FC Bayern News

“Lüge”! Bayern-Fans protestieren gegen neues Trikot

Trikot Banner Fans
Foto: IMAGO

Die Stimmung unter den Anhängern des FC Bayern München ist angespannt – nicht nur aufgrund der sportlich enttäuschenden Saison. Im letzten Bundesliga-Heimspiel der Saison gegen den VfL Wolfsburg machten die Fans ihren Unmut über das neue Heimtrikot deutlich.



Schon während des wichtigen Halbfinalspiels in der Champions League zeigte sich der Widerstand der Fans. Ein markantes Banner in der Südkurve der Allianz Arena prangte mit den Worten: “Ein Stadion in Rot, eine Mannschaft in Rot-Weiß! Trikotexperimente beenden – Zusagen einhalten.”

Die Spannungen erreichten ihren Höhepunkt beim letzten Heimspiel der Saison gegen Wolfsburg, als die Bayern erstmals in dem komplett roten Trikot aufliefen, das bei den Fans auf breite Ablehnung stieß. Vor dem Fanblock wurde ein übergroßes rot-weißes Trikot entrollt, begleitet von Spruchbändern mit Aufschriften wie “Triple Red?! Bei dieser Lüge sehen wir schwarz!” und “Die Clubfarben sind rot und weiß”. Der Chor der Anhänger verstärkte die Botschaft mit wiederholten Gesängen: “Rot-weiße Trikots, wir wollen rot-weiße Trikots!”

Nicht der erste Streit zwischen Fans und Verein

Ausrüster Adidas setzt bei dem neuen Design vornehmlich auf Rot, wobei auch Spielername, Vereinswappen oder Rückennummer in einem dunkleren Rot-Ton beziehungsweise Kastanienbraun gestaltet sind. Diese Änderungen haben eine Debatte über die Wahrung der Vereinstraditionen entfacht, besonders da keine weißen Akzente mehr verwendet werden. Traditionell sind die Vereinsfarben des FC Bayern Rot und Weiß. Das neue Trikot erinnert viele Fans an den Erzrivalen 1. FC Nürnberg, die in ihren Spieltrikots traditionell in einem ähnlichen Weinrot auflaufen.



Der Twist zwischen Fans und Verein bezüglich der Gestaltung des Trikots ist nicht neu. Immer wieder kritisierten insbesondere die Ultras der Münchner verschiedene Trikot-Experimente des Vereins. Sie legen großen Wert auf die Einhaltung von Tradition. Zudem gab es kürzlich Streitereien zwischen den Ultras und Vereinsikone Uli Hoeneß, der die Fans mit ihrer Protestaktion gegen den Investoreneinstieg für die Niederlage der Münchner in Bochum verantwortlich machte. Nun also das nächste Streitthema in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

woas oan schmoarrn! Mia gfuits suapa! geschmoackssoachn hoalt. die neamans sich zu ernst,die soagenoannten uiltras! brauchts koan meansch. geahts zua nem oandaren club

Die leben noch im Mittelalter dieses Sao blöden ultras!!!

Das sind nicht „die Fans“ sondern die Ultras und die stehen mit schwarzem Pulli oder TShirt in der Kurve…🙏

…und ohne Hirn… 😉

Warum muss von der Fanszene jetzt ein Trikotstreit vom Zaun gebrochen werden? Holte der Kaiser und der Bomber ihr Titel nicht auch komplett in rot? Hier werden doch nur Gründe gesucht sich wichtig zu nehmen bei unwichtigen Dinge

Gegen so einen Käse wird protestiert, während Ulrich-vom-See, Hainer und Dreesen den Verein in seine Einzelteile zerlegen dürfen – sportlich wie auch von der Außendarstellung!

Peinliche Nummer.

So sieht es aus..diese Führung ist der Untergang

Richtig. Zu 100 Prozent.

Richtig

die meisten Ultras wissen doch nicht wer Hoeness ist. Die denken, der Vorstand von Bayern ist ihr Club-Präsident.

Jetzt wird schon gegen Trikots protestiert. Demnächst geht‘s wahrscheinlich um die vegane Stadionwurst, wahlweise, weil es keine gibt (Nachhaltigkeit!) oder wenn‘s sie gibt dagegen (Tradition!).

Die snowflakes treiben sich überall rum…

Haben wir keine anderen Probleme??? Leute ganz ehrlich, dass geht einem langsam auf die Nerven!!!

