FC Bayern News

“Extrem hart” – So denkt Goretzka über seine aktuelle Situation beim FC Bayern

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Die aktuelle Saison des FC Bayern zeigt nicht nur auf dem Spielfeld Hochs und Tiefs, sondern auch in den persönlichen Karrieren seiner Spieler. Besonders Leon Goretzka steht dabei im Fokus der Öffentlichkeit – seine Rolle im Team hat sich deutlich gewandelt und seine jüngsten Äußerungen lassen tief blicken.



Leon Goretzka durchlebt eine der härtesten Phasen seiner Karriere. Nach einem schwierigen Saisonstart kämpfte er sich zurück in die Startelf der Bayern. Dann warfen ihn Verletzungsprobleme zurück, ehe er sich erneut zurück in die erste Elf kämpfte. Doch nun findet er sich erneut immer öfter auf der Bank unter Cheftrainer Thomas Tuchel wieder. Besonders schmerzhaft war für ihn das Rückspiel im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid, bei dem er nicht zum Einsatz kam.

“Extrem hart” sei es für Goretzka gewesen, das wichtige Spiel 90 Minuten von der Bank aus verfolgen zu müssen. Der Mittelfeldstar fügte aber auch hinzu: “Trotzdem gilt es, das zu akzeptieren.” Eigentlich war es laut dem 29-Jährigen geplant, dass er zu einem späteren Zeitpunkt der Partie eingewechselt wird. Die angeschlagene Offensivreihe der Münchner ließ dies jedoch nicht zu. “Der Trainer hat gesagt, dass es unglücklich war über die 90 Minuten”, so Goretzka.

Diese schwierige Situation wird zusätzlich dadurch verstärkt, dass Goretzka im Hinblick auf die bevorstehende Europameisterschaft im eigenen Land um seinen Platz im DFB-Team bangen muss. Trainer Julian Nagelsmann scheint andere Pläne für die Mittelfeldbesetzung zu haben, was Goretzkas Chancen auf eine Teilnahme weiter schmälert.

Goretzka will in München bleiben

Trotz der sportlichen Rückschläge und der unklaren Situation in der Nationalmannschaft will Goretzka beim FC Bayern bleiben. Immer wieder betonte er, dass er sich in München wohlfühlt und um seinen Platz kämpfen will. Nach dem 2:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg, in dem er in der Startelf stand und ein Tor erzielte, sagte er: “Wir sind hochmotiviert, dass wir uns nächste Saison bis zum Finale durchbeißen können.” Abschiedsgedanken seitens Goretzka klingen anders – im kommenden Jahr findet das Champions-League-Finale in München statt.




Dennoch bleibt seine Zukunft ungewiss. Mit der möglichen Verpflichtung neuer Mittelfeldspieler im Sommer könnten Goretzkas Tage beim deutschen Rekordmeister gezählt sein. Der FC Bayern plant einen Umbruch im Kader und es wird spekuliert, dass Goretzka dabei auf der Liste der möglichen Abgänge steht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schwieriger Personalie. Da haben wir einige davon. Zuletzt hat er wieder stark gespielt. Er zählt dennoch zu den Top-Verdienern und die Frage ob er das Geld wert ist, muss gestellt werden.

Goretzka hat nen guten Charakter. Ich würde den grundsätzlich gerne halten.
Für mich macht das auch keinen Sinn, Goretzka PLUS Kimmich abzugeben. Und bei Kimmich bin ich mir relativ sicher, dass er nicht verlängern wird – zzumindest nicht, wenn man als Rechtsvertzeidiger mit ihm plant.

Ich vermute, Kimmich wird gehen.
Voraussichtlich wird Mazraoui dann wieder Rechtsverteidiger sein.

Fürs Mittelfeld wird man wohl einen defensiv denkenden Spieler verpflichten.
Warten wir das ab. Einige “große Entscheidungen” können erst getroffen werden, wenn feststeht, wer nächste Sasion auf der Bank sitzt.

