FC Bayern News

Tuchel fordert “volle Rückendeckung der Bosse” für Bayern-Verbleib

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Ein Verbleib von Thomas Tuchel beim FC Bayern ist kein unvorstellbares Szenario mehr. Im Gegenteil: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge laufen die Gespräche zwischen den Münchnern und dem 50-Jährigen derzeit auf Hochtouren. Wie nun bekannt wurde, stellt Tuchel eine klare Forderung an die Bayern-Bosse.



Die BILD hat am Mittwoch vermeldet, dass ein Tuchel-Verbleib nicht nur eine Idee beim FC Bayern ist, demnach würden die Münchner konkret daran arbeiten.

Passend dazu hat das Blatt ein Foto veröffentlicht, auf dem Tuchel-Berater Olaf Meinking an der Säbener Straße zu sehen ist. Dies ist ein klares Indiz dafür, dass Klub und Trainer konkrete Gespräche führen. Nach Informationen der BILD gab es einen Austausch zwischen Meinking, Max Eberl, Christoph Freund und Bayern-CEO Jan-Christian Dreesen.

Nicht alle Bayern-Bosse sind überzeugt

Auch Sky hat mittlerweile bestätigt, dass Tuchel und die Bayern ernsthaft eine weitere Zusammenarbeit in Erwägung ziehen. Laut Sky-Reporter Kerry Hau haben die “positiven Signale aus der Mannschaft und die Initiative mehrerer Führungsspieler Wirkung bei den Bayern-Bossen gezeigt”. Vor allem Manuel Neuer und Thomas Müller sollen sich intern für den Trainer ausgesprochen haben.

Ein Verbleib wird jedoch kein Selbstläufer, so Hau. Auch wenn Tuchel durchaus offen dafür ist, möchte dieser die “volle Rückendeckung der Bosse”.

Nicht alle Verantwortlichen an der Isar sind überzeugt davon, dass eine weitere Zusammenarbeit mit Tuchel die ideale Lösung ist. Die Abendzeitung München berichtet in diesem Zusammenhang von einer “internen Opposition” gegen Tuchel.

Mit Blick auf die jüngste Kritik von Ehrenpräsident Uli Hoeneß an Tuchel liegt es nahe, dass der 72-Jährige vermutlich kein Befürworter von einem Verbleib ist. Hoeneß hatte den Bayern-Coach kürzlich öffentlich für dessen Umgang mit Nachwuchstalenten kritisiert. Laut Tuchel gab es seitdem keine Aussprache zwischen den beiden.

Nach Informationen von Sky ist neben Hoeneß auch Ex-Vorstandboss Karl-Heinz Rummenigge kein Fan von einer weiteren Zusammenarbeit mit Tuchel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
130 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kerry Hau alias “Schweinchen Schlau” zündelt ja gerne … stellt seine Meinung und Gerüchte oftmals als Fakten dar und profiliert sich über den FC Bayern München! #neindanke

Und woher willst du das wissen und beurteilen? Erzähl mal

Hat mehrmals mit Kommentaren gegen Tuchel geschossen und sogar seinen Rauswurf gefordert. Verteilt über die Saison.

Hier z.B.:

https://sport.sky.de/fussball/artikel/fc-bayern-muss-sich-vor-lazio-spiel-von-trainer-thomas-tuchel-trennen-kommentar/13085061/34130?wkz=WXTNL1#Echobox=1709378351-1

….nach dem Bochum Spiel schon!!

Bitte bitte nicht Tuchel oder Flick! Dann lieber der Busfahrer!!!

Cool bleiben Kindergarten cop 😉

Ach Noel, ist das Thema de Zerbi noch heiß an der Säbener?

Das war Wort an der Säbener. Mit der 180 Grad Wende bei Tuchel hat doch niemand rechnen können. Nicht mal die Spieler selbst. Die mussten doch erst beim Vorstand vorstellig werden, um hier noch eine mögliche Weiterbeschäftigung zu erwirken.
Ich habe zudem immer betont, dass ich selbst nicht daran glaube.

Machen doch viele Fans hier auch! Abgesehen davon ging es um die Aussage*stellt seine Meinung als Fakt dar “…

Sagen wir so. Man gewinnt bei ihm den Eindruck, weil er sich so ausdrückt.
Das kann man aber auch über Plettenberg sagen, der sich für den deutschen Fabrizio Romano hält…

Und das ist nun einmal eine rein subjektive Einschätzung 🤷

Nein, mit Herry Kau und Plettitroll hat er absolut recht.

