FC Bayern News

Neue Marktwerte: Bayern-Stars verlieren mehr als 50 Millionen

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Das Portal Transfermarkt.de hat nach Ablauf der Saison 2023/24 die Marktwerte einiger Bundesliga-Stars geupdatet. Dieses Update betrifft auch die Akteure des deutschen Rekordmeisters, insgesamt musste man passend zur titellosen Saison auch einige Millionen im Gesamtmarktwert einbüßen. Insgesamt konnten nur vier Akteure der Münchner eine Steigerung ihres Marktwerts verbuchen.



Der FC Bayern kommt aus einer insgesamt eher enttäuschenden Saison. Während man in der Königsklasse zum ersten Mal seit dem Titelgewinn 2020 wieder das Halbfinale erreichen konnte, enttäuschte man im DFB-Pokal und der Bundesliga, in der es lediglich für Tabellenplatz drei reichte. Dies spiegelt sich auch in den aktuellen Marktwerten der Bayern-Stars wider. Insgesamt verloren ganze 14 Spieler an Wert im Vergleich zum letzten Update von Transfermarkt.de.

Lediglich vier Spieler des deutschen Rekordmeisters konnten im vergangenen Quartal den eigenen Marktwert steigern. Größter Gewinner der Münchner ist Offensiv-Juwel Jamal Musiala, der eine Steigerung von 10 Millionen Euro aufzuweisen hat. Im direkten Duell mit Leverkusen-Star Florian Wirtz zieht der 21-Jährige dennoch den Kürzeren. Nachdem der Marktwert beider Spieler zuletzt noch auf 110 Millionen Euro bemessen wurde, legte Wirtz eine Steigerung von 20 Millionen Euro hin und ist nun der wertvollste Spieler der Liga.

Top-Stars verlieren an Wert

Neben Musiala konnte auch Aleksandar Pavlovic seinen Marktwert erneut erheblich steigern. Der Youngster legte eine Marktwert-Steigerung von 25 auf 30 Millionen Euro hin, nachdem der 20-Jährige auch im Saisonfinale seinen Platz im Bayern-Mittelfeld festigen konnte. Mit Konrad Laimer konnte sich auch ein weiterer Mittelfeldspieler der Roten steigern (+ zwei Millionen auf 30 Millionen Euro). Lovro Zvonarek, der kürzlich bei seinem Startelf-Debüt seinen ersten Treffer im Bayern-Dress erzielte, verdoppelte seinen Marktwert auf drei Millionen Euro.

Wie bereits im ersten Quartal befinden sich einige Top-Stars der Münchner unter den Verlierern des Updates. An der Spitze dieses Negativ-Rankings steht Flügelspieler Kingsley Coman, der nach einer verletzungsgeplagten Saison insgesamt um 15 Millionen an Wert abbaut. Nun ist der Franzose 50 Millionen Euro wert.

Auch Torschützenkönig Harry Kane (110 Millionen), Joshua Kimmich (50 Millionen), Alphonso Davies (50 Millionen) und Minjae Kim (45 Millionen) werden mit einem Downgrade von 10 Millionen Euro abgestraft. Mit Dayot Upamecano und Serge Gnabry erhalten zwei weitere Spieler eine Abstufung des Werts von 5 Millionen Euro. Insgesamt verlieren die Bayern-Stars somit ganze 50 Millionen im Gesamtmarktwert.

Immerhin: Rückkehrer Josip Stanisic gehört zu den größten Gewinnern des Marktwert-Updates (+ 10 Millionen) und ist jetzt 28 Millionen Euro wert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nach der Saison ein Wunder das es nicht mehr ist!

Yep Sane unangetastet ist nen Witz. Davies weiterhin 50m, sie wollen ihre Fehler wirklich nicht eingestehen.

Und natürlich steigen die Marktwerte wieder bei besserem Fußball/größeren Erfolg …

Coman 50 Mio Euro Marktwert…Das Problem ist, dass es nur einen einzigen Verein gibt, der für einen halben Sportinvaliden diese Summe zahlen würde: Bayern München

Zumindest die kolportierten 19 Mio Jahresgehalt.Es wäre mal interessant, für welche Spieler es in den letzten 2 Jahren interessante und vernünftige Angebote gab.Das sollte Bayern mal veröffentlichen, damit man sieht ,welche Spieler man leider nicht verkauft hat.Aber solche Infos bekommt man leider nicht.

Aber nicht bei den genannten Spielern. Abwarten und Tee (notfalls auch Bier) trinken.

Danke Tuchel!

Dank TT

Die Herabstufung von Kane ist für mich nicht nachvollziehbar:
Mit 36 Toren und 8 Assists Torschützenkönig in der Bundesliga und in der Champions League führt er mit 8 Toren und 4 Assists ebenfalls die Torschützenliste an – vor Stürmern wie Mbappe, Haarland, Griezmann oder VC! Das ist mehr als er jemals zuvor bei Tottenham geleistet hat!
Diese Bewertung von Kane ist absolut lächerlich!

