FC Bayern News

Bayern-Ikone warnt vor Umbruch im Sommer: “Es gibt einige offene Fragen”

Max Eberl und Christoph Freund
Foto: Getty Images

Jetzt, da mit der Verpflichtung von Vincent Kompany zumindest die Trainerfrage beim FC Bayern geklärt ist, kann sich die sportliche Leitung voll und ganz auf den anstehenden Umbruch fokussieren. Vereinslegende Jean-Marie Pfaff sieht aber trotzdem noch einige Fragen, die der Klub zu beantworten hat.



Nach ungefähr drei Monaten intensiver Suche hat der FC Bayern mit Vincent Kompany endlich einen Nachfolger für Thomas Tuchel gefunden. Jetzt hat sich Jean-Marie Pfaff, der von 1982 bis 1988 zwischen den Pfosten der Münchner stand, in seiner Kolumne für die Münchner Abendzeitung über die aktuelle Lage bei seinem Ex-Verein geäußert.

“Nach der insgesamt enttäuschenden Saison ohne Titel wird es beim FC Bayern einen Umbruch geben, ja auch geben müssen. Kompany wird damit beschäftigt sein, die nicht immer sattelfeste Abwehr zu stabilisieren.” Seiner Meinung nach sei Dayot Upamecano der “wahrscheinlich größte Unsicherheitsfaktor in den letzten Monaten” und auch Neuzugang Min-Jae Kim, der als “bester Innenverteidiger der Serie A in München ankam” habe laut Pfaff nur selten seine Klasse zeigen können.

Auch das Mittelfeld der Bayern wirft Fragen auf



Neben einigen Akteuren in der Abwehr sieht der ehemalige Weltklasse-Torwart auch im Mittelfeld Klärungsbedarf, was die Zukunft einiger Stars angeht: “Erliegt Joshua Kimmich dem Werben des FC Barcelona und seines neuen Trainers Hansi Flick und wechselt nach Spanien? Kann Leon Goretzka nach einer für ihn enttäuschenden Spielzeit und der Nichtnominierung für die EM wieder zum Leader in der Zentrale werden?”

Außerdem fragt sich der 70-Jährige, ob der “oft verletzte Serge Gnabry, der einen Großteil der Saison ausfiel, für den neuen Trainer noch eine Alternative” darstellt. Gleiches gelte für ihn bei Kingsley Coman, der in der Vergangenheit ebenfalls vom Verletzungspech verfolgt war und “im letzten Jahr selten an seine Bestform herankam”.

Trotz der vielen Fragezeichen im Bayern-Kader, ist sich der Landsmann von Kompany aber sicher, dass man an der Säbener Straße “zum Saisonauftakt im August eine Mannschaft zusammen haben wird, die in der nächsten Spielzeit wieder ein ernsthafter Kandidat im Meisterschaftsrennen sein wird.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

gähn!

Bayern nächste Saison:

Neuer

Kimmich – deLight – Tah – Hernandez

Laimer

Goretzka – Jamal

Sane – Kane – Coman

Tel

Dir ist schon bewusst das 11 gegen 11 spielen nicht 12 gegen 12

Ich glaube, dass Ihm nicht mal bewusst ist, um welche Sportart es hier geht.

HALT DER BALKANPRAKTIKANT (BRAZZO)

… und das er “de Ligt” heißt

12 Leute aufstellen und de Ligt mal wieder falsch geschrieben. Manchen Leuten sollte man lieber die Kommentar Spalte verwehren.

Statt Neuer einen anderen! Goretzka auch raus. Wo ist Pavlovic? Na ja Ahnung hast du aber nicht! Und 12 Spieler darf selbst der FC Bayern nicht aufstellen! Also ein Experte bist Du nicht!!

Last edited 12 Tage zuvor by Bruno Klassen

Abgesehen von der Tatsache das es 12 Spieler sind und nicht 11 finde ich das wir ein komplett neues zentrales Mittelfeld brauchen. Richtiger 6er + spielstarker 8er wie z. B de Jong. KimmICH würde ich unbedingt verkaufen. Nicht weil er sportlich nicht mehr gut genug ist sondern weil er Unruhe reinbringt. Müller muss eigentlich ebenfalls Weg bei ihm reicht es sportlich einfach nicht mehr und Unruhe bringt auch er rein.

Nachgeplappertes von andern.

Langweilig..nichts neues..längst bekannt

de Jong
frimpong
Amadou onana
Theo hernandez
gruda oder bakayoko
Dani Olmo oder xavi Simons

weg
upamecano
goretzka
Coman
mazraoui

Na sowas, ein größerer Umbruch, der wahrscheinlich mehr als eine Saison dauert wird in Angriff genommen und es gibt offene Fragen.

Leider spricht auch Pfaff als Torwartlegende nicht über den Elefanten im Raum, die immer regeälmäßigeren Aussetzer von Neuer (wie auch gestern Abend wieder). Eigentlich wäre es an der Zeit, Peretz eine Chance zu geben. Aber dafür hat man Neuer zu viel Macht gegeben, sodass sich keiner traut, an seinem Denkmal zu rütteln.

Auch würde ich mir mehr Einsatzzeit für Tel wünschen. Wobei ich ihn eher auf Außen als im Sturmzentrum bzw. als Backup für Kane sehen würde. Falls man die Verletzungsanfälligkeit bei Coman irgendwie stabilisiert bekommt (hat man damals bei Robben auch geschafft) könnte ich mir die beiden auf den Flügeln sehr gut vorstellen.

Könnte dann so aussehen:

Peretz
Stanisic – de Ligt – Dier (Tah) – Hernandez
Onana (Zubimendi) – Pavlovic
Tel (Irankunda) – Musiala – Coman (Zaragoza)
Kane