Fußball News

Wegen Kroos: Bayern-Fans machen ihrem Ärger Luft

Toni Kroos
Foto: IMAGO

Fans des FC Bayern sind zehn Jahre nach dem Abgang von Toni Kroos noch immer sauer auf die Vereinsbosse. In den sozialen Netzwerken machen die Fans noch mal deutlich, was die Bayern mit dem Abgang von Kroos verpasst haben.



Einige Fans des FC Bayern haben Toni Kroos zum angekündigten Karriereende gehuldigt und machten den Bossen ihres Vereins nochmal klar, dass der Verkauf des Mittelfeldspielers für sie ein großer Fehler war.

Der deutsche Rekordmiester hatte auf X und Instagram Abschiedsposts zu Kroos angekündigtem Karriereende abgesetzt. Darunter kommentieren zahlreiche Nutzer kritische Kommentare wie zum Beispiel: “Erinnert ihr euch noch, als ihr sagtet, er sei nicht Weltklasse?” oder “Den erfolgreichsten deutschen Spieler aller Zeiten für schlappe 25 Millionen abgegeben tut noch heute weh”.

Mittlerweile rudert selbst FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß von seinen Aussagen, dass Kroos Querpassspiel aus der Zeit gefallen wäre, zurück. Im Dokumentarfilm Kroos sagte der Bayern-Ehrenpräsident: “Ein Verein muss manchmal harte Entscheidungen treffen und das war eine harte, vielleicht die falsche.” Selbst die Rückkehr von Kroos in die Nationalmannschaft begrüßte Hoeneß in diesem Jahr.

Eine komplizierte Beziehung zu Bayern

Obwohl Kroos für die Bayern sein Bundesligadebüt feierte und bei ihnen zum Dreh- und Angelpunkt der Nationalmannschaft reifte, hatte er eine Rückkehr nach München immer ausgeschlossen. Er wollte seine Karriere bei Real Madrid beenden, wie er in der aktuellen Folge seines Podcasts “Einfach mal Luppen” nochmal deutlich machte.




Die Beziehung mit den Münchnern ist aber vor allem vor seinem Transfer zerbrochen. Damals soll Karl-Heinz Rummenigge während der Vertragsverhandlungen zu ihm gesagt haben: “Du bist kein Weltklasse-Spieler”. Auch, dass Hoeneß die damaligen Gehaltsforderungen als “Frechheit” bezeichnete, stieß ihm wohl sauer auf. Laut seines Beraters Volker Struth wäre Kroos wohl nicht einmal unter den fünf Topverdienern der Bayern gewesen.

Zumindest einen Auftritt bekommt der erfolgreichste deutsche Fußballer der aktuellen Generation aber noch in der Allianz Arena. Am 14. Juni beim Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
89 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ein alter Schuh und 10 Jahre her …..
Ja, Fehler….aber 10 Jahre her!!!!!
Außerdem wäre Kroos vom Typ unabhängig vom Geld weitergezogen……

Es ist 10 Jahre her, sagt aber auch was über die Großkotzigkeit der Führung. Mit hochrotem Kopf ihn zu maßregeln oder ihm sagen er sei nicht Weltklasse? Geht’s noch? Und Kroos wäre damals geblieben hätte man die Sache anders angepackt.

Genauso wie jetzt Tuchel. Waren sie wieder ähnlich großkotzig.

hätte hätte fahrradkette…..

Völlig unqualifizierte Bemerkung.

aber, da kamen mehrere solcher Fehler, Jahr für Jahr.

Never ever

Dass er weitergezogen wäre ist eine Hypothese. Dass man ihn billig und großkotzig vor den Kopf gestoßen hat, vergrault hat und die Laier noch 8 Jahre weiter gespielt hat ist hingegen Fakt.

Ich habe nichts persönliches gegen Toni, aber sein Fußballspiel hat mir noch nie gefallen. Ich gönne ihm seinen Erfolg den er hatte bzw. hat, aber ich bin froh, dass er nicht bei Bayern spielt. Er hat auch bei Madrid ideale Mitspieler. Man sollte die Sache einfach ruhen lassen.

So ist es.

Ich fand es viel schlimmer, dass man es bei Alaba zum Wechselwunsch hat kommen lassen. Das hat dem Verein und der Hierarchie im Team viel mehr geschadet. Zumal sein Nachfolger Hernandez das ganze Gehaltsgefüge durcheinander gewirbelt hat.

Jetzt darf man nicht mal mehr die nachgewiesene Wahrheit äussern,sobald sie gegen Uli oder KHR geht. Das grenzt an Selbstverleugnung von einigen.