Bin sehr gespannt und glaube dass die Mannschaft und TT in der nächsten Saison wesentlich besser zusammenspielen werden. Jetzt wissen sie wie der andere tickt und TT hat dazugelernt und wird nicht Nonstop fordern.

Andererseits glaube ich, dass die Verantwortlichen ihn lieber wie gehabt noch max. 1 Jahr -in der jetzigen Not- behalten wollen um dann eine ganz große Lösung zu präsentieren.

Wenn TT jetzt die volle Rückendeckung und vielleicht auch eine Vertragsverlängerung fordert, denke ich, werden die Bayern Verantwortlichen das nicht begleiten. UH und KHR sind scheinbar eher gegen TT und UH hat ganz klar gesagt, wenn einer gegen den Trainer ist, wird es diesen nicht geben. Zwar entscheidet Eberl diese Personalie, aber er wird niemals UH übergehen.

Das endlose Theaterstück geht munter weiter… mit allen Wendungen, die man kaum glauben mag.. Nach wie vor für den FCB nicht bayernlike das Ganze..

Was soll das eigentlich sein, was Tuchel da fordert , “Volle Rückendeckung”? Wenn er in der nächsten Saison von den ersten sieben Bundesligaspielen drei verliert will er dann auch noch volle Rückendeckung? Wenn er einen Vertrag über länger als ein Jahr haben möchte, um nicht als Lückenbüßer zu gelten, dann sollte es für eine Weiterbeschäftigung über mehr als ein Jahr hinaus klare Zielkriterien geben, die in der nächsten spielzeit zu erreichen sind: mindestens Vizemeisterschaft (Meisterschaft kann man ernsthaft nicht mehr einfordern, falls Leverkusen noch einmal eine sehr starke Saison spielen sollte), Halbfinale Champions League (es sei denn man trifft schon zuvor auf City, Real, oder zwei drei weitere zu definierende Toptoptop-Mannschaften) und kein Ausscheiden im Pokal gegen Mannschaften die nicht zu den besten 8 der Bundesliga gehören. Schafft ihr das nicht, hat der FC Bayern die Möglichkeit, wener es für richtig erachtet,

Das Ende muss heißen: wenn Bayern es für richtig erachtet, einseitig den Vertrag nach der nächsten Saison aufzulösen, ohne das weitere Zahlungen aufgrund vertragsauflösung von Bayern erfolgen. Ist natürlich schräg wird es niemals geben aber wäre doch mal eine Idee…

Nachvollziehbar und definitiv keine nicht erfüllbare Bedingung!

Nachvollziehbar ja, angesichts der mangelnden Alternativen. Allerdings bin ich der Meinung für eine Vertragsverlängerung muss er sich erstmal in der neuen Saison beweisen. Sollte man erfolgreichen und vor allem attraktiven Fussball zeigen kann man über eine Verlängerung reden. Ansonsten ist es halt eine übergangslösung bis andere Optionen frei werden

Tuchel muss sicher gar nichts beweisen, falls man ihn halten will, wird er die Bedingungen diktieren!

Und wieso das? Bayern ist die Nummer 2 der UEFA-Fünfjahresrangliste. Auf Platz 1 ist Real. Bietet Real TT einen Job an? Nein? Dann hat TT kein besseres Angebot, als das der Bayern. TT wird also nichts diktieren, sondern man einigt sich auf einen Vertrag, der beiden Seiten passt, oder eben nicht.

Wen interessiert diese Rangliste? Hast du nicht mitbekommen, dass Bayern in den letzten Jahren wenig konkurrenzfähig war in der Champions League? Villareal und letzte Saison City (chancenlos) vergessen??? Kann sich jeder mit einem Funken Hirn ausmalen, wenn nach der desaströsen Trainer Suche man Tuchel vom bleiben überzeugen will, unter welchen Bedingungen er es machen würde! Du anscheinend nicht

Real ist letztes Jahr gegen City noch mehr untergegangen als Bayern. Man kann auch mal gegen einen vermeintlichen Underdog rausfliegen, wenigstens ist Bayern jedes Jahr in der CL.
Was ist deiner Meinung nach dann der LFC? Gar nicht mehr konkurrenzfähig, da die ja diese Jahr EL waren und erbärmlich an Atalanta gescheitert sind. Was ist Arsenal oder City? Beide im VF raus. Arsenal sogar gegen die Gurkenmannschaft Bayern. Vergessen, oder einfach nur ignoriert?!?!?!