Im Moment würde es mich nicht wundern, wenn man mit Tuchel weitermachen würde.
In meinen Augen wäre das eine TOP-Lösung.

Geht nicht um einen defensiv denkenderen Spieler – es geht um einen spielerisch und technisch stärkeren Spielen, einen der den Ball halten und behaupten kann. Goretzka kommt über die Athletik, wie auch Laimer und Kimmich.

Sehr richtig. So ein Spielertyp wie es früher Thiago war. Würde gerne Vitinha bei Bayern sehen. Aber das wird wohl nix.

Da eine würde das andere ja nicht ausschliessen. ich verwende halt so ungern diesen Begriff von wegen “Holding Six”.
Grundsätzlich muss das natürlich nicht unbedingt “Martinez” sein. Es kann genauso gut ein “Thiago” sein..

Thiago in seiner besten Zeit kam einem kompletten 6er schon ziemlich nahe. Zweikampfverhalten, taktisches Verständnis Räume defensiv und offensiv zu besetzen (da stößt Kimmich an seine Grenzen) , sauberes Passspiel im kurzpassspiel und bei Flugbällen und klevere Entscheidungen wenn es darum geht ein Spiel zu beschleunigen und zu entschleunigen.
Der Spieler der das alles am besten verbindet ist Rodri und den bekommst Du nicht. Zubimendi ist auch ein solcher Typ Spieler und den verschläft man leider gerade

Zubimendi ist der Spieler, an den ich gedacht hab, als ich meinen beitrag geschrieben hab.

Meine Hoffnung wäre, dass andere potenzioelle Klubs auf seiner Position gut und auch teuer besetzt sind.
City hat Rodri.
Real hat Tchouameni und Valverde.
PSG hat Ugarte, Vitinha und Zaire-Emery.
Chelsea hat Caicedo, Lavia und Enzo.
Arsenal hat Rice.

Die Bayern stehen auf Platz 2 der UEFA-Klubrangliste. Sie sind quasi Fix-Starter in der CL. Sie zahlen Top-Gehälter und haben KEINE Holding Six.
Es spräche viel dafür, dass man bei Zubimendi gute KArten hätte..

Ich denke mit Tuchel steht es schon lange fest dass er bleibt!

Deswegen suchen die noch einen Trainer weil fest steht das TT bleibt?
Ist klar😄

Kann dir da vollumfänglich zustimmen. Bei Tuchel bin ich auch der Meinung, dass er momentan die beste Lösung darstellt weil es einfach keine andere Personalie mehr gibt nach den ganzen absagen. Tuchel hat mich vor allem gegen arsenal und Real taktisch überzeugt. Allerdings muss man auch sagen das der Fussball selbst in Spielen aus denen wir als Sieger hervor gegangen sind teilweise grottenschlecht war, ohne klare spielidee

Hat kimmich gegen vinicius einen einzigen Zweikampf gewonnen??

Ich würde ihn halten und eher Kimmich abgeben

Mal eine hier vielleicht unpopuläre Meinung. Vielleicht täusche ich mich aber auch …

Ein Spieler der sich voll mit dem Verein identifiziert. Der Emotionen und Willen zeigt. Und der für unsere Farben spielen will! Gerade wenn man sieht, wie viele Spieler aktuell keinerlei Bekenntnis zum Club zeigen (Davies, Kimmich, Stanisic, …), muss so ein Spieler wie Goretzka unbedingt gehalten werden.

Spielerisch: Hat sich sehr gesteigert zum Ende der Rückrunde. Gefiel mir immer am besten wenn er etwas offensiver spielen durfte. Als Box to Box mit einem def. ZM daneben. Das ist einfach sein Spiel. Wie gegen Arsenal und zuletzt in der Liga.

Last edited 14 Tage zuvor by CoLeTiLu

Ich bin voll und ganz deiner Meinung!

