Fußball News

Ärger um EM-Eröffnung: Geplante Show sorgt für Zoff mit der UEFA

Allianz Arena Show
Foto: Getty Images

Die Eröffnungsfeier der Europameisterschaft 2024 in Deutschland sorgt für Misstöne. Geplante Pyrotechnik in der Münchner Arena sorgt für Diskussionen zwischen der UEFA und den Behörden der bayrischen Landeshauptstadt. Ein wesentlicher Konfliktpunkt: Der Einsatz von Feuerwerkskörpern.



Über die Eröffnungszeremonie am 14. Juni 2024 herrscht Uneinigkeit. Die UEFA als Veranstalter möchte bei der Feier 60 Feuerwerkskörper und 10 Rauchtöpfe zum Einsatz bringen. Die Stadt München steht aufgrund von Sicherheitsbedenken und der Vorbildfunktion für die Fans einer Genehmigung skeptisch gegenüber. Das DFB-Team wird das Turnier am Freitag gegen Schottland eröffnen.

“Nach Bekanntwerden der Planungen im Januar 2024 hat die Branddirektion München den Veranstalter, die EURO 2024 GmbH, dazu aufgefordert, auf Pyrotechnik zu verzichten”, teilte die Behörde mit. Die UEFA betont, dass alles nach Vorschrift ablaufen werde: “Die Planung und Organisation der Eröffnungsfeier ist streng reguliert und erfolgt unter Einbindung etablierter Hersteller und professioneller Unternehmen gemäß den Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften des Gastgeberlandes.”

DFB-Präsident bezeichnet Pyrotechnik als “gefährlich”

Obwohl die UEFA die Sicherheit ihrer geplanten Feier beteuert, steht eine finale Genehmigung durch die Münchner Behörden noch aus. Eine finale Zustimmung kann “erst nach der Erprobung der Pyrotechnik erfolgen, diese hat noch nicht stattgefunden”, so die offizielle Mitteilung.

Der Einsatz von Pyrotechnik in Sportstätten ist ein dauerhafter Streitpunkt. Die Politik und Polizei warnen vor den gesundheitlichen Risiken, während Verbände wie der DFB in nationalen Wettbewerben auf Pyrotechnik verzichten. DFB-Präsident Bernd Neuendorf betonte kürzlich die Gefahren: “Pyrotechnik ist gefährlich und deshalb verboten.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Pyrotechnik, ist doch kein Verbrechen!!!

…. über Alternativen könnte sich die UEFA dennoch Gedanken machen, zumal sie ja von Beginn an wissen, dass in Deutschland Pyrotechnik verboten ist. Wenn ich das als Veranstalter weiss, da komme ich doch nicht eine Woche vor der EM mit sowas, sondern habe den “Plan B” aus der Schublade geholt.

Daher glaube ich schon dass man auch Andere Formen/Mittel etc. Der Unterhaltung wählen könnte oder sich zumindest mal Gedanken darüber machen sollte.

Für mich: ich habe absolut nichts gegen Pyro, aber es kann auch gerne was anderes sein. Wenn es kein Pyro bei einer Veranstaltung gibt, dann bin ich keiner der danach sagt: “Ach, war ja toll, aber eine Pyroshow, die habe ich heute vermisst”….

Inwiefern ist in Deutschland bitte Pyrotechnik verboten? Bei mir im Ort war gestern erst ein Höhenfeuerwerk. Bei dem Verbot, das Sie meinen, geht es darum, dass irgendwelche Hirnis Zeug mit ins Stadion nehmen und auf der Tribüne abfackeln, wo zudem viele Leute eingeräuchert werden. Das ist doch wohl nicht vergleichbar mit einer von der UEFA organisierten Pyroshow oder was?!

Selbstverständlich sprechen wir vom Stadion, von was den sonst ? 😀
Habe sie den Artikel gelesen:
“DFB-Präsident Bernd Neuendorf betonte kürzlich die Gefahren: “Pyrotechnik ist gefährlich und deshalb verboten.”

Der Neuendorf ist ein hysterische Vollde…p

Wie wäre eine tolle Lasershow?