Zur desaströsen Trainersuche gebe ich dir Recht, hier bin ich mittlerweile auch der Meinung, dass die Verantwortlichen ein sehr schlechtes Bild abgeben.

Ob TT zu Bayern passt, weiß ich aktuell nicht. Vor drei Monaten wäre es ein klares Nein gewesen. Mittlerweile scheint es etwas besser zu klappen (Arsenal, Real), dann aber wieder Spiele wie gegen den VfB, absolut nicht Bayern Like.

Was ich ihm zu Gute halte, dass er mehr versucht, stabile Achsen zu etablieren und dann auch die Spieler regelmäßig spielen lässt (Dier, DeLigt), dass er Kimmich auf RV versetzt hat und dass er in letzter Zeit mehr auf die Jugend setzt.
Auf der anderen Seite hat er eine klare Idee des Spielstils und ich finde nicht, dass der so gut zu Bayern passt, seine PKs/Aussagen sind ab und an auch sehr unreif.

Wenn er einige (Wunsch) Spieler bekommt, sich in der Sommerpause reflektiert und seinen Stil etwas mehr an Bayern anpasst, dann kann das durchaus was werden.

Sehr guter und ausgewogener Kommentar!!

Bayern hat letzte Saison besser gegen City ausgesehen, als Real. Diese Saison hat man gegen Real nur aufgrund von Pech verloren. Und die 5JW basiert auf dem Abschneiden in der CL. Insofern war Bayern die zweiterfolgreichste Mannschaft in Europa. Aber rede du nur weiter von wenig konkurrenzfähig.

Wer wie viel Hirn hat, sieht man an der Qualität der Argumente.

TT wird sehr wohl diktieren und das ist richtig. Was sinnvoll wäre. Sortiert nach Wichtigkeit.
1. Hoeneß: Schnauze halten.
2. Grüßaugust Hainer: Schnauze halten.
3. Finanzfuzzi Dreesen: Schnauze halten.
4. Eberl: Spieler besorgen mit denen man was reißen kann.

4. Danach Schnauze halten. 😁 🤣

Wenn weiterhin immer unser Münchener Elferrat alles einstimmig absegnen muss, dann Prost Mahlzeit. Sind wir ein Fußball-Club oder die EU? Unfassbar …

Ruhestand für die Alten

Zur Zeit bestmögliche Lösung.

Wie soll es denn auch jemals funktionieren wenn immer irgendeiner dagegen ist? Lasst doch einfach Freund und Eberl machen

Alleine schon weil Hoeneß dagegen ist, muss man es machen. Aus Prinzip und als Zeichen, dass der Einfluss des Seemannes langsam schwindet.

@Holle

Perfekt auf den Punkt gebracht!

UH und KR sollten am besten Freund und Eberl ihre Arbeit machen lassen und nicht ständig mit ihren Egos dazwischen funken. Es wird Zeit, dass die beiden endlich diese Störfeuer unterlassen!

Im Falle Tuchel allerdings ein berechtigtes Störfeuer!!!
Kalle’s Veto hat ja schon bei Flick gereicht, also können wir aufatmen! 🙏

Ich glaub nicht, dass Kalle bei Flick auf der Bremse stand.

Kerry kann dir auch die Lottozahlen von kommenden Samstag sagen.

Und was kannst du außer billiger Polemik Mike?