Prinzipiell bin ich bei dir. Aber speziell Goretzka scheint mir nicht der Typ zu sein,der als Ergänzungsspieler funktionieren kann. Hat man ja auch gesehen,wie er beim zweiten Realspiel auf der Bank saß und dann auch nicht zu den Fans ging. Er ist sehr überzeugt von sich und scheint schwer damit umgehen zu können, wenn es andere anders sehen. Genau deshalb wird ihn wohl auch Nagelsmann nicht nominieren.
Gore muß sich selber ehrlich machen. Ist er bereit ergänzender Stammspieler zu sein oder will er permanent spielen. Dann muss er wechseln. Dabei unbestritten ist seine Einstellung zu Bayern.

Ich denke, wir müssen uns von der Vorstellung einen “Top-Elf” trennen. Zum Einen, das ha die aktulelle Saison mehtr als deutlich gezeigt, weil es ohnehin immefr wieder verletzungsbedingte Ausfälle gibt, zum anderen, weil aus taktischen Erwägungen immer mal wieder Personalrochaden sinnvoll sind.

Goretzka würde auf seine Spiele kommen. weil er im MF unterschiedliche Positionen spielen kann. Er ist kein klassischer 6er. Aber er könnte neben einem anderen 6er Teil einer Doppel-6 sein. Er könnte alternativ aber auch vor einem 6er in einem System mit 2 Achtern vor einer 6 spielen.

Und er hat diese Saison sogar als IV ausgeholfen.
Er würde auf genügend Spiele kommen.

Meines Erachtens wäre es nicht mehr zeitgemäß, wenn man plant, dass ein Spieler alle 34 Buli-Spiele machen soll. Dazu alle CL-Spiele ( wo es durch die Neue” Gruppenphase künftig noch mehr Spiele werden)..
Dazu haben wir im Sommer EM und sollten auf die Kaderbreite achten.

Der wird nicht wechseln bei dem Gehalt !!!!!!!!!!!!!!!!!!.
;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Mir wird in diese eine Szene nach dem Real Spiel viel zu viel hineininterpretiert. Ich hab Leon extrem enttäuscht wahrgenommen. Dieser völlig leere Blick zeigt doch nur wie weh ihm dieses bittere Ausscheiden getan hat, zumal er nicht helfen konnte. Ok er hätte zu den Fans gehen müssen, aber Teamspirit geht für mich nicht nur in 1 Richtung. Nicht nur die Bankspieler müssen das Team unterstützen, auch umgekehrt muss Verständnis da sein.Zudem wird nie erwähnt dass er sowohl im Hinspiel in der 2. Hälfte, als auch im Rückspiel über die vollen 110min das Team von außen unterstützt hat und auch die Tore euphorisch gefeiert hat. Dazu kommt, dass er diese Saison jede Rolle angenommen hat, die Tuchel ihm gegeben hat, auch als Innenverteidiger. Saß auch häufiger mal draußen, hat aber nie gemeckert. Ganz im Gegenteil zu einem anderen Kandidaten, der sich da gleich mit dem Trainer angelegt und sich über die Manschaft gestellt hat.
Ich teile deine Einschätzung, dass er manchmal zu sehr von sich überzeugt ist, aber vielleicht erdet diese schwere Zeit ihn auch ein wenig!

Grundsätzlich verstehe ich den Ansatz, für mich hat er allerdings 90% auf die gesamte Saison gerechnet sehr schwache Spiele gehabt. Dazu das absolut ungerechtfertigte Gehalt. Er verdient viel zu viel für das was er leistet, wie viele andere. Tuchel wollte ihn zurecht letzte Saison schon los werden. Weil er andauernd stunk macht wenn er nickt spielt, genau wie beim dfb. Und logisch, dass er jetzt, wie auch letzten Sommer immer sagt: ich will mich bei Bayern durchbeißen. Weil er auch weiß, dass es keinem Verein gibt der ihm annähernd das zahlt was er bei Bayern hat. Für mich gibt es auch keinen Markt für Goretzka mit 29. wenn er Glück hat nimmt ihn ein Verein wie Newcastle oder Juventus. Für ein Drittel des Gehaltes.