Bei der Bewertung der übrigen Spieler gehe ich allerdings mit.

Last edited 17 Tage zuvor by Red D.

Also das mit Kane verstehe ich null!.

Da spielt sein Alter eine Rolle und in den wichtigen Spielen in der CL war es halt nicht mehr viel bei ihm

Er ist ein Jahr älter geworden und hat sich den goldenen Schuh in Europa geholt.

Es liegt wohl eher daran, dass er nicht mehr in Spanien oder England spielt. Da hätte er +30 Millionen bekommen.

Quatsch. Er ist 31, dh noch 3 gute Jahre mit Glück etwas mehr, wer zahlt da noch überhaupt hohe Ablöse für einen Spieler der noch nie einen Titel gewonnen hat. Bayern wird ihn eh nicht gehen lassen, von daher eh egal. Ganz normale altersbedingte Abwertung, sogar noch gut weggekommen im Vergleich zu zb DeBruyne.

Ich verstehe es auch nicht,er hat sogar den Goldenen Schuh gewonnen aber ja …

wenn diese summen erzielt werden würden….

Diese “Marktwerte” sind rein fiktiv. Der reale Marktwert ist der, den du am Markt erzielen kannst.

Wenn du Coman nicht verkauft kriegst oder nur an Hoffenheim für 3,5 Millionen, dann ist sein realer Marktwert halt 3,5 Millionen.

Das geht an alle, die mich vor ein paar Tagen belächelt haben, als ich schrieb, dass ich erst wenn überhaupt ab 40-45 Millionen mit Leverkusen über Stanisic sprechen würde..

Jetzt ist der gute Stani plötzlich 28 Millionen wert. Würdet ihr ihn jetzt immer noch für 15 Millionen abgeben? Wäre ja laut euch Experten ein gutes Geschäft.

Vor 1 Jahr noch 10m, nach 1 Jahr bei Bayern ist er auch wieder da, niemand zahlt das. TM.de wieder mal Bayern Bonus wo es geht, Musiala trotz Grotten Saison auch massiv hoch. Davies 50m oder Sane, Gnabry Goretzka alle kaum bzw zu wenig verloren.

Hihi

War doch klar daß sie an Wert verlieren so wie sie abgeloost haben.

Nächste Saison geht es weiter.

Und weiter nach unten in der Tabelle.

Top Trainer kompany 😂

Was für ein down Grade im Vergleich zu Tuchel 😂😂

Wenn ihr Glück habt führt euch kompany in
Liga 2, dann könnt ihr endlich wieder gegen HSV spielen 😂😂😂

Ist ja dann quasi ein „Dino-Duell“!😀

Du hast doch eh keine Ahnung vom Fußball.

Du hast ja auch keine Ahnung vom Fußball.

Woher sollen höhere Summen kommen? Mit der WM hat leider der negative Trend begonnen. Die zweite Saisonhälfte 22/23 war schon nicht gut. Dann ein kurzes Zwischenhoch. Die Rückrunde leider wieder nicht überzeugend. Bei vielen ist es auch die kurze Vertragslaufzeit. Man sollte vielleicht in Zukunft die Weichen früher stellen. Ein Jahr vor Vertragsende ist nicht optimal.

Umbruch 24/25:

Verkauf:
Upamecano 55mio
Coman 60mio
Gnabry 50mio
Mazroui 40mio
Davies 40mio

+20mio Zirkzee

=265mio

Einkauf:

Tah 25mio
Stanisic 0mio
Hernandez 70mio
Zubimendi/Onana 60mio
N.Williams 60mio
Simons 70mio

= 285mio

= 20mio Investition

Anmerkung:

-zu hohes Risiko Coman und Gnabry zu behalten ( Alter, Verletzungsanfälligkeit, fallende Marktwerte), daher beide ersetzen

-Simons Verpflichtung, um bei Abgang von Musiala bzw. zu hoher Forderung für Wirtz im nächsten Jahr, nicht unter Druck zu geraten und flexibel reagieren zu können

-N.Williams um nach der Verlängerung von Sane, mehr Konkurenz zu entfachen und sich vorzubehalten, dass Sane ebenfalls verkauft wird ( 2026),sofern er nächste Saison wieder nicht zünden sollte( Refinanzierung Wirtz, sofern klappt -> Gruda im Auge haben)

-Boey, Kim, Sane, Zaragossa und Goretzka auf Bewährung

Vorteile: Gehalteinsparung, keine hohe Investition nötig, man schafft sich gute finanzielle Voraussetzungen um sich um Wirtz bemühen zu können, die oben genannten Spieler haben extrem hohes Potential an Marktwert zu gewinnen bzw. sportlich aufzutrumpfen, sind allesamt bisher wenig verletzungsanfällig, aktuell gut in Form, kurz davor den weg in die Spitzenklasse zu machen, fast alle jung und flexibel einsetzbar.

