FC Bayern News

Bayern-Ultras kontern Hoeneß: “Für euren Sch*** Fußball seid ihr selbst verantwortlich”

Uli Hoeneß
Foto: IMAGO

Die jüngste Auseinandersetzung zwischen den Bayern-Ultras und Ehrenpräsident Uli Hoeneß sorgt für viel Aufsehen in München. In einer direkten Antwort auf Hoeneß’ kritische Äußerungen haben die Ultras beim gestrigen Heimspiel gegen Dortmund ihre Meinung sehr deutlich zum Ausdruck gebracht.



Zwei Tage nachdem Hoeneß die eigenen Fans für die 2:3-Niederlage gegen den VfL Bochum verantwortlich gemacht hat, aufgrund ihrer Protestaktionen, folgte prompt eine Reaktion. Die Ultras präsentieren bei der 0:2-Niederlage gegen Dortmund ein Banner, mit einer klaren Botschaft in Richtung des Klub-Patrons: “Für euren Sch*** Fußball seid ihr doch selbst verantwortlich, Uli!“, so die Fans.

Dieses Banner ist eine Anspielung auf Hoeneß’ berüchtigte Aussage auf der Jahreshauptversammlung 2007, in der es um die schlechte Stimmung in der Allianz Arena ging. Hoeneß sagte damals: „Für eure Sch*** Stimmung seid ihr doch verantwortlich!“

Die Fan-Kritik von Hoeneß richtete sich insbesondere gegen die Aktion der Fans beim Auswärtsspiel in Bochum, bei der der Spielablauf durch das Werfen von Tennisbällen auf das Spielfeld unterbrochen wurde. Hoeneß machte diese Protestaktion für die Niederlage der Bayern verantwortlich und äußerte seinen Unmut über die Unterbrechung: “Wir haben drei Punkte verloren wegen dieser bescheuerten Tennisbälle.”

Die Bayern-Fans hatten mit ihrer Aktion gegen den geplatzten DFL-Investoreneinstieg protestiert.

Langanhaltender Konflikt zwischen Hoeneß und den Ultras

Dieser Vorfall ist nicht der erste Konflikt zwischen Hoeneß und den Bayern-Ultras. Die Kritik an der ehemaligen Partnerschaft mit Katar war nur eins der Konfliktthemen zwischen dem Ehrenpräsidenten und den Münchner Hardcore-Fans. Die direkte und öffentliche Antwort auf den aktuellen Disput zeigt, dass die Spannungen innerhalb der Fanbasis weiterhin bestehen. Die Verantwortung für die sportliche Leistung beim Auswärtsspiel in Bochum weisen die Ultras deutlich von sich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Richtige und angebrachte Kritik. Nur wird’s dem narzisstischen und beratungsresistenten Mann am See völlig egal sein, was der Pöbel denkt, während er weiter seine Strippen zieht.

Es sollte jedem klardenkendem Menschen egal sein, was Pöbel denkt. Koan Neuer, haben sie mal gedacht. Sehr weitsichtig. Und wenn Ultras eines Vereins, der Investoren hat, Tennisbälle werfen, weil der Verband einen Investor haben möchte, dann muss man Ideologie und Bildungsferne attestieren. Zumal es im eigenen Club auch noch eine absolute Erfolgsgeschichte ist.

Prototyp einer undifferenzierten Diskussion!

Is so . Wo da die grenze gezogen wird erübrigt sich mir nicht .

Trotzdem haben die Ultras damit Recht, dass alleine die Mannschaft für den scheiß Fußball verantwortlich sind.
Wenn man gegen eine Mannschaft wie Bochum nicht in der Lage ist zu gewinnen, dann ist dafür sicher nicht die Aktion der Ultras der Grund.

Diese sog. Fans sind eine Schande für den Verein. Ich fordere für die ein Stadionverbot!

Du verstehst echt gar nix!

Ob er es versteht, ist doch egal, aber er hat trotzdem recht. Wenn sich diese Ultras so wichtig nehmen und glauben, Sachverstand zu haben, dann sollen sich die Führungsköpfe doch um entsprechende Posotionen bewerben, um in den entsprechenden Gremien was zu bewirken. Aktionen wie mit den Tennisbällen, Hetze gegen sozial engagierte Menschen wie Herrn Hopp oder auch Pyrotechnik haben in einem Stadion einfach nchts zu suchen.
Und bei den Temperaturen wie in Bochum ist das auch für die Spieler und die Muskulatur alles andere als angenehm und gesund, wenn man rumsteht, friert und muskulären Problemen entgegensieht.
Wenn Sie denken, mehr zu verstehen, dann sollten Sie zuerst mal ihren Verstand einschalten und die Dinge zu hinterfragen,dann kommen sie vielleicht auf andere Ergebnisse als dem allgemeinen Stammtischpalaver

Solange der Pate vom Tegernsee weiter für Unruhe sorgt, wird das nichts mehr mit dem FC Bayern.

