FC Bayern News

Bayerns letzte Hoffnung? Eberl versucht sein Glück jetzt bei De Zerbi

Roberto de Zerbi
Foto: Getty Images

Nach der Absage von Thomas Tuchel geht die Trainersuche beim FC Bayern in die nächste Runde. Aktuellen Meldungen zufolge sind nicht mehr viele Namen auf der Liste von Max Eberl verblieben. Der Sportvorstand der Münchner möchte nun sein Glück bei Roberto De Zerbi versuchen.



Mit dem Gastspiel bei der TSG Hoffenheim endet die Saison 2023/24 für den FC Bayern. Nach dem Abpfiff in Sinsheim fällt jedoch der Startschuss für die Vorbereitung für die neue Spielzeit. Das Problem: Die Bayern haben faktisch keinen Cheftrainer dafür. Thomas Tuchel wird den Verein am 30. Juni definitiv verlassen, wie er gestern bekannt gab.

Zeit zum Trauern haben die Bayern nicht, nach den geplatzten Verhandlungen mit Tuchel. Die Zeit drängt. Wie die BILD berichtet, führt Sportvorstand Max Eberl bereits neue Gespräche mit einem Kandidaten. Nach BILD-Informationen wurde dieser am Montag schon Thema in der Aufsichtsratssitzung der Bayern. Damals hofften Uli Hoeneß & Co. allerdings auf eine Zusage von Tuchel.

Auch der BR hatte zuletzt vermeldet, dass Eberl, parallel zu den Gesprächen mit Tuchel, auch mit De Zerbi in Kontakt stehen würde.

Boxt Eberl seine Wunschlösung bei den Bossen durch?

Laut dem Blatt ist Roberto De Zerbi der “neue” Top-Kandidat beim FC Bayern, zumindest für Eberl. Der Name De Zerbi kursiert schon seit Monaten an der Säbener Straße. Während Eberl ein großer Fan des Italieners ist, gibt es FCB-intern Zweifel, ob der 44-Jährige ein geeigneter Trainer für den deutschen Rekordmeister ist. Viele Optionen bleiben den Bayern nicht mehr. Demnach ist De Zerbi aktuell der einzige konkrete Kandidat für den Trainerposten in München.

De Zerbi kann Brighton & Hove Albion im Sommer dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von rund 12 Millionen Euro vorzeitig verlassen. Ob er dies jedoch möchte, ist offen. Erst kürzlich hatte dieser öffentlich kundgetan, dass er keinerlei Wechselabsichten hat: “Ich würde gerne in Brighton bleiben, weil ich meine Spieler, die Stadt, meinen Verein und meine Fans liebe”, betonte dieser bei Sky Sport UK.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
210 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Verstehe nicht, was alle an diesem Typen haben. Der hat NICHTS vorzuweisen.
Viel lieber hätte ich eine Lösung aus den eigenen Reihen. Ein guter Trainer tut sich den FCB ohnehin nicht mehr an

10 er in England……..

Wo hätte ein Trainer wie Guardiola mit Brighton gestanden? Vielleicht auch auf den 10ten Platz

was hätte Tuchel mit 3 guten Spielern mehr alles reissen können? 😂 Wäre wäre Fahrradkette

ich freu mich, bitte gleich mal 2 oder 3 Spiele am Anfang nicht gewinnen. Möchte Eberl im Interview sehen, wenn er sagt, der Trainer hat volle Rückendeckung an ihm liegt es nicht. 😂😂😂

Hatte Flick auch nicht, also kein Argument.

De Zerbi ist ein Trainer auf Gladbach Niveau. Für Bayern ist er viel zu unerfahren. Da wäre mir Erik ten Hag lieber. Der hat mit Ajax Amsterdam attraktiven Fußball gespielt und war im Halbfinale.

Eher Darmstadt-Niveau… Oder Arminia Bielefeld.