Bitte nicht noch eine Saison ohne Tel Zaragoza und wieder de light. Öffentlich Spieler kritisieren. wäre der größte Dehler nach Nagelsmann Entlassung

Tel und Zaragoza 😂😂

Der Spieler heisst nicht deLight, sondern deLigt

Tuchel ist extrem symphatisch. FALLS er weitermacht, dann lässt den Mann seine Sache machen, seine Transfers tätigen, wenn er jemand will, dann holt man denjenigen halt. Bei Kloppo und Liverpool war es auch schlecht am Anfang, kein guten Fußball gespielt und jetzt ist der Club so groß gewachsen unter ihm. Wenn die Mannschaft ihn will, dann müssen unsere Männer auf dem Platz auch mal was zaubern! Noch ein Jahr, dann Pep holen! Er selbst hat gesagt, sein Job ist nicht erledigt bei Bayern. Er hat die Premier League zu Farmers League gemacht, gestern wieder die PL gewonnen, irgendwann macht das kein Spaß und er will wechseln hoffentlich. Aber bitte, bitte lasst den Tuchel Zeit, der Patron, so sehr ich ihn dankbar bin was er für Bayern getan hat, muss mal endlich sein Mund halten!

…du meinst unsympathisch und selbstgefällig.
NULL EMPATHIE❗

Schon mal was von Meinung gehört?

Punkt an dich!

Last edited 11 Tage zuvor by Karl Heinz Rumgekicke

1. Wenn TT in der aktuellen Situation den Platzhalter für ein Jahr macht, müsste er behämmert sein.
2. Wenn man sich einigt hat TT gewaltig Oberwasser. Dann wird man ihm seine Transferwünsche so weit wie möglich erfüllen und die Mannschaft umstrukurieren. Das macht man sicherlich nicht für ein Jahr.
3. Pep sollte man sich aus dem Kopf schlagen, genau wie Klopp und Alonso.

1+2) Wenn die beiden Seiten sich einigen, ist das win-win
3) Alonso hat schon bestätigt, dass er den FCB mal trainieren will. Das wird sicher passieren. Dass Pep oder Klopp mal bei Bayern übernehmen, ist sehr wahrscheinlich. Der FCB ist immer noch mindestens eine Top-5-Adresse in Europa

😂😂😂
Du solltest dich umbenennen in Hofde…pp!

Zu 1 und 2: bei dem ganzen Hickhack noch eine win-Situation zu sehen, ist aber schon abenteuerlich.
Zu 3: Meines Wissens nach hat XA sich dahingehend geäußert, dass er einmal einen der großen Vereine, für die er gespielt hat, trainieren will. Er hat nicht explizit einen Verein genannt.
Zu deinem letzten Satz: deshalb reißen sich auch alle Trainer um den Stuhl beim FCB. Man weiß ja gar nicht, für wen man sich entscheiden soll.

Tuchel und sympathisch- ich lach mich weg.

So wie es sich anhört gibt es mit Tuchel nichts, wenn schon einige unter anderem UH und KHR sich sträuben Tuchel als Trainer zu sehen hat es keinen Sinn. Es muss jetzt endlich mal Ruhe in den Verein kommen und ein Trainer gefunden werden wegen der Kaderplanung. Da sind zu viele Platzhirsche im Vorstand und jeder vertritt seine eigene Meinung so geht das nicht weiter.

Ruhe kommt erst rein, wenn sich Hoeneß raushält und den Vorstand seinen Job machen lässt!

Ulrich muss weg

Nach all den Absagen kann ich mir gut vorstellen daß auch Tuchel am Ende des Tages sagen wird Ihr könnt mich mal kreuzweise! Ich glaube nicht daß er sich das nochmal antut.

Am Ende des Tages wird es dunkel. Sonst nichts.

TT hat völlig recht mit seinen Bedingungen. Es dauert manchmal, bis eine Mannschaft die Spielidee eines Trainers verinnerlicht, bis sich Trainer und Mannschaft finden. Zwischen TT und dem FCB scheint es jetzt soweit zu sein. Das zeigt auch die Tatsache, dass sich die Mannschaft für einen Verbleib von TT ausspricht. Betrachten wir die Kündigung des FCB an TT im Februar einfach als Ehekrise. Jetzt wird sich halt erneut “schockverliebt.”

….ist schon passiert, leider einseitig.
Tuchel in LOVE! 🤒

die fehlende Spielidee spricht nun mal gegen Tuchel, aber trotzdem würde ich ihm noch ein Jahr Zeit geben

@Morton

TTs Spielidee ist vorhanden. Nur die Mannschaft hat sie zu selten umgesetzt. Seit den beiden Spielen gegen AL wird es besser.