Wollen die undifferenzierten Autokratiejünger hier nicht lesen, hat für die was von Blasphemie.

Last edited 15 Tage zuvor by Großer Zé

Sobald du aus der Pubertät bist, wirst du manche Dinge anders sehen. Bis dahin viel Glück.

So ist Hoeneß immer gewesen. Man denke an die legendäre Ansprache zu den Ticketpreisen auf der Hauptversammlung. Er ist halt authentisch. Damit hat er sich bei den „Ultras“ für immer beliebt gemacht. Die gehen ihm einfach auf den Sack, mit ihrer Wichtigtuerei.
Besser Hoeneß als die ganzen weichgespülten Marketingschwätzer. Das Problem ist der sich wandelnde Zeitgeist, wo sich jeder wegen irgendwas betroffen fühlt. Quatar, Freitagstanzverbot, Investoren, Frauenquote bei TV-Experten usw.
Er ist halt zu alt, um die Dinge noch selbst in die Hand zu nehmen und seine Nachfolger sind überwiegend Schwachstruller. Da meldet er sich eben ab und zu.

Genauso ist es ! 👍🏻

Sehr treffender Kommentar, heute ist tatsächlich immer irgendjemand über irgendwas betroffen. Wobei ich das eher bedenklich finde. Wenn jemand „Scheissbayer“ sagt ist das okay, wenn der selbe Mensch „Scheissafrikaner sagt“ gibt es einen tagelangen Aufschrei der Empörung.

Man kann ja mal bei S04 fragen, wie es läuft, wenn man aufgrund des woken Zeitgeists Stützen des Vereins absägt, weil sie sich trauen, Klartext zu reden. Tönnies hat – zugegeben flapsig – darauf hingewiesen, dass in Afrika das Problem der Überbevölkerung besteht (kollektive Altersvorsorge) und dass man dem mit Investitionen und wirtschaftlichen Perspektiven begegnen kann. Dafür haben ihn die eigenen „Fans“ trotz aller Verdienste ruckizucki vom Hof gejagt.
Der Erfolg gibt ihnen recht. 🎶 Nie mehr zweite Liga 🎶

Weil Tönnies ja sonst der “Vorzeige “Arbeitgeber ist. Das war keine flapsige Aussage, sondern er denkt genau so.

recht hat er, der Tönnis

So ist es. Ganz genau so ist es 👍🏻

Woken Zeitgeist?
Flapsig darauf hingewiesen?
Disqualifiziert dich nur selber….

Unser Patroenchen ist long over the top.
Saegt alle Naslang die Coaches ab wenn es nicht laeuft.
Und dann diese PR Transfers( Kane ) um die Fans zu beruhigen.
UH hat den FCB jetzt in den Man U Modus gechannelt.

Aber aber… To big to fail und so?

Too big to fail…
Ja , da ist sicher etwas dran.
Aber Handel ( Handelshafen Hamburg ) und Regierung ( Hertha als Traditiosclub der Hauptstaedter ) spielen gerade zweite Geige.
Und die bayrischen Großkopferten werden von den Gunners angezaehlt.
Da hilft nur Eines: Captain Guendogan als Spielertrainer.
Denkt mal darueber nach…….

Absolut genialer und lustiger Kommentar auf den Unsinn von Uli. 🙌

Für mich ist der gesamte Vorstand incl. dem Oberbaron Höness schon seid fast 3 Jahren schuld,
dass die Mannschaft radikal verändert werden muss.
Es werden fast nur alte Männer, oder Spieler der Kategorie C evtl. B geholt!
Unruhe im Verein, und vieles sonst auch zu viele Trainer Entlassungen, weil die Mannschaft das sagen hat, nicht der Trainer!

Dies geht auf den Protest der Zuscauer zurück, so möchte ich dies interpretieren, dass die recht haben.

Bayern hat noch nie A Spieler gekauft. Ist nichts Neues.

Doch. Robben und Ribery.
Die hätten sogar Chance gehabt, Neymar zu holen. Hoeneß war dagegen.

