsache. Und wenn andere diese Meinung nicht vertreten, kommen die Beleidigungen… das alles hat nichts mit Tatsachen zu tun… Und auch du bist keiner, der mit Fakten um die Ecke kommt! Für dich zählt auch nur deine Meinung!

So ist es. Aber Ende des Tages müssen sich alle diskursfähig verhalten, sonst geht jedes forum kaputt. es ist eine schlimme einer kleinen gruppe radikaler. ihnen ist es offenbar nicht bewusst: nur weil man 5-6 leute im rücken die die eigene meinung bestätigen, wird der meinungskonsens nicht zur wahrheit

da muss sich jeder selber kontrollieren, sonst wird das hier nix

Da hast Du recht, und ich bedaure diesen Zustand sehr. So viele sprachen immer vom FC Hollywood, ich hatte das nie geteilt. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher …

100pro Anspielung auf Flick, der das eig nicht im Sinne hatte.

In einem Film von Guy Ritchie steht ein Typ am Holzkohlegrill und wird alle zwei Minuten gefragt, wie lange die Frikadellen noch brauchen.

Noch 5 Minuten
Noch 8 Minuten
Noch 12 Minuten

Haha geil. Stelle mir die Szene super vor. Wie heißt denn der Film?

Last edited 16 Tage zuvor by René

Man bekommt immer daswas man verdient vor allem dei den sogenannten Fans hier. Einfach besser machen

z.B. Ihren haarsträubenden Satzbau und Grammatik – zum Davonlaufen 😂

erinnert Euch doch mal daran, wie Pep damals zu Bayern gekommen ist. Keiner ahnte was davon und auch die Schreiberlinge waren sprachlos. Auch jetzt gibt es wieder eine Überraschung. Presse und Experten suchen doch nicht die Trainer aus…

Max lernt schnell von unseren Obersten.
Man hätte auch Mal weniger auf eine Frage eines Reporters sagen können.

Die Erfahrung müsste er jetzt bereits haben,dass solch eine Aussage nur in eine Richtung gedeutet werden kann: Kloppo oder Guardiola.

Und alles andere, egal wer, ist jetzt schon wieder eine Enttäuschung.

Last edited 16 Tage zuvor by LarryLoops

Mich erinnert Eberls Aussage an einen gewissen Ulrich H.: „Wenn Sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison …“.

Wenn man einen Trainer kontaktiert, der einen langfristigen Vertrag hat und darüber hinaus dort Erfolg hat, ist eine Absage wahrscheinlich, weil Vertragstreue ein hohes Gut ist. Man kann dies nicht der sportlichen Führung anlasten, schließlich ist auch der abgebende Verein am Vertrag beteiligt.

Langsam wird es lächerlich!
Bei mir im Verein hat der A-jugend Trainer plötzlich aufgehört.
Ich glaube da bahnt sich was an!

Das war tatsächlich auch nicht absehbar und unvorstellbar vor 3 Wochen.

Im Anheizen der Gerüchteküche ist Eberl schon erstklassig.
Jetzt dürfen wir von Zidane, Klopp oder Guardiola träumen.

Wenn der Traum vorbei ist, sitzt dann plötzlich Steffen Baumgart neben Max Eberl….

Baumgart würde ich feiern.

Urs Fischer wäre in der gegebenen Situation ideal, empathisvh, ruhig, natürliche Autorität, irgendwie auch Vater Figur und mit keinem Spieler verhabert. Und hatte auch Erfolg, eigentlich zuviel Erfolg, für die CL war der Kader dann nicht passend, da hat ihm der Manager auch Oldies wie Bonucci hingestellt…..

ich werf mal Thiago Motta in den Ring

Ich glaub da erst dran, wenn ich Pep bei der Vertragsunterschrift sehe.

Eins muss man aber zugeben…wenn man von einer Verpflichtung von Flo Wirtz im kommenden Jahr träumt, dann würde eine Trainer Coup mit Pep in diesem Sommer, definitiv die Chancen auf einen künftigen Transfer von Wirtz erhöhen.

Ein Verbleib von Musiala wäre dann vermutlich ebenfalls nur eine Formsache.

genau! das ist es. Kane noch dazu

Dass man sich überhaupt traut diese namen zu diskutieren.

Streich wäre verfügbar 😂

Hoeneß-Marionette Eberl redet zu viel.

Endlich mal vernünftige Namen die der FCB jetzt holen muss ! Klopp, Pep oder Alonso sonst war’s das mit dem FCB !