Ich sehe keine realistische Lösung aus der eigenen Reihe.
Es sind noch fähige Trainer auf dem Markt wie Allegri, Conte, Mourinho und vielleicht bald Xavi.
Der FCB hat immer noch genug Strahlkraft und finanzielle Potenz um einen sehr guten Trainer zu holen, keine Angst…
Am besten die Schlagzeilen gar nicht mehr lesen und auf die Verkündung des neuen Trainers warten…

Natürlich dürfte Gerland gerne für eine Saison übernehmen … 😉

Nein wir müssen am Rauswurf der Großkopferten arbeiten.

Geeignete gibt’s zuhauf! Aber Maxl Eberl ist blind…

@Hawara

So ist es.
Ein guter Trainer tut sich diesen Verein nicht mehr an.

De Zerbi hat gerade bekräftigt, dass er bei B & H bleibt.

Für den FCB ist De Zerbi die letzte Hoffnung? Das zeigt, wie sehr wir mittlerweile im Eimer sind!

An Hawara: Einen guten Trainer tut sich der FCB ohnehin nicht mehr an.? ? ? ? ?

Das Problem ist jetzt das mittlerweile, keine guten und erst recht keine sehr guten Trainer mehr zum FC Bayern kommen wollen.! ! ! ! ! ! !

Seit dem Carlo Ancelotti war für die sogenannte FCB-Führung angeblich kein Trainer mehr gut genug für den FC Bayern.! ! ! ! ! ! !

Die FCB-Führung wird jetzt schmerzlich erkennen müssen, dass die Zeiten endgültig vorbei sind, wo die guten Trainer unbedingt zum FC Bayern wollten.! ! ! ! ! ! !

Wenn das so weiter geht, dann kann sich der Uli ab Sommer selber auf die Trainerbank setzen, vielleicht sogar dann mit Co-Trainer “Brazzo”

Mittlerweile ist es leider schon so, dass schwächere Mannschaften die früher nur nicht zu hoch gegen den FCB verlieren wollten, jetzt aber schon mind. 1 Punkt haben wollen und sich schon über unseren FC Bayern lustig machen.! ! ! ! ! ! !

Stimmt, Eberl hat nichts vorzuweisen, hat eine Katastrophe, ein Trümmerfeld bei Gladbach hinterlassen.

Flick hatte auch null vorzuweisen bevor er Bayern übernahm. Der Rest ist Geschichte

Die legendäre Tränersuche beim FCB 2024. Da wird noch in Generationen drüber gelacht. Außer in München….. Avanti Dilettanti.

😅Du bist auch witzig😅

Ich will ja nicht unken, aber der Niedergang von Kaiserslautern, Schalke, HSV hat auch so ähnlich angefangen – völlig unfähige Leute in den Führungspositionen – Wenn ich einkaufen gehe sehe ich die FCB Keksdosen sich im Geschäft türmen, kauft keine Sau mehr, viel zu teuer, irgendwie passt das zur jetzigen Situation, Stillstand

Naja, es gibt immer Zyklen. Aufstieg->Erfolg-> Dekadenz-> Niedergang-> 0. Das römische Reich sei uns Vorbild..

Gelaber! Der Niedergang endete mit dem Championsleaguehalbfinale und mit der Vizemeisterschaft…

ist ja grade erst der Anfang vom Ende, du bist ungeduldig. Gib den Eberl und dem Ulli noch zwei drei Jahre, dann wird man deren Handschrift deutlich erkennen und messen können.

traurig aber wahr 😂😂😂

Wie viele CL-Spiele hat de Zerbi gecoacht? Null, kein einziges.
Tuchel schickt man weg und de Zerbi soll einen Drei-Jahresvertrag bekommen, weil er überragende Arbeit bei Brighton abgeliefert haben soll. Verstehe das wer will, ich bin raus.

Ich denke, in erster Linie ist es Tuchels Charakter, warum man ihm keinen längeren Vertrag angeboten hat. Irgendwie waren am Ende doch fast alle Vereine froh, als sie ihn wieder los waren. Seine durchschnittliche Leistung als Trainer in dieser Saison ist bei der Entscheidung vermutlich zweitrangig. Man darf nicht vergessen, dass er sich bei einigen Spielen auch einfach vercoacht hat. Vor allem zu der Zeit in der Saison, als man sich auf die Trennung geeinigt hat.