Über das Gehalt braucht man nicht sprechen. Das ist bei ihm wie bei vielen vielen anderen zu hoch.

Und ohne das hohe Gehalt würde er vermutlich nicht mehr beim FC Bayern spielen.

Und auch viel verletzt.;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Ein paar ordentliche Spiele in der Rückrunde, das war es! Nicht mal in der ersten Elf gegen Real Madrid im entscheidenden Rückspiel, nicht mal eingewechselt und im Hinspiel zur Halbzeit raus! Was waren denn seine guten Spiele in der Rückrunde, gegen Darmstadt und Mainz? Würde er sich auch voll mit dem FC Bayern identifizieren, wenn er nicht das entsprechende Gehalt bekommen würde? Weshalb nimmt ihn denn Nagelsmann aller Voraussicht nach nicht mit zur EM, weil er von ihm Stunk erwartet auf der Bank?

Ich finde die momentane Konkurrenzsituation im defensiven Mittelfeld mit ihm sehr gut. So ist er gefordert und er nimmt ja den Kampf an. Auch das finde ich gut; genau das haben wir zuletzt beim FCB vermisst. Es muss wieder schwierig werden, überhaupt auflaufen zu dürfen im Dress des FCB.

Ich glaube Retze muss mal wieder „down to earth“ kommen.

Ne mal ohne Witz. Wenn es wieder unser Anspruch sein soll, dominanten Ballbesitz Fußball zu spielen ist er einfach der falsche Mann. Zu lahm, wenig Passsicherheit, ausbaufähiges Dribbling – das ist halt einfach überall zu wenig. Und für das Gehalt kann man sich auch einen nicht satten De Jong (Beispiel) da hin stellen und er wäre vermutlich ein Upgrade + ist in der Lage das Spiel zu machen.

Sorry, aber seine ohnehin zu lange Zeit bei uns ist vorbei. Da hilft es auch nicht im Herzen vielleicht n ganz netter Typ zu sein. Verkaufen.

Die grundsaetzlichen Fragen auch zu Goretzka betreffen das Gehalt in Relation zu seinem Beitrag fuer den Erfolg der Mannschaft, vor allem aber auch die interessanterweise von Nagi beantwortete Frage nach seiner ” Sozialvertraeglichkeit”, insbesondere wenn er nicht aufgestellt wird. Ein nicht unwichtiger Faktor. Wenn endlich und ueberfaellig die ” Philosophie” des Paten, der keine Unzufriedenen, also keine Bank mit ( guten) Ersatzspielern und damit auch keine Konkurrenz haben moechte, in den Orkus wandert, wie es in allen Spitzenvereinen schon längst der Fall ist, wird die Akzeptanz der Herren bei Entscheidungen des Trainers gefragt sein. So wie bei Real, City, Leverkusen, Pool und Co auch. Bei etwa 20 annähernd gleichguten Spielern plus x ist die Bank aus guten Gruenden entsprechend besetzt. Was unter anderem bedeutet, gestern bei Pool zu sehen, dass da durchaus interessante Spieler auch mal draußen sitzen ohne zum Paten oder zur “Bild” zu rennen. Ob Herr Goretzka die Fuesse still haelt, ist sehr zweifelhaft. Er war, ist und bleibt ein Risiko, allerdings nicht nur er.

GORETZKA ODER KIMMICH – EINER SOLLTE GEHEN !

Beide sollten gehen.

Ich glaube von den Topverdienern wird uns maximal Coman verlassen. Gnabry und Goretzka oder Kimmich werden nur gehen wenn sie wirklich 2/3 bessere Spieler vor die Nase gesetzt bekommen, was sehr teuer werden würde

Warum will Gortzka in München bleiben?
Kein Verein der Welt zahlt ihm dieses Riesengehalt.