Beschreibe mal die Spielidee von TT…

@Bazi

Defensiv besser stehen. Das gelingt. Wenn nicht gerade Kim/Upa hinten sind. Also müssen MdL/Dier die Innenverteidigung bilden. Und im Mittelfeld braucht es noch einen kreativen Spieler mehr und einen wie Thiago. Im Sturm sind wir gut genug besetzt. Schließen wir die von mir genannten Baustellen, dann werden wir 2024/25 garantiert wieder DM.

Vielleicht paßt die Formulierung noch nicht ganz: die ‘volle Rückendeckung’ wird es zumindest von 2 AR-Mitgliedern dann nicht geben. Eine Abmachung zur Vermeidung öffentlcher Äusserungen dürfte genügen.
Es ist sowieso nicht vorgesehen, dass AR-Mitglieder noch Lust und Schnauze frei vor die Presse treten. Laut Aktiengesetz ist der Aufsichtsrat nicht operativ tätig kann aber den Vorstand beraten. Damit ist natürlich nicht-öffentlich gemeint.
Die Herren UH und KHR nehmen sich da ein Privileg heraus, dass in anderen Aufsichtsräten der AR-Vorsitzende strikt unterbinden würde. Haben die Herren etwas zu kritisieren, dann bitte nicht-öffentlich an den, von ihnen eingesetzten, Vorstand der AG.
Man stelle sich vor irgend ein AR-Mitglied von Siemens würde plötzlich die Produktpolitik einer Sparte kritisieren! Never ever, eher geht die Welt unter!!
Es spricht der Vorstand und nur in ganz aussergewöhnlichen Fällen der AR-Vorsitzende – aber nicht Kreti- und Pleti- Aufsichtsräte.

@Radio…

Die Funktionsweise einer AG perfekt beschrieben.
Nur ist der FCB nun mal eine “besondere ,AG mit einem “besonderen AR.”
Man sollte dem Duo Eberl/Freund etwas mehr Freiraum geben.
Dann wird es auch auf dem grünen Rasen wieder besser.

Der FCB ist eine AG wie jede andere- der Unterschied liegt in der Aneignung von Privilegien die ohne Widerstand ‘erduldet’ werden!
Würde sich einer trauen – die Privilegierten könnten nicht mal etwas dagegen machen!

So. Uli vom See ist kein Befürworter, dass TT bleibt? Eine gute Gelegenheit für die aktuelle FCB-Führung, sich von Uli vom See zu emanzipiert und zu sagen: “Uli, deine Meinung ist uns diesmal wurscht!”

ob das so ist, steht nicht im Artikel… es wird VERMUTET! Und diese Vermutung muss man nicht schon wieder für seine UH Hetze nutzen…

Seit Tuchel am WE endlich gesagt hat, dass man bis Anfang Februar im Soll lag, aber meist schlecht gespielt hat,hat er sehr gewonnen. Zudem hat er völlig recht, dass man gegen Arsenal und Real gut war, obwohl man viele Veretzte hatte. Ich denke, mit dieser ehrlichen Bestandsaufnahme kann man weiter arbeiten.

Es ist nicht oft so, dass alle Beteiligten aus Fehlern lernen. Wenn man das aber schafft, könnte etwas Großes entstehen.

…..”könnte”, man muss nur noch einige satte Fussball-Millionäre, alle TUCHEL-LIKE, implantieren. Die jungen HUNGRIGEN Jungs können dann trainieren wie die Weltmeister (woran sich sogar Tuchel 👉VERBAL ergötzt) und von der Bank aus “Bauklötze staunen” und sich fragen mit welcher Berechtigung da jetzt einige auf dem Platz “stehen”.
Die Jungs tun mir jetzt schon leid❗
WO IST DA DER GEWOLLTE UMBRUCH ⁉️

@Erwin

Sachlich und nüchtern auf den Punkt gebracht. Es tut auch der Führung des FCB gut, einen Fehler einzusehen -die Kündigung von TT- und ihn zu korrigieren. Könnte sich für die künftige Richtung des Vereins als wegweisend zeigen. Endlich weg vom den impulsiven Bauchentscheidungen a la Ulrich am See!

KHR und Hoenes sollten sich zurück ziehen. Das ist wie in Familienunternehmen, wenn die alten Herren mit ihrem A.. in den letzten Jahren alles einreißen, was sie über Jahrzehnte aufgebaut haben.

Recht hat er!
Hoeneß muss sich mässigen.