Danke, trifft den Nagel auf den Kopf. Verstehen aber manche leider nicht.

Nö, wenn man das hier richtig liest, dann war es der Charkter vom FC Bayern der schwächelt. Bayern wollte mit Tuchel, aber maximal für eine Saison, weil man sich Abfindung sparen will. Tuchel sagt berechtigt: ihr wollt mich als Trainer, dann mit Vertrag bis 2026. …. Ich finde Tuchel sehr fair, Eberl und Co sind hier die Dreggsägge, die gerne umsonst vö….. wollen.

Klar, weil er so einen schweren Charakter hat, standen 80% der Spieler hinter ihm.

Die Führung will einfach nen Hampelmann der nach deren Pfeife tanzt, das ist tuchel aber nicht

Ja, ein Mann mit Prinzipien passt nicht zu einem Verein, der von einem Opa aus dem Hintergrund geführt wird, dem man in den Allerwertesten kriechen muss, um dessen Wollwollen geniessen zu dürfen.

De Scherbis Charakter ist noch viel übler…

Wie viele CL-Spiele hat Alonso gecoacht?
Wenn ein de Zerbi wirklich “Bock” hat, das Tagesgeschäft Bundesliga und DFB-Pokal in den Griff bekommt, die komplette Mannschaft auf seine Seite ziehen kann, dann ist der Weg nicht mehr Weit…
Eine sinnvolle Kaderanalyse wäre dabei von Vorteil.

100%ig überzeugt bin ich allerdings nicht von de Zerbi und seinem Acht-köpfigen Trainerstab.
Das muss jetzt Max Eberl entscheiden ob er für ihn seine Zukunft “riskiert”….

Eine ähnliche Trainer-Konstellation wie in der N11 mit einem deutschen Trainer z. B. Gerland und Thomas Müller (der parallel seinen Trainerschein macht) an seiner Seite fänd ich geiler!

wird toll, ich freue mich, hätten sie einen Trainer geholt, der sie auf die Erfolgsspur bringt, dann wäre der Zirkus ja bald vorbei. So sehe ich schon, dass es im gleichen Takt weitergeht. Mehr Unterhaltung geht nicht. Boah, mit etwas Glück gehen sich Eberl und De Zerbi an die Haare, was würde das der Story gut tun. Also dran bleiben, die letzte Folge FC Hollywood ist noch nicht gedreht.

Yep, gute Fragen, würde gerne hören was Eberl dazu sagt

Am Ende bleibt nur Mourinho über.

Damit könnten die meisten leben.
Kostet auch keine Ablöse. Man könnte mit einem 1 Jahresvertrag starten. Mit Option für 1 weiteres Jahr wenn die Arbeit erfolgreich ist > Titel!

oder einen Vertrag auf Monatsbasis, wie ein Abbo, das wär es, so was versteht der Eberl sicher auch.

Ich gehe nicht davon aus, dass Eberl de Zerbi bei den Narzissten durchbringt. Am Ende wird eine Lösung der Kategorie Favre im Sinne der Strippenzieher Hoeneß und KHR rauskommen.

Eberl und Freund sollte klar sein, welche Einflußmöglichkeiten sie unter ihren großen Funktionsbezeichungen Vorstand und Direktor eigentlich haben – nämlich keinen!

Man kann dem Verein in diesem Chaos nur wünschen, dass Eberl und Freund dies zum Anlass nehmen und selbst die Reißleine ziehen – und den Verein bis auf den letzten Stein in seinen aktuellen Grundfesten erschüttern.

Erst dann wird sich möglicherweise der Teil der Wirtschaftsvertreter im AR erheben und gegen Hoeneß positionieren; erst dann kann ein Neuaufbau erfolgen.

Wir brauchen anscheinend den Totalschaden für den Neuaufbau – und Hoeneß fährt die letzten Wochen wieder mit >200 bei schlechter Sicht ohne Rücksicht auf Verluste durch die Gegend.