Aufstellung ( 4-2-3-1):

Sturm: Kane,Tel
LF/RF: Williams, Zaragossa, Simons, Sane, Irankunda
OM: Musiala, Müller
ZM: Pavlovic, Laimer, Zubimendi, Goretzka
LV: Hernandez, Gurreiro
RV: Kimmich, Stani, Boey
IV: de Ligt, Kim, Dier, Tah
TW: Neuer, Ulreich

Last edited 17 Tage zuvor by FCBKaderplaner95

beim Fußballmanager spiel am Computer wäre es sichtlich genau so machbar …

Joa und in der Realität passiert es ebenfalls regelmäßig, dafür muss man nur den Transfersommer des letzten Jahres Revue passieren lassen, ist jetzt nicht so schwer

Klar wird das nicht möglich sein, aber man sollte ja immer ein Ziel vor Augen haben. Aber die Ablösen für Gnabry und Coman sind zu hoch, für beide würde man deutlich weniger kriegen.

Ja, genau darum ging es mir auch ( wäre einfach meine Wunschvorstellung ). Bei den Transferwerten bin ich noch anderer Meinung, weil Gnabry und Coman noch ausreichend Vertrag haben und es nach Medienberichten wohl noch einige Interessenten für beide Spieler gibt. Zumal das immer noch veranlagte Kicker sind, die zugegebener Maßen nachgelassen haben, das wurde aber meiner Ansicht nach nun im Marktwertdowngrade berücksichtigt.

In Anbetracht der erfolgten Abwertungen hat sich der Kaderwert des FCB von 930 Mio. auf 870 Mio. reduziert. Ein Grund mehr, den längst überfälligen Umbruch voranzutreiben.

Sane – 70 Mio.
Coman – 50 Mio.
Gnabry – 40 Mio.
Goretzka – 30 Mio.
Kimmich – 50 Mio.
Mazraoui – 30 Mio.
Upa – 45 Mio.
***** 315 Mio.

Bei dem einen oder anderen Spieler wird man Zugeständnisse bei der Ablöse machen müssen, um sich der ganzen Großverdiener zu entledigen, deren Leistungen in keinerlei Verhältnis zu deren Einkommen stehen.

Führich – 28 Mio.
Gruda – 20 Mio.
Simons – 80 Mio. ( PSG angeblich ab 60 Mio. gesprächsbereit )
Thuram – 35 Mio. ( letztes Vertragsjahr )
Zubimendi – 50 Mio. ( per 60 Mio. Ausstiegsklausel zu haben )
Geertruida – 32 Mio. ( letztes Vertragsjahr )
Hernandez – 60 Mio.
Frimpong – 50 Mio. ( per 40 Mio. Ausstiegsklausel zu haben )
*********** 355 Mio.

Ich würde zumindest versuchen, Marktwert hin oder her, einige der Spieler mit den zu hohen Gehältern zu verkaufen. Es wird schwer, weil die natürlich nicht wechseln wollen und weil es wenig Vereine gibt, die sich auf so ein Gehalt einlassen (können). Vom Verkaufspreis ganz zu schweigen.

Trotzdem, dann dem Spieler rigoros klar machen, daß mit ihm nicht mehr geplant wird und, wenn es denn nicht anders geht, mit etwas Verlust verkaufen, dann spart man das Gehalt. Das hat letztes Jahr mit S. Mané gut geklappt, der ja auch bleiben wollte. Da ist nun der Max gefragt. Was auch eine Möglichkeit ist, um den Verlust in Grenzen zu halten, die betreffenden Spieler mit den Mondgehältern für ein bis zwei Jahre verleihen bis der Vertrag ausläuft. Das wäre eventuell noch eine Option.

Ob ich das glauben soll, daß VK viele der Verkaufskandidaten behalten will? Wir werden sehen. Er hat noch nicht angefangen und es wird viel Unwahres geschrieben.
Mir persönlich wäre ein Umbruch das Wichtigste überhaupt. An der aktuellen Truppe haben sich nun schon zu viele Trainer versucht und sind daran gescheitert.

Was Harry angeht, so hat er natürlich auch deshalb an Wert verloren, weil wir dieses Jahr eben nicht geglänzt haben. Neue Saison steht an, dann werden die Karten neu gemischt.
Ich wünsche es Harry sehr, daß er endlich seine(n) ersehnten Titel erhält und daß seine Kritiker dann auch mal verstummen! Für mich ist Harry wirklich am wenigsten Schuld an dem ganzen Desaster! Der hat seine Aufgaben so gut erledigt, wie er konnte!

versager

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.