Die einzige vernünftige Entscheidung. Jetzt kann man nur noch hoffen, dass die alten Granden sich entsprechend kooperativ zeigen und nicht wieder verbrannte Erde hinterlassen…

Er will “volle Rückendeckung” Er gibt die “volle Rückendeckung” an Spieler NICHT! Im Gegenteil, er ist immer der erste, der seine Spieler angreift!  

geht so. gab auch viele Momente in denen er die Spieler schützt

Zu wenig! 98,7642 % hat er keine Rückendeckung gegeben.
Ich hoffe er geht und nimmt seine Fanboys mit!

Es geht um Rückendeckung vom Verein. Wer lesen kann ist im Vorteil.

Das solltest Du auch lesen können! Er will etwas was er nicht bereit ist zu geben.

Korrekt

Ich würde mir wünschen, dass man die kurzen Leitungen zwischen Säbener Straße/Tegernsee etc.pp. und den Medien mal endlich stilllegt.

Sollten da nie Information fließen und das alles immer nur erfunden sein, wünsche ich mir, dass man auch da etwas offensiver mit umgeht.
Äußert euch doch mal dazu in einer Pressekonferenz und benennt ganz klar die Lügenbolde der Presse.

Das ist mir aktuell mit den Medien wirklich nicht gut gesteuert.
Man wird komplett von den Medien getrieben.

Tuchel,= 1Z Lösung

Z1

Ganz schwierig! Wie soll da eine der beiden Parteien noch ihr Gesicht wahren? Der FCB hat sich in Form von UH (zwar nur Ehrenpräsident, aber keiner von den Verantwortlichen hat TT klar verteidigt
und die Aussagen widerlegt) hingestellt und festgestellt das er nicht der Richtige ist. TT weiß das er in einen Verein arbeitet in dem man glaubt das er keine Spieler weiter entwickeln kann und nur über Transfers eine Mannschaft verbessert. Bei jeden schlechten Spiel bzw. Niederlage würde das wieder Thema werden. Schwer vorstellbar, wie dann jemals Ruhe einkehren könnte.

1) Wenn UH und KHR dagegen sind, dann wird das auch nichts. Die beiden haben aber auch den FCB dazu gemacht, was er ist, also sollte man ihre Meinung auch nicht leichtfertig abtun. Ich kann mir TT weiter als Trainer vorstellen, mal sehen, was die Führung denkt.

2) Wer lässt ständig diese Interna durchsickern? Warum weiß die Presse praktisch in Echtzeit Bescheid, wenn beim FCB Manager, Vorstand, AR, Spieler oder Trainer miteinander reden? Und warum regt das niemanden im Verein auf?

3) Die Hauptaufgabe des Trainers wird in den kommenden Jahren sein, aus einem Team von jungen Hochbegabten ein neues Top-Team zu formen. Wir sind zurück in 2010. Damals waren es BS31, Lahm, Neuer, Badstuber, Alaba, Müller, die die Achse der 2013er “Kings of Europe” bildeten. Mit van Gaal und Heynckes hatten wir dafür die perfekten Trainer. Jetzt geht es darum, aus Tel, Zvolarek, Pantovic, Wanner, Musiala, vielleicht Wirtz, Zaragoza und anderen ein neues Team dieses Kalibers zu bauen. Kann TT das? Er ist ein begnadeter Taktiker, der das Beste aus fertigen Spielern rausholen kann. Kann er aber auch Spieler entwickeln? Nur wenn man das glaubt, macht es Sinn, mit ihm zu verlängern. Und was Neuer uns Müller in dem Zusammenhang denken, ist völlig egal, weil beide in ihre letzte Saison gehen. Wenn sa stünde, Tel, Pantovic und Musiala haben sich bei den Bossen für TT eingesetzt, würde ich mich deutlich wohler fühlen…

😂😂😂 warum sollten denn pavlovic oder Musiala gegen Tuchel sein?

Neuer und Müller sind nunmal die Kapitäne der Mannschaft und bringen sicherlich die Meinung der Mannschaft an den Mann. Übrigens haben sich Musiala, Pavlovic positiv zu TT geäussert. Nicht nur einmal.

Weil heute nichts mehr unter Verschluss bleibt dank WA, Twitter und Co… Zu viele Köche sind gleichzeitig am Werk…..