True Story! Was da wohl in einigen Köpfen vorgeht.. einfach irgendwie ein schlechter Scherz..

Richtig. Nicht nur hier. Ich kann diese Typen im AR und deren Intention nicht wirklich beurteilen. Sind sie drin, um etwas Sitzungsgeld abzugreifen? Interessiert sie der Verein resp das Unternehmen wirklich? Offenbar sind sie jedenfalls sehr pflegeleicht. Vielleicht kriegen sie auch manches nicht mehr mit bzw koennen die Folgen nicht begreifen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Gruppe ihre Mitglieder H. und KHR einfängt, scheint gering zu sein. Zu Hainer eruebrigt sich jedes Wort. Seitens des Vorstandes passiert auch nichts und in der “Basis” schätze ich eine grosse Mehrheit ” treuer Groupies”, bis zum dann, alle wie immer ueberraschende, Finale. Hoffen wir, dass von Irgendwoher noch rechtzeitig das bekannte Lichtlein kommt.

Danke, Grosser Zé, besser kann man es nicht beschreiben!

Schlechter aber auch kaum…

Mit deiner Logik hapert’s a bisserl!

Wenn Grinsemaxe den Loser De Scherbi favorisiert und “die Narzissten” das verhindern wollen – dann können wir doch nur alle gemeinsam Gott danken und lobpreisen, dass dieses durchgeknallte Froschgesicht eben keine absolute Vollmacht hat ❗❗❗❗

Kapierst du das! Das nennt man Logik.

Eberl kann es nicht; man hätte ihn nie an Land ziehen dürfen.

Auch Alonso hatte 2022 noch nichts vorzuweisen. Das nennt man Wertschöpfung. Sollte den Managern im Haus ein Begriff sein. Wenn man seinen Pflänzchen im Garten etwas Zeit geben will – wachsen sie bei guter Pflege auch. Und bitte nächste Saison nicht gleich wieder das Sextuple ausloben. Du erwartest im Garten zwei Tagen ja auch nicht reife Erdbeeren an Deinen Sträuchern.

Schwachkopf!
Alonso feiert sensationelle Erfolge auf seiner allersten Profistation in einer Topliga.
De Scherbi feiert null Erfolge auf seiner fünften Profistation in der dritten Topliga.

Wer den Unterschied nicht sieht, muss in die Behindertenwerkstatt.

Was ist denn aus den Gerüchten um Hansi geworden? Der wäre mir lieber als der De Zerbi

Der fliegt durch Zeit und Raum, philosophiert über die Vogelwelt 🐦

schätze der geht nach Barcelona

Diese Frage stelle ich mir auch: für mich wäre Flick die ideale Trainer-Besetzung, ein sympathischer und empathischer Mensch mit fachlicher Kompetenz.
Und dieses schon verzweifelte Werben um De Zerbi ist schon mehr als peinlich von Eberl, absolut nicht Bayern würdig…

Eberl ist nicht bayernwürdig…

Ist das alles peinlich.
De Zerbi uns seine 8 Co-Trainer und der Seegreis, viel Vegnügen.

Das hält maximal bis zur Winterpause! Dann geht der Mist von vorne los…

Der Seegreis ist gegen De Scherbi.

Mit der Logik habt ihr Heiopeis es nicht so…

Man kann es schon nicht hören. Da baut man sich, in 40 Jahren ein Imperium auf und verpasst dann den Zeitpunkt sich zurück zu ziehen. Nun schadet man seinem „Baby“ mehr, als man ihm Hilft. Es kann mir doch keiner erzählen, dass dies ein Trainer ist, der den FC Bayern weiterbringen wird. Alonso hatte auch nichts vorzuweisen und das Ergebnis, kennen wir alle. Das ist vielleicht der Strohhalm, an dem ich mich noch klammere. Ich finde dieses ganze Theater, einfach noch peinlich.

Last edited 29 Tage zuvor by FC Bayern

….besser dieser eine Strohhalm ALS FAKE-TRÄNE-TUCHEL weiter zu beschäftigen❗
Ich bin mir sicher, dass er mit der letzten Anfrage von Eberl und Freund sein Ziel erreicht hat❗
Je schneller der das Gelände verlässt, desto besser.