Früher haben wir da einfach nur gesagt: “Heul doch!” 😂
War aus heutiger Sicht ein Fehler, den man damals anders bewertet hat. Soof gelaufen. Und jetzt? 10 Jahre später darüber meckern bringt genau was? Jeder darf seine Meinung äußern. Ob das dann sinnvoll ist oder nicht bleibt dahingestellt.
An alle Meckerfritz:innen…chillt mal oder heult doch 😁

🤣😂🤣

🤣🤣 sein Fussballspiel war nicht schön … nein nein nein, hässlicher Toni-Kroos-Fussball. Grade bei der WM2014, gegen Brasilien, hässlich was er da gespielt hat, richtig hässlich.

Sehr gut zusammengefasst!

sehe ich genauso…

hast du wohl recht… zur rechte zeit am rechten ort…..

Heute nur noch Harry Kane Weltklasse. Und die Hälfte vom Kader würde nach St. Pauli passen

Wenigstens erste Liga.😂

aber nicht mehr 🤷‍♂️

Und wenn er nicht gegangen wäre, hätten wir nie das Vergnügen gehabt Xabi Alonso in unserem Trikot spielen zu sehen!

wär dann auch nicht nötig gewesen 😉

alonso hat hervorgestochen und eine mannschaft sichtbar verbessert. der ist noch mal eine ganz andere nummer

Herr Kross hat einfach in unser System nicht gepasst! Soll doch einfach dankbar sein für seine Zeit bei Real Madrid!

Schwachsinn

Kroos hat doch gar nichts gesagt. Andere haben an die Wahrheit erinnert. Mehr nicht. Warum können einige damit nicht umgehen? Es war nicht beleidigend, nur die Wahrheit. Werdet mal erwachsen. Querpasstoni kommt von Uli und ist despektierlich gegenüber Kroos. Genauso könnte man andere Fauxpas’ auflisten speziell von Uli.
Unf ja,diese Arroganz gerade von Uli immer recht zu haben und zu jedem Mist seinen Senf dazugegeben, gehört zu seinem Charakter wie auch positive Seiten.

Einer der Top 5 Spieler der deutschen Fussballgeschichte und ein größerer und besserer Spieler als es Hoeneß und Rummennigge zusammen jemals waren soll also nicht in unser System gepasst haben; selten so einen Quatsch gelesen.

Der Mann heisst übrigens Kroos.

Last edited 28 Tage zuvor by Grosser Zé

Der hat sein Steak vom Grill gerne “cross”… 😛

und wenn der kroosartige bei uns geblieben wäre hätten wir 5 mal mehr die cl gewonnen? garantiert….

top5???? omg 🤣🤣🤣

“Kroos”

Toni Kroos hätte sich ohne den Wechsel niemals so entwickelt. Erst mal war er zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Dazu hatte er mit Modric, Ronaldo, Ramos, Marcello alles Typen um sich, die wichtige Spiele gerissen haben. Damit konnte er sich nach und nach entwickeln. Real ist aber nicht nur wegen TK so stark performt, falls das jemand auf den FCB adaptieren möchte.

So eine Blödsinn. Als hätte jemand behauptet,daß Real nur wegen Kroos so erfolgreich war. Auch ein Ronaldo brauchte bei aller Klasse eine Mannschaft, die ihm auf höchstem Niveau unterstützte.

so ein gequirlter Mist … der war 2014 zur WM in Hochform, der wurde Weltmeister, der war Triple-Gewinner bei Bayern … da war nix mehr zu entwickeln … der war fertig, komplett ausgebrütet und Superstar. Das war den Herren Hoeness und Rumenigge nur nicht recht, dass er sich das bezahlen lassen wollte.

Querpasstoni ohne Zweikampfverhalten war er zu der Zeit. Ich bleibe dabei, er hat sich erst bei Real entwickelt.

War er nicht! Gehaltsgefüge eingehalten, fertig. Den Rest hat Brazzo gezeigt!

Ja, ne – is klar.

bei real war er nie der wichtigste mann….

Kross und Alaba, die 2 abgänge waren die dümmsten in den Letzten 10 Jahren. Genau die 2 hätten wir in den letzten Jahren brauchen können. Allein schon als Führungsspieler, etwas das den Bayern seit 2,3 Jahren fehlt

und Süle und Hummels, wenn man bedenkt dass dafür Kim und Upa kamen 🤣🤣🤣🤣

daß einzige was es bei alaba zu bereuen gibt ist das wir keine asche bekommen haben….

