Transfers

Nach Kane und Dier: Bayern nimmt nächsten England-Star ins Visier!

Max Eberl
Foto: IMAGO

Auch wenn Thomas Tuchel den FC Bayern im Sommer verlassen wird, sind die Bayern weiterhin auf der Suche nach einem neuen Sechser. Aktuellen Meldungen zufolge haben die Münchner das englische Juwel Adam Wharton ins Visier genommen.



Der Name Adam Wharton dürfte den wenigsten Fußballfans in Deutschland etwas sagen. Auf der Insel gehört der 20-jährige Youngster zu den größten Shootingstars in der Rückrunde.

Wharton wechselte im Winter für knapp 25 Millionen Euro vom Zweitligisten Blackburn Rovers zu Crystal Palace und könnte nur sechs Monate später den Sprung zu einem europäischen Topklub schaffen. Wie die britische Sun und der Mirror berichten, haben die Bayern ein Auge auf den Youngster geworfen.

Bayern hat England-Juwel schon längere Zeit auf dem Radar

Adam Wharton
Foto: IMAGO

Nach Informationen der Sun haben die Münchner den Mittelfeld-Allrounder schon seit 1,5 Jahren auf dem Zettel und waren auch im Winter an dem Spieler dran.

Wharton kann im Zentrum sowohl im defensiven Mittelfeld als auch eine Position davor auf der Acht spielen. Ex-Bundesliga-Coach Oliver Glasner setzt diesen auf beiden Positionen regelmäßig ein. Wharton hat sich in London auf Anhieb zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt und kommt auf 15 Einsätze (3 Vorlagen) für die Adler.

Der Mittelfeldspieler hat im März dieses Jahres sein Debüt in der englischen U21 gefeiert. Dem Vernehmen nach hat Wharton gute Chancen, den Sprung zur Fußball-Europameisterschaft den Sprung in die A-Nationalmannschaft zu schaffen.

Wharton kostet knapp 70 Millionen Euro

Laut der Sun sind die Bayern nicht der einzige Klub mit einem konkreten Interesse. Auch der FC Chelsea könnte im Sommer einen Anlauf wagen.

Das Problem: Wharton hat einen Vertrag bis 2029 bei Crystal und besitzt keine Ausstiegsklausel. Zudem müsste der FCB tief in die Tasche greifen. Demnach liegt die finanzielle Schmerzgrenze von Palace bei 60 Millionen Pfund, was rund 70 Millionen Euro sind. Sehr viel Geld für einen Spieler in diesem Alter.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Bayern bereit sind, eine solche Mega-Ablöse für Wharton zu bezahlen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

olise holen bitte

Meine Rede, ist aber wohl rum. Hat scheinbar verlängert und die AK von 40 Mios gibt es nicht mehr.

Hat jemand !Ahnung! wie der ist?
Hatte ihn nie auf dem Schirm.

guter, junger Spieler. sehr Zweikampfstark. spielt ne gute Palace saison(bin auch Place Fan)

aufbauspiel noch seeehr ausbaufähig. ich liebe ihn bei Palace, aber er brauch noch 1-2 richtig starke Jahre um ein ganz großer zu werden. er wird u.a bei City gehandelt, abe

Ist wieder einmal eine Ente!

Auf YouTube macht er einen stabilen Eindruck auch im passspiel
Aber halt nur YouTube 😄 schlechte Szenen waren da nicht mit dabei

jaaa… ich bin auch Palace Fan. wharton is jung. ihm fehlt noch einiges, aber zweikampftechnisch eine Maschine. aufbauspiel definitiv ausbaufähig.

Völlig sinnlose Informationen über einen Spieler den man am Ende gar nicht holt. Was soll das ???

Was sagt denn der neue Trainer dazu?

Man stelle sich vor in Deutschland wechselt ein Zweitligist für 25Mio , da merkt man doch schon wie absurd die Premiere League geworden ist was Geld angeht

Ja verrückt aber nun mal so läuft das Geschäft mittlerweile
Wer zu spät kommt bestraft das Leben
Bellingham hatte auch 2 Liga gespielt bei Birmingham…die Bayern haben ihn verpasst damals.wo er heute spielt ist bekannt

Bayern kam nicht zu spät die waren zur gleichen Zeit an ihn dran wie Dortmund. Er entschied sich für Dortmund.

Tut mir ja schon in der Seele weh so einen Quatsch zu kommentieren, aber es ist Sonntag und mir ist gerade scheinbar genauso langweilig wie dem Autor des Artikels…

70 Mio für ein 20 jähriges Mittelfeld Talent?

Pavlovic
Punkt

Wenn im Mittelfeld Geld ausgegeben wird, dann sicher nicht für einen 20-jährigen…

Nicht ?welche Garantie bringt dir ein 28-30 jähriger?keine!!!
Mane wurde als Superstar verpflichtet und es funktionierte auch nicht
Wir brauchen neuen Hunger und Biss
Und das haben junge Spieler,.auch wenn nicht alle

Ganz ehrlich, ist euch diese Meldung nicht zu blöd?

Klar – wir holen ein unbeschriebenes Blatt für 70 Mio, der vor sechs Monaten gewechselt ist und einen Vertrag bis 2029 besitzt, außerdem B-to-B-Player ist, von denen wir 23 schon haben….

Naja unsere “Box to Box Player”sind auch nicht mehr so gierig und bissig wie sieh mal waren
Bei Pavlovic muss man auch mal abwarten

Nur mit Pavlovic Laimer Goretzka (Kimmich bleibt vorausgesetzt bleibt RV)
In die neue Saison zu gehen wäre Fatal “wieder”

Was ist denn dein Vorschlag?im ganz oberen Regal werden wir nicht mitgehen können falls es stimmt das wir Theo Hernandez auch noch holen”Wollen”
Ohne große Verkäufe wird nicht viel da sein um einen absoluten Superstar zu verpflichten der kein joungster ist und deine Phantasien befriedigt auf der Mittelfeldposition

Wir haben Pavlovic!

Genau

der soll auch kein Ersatz für ihn sein

Krass wie viele Spieler man holt oder holen will.Muss man da für andere Mannschaften noch einkaufen.

Hört doch auf Leute.

Liber Max , weiter suchen und wirst mit Sicherheit beste Lösung finden. Genau so gut aber viel billiger !

englische mondpreise….

Oliseh holen.bist du blind und doof

Es ist extrem unwahrscheinlich das Bayern bereit ist für einen unbekannten Spieler 70 Millionen zu bezahlen. In der portugiesischen Liga kostet die gleiche Qualität nur 20 maximal 25 Millionen.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.