Zum Beispiel.

häää Pyro ist nicht Verboten … hast du Silvester immer verschlafen?
Auch bei Veranstaltungen unter dem Jahr gibt es kein Verbot von Pyro.

Auch Du kannst wohl nicht lesen. Ich helfe Dir, vielleicht kommt es jetzt an:
DFB-Präsident Bernd Neuendorf betonte kürzlich die Gefahren: “Pyrotechnik ist gefährlich und deshalb verboten.”

Zudem, es ist ein Unterschied ob man Silvester auf der Straße herumballert oder Stadion.
Weißt Du was ein Stadion ist?

Wahrscheinlich kein Verbrechen, jedoch in Deutschland verboten. Als qas sollen wir es Werten? Als Ordnungswidrigkeit?

wir werden dafür kämpfen

Wir werden dafür kämpfen!!

Ach ok, nur eine Pyroshow.

Dachte schon, die wollen 100 Schwule und Lesben nackt durchs Stadion laufen lassen.

Aaaaaaaaaaa das wär wild 🤣

Wir müssen doch zeigen, wie Woke wir sind.

Das ist wichtiger, als der Fussball.

Du bist d.u.m.m. und jeder kriegt es mit. Wo ist der Sinn?

sind den wirklich nur noch Bekloppte hier auf dem Planeten?? Autoreifen verbrennen iss erlaubt in der Wüste.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

WENN ZWEI DAS GLEICHE TUN – IST ES NOCH LANGE NICHT DASSELBE ! (DOPPELMORAL)

ALKHLKHDFJHKDJFHKJDFJKHUHVOPUICHVJKVNBLJKNDFHPOHVLÖKJCNKJVNJDNFJKNDSJFNJKDNFLUDHSOLUVNJUSDNÖFNÖLEOIUNKJNVDKJNIOSDUNFINSDJFNJVNPUNSDUNFÖJSDNFJKSNVDPUOSNDOJFNDÖJFNPSDJNFPIUJNEÖJKNMJKSNKJSGNVJISDNÖJFNSDÖOUINEJÖKRNÖSDJNÖDSJNFPOSUIDÖSDÖOINOEIUNÖLJKDGÖLJÖFJNDSÖKNDÖPOSNDNÖKDSÖSDLNÖSNDNLÖSDNÖDNNKNSÖDLNÖKSDNNSÖDNKDSNÖNKFDKNDÖKDSNÖLDOKISHODDFIOFDIOSOIOISDOIFOSIFDVNLÖVLNLÖVPWOIEOIENRÖLWERNLKÖNLLKÖDSLKÖDSNSOODSSDÖOFDÖNÖKFDNÖKFDNÖLNVDDNSIOINVNÖKÖNLDSV

SCHWEINCHEN SCHLAU.

Das vereinbart sich überhaupt nicht, die Vereine werden bestraft wenn die Fans Pyrotechnik abbrennen und selbst wollen sie das machen. Sie müssten dann genau so zahlen.

Passt. Die Uefa bestraft die Vereine, und will es dann selbst machen. Echt jetzt? Kopfschütteln

Hm in einem Stadion wo eng gedrängt Menschen stehen/sitzen wird unkontrolliert von irgendwelchen Amateuren Pyro abgefackelt….ja das ist definitiv das gleiche wie eine geplante, professionelle Pyro Show in der Mitte des Stadions. Kauf dir paar Äpfel und Birnen. Mit deiner Logik sind Sprengung von Attent.äter OK, beim Minenbau wird’s ja auch benutzt

Der Neuendorf mit seinem Notaus – Knopf auf der Stirn ist und bleibt einfach ein
Vollde…pp

Ich dachte, die machen irgendeine nackte Tuntenshow, passend zu unseren Trikots.

Sag dass du homophob bist und nen ultra cringen Humor hast ohne zu sagen, dass du homophob bist und nen ultra cringen Humor hast

Und zur heutigen Gesellschaft!😁

PYYYROOOTEEECHNIIIKK

[…] Rauchtöpfe und weitere 60 pyrotechnische Gegenstände. Diese Ankündigung der UEFA hat im Vorfeld für Diskussionen gesorgt, im Fokus standen vor allem mögliche […]

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!