FC Bayern News

Vielversprechender Name: Bayern an Brasilien-Juwel Messinho dran

Estevao Willian
Foto: Getty Images

Der FC Bayern soll an einem Wunderkind aus Brasilien interessiert sein. Sein Name: Estevao Willian, auch bekannt als Messinho.  Aber andere europäische Topklubs haben ebenfalls ein Auge auf den 17-Jährigen.



In Brasilien spielt ein großes Top-Talent groß auf, der Name des Spielers ist Estevao Willian, auch genannt Messinho. Der 17 Jahre alte Flügelspiele steht bei Palmeiras in Sao Paulo unter Vertrag.

Der Brasilianer schaffte in 13 absolvierten Einsätzen wettbewerbsübergreifend drei Toren und eine Vorlage. Und obwohl seine Statistiken es nicht unbedingt vermuten lassen, gilt er als einer der talentiertesten Spieler Brasiliens.

Laut GOAL aus Brasilien ist der Rechtsaußen stark in Europa gefragt. Nicht nur die Bayern sollen sich nach dem Spieler erkundigt haben, auch Vereine wie Real Madrid, Barcelona, Arsenal, Chelsea und Paris Saint-Germain sind dran. Bislang ist laut des Berichts aber noch kein offizielles Angebot eingegangen.

Messinhos Vorbild: Lionel Messi!




Die festgeschriebene Ablösesumme beträgt 45 Millionen Euro – jedoch netto. Das bedeutet, dass die Vereine, die den dribbelstarken 1,76 Meter großen Angreifer verpflichten wollen, auch die Steuern für einen Transfer tragen müssen. Dadurch würden die Gesamtkosten auf rund 55 Millionen Euro steigen.

Messinho gilt nach Endrick (17), der im Sommer für 45 Millionen Euro nach Real Madrid wechselte, als das nächste brasilianische Wunderkind.

Wie viele Talente heißt sein Vorbild: Lionel Messi. In dessen Fußstapfen möchte er treten und davon träumt, so heißt es im Bericht.

Sein Spitzname Messinho erhielt Estevao Willian aufgrund seiner Ähnlichkeit zu Lionel Messis Spielstil – mit trickreichen Dribblings und hohem Tempo. Bei Palmeiras läuft sein Vertrag noch bis 2026.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ach, man ist mal wieder an einem Juwel dran…
Die Juwelen, die Brazzo angeschleppt hat sind kaum zu zählen.
Geschafft hat es von denen hier keiner.

Doch. Alle haben es geschafft sich selbst und ihre nachfolgende Generation wirtschaftlich komplett abzusichern.

@…Ze

Das war doch clever von Ihnen.
Ich finde, da kann man ihnen keinen Vorwurf machen.

Ein Highlight ist und bleibt für mich Fiete Arp (Neben der Kultfigur Bouna Sarr natürlich. BS bleibt unerreicht. Super Einfall von “Graugans-Hansi”).

Wie viele Millionen hat Brazzo dem Fiete Arp nachgeworfen, nur weil er mal 4 Tore für den HSV geschossen hat??
Ich glaube 3 Mio., nicht???

Last edited 21 Tage zuvor by Johannnes

Arp hat für seine FCB Zeit 15 Mio Gehalt + 3 Mio Abfindung bekommen.
Für 13. Minuten in der ersten Pokalrunde gegen Düren.
Erklär mal Marvin, dass Arp damit relativ gesehen besser bezahlt wurde als Messi bei Barcelona.

Du hast leider auch keine Ahnung von Fußball

@…Ze

Ach, die 3 Millionen waren nur die Abfindung. Das Gehalt betrug 15 Mio– da fliegt einem in der Tat das Blech weg!

Obwohl: Für ne Partie gegen Düren muss man ja auch motiviert sein, auch wenn es nur 13 Minuten sind. Und da haben die 15 Mio sicher geholfen…*lol*

Musiala, Tel kennst du die?

Musiala hat uns nicht einmal 1 Mio gekostet. Da war keine Risiko dahinter.

Aber 55 Mio ist für eine Wundertüte absurd.
Leistungsabfall, gesundheitliches oder persönliches, es gibt zu viel Risiko.

Aber dann nicht meckern, wenn er sich so wie Vini entwickelt

meckert doch keiner über Vini, der ist gut und wird uns morgen Probleme machen.

Doch die Leute meckern, wenn man jetzt den Spieler nicht holt, wenn der in 3 Jahren auf dem Niveau von Vini ist

Tel auch überteuert bis jetzt, aber den könnten sie vielleicht jetzt noch mit Gewinn verkaufen.

Hast leider keine Ahnung.

Hast leider keine Ahnung

Musiala, Davies und Tel sind Teil der Juwelen

@Jay…

Bei Musiala stimme ich dir natürlich zu.
Bei Tel muss sich das erst noch erweisen.

Es waren unter Brazo aber eine Menge angeblicher Juwelen hier.
98% haben es nicht geschafft.

Der Preis für das angebliche Juwel Messinho ist einfach zu hoch.
Da waren Tel und vor allem Musiala preiswerter.

Minderjährige Südamerikaner gehen in der ersten europäischen Station sinnvollerweise erstmal nach Portugal oder Spanien, wo zumindest Sprache, Kultur, Wetter näher am Gewohnten sind als ins Alpenvorland.
Lieber mal den Fokus auf Trainerinho als auf Messinho legen.

🥳👍

🤣 🤣 😂

„Minderjährige Südamerikaner“ … Von welchem Baum bist du vor etwa 40 Jahren gesprungen? Husch, husch zurück, aber dalli!

Was meinst du damit? Du wirfst ihm nicht grade ernsthaft Rassismus vor, oder?

Ich helf Dir mal auf den Baum: ein 17 Jähriger Brasilianer ist ein minderjähriger Südamerikaner.

Wenn München interessiert ist sind sofort die anderen Real Madrid Barcelona Arsenal usw auch interessiert u deswegen glaube ich nicht das sie ihn bekommen u schon gar nicht über 50-60 Mio für ein 17 jährigen. Kommt nicht fertig aus die Maus

das streuen die Südamerikamanagerinhos, die brauchen die Kohle noch dringender als die Eltern des Spielers.

Gibt es vielleicht auch ein brasilianisches TRAINER-TALENT, das wir kaufen können 🤔.
Wäre aktuell etwas wichtiger.

Sollte dieser Transfer zustande kommen würde ich ihn mit offenen Armen begrüßen ‼️‼️

Messiño is klar

würde erst bei Ronaldo-Lionel Maradonna kaufen

Ronaldo-Lionel Maradonna-Pele

Wenn er schlau ist und gut beraten wird, macht er einen Bogen um München direkt Richtung Leverkusen. Da wird ihm eher geholfen

ja, genau so ist es … und nach Lüdenscheid ist auch nicht weit.

🙈Fehlen jetzt nur noch seine beiden Kumpels Beckenbauerinho und Gerd Pancho Müllerinho…

Habe auch am Interesse des FCB am ukrainischen Shootingstar Ronaldev gehört.

Außerdem gibt es noch diesen Italiener, wie heißt er noch gleich? Ich glaube Lotamatini.