Ein vielseitiger Spieler, der sich mehrfach auf anderen Positionen in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. Die erfolgreichen Jahre waren auch sein Verdienst.
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass den Bayern gerade in dieser Saison oft der Zugriff im Mittelfeld gefehlt hat und somit der Ruf nach einer Holding Six laut wurde. So sehr Gore einen Anteil am erfolgreichen Fußball der letzten Jahre hatte, so sehr hat er auch Anteil an den letzten 2 eher bescheidenen Jahren.

Bei aller Nostalgie gilt für mich deshalb, wenn sich ein Interessent zeigt und die Möglichkeit eines Verkaufs ergibt, bitte machen.

Goretzka, Laimer, Pavlovic (Holding Six) und Kimmich/Guerreiro in der Hinterhand. MMn brauchen wir im Zentralen Defensiven Mittelfeld nichts zu verändern. Es kann maximal noch ein Spieler der Marke Robert Andrich verpflichtet werden für mehr Breite, aber mehr braucht es nicht und es muss auch kein Stammspieler sein, weil wir da Laimer/Pavlovic gesetzt haben sollten und Gore als erste Einwechseloption.

Ich würde die Abwehr – De Ligt + Dier oder Stanisic sich einspielen lassen. Upa oder Kim verkaufen, wobei ich Kim noch eine Saison geben würde. Wenn mehr breite will, noch einen guten jungen IV ala Schlotterbeck.

Das große Geld sollte mMn in die Offensivreihe fließen. Gnabry und Coman würde ich abgeben aufgrund der Verletzungsanfälligkeit. Man kann mit Ihnen einfach nicht planen. Sane soll sich auskurieren, dann ist er ein Unterschiedsspieler. Dazu noch eine zweite echte Granate auf dem Flügel holen und wir haben ein richtig gutes Team. Vielleicht ja genau Wirtz, aber der kommt erst in einer Saison. Für die Breite sollte mit Zvolarek und Zaragoza gesorgt sein. Zentral werden es Musiala und Müller richten und vorne Kane/Tel.

Schreibst du einen Käse! Hast du das immer noch nicht mitbekommen, dass pavlovic kein 6 er ist und entweder Goretzka oder Laimer die Position gespielt haben, wenn pavlovic gespielt hat!? Schaust du die Spiele eigentlich?

Völliger Käse. Die bestehenden Spieler sind allesamt keine Spieler für Ballbesitzfussball, sondern kommen über ihre Athletik. Ein spielstarker und technisch starker MF Spieler, der positionstreu ist fehlt im MF und ist der Schlüssel zum Erfolg.

Die Offensive ist vglws. gut besetzt, mit Irakunda kommt eine weitere Option.

Der Schuh drückt in der Abwehr, wo LV unabhängig von einem Abgang von Davies sowie ein IV geholt werden müssen.

Irankunda zählt er auf😄der junge hatte schon Probleme in der australischen liga und war formschwach und wurde kritisiert…das du den aufzählt s als Option für die nächste Saison ist schon amüsant..der junge ist ein Kind wie es aussieht
Allerdings hast du Recht uns fehlt ein technisch Beschlagener Spieler im Mittelfeld…gore Kimmich pavlo Laimer sind das nicht

Über die zurück liegende Saison hat sich keiner mit Ruhm bekleckert aber ordentlich kassiert.
Wäre nicht schlecht ein grundgehalt plus eventueller leistungszulage zu zahlen. 😂

Und welcher Spieler würde einen solchen Vertrag unterschreiben? Hat doch nichts mit der Realität zu tun, klar würden die Klubs das gerne so machen aber ist doch illusorisch!

Goretzka ist kein schlechter, aber Fussballstar ??? Für mich ist er ein guter Fussballarbeiter, es fehlt ihm aber an technischen Fähigkeiten . Wo Thiago mit einer Körpertäuschung 2 Spieler aussteigen ließ, solche Spieler bräuchten wir wieder im Mittelfeld.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!