Last edited 29 Tage zuvor by Karl Heinz Rumgekicke

Ich verstehe auch nicht, warum man ernsthaft nochmal mit ihm gesprochen hat. Ist ja nur noch heute. Um 17:30, ist das Kapitel TT für uns beendet.

…..ich hab noch ein bißchen Angst, sein Vertrag endet erst am 30.06.! 😬

Am 30.06.2025 endet der.

Also jetzt 12 Mio Ablöse für einen neuen Trainer zahlen wollen, der noch nie in Deutschland gearbeitet hat, der kein Deutsch spricht und nur sehr bescheiden Englisch, der noch nie einen Top Verein trainiert hat und der zuletzt mit Brighton nicht mehr erfolgreich war, aber Tuchel wollte man keinen Vertrag bis 2026 geben.
Was macht denn das für einen Sinn? Hier würde man ein weitaus größeres Ristiko eingehen als man mit Tuchel gegangen wäre, falls man sich von Tuchel doch Ende 2025 für einen neuen Trainer hätte trennen wollen.
Unsere Führung gibt so ein schlechtes Bild ab, wie ich es noch nie erlebt habe.
Da wpnscht man sich ja die Zeiten von Brazzo und Kahn wieder zurück, unglaublich!

Brazzo wünsche ich mir wirklich nicht mehr zurück, ansonsten hast Du vollkommen Recht. Allerdings Kahn und Brazzo haben Nagelsmann erst dann entlassen, als sie mit Tuchel schon einen Nachfolger hatten. Dies ist im aktuellen Schmierentheater nicht vorgesehen. Tuchel rausschmeissen und dann sehen wir mal. Wie dilettantisch ist das denn…

Im Moment gibt Eberl ein katastrophales Bild ab.

Kommt mal alle runter, also de zerbi hat aufjedenfall eine super vorstellung von schönem dominanten Fussball, er hat bei Brighton wunder gewirkt, aber er kann nicht dafür das 3-4 Top Leistungsträger Verkauft werden.

Gibt ihm doch mal die Chance.

Wir können hier nicht jeden Trainer schlecht machen weil ihr alle “Schockverliebt” in Tuchel seit.

Hätte Tuchel seine arbeit gemacht bzw Titel geholt, würde ich euch verstehen.

Oder wenn er mal schönen Fußball spielen lassen würde, würde ich euch verstehen.. aber wtf?

Mit de Zerbi ins Mittelfeld der Bundesliga, damit kennt sich der Mann aus. Alonso hat echt mehr vorzuweisen als der aktuelle Trainer von Brighton, Ex-Trainer von Donezk und Ex-Trainer von Erst- und Zweitligamannschaften der Serie A. Auf diesen Trainer muss man erstmal kommen. Sollten Uli und Kalle seinen CV vorgelegt bekommen, ist es der nächste Kandidat, gegen den Zweifel bestehen. Kann denn der Papst nicht helfen?

Blödsinn. Was hatte Alonso denn vorzuweisen als Trainer, bevor er zu Leverkusen gegangen ist???
Manche drehen sich die Fakten so, wie sie es gerne hätten.

Na ja, als Spieler Weltmeister, Europameister, Champions League Sieger, zig Meistertitel und Trainer wie Guardiola, Ancelotti, Benitez, Mourinho, Pellegrini und del Bosque im täglichen Training erlebt. Keine so schlechten Voraussetzungen, um Trainer zu werden und geringfügig besser als der Werdegang von de Zerbi.

Mehh.. kein Argument, hat Xavi Hernandez auch.. denn will komischerweise keine hier obwohl der gleiche Background wie bei Alonso ist, Klopp by the way hatte keinen der Großen Trainer über sich und auch keinen Großen Titel als Spieler geholt.. also.. weisst..