Pep halte ich für einen guten Trainer, aber mir gefiel damals der Spielstil der Bayern nicht, weil sie immer um den Strafraum rum spielten, aber selten attraktiv spielten. City spielt ja jetzt auch nicht attraktiv, aber erfolgreich. Und mir persönlich ist eine attraktive Spielweise lieber, als eine erfolgreiche. Soviel zum Thema Erfolgsfan!!!

Der Spielstil gefiel nicht? Bei der attraktivsten Spielweise der Klubhistorie?
….schau bitte Synchronschwimmen!

Miguel Ángel Sánchez Muñoz von Girona sollte ne option sein, Ernesto Valverde von Athletic Bilbao auch, Ruben Amorim von sporting lissabon könnte ich mir auf langzeit vorstellen oder man nimmt für 1 jahr nen Trainer und versucht es nächstes jahr bei Alonso,Klopp,guardiola

Last edited 16 Tage zuvor by Benp2002

Eberl der grinsend von einem Mikro zum nächsten rennt wirkt längst wie einer aus der Muppets – Show, sorry!
Wer soll denn den noch fuer voll nehmen nachdem was er die letzten Jahre abgezogen hat und doch nur der Ajudant des Uli ist?

Schon mal drüber nachgedacht, das die Interviews nach Spielen Pflicht sind? Ich glaube nicht, das er Spaß daran hat

C. Streich wäre doch noch frei.

Pep wäre eine super Lösung und was ihm gefallen könnte das er richtig viel Macht in der Kader Zusammenstellung hätte und so umgestalteten könnte wie er wollte und er würde auf wirre Aussagen von Hoeneß sich denken rede mal. Ich mache mein Ding

Weder Klopp, noch Guardiola werden sich das antun? Sie sind doch keine Masochisten! Das sind eher feuchte Zräume des Vorstands!

Sehe ich auch so. Kein Toptrainer tut sich das an, dass irgendwelche Greise ihnen reinredet!
Genau deswegen ist Pep doch gegangen! Weil unser Vorstand in der Vergangenheit hängengeblieben ist, was modernen Fußball betrifft.

Pep wäre ein guter Sportdirektor. Als “nur” Trainer wäre er verschenkt.

Träume wenn schon
Anscheinend bist Du der einzige Kenner der Szene.

Das Zitat mit der Tür von Eberl ist genial. Einerseits kann jetzt wie wild spekuliert werden, andererseits ist der dann verpflichtete Trainer durch die frisch geöffnete Tür gegangen.

pep ist kluger mann, der weiß was er kann und tut sich deswegen den FCB nicht nochmal an…Rap Ende

Isso! Pep ist ja genau wegen dieser Inkompetenz geflüchtet!
Man wollte ihm Khedira aufzwingen, dann ging er. Das war für ihn das Signal, dass sein Fußball nie verstanden wurde.

Wo her weiß Du das? Aus einer Glaskugel? Vollpfosten

Jeder Artikel hier ist praktisch reine Spekulation.
Wenn an Pep was dran sein sollte, wäre es der Oberhammer und die 1aaaa Lösung für Bayern. In dieser Kategorie gibts nur noch Klopp, der aber eigentlich nicht zu Bayern passt.

Und unser aktueller Trainer!
Würde nicht zwingen Klopp über Tuchel ansiedeln.
….eher gleich, mit Tendenz Richtung Tuchel.

Pep wäre die einzige Lösung die Tuchel toppt.
Alles andere ist gleich oder downgrade

Man darf doch träumen und die Situation hat sich geändert,in England ist die ganz große Herausforderung weg,auch Klopp weg.. in Deutschland Leverkusen und Alonso als ungeschlagener meister,Bayern bietet neuaufbau und in 1 Jahr CL finale zu Hause.. schon aufgaben,die reizen könnten

Dan Soll er Mal Lieber nach Liverpool

Wenn ich hier so einige Kommentare von angeblichen Fans lese dann sollten sich diese doch einen anderen Verein suchen. Solche Fans braucht kein Verein.

Rafael Benitez wäre frei

lt. mingabladl soll die offene tür werner “beinhard” lorant sein, der wohnt gleich nebenan auf einem campingplatz

mensch pep mach es , stell dir mal vor du holst mit dem fcb in minga den pott. du bekommst ein denkmal zw. gerd u. franz! tsdpro!

Wenn ein Trainer hört Nübel und Peretz werden verliehen und er muss Neuer spielen lassen habe ich auch keine Lust Trainer zu werden wenn ein UH bestimmt wer im Tor steht, sie Stuttgart 2 muss Neuer halten aber er ist zu langsam und zu alt.

Vielleicht machts ja der König LudwigII von Bayern ach ja der ist ja einst auch im See versoffen wie demnächst der Seegreis vom See

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.