FC Bayern News

Sturm-Juwel kommt: FC Bayern macht Transfer fix!

Christoph Freund
Foto: Getty Images

Zwei Jahre nach der gleichermaßen riskanten wie spektakulären Verpflichtung von Mathys Tel, haben sich die Bayern erneut ein französisches Sturm-Talent gesichert. Wie die Münchner offiziell verkündeten, schließt sich Noah Codjo-Evora im Sommer dem FC Bayern an. 



Der FC Bayern rüstet sich für die Zukunft und wird ab dem Sommer um ein spannendes Talent reicher sein. Am Dienstag verkündeten die Münchner auf ihrer Homepage, dass Noah Codjo-Evora vom FC Annecy an die Isar wechselt. Der 16-Jährige hat einen langfristigen Vertrag unterschrieben und wird zunächst für die U19 auf Torejagd gehen.

Noah Codjo-Evora
Foto: FC Bayern

Codjo-Evora hatte sich erst im vergangenen Sommer dem FC Annecy angeschlossen, nachdem er zuvor für die Jugend-Mannschaft des FC Villefranche-Beaujolais aktiv war. Im Gegensatz zu Mathys Tel kommt Codjo-Evora jedoch als ziemlich unbeschriebenes Blatt aus der südostfranzösischen Alpenstadt nach München. Bislang war er schließlich “nur” für die U17 von Annecy tätig und durfte noch nicht bei den Profis schnuppern. Zudem hat er auch noch keinen Einsatz in französischen Jugend- oder Junioren-Auswahlen vorzuweisen.

Vorfreude beim FC Bayern: “Großer, kopfballstarker Mittelstürmer”

Hamit Altintop ist dennoch zuversichtlich, dass der Neuzugang seinen Weg in München gehen kann. “Noah ist ein spannendes Talent, das wir über mehrere Monate hinweg intensiv beobachtet haben. Er ist ein großer, kopfballstarker Mittelstürmer, der über ein gutes Spielverständnis verfügt und auch athletisch gut ausgebildet ist”, lobte der Sportliche Leiter des Bayern-Campus die Fähigkeiten von Codjo-Evora.

Nun freue er sich darauf, dass der 16-Jährige “am Campus die nächsten Schritte in seiner Entwicklung gehen möchte”. Das Sturm-Talent wird Anfang Juli am Campus erwartet, wo er ins Training der U19 einsteigen soll.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitte am Campus nicht versumpern lassen, ihm nicht jetzt schon das Gefühl geben oder lassen, dass er es schon geschafft hat, weil er zum FCB kommt

Jeder Spieler hat es selbst in der Hand! Nur ist eben nicht jeder gut genug, dafür kann der Campus nichts…

Doch kann der campus schon was dafür, da der junge erst 16 Jahre alt ist,fremdes Land,fremdes Umfeld keine Familie

Entspann dich, die Mama kommt mit…

Ja und Nein. Grundsätzlich gefällt mir, dass die Bayern in den letzten Jahren etwas agressiver sind, was das Scouting und die Transfers von internationalen Talenten betrifft.
Davies uns Musiala waren ja schon fast fertig – aber trotzdem.
Da kommt aktuelle einiges im Herrenbereich an, was Hasan noch verpflichtet hatte.

Aznou, Zvonarek,Vinlöf, Asp Jensen, Fernandez sind allesamt 17-18 Jahre alt, spielen in der Regionlalliga bei Bayern II im Erwachsenenfussball und trainieren teils bei den Profis. Zvonarek und Asp Jensen haben da ja auch schon debütiert.

In der U19 spielen Puljic, Pavlesic, Gonzalez und Kusi Asare.
Bs auf Torwart Pavlesic (18) sind das lauter 16-jährige.

Das ist echt spannend, was da nachkommt. Und von den deutschen Talenten rede ich noch nichtmal. Kouam finde ich beispielsweise interessant.

Jetzt im Sommer kommt Irakunda. Schaun wir mal.

Der Punkt ist trotzdem, dass man einen Plan braucht, wei man die zu Profis macht. Talent reicht dafür nicht unbedingt. Die Ansprüche sind in München so groß, und der KAder in der regel so opulent besetzt,, dass du als junger Spieler da kaum ne Chance kriegts.

Da braucht man sinnvolle Konzepte: Leihgeschäfte, verkäufe mit Rückkaufoption, Partnerklubs und so weiter. Und auch ein Umdenken im Verein. Man MUSS für Kaderdurchlässigkeit sorgen.
Wenn man jede Position 3-fach mit Nationalspielern besetzt hat, dann spielt kein U18-Akteur. So einfach ist das.

Drum gibt’s ja das Modell mit U’haching. Solange die U23 in der Regionalliga rumdümpelt.