>>Manche drehen sich die Fakten so, wie sie es gerne hätten.<<

…unter anderem du!

so gesehen, Klassenerhalt als Jahresziel ausgeben und es wird passen

….oder so. 🤜🤛

Um es mit Hoeness zu sagen, da hätte der Zerbi halt mal drei oder vier junge Spieler entwickeln müssen. Da hätte er halt die anderen, die geblieben sind, besser machen müssen. Sehe schon DeZerbi kann nur wenn er einkaufen darf. Ulli, hallo Ulli, das ist der Tuchel auf italienisch 🤣🤣 … aber du hast ja den Kalle der kann ja übersetzen. 🤣🤣

Wer kein Bock mehr auf Uli hat, hier gibt es eine Option sich zu positionieren:
https://www.change.org/p/we-want-uli-hoene%C3%9F-out

Was genau soll denn durch so eine petition passieren? Wird ihm dann gekündigt? Steht dann jemand hinter ihm und hält ihm im entscheidenden Moment den Mund zu? Oder was genau? So ein Schwachsinn.

Derzeit ist wohl eher Eberl das Problem.

Ist es eigentlich zu früh für Zweifel an Eberl, Dreesen und Freund? Man stelle sich mal vor, dieses Chaos hätten Brazzo und Kahn zu verantworten, dann wäre hier was los. 😉

Max und Christoph sind wohl eher die ärmsten Säue in dieser Causa. Zweifel sind noch am ehesten am Aufsichtsrat angebracht.

Was hat Eberl denn bisher gebracht außer bei Mönchengladbach rumgekaspert?

Was kann der Freund für die Scheiße, die Eberl zu bauen im Begriff ist❓❓

1860 lässt uns grüßen, Fc Bayern steuert langsam genauso in Richtung Löwen Chaos!
Ich muss mich schämen!

Im Achtelfinale der El gegen Rom, unter anderem mit einer sehr deutlichen Klatsche, war Schluss. Von der PL ganz zu schweigen. Wenn das keine Empfehlung ist. Die Spieler werden massiv beeindruckt sein. Der Mann ist vermutlich sehr kreativ, fast schon eine Art Trainerkuenstler. Das verspraeche jedenfalls “gute” Unterhaltung. Andererseits sollte man ihm die Lernjahre geben. Fuer 12 Mio. plus Gehalt, auch fuer seinen offenbar recht üppigen Staff. Ob er pflegeleichter als Tuchel ist, das Hauptkriterium der Muppets im AR , nicht etwa des Vorstandes!, wird man sehen.

na ja Tuchel hat alles verstanden was gesagt wurde, DeZerbi wird das nicht sagen können 🤣🤣

Setzt doch irgendeinen auf die Bank, ist doch sowieso nur für ein Jahr, weil man Kloppo haben will. Und die nächste Saison ist doch jetzt schon peinlich.

Klopp wird aber nie zum FCB kommen.Unabhängig von der jetzigen Situation.Hat in der Vergangenheit mehrere Angebote von Bayern abgelehnt.Er ist dem BVB leider sehr verbunden.Ist kein dahergerede bei Ihm.Von daher wird er für kein Geld der Welt zu uns kommen.

spätestens seit Nagelsmann war die Defensive ein großes Problem. so wie ich das mit brighton mitbekommen habe, wird de Zerbi diese Problematik wohl eher nicht in den Griff kriegen .

alles immer schwarz zu sehen ist ja auch Mist , aber ein gestandener Trainer, der insgesamt auch für Stabilität steht , wäre schon was gewesen😫

Ok. Rational Denken ist angesagt. Ja, es passiert viel zu viel Mist. Ja, die Clubführung und unser Aufsichtsrat sollte mal reflektieren ob das so richtig ist was die tun. Ja, es ist keine Wunschlösung und mich kostet das selber sehr viel Nerv.. ABER.
De Zerbi ist kein schlechter Trainer. Sein Fußball ist gut. Auch er wird Zeit brauchen.

Wir müssen aufhören sofort alles schlecht zu reden. Man siehe Dier z.B
Erst abwarten auch wenn das einigen Kandidaten schwierig fällt inklusive mir.