Na ja, aber Kane ist kein B, auch, wenn er gestern mal nicht getroffen hat, der wird von den Luschen, die nicht laufen angesteckt, oder ist kein Roboter, der geht aber auch mal kaputt, oder…?
Weil sonst keiner trifft, weil diese Spieler keinen Bock-sonst was haben, oder sogar fast dauerhaft verletzt sind wie Coman, raus damit verkaufen oder versch….., ist billiger als -20 MIOS raus zu schmeißen, mal überlegen!
Da ist ein TEL noch besser.

Ich war in Bochum im Stadion. Abgesehen von dem kindischen Tennisballwerfen hat mich die Art und Weise dieser Kasper aufgeregt, mit der sie andere Fans, teilweise auch älteres Publikum, weil sie unbedingt zusammen stehen mussten, trotz entsprechender Eintrittskarten, nicht zu deren Plätzen gelassen haben

immer nur am meckern! Für den Erhalt der Fankultur!

Bin ein Ur Roter
Aber was Herr Hoeness von sich gibt erklärt sich mir nicht .Soll mal eine Mannschaft mit Charakter zusammenstellen und keine Lustlosen Antikicker. Und Nagelsmann auf knien bitten dann hoffentlich eine hungrige Mannschaft zur neuen Saison zur Verfügung hat .

J/N kommt nicht wieder!

Z. Zeit ist kein Bayerntrainer gut genug, brauchen doch keinen, denn Höness kauft ein und schmeißt, wenn seine Möchtegern Stars schlecht spielen, immer den Trainer raus, außer Nagelsmann,
warum hat er das Öffentlich gemacht, dass er J/N gerne behalten hätte und Tuchel nicht willkommen war, so endet es jetzt mal wieder, mit einem Rausschmiss.

U. H. Soll mal sich an der eigenen Nase greifen, und über sich Nachfragen, wer den Mist gekauft, geholt hat, der nichts mehr bringt und überholt ist wie: Sané, Gnabry, Coman, könnte noch mehr aufzählen.
Gibt´s kein radikal-Umbruch wird dies wieder nichts.
Lass mal Eberl und Freund zus. arbeiten, kriegen gutes Geld, nicht alle reinreden, sonst wieder ein Satz mit “X”,
das wird dann wieder nix!
Fazit solange in Bayern keine Ruhe mehr einkehrt, und Sportmanager nicht alleine arbeiten dürfen,
wird es chaotisch, der Verein, der darf die Summen bestimmen für den Einkauf!
Verkauf liegt an der Qualität der Spieler und Verträge, der Rest S-Manager!

J/N (oder JN wie normale Menschen schreiben würden) wird mit hoher Wahrscheinlichkeit neuer Bayerntrainer..
Ich sag 60% JN, 35% De Zerbi..

Wie ticken bestimmte „Fans“ heutzutage?
Sie fordern den maximalen Erfolg, Weltklassespieler, Talente müssen integriert werden, Kontinuität im Verein, usw.
Aber dabei dürfen die Gehälter nicht zu hoch sein, Investoren werden nicht akzeptiert, hohe Ablösesummen dürfen es auch nicht sein, alle Spieler müssen sich zu jeder Zeit mit dem Verein identifizieren, Schwächephasen sind nicht erlaubt, Tradition muss gewahrt werden und Merchandising ist was für Familien…
Und die Vereinsunterstützung gibt es nur im Erfolg… Ohne Erfolg werden dann die Spieler, Trainer und Verantwortliche mit Beleidigungen abgestraft! Das sind wahre Fans!

Last edited 15 Tage zuvor by Bazi

Du beschreibst wunderbar der Charakter von Schickeria und Konsorten.

Wann hat die Schickeria Weltklasse Spieler gefordert??

Klasse Beitrag

Sage dir als langjähriger FC B-Fan-52 Jahre, Schwächephasen, gibt es bei jedem Menschen,
weil kein Mensch 365 gute Tage hat, sonst ist er gedopt, odersonst müßte er neu geboren, oder geklont werden,
aber laufen, kämpfen, decken kann man, für diese viele Millionen, die die Spieler verdienen!

Damit beschreibst du perfekt die Fans, die durch die beschriebenen Protestaktion nicht repräsentiert werden.. Die Aussage von Uli war einfach nur unfassbar dämlich und doese zu kontern fast ein Muss!

Was heißt hier “Fanbasis”. Die Utras vertreten doch nicht die Fanbasis, sondern eine politisch motivierte Kleingruppe.

wieder einer der nix verstanden hat!

Absoluter Quatsch.. Erstens bilden die Ultras den wohl wichtigsten Teil der Fanbasis, ohne die gar keine Stimmung mehr im Stadion und alles voller Erfolgsfans wäre..
und auch wenn die Ultras ihre Reichweite auch für politische Themen nutzen, sind sie doch nicht politisch motiviert..
Außerdem haben sie mit der Aussage einfach nur Recht, nach so einer Aussage fände ich es verwerflicher wenn die Fans das einfach unkommentiert lassen..