Eigentlich solltees auch was für Liga II geben: Suiehe Paul Wanner in Elversberg!

Ja. Das ist ein ehr sinnvoller Gedanke. Haching profitiert davon. Bayern profitiert davon.
Und natürlich perfekt, weil es regional einfach so nahe liegt. Die Jungs könnten im Härtefall sogar am Campus wohnen bleiben und für Haching spielen. Die können weiterhin mit ihren Kumpels von U19 oder Bayern II ihre Freizeit verbringen und können im Härtefall auch täglich die medizinische Abteilung nutzen.

Wirklich ein sehr schönes Puzzleteil.

Haching kriegt top-Talente, die man sich sonst nicht leisten könnte. Haching weiß aber auch, dass erwartet wird, dass die SPIELEN und entwickelt werden.

Was ist denn schon der Campus: die 2. Mannschaft des FC Bayern spielt dort in der Regionalliga Bayern.
Sie sind dort keine Spitzen-Mannschaft…allenfalls gehobenes Mittfelfeld! Was ist das für eine Basis?
Auch hier kommt das schlechte Management des FC Bayern zum Ausdruck!

Zudem vllt sollte man in der Bundesliga eine Liga BL Reserveteams einführen. Die könnte das Vorspiel eines Bundesligaspieles machen.
Z.B VFB Stuttgart 2 – FC Bayern 2
Da könnten dann „Talente“ mit Profis auf einem anderen Niveau spielen.
Es könnte auch nach dem Bundesligaspiel gespielt werden.
Dann könnten alle eingesetzt werden, die wenig Spielzeit hatten, gar nicht zum Einsatz kamen, oder nach Verletzung herangeführt werden müssen.
Für die Bundesligaclubs wäre das sinnvoller. Man könnte eine Runde mit BL/2.Liga machen, oder eine Nord-/Süd-Staffel.

a long way to go … einer für die After-Kane-Ära

Freund liefert beim Nachwuchs zumindest fleißig ab. Hoffentlich ist der eine oder andere „Pavlovic“ dabei.

Ich kann natürlich nichts zum Talent des jungen Mannes sagen.
Aber DAS sind die Transfers und Meldungen, die ich mir aktuell wünsche.

Nix vorab groß aufbauschen.
Nix kommentieren.

Einfach eintüten und verkünden, wenn es etwas zu verkünden gibt

Ist doch immer so. Es gibt die erfundenen Pressegerüchte und dann eben die realen Transfers…
Das zeigt wieder, wie wenig Ahnung die Presselandschaft wirklich hat…

Last edited 17 Tage zuvor by RuSh Andy

Immer weiter Talente verpflichten,
Wo sind wir hier eigentlich gelandet?

Im Zeitalter wo Spieler 100 Mio. kosten und die Gelddruckmaschine in Arabien steht…

Und Uli nix mehr mit hinterzogenen Steuern bezahlen darf! 🙊🤣

Gähn…
unterste Schublade.

Sprüche und Witze über Ulis Steuerstrafe, die er, im Gegensatz zu anderen, auch im Gefängnis abgesessen hat, sind schon lange nicht mehr witzig.
Wenigstens ist er in D noch steuerlich gemeldet.
Wie viele Reiche wohnen den angeblich im Ausland oder haben ihr Geld in Steueroasen wie Caymaninseln, Malta oder Luxemburg geparkt?

Wow und wie sie arbeiten ,
Freund und Eberl sind ihr Geld jetzt schon wert! Nach langen Verhandlungen hat man einen zukünftigen Retter des fcb irgendwo im französischen Hinterland gefunden – und so alt ist er auch nicht 😜
Und Noah heisst er auch noch…….
Zum Glück kennt man dort in der Prärie die Chaos fcb Zustände nicht, also weiss der arme Kerl garnicht wie es ihm geschieht🤫
Oder glauben die Ahnungslosen von der Säbener, Noah kommt mit der Arche …..🙊

Joshua Zirkzee II. Gleicher Typus.
Annecy ist ostfranzösisch. nicht “südostfranzösisch”. Haute-Savoie, also Savoyen.

Silvio da kleine Schwuppe, wieder am Klugscheißen?

Oh Holger, du toller Kerl,

Deine Kommentare sind so eine Erleuchtung 😩

Richtiger Wegweiser für die Bayern.
Warum wurde ein Frans Krätzig verborgt ? ?
Schoss beim Klopp ein super Tor.
Trainer Tuchel hat keine Hand für die Jugend !
Aber das ist ja bald vorbei.

Wer einen Stani verleiht und dann andere “Talente” verpflichten muss sollte den Ball ganz flach halten. Von seiner Mannschaftsführung wollen wir lieber nicht reden.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.