… m.M. nach ist Kroos erst bei Real so richtig zum Weltklasse Spieler geworden. Vllt. sogar angestachelt durch die Kommentare von Uli und Kalle; wer weiss.
Jedenfalls war er damals noch nicht so gross, wie er erst bei Real wurde.

Hätte ich eine Glaskugel, hätte ich vor 15 Jahren all mein Geld in Bitcoin und Apple gesteckt und wäre heute Multi-Millionär.

Hinterher weiss man eben alles besser …

Ich glaube nicht, das es die Kommentare der beiden genannten waren. Er ist bei Real in eine Mannschaft gekommen, die viele richtig gute Spieler hatte. Mit denen hat er sich weiter entwickelt und ist zu dem geworden, was er ist. Ob allen seine Spielweise gefällt, ist nicht relevant. Er ist der erfolgreichste deutsche Fußballer.

Brauchst nur googeln und kannst dir den Auftritt zu Querpasstoni anschauen von Uli im Studio.

Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort war er. Er hat alles richtig gemacht. Bei uns wäre er wie Kimmich vom Hof gejagt worden.

der ist 2014 nach der WM zu Real! Als Weltmeister und Triple-Gewinner … mehr Weltklasse geht doch nicht. WTF?

Und bei der WM 2018 war auch er ein Totalversager, der bis auf den Freistoß gegen Schweden nix gebracht.

Fusdball ist ein Mannschaftssport. Schon vergessen?
Stimmt zwar, was Du schreibst, aber dennoch ist er erst bei Madrid zu dem Toni Kroos geworden, dem wir hier nachweinen.

Glaskugel? Sachverstand reicht.

Guardiola hatte um ihn gekämpft und wollte ihn zwingend halten; die eitlen Führungsgockel hatten bereits anders entschieden.

Und Reals Glaskugel war so gut geputzt, dass man bereit war einen Alonso für ihn abzugeben.

Wer weiß wie sich die Karriere bei Bayern entwickelt,t hätte
Für die Entwicklung ist nicht nur der einzelne Spieler sondern auch das Umfeld mit verantwortlich
Wäre ein Modric nicht bei Real gewesen, wie wäre da die Entwicklung gelaufen?
Wäre ein anderer Teainer bei Bayern oder bei Real gewesen wären Entscheidungen vlt anders gelaufen und die Karriere auch.
Er hatte einfach unheimliches Glück zu seiner persönlichen Veranlagung
Bringt nichts jetzt über Vergangenheit zu lamentieren.

Da sieht man mal wieder, wieviel Müll der von vielen Losern hier angehimmelte Killerkalle Rummenigge produziert hat!

Der “Grünwald-Greis”…

dir fällt auch nichts neues ein…. seegreis, grünwaldgreis…. bist du evtl der dep.pngreis?

Kroos hätte ohne Ronaldo,benzema und jetzt vinicius nichts gewonnen,das sind die TOP Spieler.. ohne vinicius hätte Real keine Chance gehabt

und ohne die schiedsrichter…..

bla bla bla….

Ich bin nach wie vor noch heilfroh, dass der Schönwetterspieler und Unsympath damals abgegeben wurde, damals waren 25 oder 30 Mio. noch viel Geld. Der Kroos war und ist nur in den Spielen gut, wenn auch der Rest der Mannschaft gut ist, ansonsten ist der immer nur ein Mitläufer, auf den man problemlos verzichten kann. Bei Real war jahrelang Modric derjenige, der im Mittelfeld der Leistungsträger war und in dessen Schatten Kroos es recht leicht hatte, auch mal zu glänzen.

Das man auch in seinen bisher letzten Jahren in der Nationalelf gesehen. Bei der WM 2018 beispielsweise schoß der zwar das Freistoßtor gegen Schweden, ansonsten hat man von dem nix Brauchares gesehen.

so wahr….

keine Ahnung von Fußball, das ist wirklich komplett geistige Verwirrung die ich hier lese

👌👌👌

Toni wäre vielleicht in Deutschland nie der Spieler geworden der er heute ist. Die Anzahl der Titel sind allerdings auch durch andere mit entstanden.

eher trotz ihm….

Damals war er nicht unbedingt der Brüller.

danke

wäre er doch nur bei uns geblieben… dann hätten wir auch 11 mal die cl gewonnen…. aber auch hintereinander….🤣😂🤣

Die Memme Kroos hatte sich doch beim Finale Dahoam in die Hosen gemacht und wollte wegen seinem Image partout keinen Elfer schießen…
Wie der immer schon in seinen Haaren rumfuchelt.
So eitle Gockels wie Ronaldo, Kroos, Neymar mag ich nicht.

die meinung von u.h. interessiert heute nicht mehr jeden.