DAS SAH AM SONNTAG NACH HOLLÄNDISCHER NATIONALELF AUS

Wie immer der Vorstand arbeitet wie immer an den Fans vorbei
Die Fans sind nix wert
Und Eberl wenn was nicht klappt
sind die anderen schuld
So sieht kein Neuanfang aus
Es bleibt eben alles beim Alten

Als gäbe es nichts wichtigers… und mal davon abgesehen fand ich die rot, blau, weißen Trikos sowieso viel schöner. Blau kommt schließlich auch im Vereinswappen vor. Warum dann nicht auch im Trikot?

CL Trikot Style 2001 und gut is…dieser mono Wappen sch. muss weg

Dann sollen die halt wieder rot-weiße Pyros zünden, das kosten zwar dem Verein Tausende aber die sind glücklich. Denen scheints ja allenthalben um die Selbstdarstellung zu gehen. War schon ab 1966 in Sonderzügen unterwegs zu den Spielen. Ich würde uns schon als Fans bezeichnen. Dreißig Mark als Lehrling in der Woche verdient, alles dafür ausgegeben um am Wochenende irgendwie dabei zu sein. Randalierer und “Suffköpfe” haben wir z. B. in Stuttgart nach den Pokalendspiel gegen den MSV nicht mehr in den Sonderzug gelassen, die mussten selbst sehen wie sie nach Hause kamen.

Kann ich verstehen, denn das Trikot ist wirklich grauenvoll und hat mit einem FCB-Heimtrikot nicht viel zu tun. Ohne weiße Akzente und mit dem Logo in Schwarz sieht es aus wie ein gewöhnliches Trainingsshirt.

Komplett lächerlich diese Diskussion,wir haben ein rotes Trikot was wollen die denn noch mehr. Auf früher gab es komplett rote Trikots, anscheinend haben wir keine anderen Probleme

Last edited 13 Tage zuvor by Top-die-Fette-grillt

Unsere Farben sind nunmal Rot und Weiß!
Die sollten unantastbar sein, auch für Adidas!
Heim Rot-Weiß, Auswärts Weiß-Rot und mit CL Trikot könn die von mir aus Experimente machen!

Vielleicht sollten die Herren Ultras lieber gegen julios Cäsar hoeness demonstrieren der unseren Verein kaputt macht! lächerlich als hätten wir keine andere Probleme

Sehe ich auch so. Keine zusätzlichen Störfaktoren schlimm genug was die Vereinsführung schon veranstaltet. Eberl dachte sich ein chilliges Leben beim FCB zu haben. Falsch gedacht …. eigentlich fande ich ihn früher bei Gladbach sehr kompetent. Jetzt wird es Zeit für denn Umbruch.

Bayern hatte schon oft pure Rote Trikots ohne Weiße Akzente. Also kapier das geheule nicht

Weiß echt net was mit den Fans los ist.
Finde das Trikot richtig nice

Ich bin auch dafür, dass unser Heimtrikot größtenteils Rot ist, wenn nicht sogar komplett rot.

Kein Gelb, kein Schwarz, kein Grün etc.pp.

Das neue ist speziell, mag sein, aber es ist rot.

Wenn mir jetzt jemand aus der Süd mit einem Pantone Schieber kommt und mir erklären möchte, WELCHES UNSER ROT ist, dann kann ich nur entgegnen: “Schaut mal in die Süd an einem Spieltag…da ist auch nicht nur EIN Rot Ton vertreten. Selbst eure Flaggen sind gemixt!”

Das diesjährige Trikot war ja grenzwertig, da größtenteils Weiß. Wäre vermutlich eines unserer schicksten Auswärtstrikots geworden, wurde aber ein Heimtrikot.

Ich verstehe die Kritik, wenn man beim Heimtrikot herumexperimentiert, da man die Möglichkeit hätte, beim Auswärtstrikot etwas auszuprobieren…gerne auch gewagt.

Überwiegend Rot zu Hause
Überwiegen Weiß Auswärts
CL in Schwarz als Option finde ich gelungen und hat sich etabliert.
Dann bleibt noch das Ausweichtrikot…da sollte keiner etwas vorschreiben.

Jedes Jahr die gleiche Scheiße mit den Farben! Leute in welcher Zeit lebt ihr denn? ?? Die Welt ist heute bunt und nicht nur Rot weiß!!!!

naja auf bunt kann ich Verzichten siehe Politik. Dennoch wie kann man so rumheulen wegen trikot ich finde es schön und möchte auch nicht jedes Jahr das selbe Trikot anziehen geschweige dem in meinen Schrank(Trikotsammlung) hängen.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!