Wenn da stehen würde Tel, Pavlovic (nicht Pantovic) und Musiala haben sich bei den Bossen für TT eingesetzt, sollte dir das eher zu denken geben, weil das Grünschnäbel sind, die noch nichts zu kamellen haben. Und man müsste fragen “was ist mit Neuer, Müller und Kane”?

Mich erstaunt immer wieviel und wie zeitnah Bild und Sky das alles wissen wollen. Da ist doch mindestens die Hälfte wenn nicht erlogen dann doch fantasiert bzw. “guessed”.

Warten wir doch einfach mal ab und lassen wir uns nicht durch dubiose Wasserstandsmeldungen verrückt machen.

Tuchel muss sich mit dem Verein und der vorhandenen Mannschaft identifizieren!
Dazu gehört, dass Tuchel den Weg des FCB mitgeht, der dazu führt, den Spieleretat zu senken und mit entwicklungsfähigen Spielern zu arbeiten. Tuchel kann entsprechend keine 2-3 Topstars fordern. Die Mannschaft muss zudem auch erstmal in der Breite verstärkt werden, um besser auf die Belastungen und Verletzungen reagieren zu können. Erst dann kann man schauen, welche auf welche Spieler man nicht mehr setzen will. Falls sich dann Spieler verkaufen lassen, müssen diese auch ersetzt werden. Das ganze immer mit dem Ziel den Spieleretat zu senken… Das wird eine schwere Aufgabe für einen Trainer, der in einer Transferphase Kim, Kane und Rice gefordert mit einem Tranferwerr von 270 mio gefordert hat… Man darf gespannt sein…

Das wird zunächst eine Aufgabe der sportlichen Leitung und erst in der zweiten Instanz die des Trainers.
Und wenn man das so seriell macht, wie du das vorschlägst, dann gehen mindestens 2 Spielzeiten ins Land für diese Umstellung – und wahrscheinlich ohne Titel.

was mir Magenschmerzen bereitet ist eher der Umstand, das wir die besten Bayern spiele erst gesehen haben als.bekannt würde das TT gehen muss.

….das kapieren hier viele nicht!

Ja, das ist leider Fakt.

Wichtig ist doch vor allem, dass man wieder ein bisschen von dem hohen Ross runterkommt. Leverkusen, Stuttgart und Dortmund sind auf einem hohen Niveau, so groß war die Konkurrenz lange nicht in der Liga.
Das Ziel muss sein 80 Punkte in der Liga zu schaffen, sich im Pokal wieder ordentlicher zu präsentieren und wieder ansehnlichen Fußball zu spielen. Wenn andere dann besser sind, dann ist es so. In der CL muss es das Ziel sein, dass man nicht gleich gegen der ersten größeren Gegner scheitert. Halbfinale ist Ziel, alles andere Zusatz.

gut gesprochen

Tja, das haben nun die großen Stars des FCBayern und ihre Fanboys.
Spieler wollen nicht mehr unbedingt zum FCB.
Trainer sagen ab.

Vielleicht sollte einer der Spieler das Training leiten und die Aufstellung im Mannschaftsrat diskutieren.

Die, welche dann nicht spielen können sich beim Vorstand ausweinen.

Irgend einer wird sich dann schon mit einer Lizenz finden, der sich auf denTrainerstuhl setzt und zuschaut.

Die, welche Tuchel als Spieler wollen, sind doch die, deren Karrieresone schon weit im Westen steht.

Kündigung zurück ziehen ist eine Lachnummer für die Vereinsführung. Kreisklassen Niveau. Lo

wenn ich TT wäre würde ich sagen: die nächste Woche will ich eine Holding6 (für Goretzka), zwei neue Innenverteidiger ( für Upa und Kim), einen neuen Rv ( für Kimmich) und einen neuen LV ( für Fonsi).
Das zur Defensive.
Für Offensive: Ersatz für Gnabry und Coman (beide zu oft verletzt).
Wenn diese Deals stehen, dann bleibe ich.

Und ich bin kein Fan von Hoeneß und Rummenigge. Beide könnten sich endlich in den Ruhestand verziehen.

UND wir erwarten Titel !! Und keine falschen wechsel mehr und auch keine ü30 Spieler! Dennoch bin ich positiv gestimmt das Tuchel nächste Saison Titel nach Hause holt

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.