…..wenn de Zerbi von sich als Tesiner überzeugt ist und sich Bayern zutraut, sprich , dass er FÜR SICH weiß, dass er KEINE ZEIT hat, dann funktioniert es auch, WEIL Bayern ganz andere Mittel hat als Brighton!

….ich wünsche ihm die 🥚🥚, dass es endlich losgehen kann.

De Scherbi ist kein Tessiner. Der ist Italiener, Spaghetti…

Und als Trainer ist er ein absoluter Rohrkrepierer.

Kann mir jemand erklären, warum man bereit, ist 12 Mio Ablöse für de Zerbi zu zahlen, wenn man andererseits nicht bereit zu sein scheint, Tuchel einen 2-Jahresvertag anzubieten, der sich im Zweifel ja auch mit Kosten in dieser Größenordnung nach einem Jahr auflösen lässt?

ich habe gelesen, dass Uli und Kalle der Meinung waren tuchel müsse dankbar sein , wenn er bleiben darf. irgendwann wird tuchel seine Ehre behalten wollen.

es ist mir völlig schleierhaft, wieso man bei Bayern jetzt für die sechste oder siebte Lösung sogar noch ablöse zahlen will.

dann wäre mir am Ende ja wirklich noch Felix Magath oder so lieber ….

Pitt, genau das sind die Fragen, die ich mir auch stelle. Das alles hat rein gar nichts mehr mit seriösem Management zu tun. Es ist einfach nur noch traurig zu sehen, welches Bild unser FC Bayern in der Öffentlichkeit abgibt. Vor genau einem Jahr hätte ich diesen Dilettantismus von gestandenen Managern wie Hainer, Dreesen und Diederich nicht für möglich gehalten. Auch diese Herren müssen sich über ihre Reputation Gedanken machen.

Hoffe es klappt nicht. Möchte sehen wie Eberl und Co ihre Unfähigkeit weiter untermauern. 🤣🤣🤣.. De Zerbi den Ober-Looser aus der PL. Man glaubt es kaum, dass sie den noch anbetteln müssen und, wenn Brighton clever ist, dann bekommen sie noch eine Ablöse, weil Bayern mehr unter Druck ist als Brighton. Oh, das wäre schön wenn sie wenigstens 20mio Ablöse zahlen müssten.

Nur Loser schreiben “Looser”…

Tuchel Management angeblich in Kontakt mit Man United.
Würde bedeuten, dass Ten Hag frei werden wird. Läuft dann bei uns auf De Zerbi oder ETH hinaus.

Allegri ist verfügbar seit gestern

Ist wahrscheinlich die Top Lösung weil er kein Deutsch spricht.
Möglicherweise bekommt es deshalb nicht mit, welches Chaos herrscht.😉

Ich sag’s ja nur UNGERN aber dann hätte Bayern auch mit Tuchel weitermachen können.

Und Wagner auch.

Jupp könnte für eine Saison übernehmen 👌 …. mit 79 Jahren. Sollte dann allerdings etwas ruhiger laufen bei den Bayern als bisher 😁

Last edited 29 Tage zuvor by Micha

Ich bin immer noch für Mourinho

Genau… der einzigste der will, wenn das so stimmt was man die letzte Zeit gehört hat. Einer vor dem die Spieler Respekt hätten. Bei Ihm wäre keiner gesetzt.Würde auch unpopuläre Entscheidungen durchziehen, da Ihn weder Presse oder auch interne Kommentare stören würden.Er ist selbstbewusst genug.

und ne gute Chance, die wenigsten Gegentore zu kassieren, könnte Titel bedeuten.

De Zerbi so ein Quatsch. Anruf bei Flick oder Kuntz starten und der gute Gladbach Manager hat endlich Glück und hat einen Guten am Start.

hau mir ab diesen unsinnigen Namen.. flick?? dein Ernst?? dieser one hit wonder soll bleiben wo der Pfeffer wächst

Jeder Verein, an dessen Trainer Bayern jetzt herantritt, hat uns finanziell vollkommen in der Hand…

….und so eine Motivation würde durchschaut und er wäre raus!