Da kann man den Fans nur zustimmen.

Es wird Zeit die Schickeria aus dem Stadion zu verbannen, dass mal wieder richtigen Fans Platz gemacht wird.

Ohne Schickeria und Co. hat der FCB nur noch Klatschpappen Fans. Als ob der Verein nicht schon genug Erfolgs- und Eventfans hat. Schau dir mal an was ohne Ultras in den Stadien los ist. Ich wohne in Lissabon. Schau dir die Stimmung bei Sporting Clube de Portugal 2017/18 an und dann vergleich es mal mit letzter Saison.

Witzig.

CL-Auswärtsspiel ohne eigene Zuschauer. Lieber Uli, ihr habt Eure Ultras nicht im Griff. Fangt zuhause an mit Blocksperren, solche Fans braucht niemand.

Ich hab mit den Ultras nix am Hut, die gehen mir in jedem Stadion auf den S….. aber der Spruch hat was. Und, lieber Uli: wer austeilt muss mit einem Echo rechnen.

…das sehe ich auch so…ist wenigstens etwas los im Verein. Denke so etwas muss man abkönnen! Sowohl die Fans, als auch das Management. Also klar gehts im Herren-Fussball etwas rauer zu. Und Emotionen und etwas derbe Aussagen, das passiert dann halt auch mal..
Es wird dann wenigstens über den Verein geschrieben und gesprochen.

Shit ultra verpisst euch. Sowas brauch man nicht.

Naja, wo sie Recht haben.. Das sind hochbezahlte Profis und dann sollen die sich von ein paar Tennisbällen so irritieren lassen, dass sie ein Spiel verlieren, vor allem gegen Bochum? Ich bin auch kein Fan von Ultra Bewegungen, aber der FCB ist nunmal selbst verantwortlich für den Fußball den sie spielen..

Ja dann lasst den Hoeneß u Rummenigge im Ruhestand gehen und dafür Erfahrung mit Fußball Fachwissen holen wie Lahm Schweinsteiger Robben Augenthaler usw. Hainer Dressen raus Das sind nur Geschäftsleute die keine Ahnung haben von Fußball. Die Millionen sind denen nur wichtig u Scheißdreck spielen. 8 Trainer vergraulen. Wenn Kane nicht in der Mannschaft wäre, würden sie bestimmt zwischen Platz 10-12 stehen, keine Leistung mehr vorhanden. Und einer hat wieder ein falsches Wort gesagt, das sie gestern absichtlich verlieren. Wie gesagt Davies Goretzka Sane Müller mache ich verantwortlich für die Niederlage Dortmund. Gegen Heidenheim verlieren sie auch u nur gegen Arsenal spielen sie vielleicht auf Sieg oder kriegen eine 4 :1 5:1 6:1. Klatsche . Kann nicht sein die Spieler mehr zusagen haben als der ganze Vorstand von München. Die haben Arbeitsfußball Verträge Beruf. Alles raus schmeißen. Davies Marzouri Gnabry upamecano Kimmich Sane Goretzka Coman . Bringen den FC Bayern zum fallen Untergang. Unter Robben u Ribery Martinez Mandzukic lief es alles besser. Natürlich gab es Niederlagen gegen Gladbach immer U in Frankfurt. Aber haben sich immer wieder reingehängt über München den ganzen Verein. Nur München kann ja auch nichts dafür das die scheichclubs u die Engländer alles kaufen können, haaland Mpappe Vincius Junior Real Madrid. Die Banken möchte ich sehen die diese Gehälter bezahlen 30-60 Millionen Scheich Banken müssen das sein. Das können sie doch nie im zurück bezahlen,wenn auch Leihen ist z.b Barcelona 1,2 Milliarden Schulden. Der Verein dürfte gar nicht mehr im Spiel Betrieb antreten 😕

ich bin weder für Tennisbälle noch senile Alterspräsidenten..

UH hat den verein an die weltspitze gebracht.
nun bringt er ihn da auch wieder heraus.
er sollte sich, wenn er schon nichts von ruhestand hält, nur um den fcb bemühen und nicht wie u.a. auf beerdigungen unfug verbreiten.

Die “Ultras” wollen Schlagzeilen provozieren und sind mediengeil.

Von der Sache (Investor für die DFL) haben sie keine Ahnung.

Tja wenn man solche Sprüche rauslässt, dann kann es eben sein das genau dieses einem wieder einholt !!! 😁😀😂🤣😅😆

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!