FC Bayern News

Trotz Reservistenrolle bei Bayern: Upamecano ist bei Frankreich gesetzt

Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Dayot Upamecano hat keine gute Saison hinter sich beim FC Bayern. In wichtigen Spielen kam es immer wieder zu Totalausfällen des 25-Jährigen, weswegen er in der Rückrunde bei den Bayern keine große Rolle spielte. In der französischen Nationalmannschaft ist der Innenverteidiger dennoch gesetzt.



Upamecano war unter Ex-Coach Thomas Tuchel in der Schlussphase der abgelaufenen Saison Dauergast auf der Ersatzbank. Der Franzose erlaubte sich schlichtweg zu viele Patzer und verlor seinen Stammplatz an Eric Dier.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge stellt man sich an der Säbener Straße mittlerweile ernsthaft die Frage, ob Upamecano den Anforderungen des FC Bayern gewachsen ist. Demnach steht ein Verkauf im Sommer im Raum.

Deschamps vertraut auf Upamecano

In der französischen Nationalmannschaft genießt Upamecano weiterhin ein sehr hohes Standing. Wie die Sportzeitung L’Équipe berichtetplant der Nationaltrainer Didier Deschamps fest mit dem Verteidiger. Demnach wird Upamecano bei der EURO 2024 in Deutschland gemeinsam mit Liverpool-Star Ibrahima Konaté im Abwehrzentrum gesetzt sein.

Deschamps vertraut Upamecano und hofft, dass dieser an seine WM-Form von 2022 anknüpfen kann. Bei der gestrigen EM-Generalprobe der Equipe Tricolore gegen Luxemburg (2:0) stand Upamecano in der Startef. Der FCB-Profi musste in der Halbzeit jedoch aufgrund von Oberschenkelbeschwerden ausgewechselt werden.

Es wird spannend, zu sehen, in welcher Form sich der 25-Jährige bei der EM präsentieren wird. Klar ist: Das Turnier ist eine Art Schaufenster für den Verteidiger. Er kann nicht nur Bayerns neuen Trainer Vincent Kompany von sich überzeugen, sondern auch andere Klubs auf sich aufmerksam machen, sollte es im Sommer tatsächlich zu einem Abschied aus München kommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann müsste oder könnte es auch Interessenten geben, bei den Bayern hat er leider den Krefit bei den Fans verloren, was sicher nicht leistungsgördernd ist. Hochleistungssport spielt sich halt auch viel im Kopf ab……

Weg mit dem. Ganz einfach.

Hoffen wir mal, dass er bei der EM keine Mega-Klöpse produziert. Wenn er bei Frankreich Stamm spielt, müsste es eigentlich auch Angebote geben.

Grundsätzlich störts mich aber, dass man für meinen Geschmack zu wenig auf Ursachenforschung geht, WARUM ein Spieler die Probleme hat, die er offenbar immer wieder hat.

Bei Upamecano habe ich den Eindruck, dass er von seinem Persönlichkeitzsprofil her einfach kein “Führungsspieler” ist. Dass lernt man auch nicht.
Upamecano bräuchte einen Abwehrspieler mit Führungspersönlichkeit neben sich und regelmässig Spielpraxis.

Mich würde es nicht wundern, wenn ein anderer Klub/Coach das erkennt und aus ihm absolute Top-Performace rauskitzeln könnte.

Ob jetzt beispielsweise Tah von Potenzial her ein besserer Innenverteidiger ist..? Davon bin ich ehrlich gesagt nicht überzeugt.

Seine Fehlpässe hat er schon bei Salzburg und Leipzig gespielt, allerdings hat man da darüber hinweggesehen weil er als so großes Talent galt.

Ich habe meine Zuversicht leider verloren

Für Bayern wäre es natürlich gut, wenn er eine gute EM spielt. Somit ständen die Chancen für einen Verkauf deutlich besser.

Dann weiß man, dass bei Bayern irgend was nicht stimmt.

Wird schon in der PL bei Chelsea oder ManUnited gut unterkommen.

Deswegen ist Frankreich dieses Jahr auch, zumindest für mich, kein wirklicher Favorit auf den Titel.

Bei Frankreich spielt er auch komplett anders kaum Fehler und bei Bayern super viele Patzer und Aussetzer

Nur am Rande. Auch Kim soll bei Neapel besser agiert haben. Falls Herr Tah kommen sollte und dann ueberraschenderweise in Muenchen mehr Fehler macht als in Leverkusen waere es vielleicht sinnvoll, ueber die Gruende nachzudenken. Vor allem, wenn die Gruende aehnliche Muster aufweisen, also per se nichts mit den sportlichen Fähigkeiten des Einzelnen zu tun haben. Sonst koennte es irgendwann bei den IV nicht nur teuer, sondern auch schwierig werden. Aber dafuer gibt es ja genug Experten, die sich damit beschäftigen, mit Orga, Fuehrung, Zusammenspiel u. a., bevor Muenchen inzwischen auf genau 2 IV, einer schon etwas aelter, angewiesen ist. Immerhin gab es mal Zeiten, da waeren die IV nicht die zweitgrößte Baustelle. Aber wenn es einer genau dort am besten beurteilen kann, dann sollte es wohl VK sein. Ich faende es z. B. interessant, was die IV zum “Defensivverhalten” ihrer Kollegen zu erzählen haetten. Jedenfalls werden wir Upa bei der EM dann ja wohl genau beobachten koennen.

Hoffe er Spielt richtig gut und der Wert geht richtig nach oben.
Wäre super wenn man 70 Mio für ihn bekommen würde.

Als Österreicher hoffe ich darauf das Upamecano in der Startelf steht und seine genalen Pässe zum Gegner spielt wie er sie die Sasion bei den Bayern gezeigt hat….