Uns? Wer ist das?

Wenn der FC Bayern sich Mühe gibt, schafft man es vielleicht De Zerbi für 12 Mio zu bekommen, bevor Brighton in raus schmeißt.

Letzte Hoffnung?

Löst sich der Verein auf, wenn das nicht klappt?

Nachdem der Verein Tuchel überlebt hat, wird er weder mit, noch ohne De Zerbi untergehen..
Die “Durststrecke” würde halt ,vermutlich mit Ihm ,noch etwas länger.

Ja, der Verein löst sich dann auf.

ich hoffe de Zerbi sagt ab. wie war das nochmal? er muss deutsch bzw auf jedenfall englisch können. sieht bei de zerbi beides schlecht aus. deutsch kann er nicht und sein Englisch ist auch nicht sonderlich gut.

Es grüßt “die F.C.B.” =
Fiasko Chaos Bande !!!

Echt witzig..Lang überlegt, für diesen Schenkelklopfer…?
Ohne dümmlich-polemische 💩hausparolen und Biertischweissheiten
wären die Beiträge hier deutlich überschaubarer zu lesen…. 😮‍💨

OK, letzte Chance De Zerbi? Was wenn das nicht klappt? Ohne Trainer? Eberl und Freund als Trainer? … quatsch, nach DeZerbi kommt der Nächste und danach der Nächste usw. usw. usw.

Wer ist de Zerbi ? Nie gehört.

Am Ende wird’s Waldemar Hartmann 😅

Ganz Einfach! Kommt De Zerdi nicht wird der Trainer der Damenmannschaft die wie wir ja wissen Deutscher Meister geworden sind Interimsmässig die Mannschaft übernehmen, bis Sich ein neuer Trainer Findet!

de Zerbi? Mit Volldampf in die Mittelmäßigkeit!
Saisonvorgabe: Mindestens Platz 10.
Oh wie peinlich.

Was hat d Zerbi mehr als Effenberg Matthäus oder Babbel
Was mich echt wundert ist die Tatsache,dass bei allen Trainern die Bayern gefragt hat nie auf eine ein Jahres Lösung und dann Klopp die Rede war .
Wie kann man Trainer wie Klopp weglassen ????
Ich kann vielleicht bei Mourinho verstehen aber wenn man keinen Mourinho (übrigens er wäre zu Fuss nach München gekommen)holen will dann bitte Klopp.
Nicht Conte nicht Zidane
Man man man man

Last edited 29 Tage zuvor by Marc

Weil JK höchstwahrscheinlich nicht in München anfangen wird. Dieses theoretische Phantasieren, was denn wäre, wenn JK bei uns Trainer werden würde, dass wir doch deswegen auf irgendwas warten sollten. Und wenn er erwartungsgemäß nicht kommt, was dann?

Wie soll man darstellen, dass er ein Spiel des FCB gegen seine eigentlich Liebe, den BVB, unbedingt gewinnen will? Wie will man ihm Kampfansagen als FCB-Trainer gegen den BVB abkaufen? Seine Aussage bzgl. England, dort keinen anderen Verein mehr als Liverpool trainieren zu wollen, könnte man recht einfach auf Deutschland und den BVB übertragen.

Und hinzu kommt, dass kein Mensch weiß, ob er nicht sogar länger als 1 Jahr Pause macht oder vielleicht gar nicht mehr als Trainer ins Profigeschäft zurückkehrt.

Antwort auf deine Frage: Man lässt ihn weg, weil es sich am Horizont überhaupt nicht abzeichnet, dass er eine Option ist.

Auch wenns langweilig wird…. Klopp hatte in der Vergangenheit mehrere Angebote vom FCB. Er wird nie zu Bayern kommen. Er ist ehrlich und hat seine Prinzipien. Meinst er hat seine “Liebe” zum BVB aus Spaß, des öfteren rausposaunt?.. Ist zwar schade, aber das meint er nunmal so, wie er es sagt.

Eberl sofort entlassen!

Der kann’s nicht.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.