FC Bayern News

Job beim FC Bayern? Lahm hält sich Tür offen

Philipp Lahm
Foto: IMAGO

Derzeit ist Philipp Lahm als Chef des Organisationskomitees bei der EM im Dauereinsatz und erstmals nach dem Ende seiner aktiven Karriere wieder im Mittelpunkt. Da stellt sich natürlich die Frage, ob der ehemalige Bayern-Kapitän nun wieder langfristig im Fußball-Business vertreten sein möchte. 



Nach seinem Karriereende als Profi im Jahr 2017 ist es um Philipp Lahm zunächst ruhig geworden. Zwar wurde der heute 40-Jährige wenige Monate nach seinem letzten Pflichtspiel mit der Position des Sportdirektors beim FC Bayern in Verbindung gebracht, jedoch kam es nicht zur Zusammenarbeit. Im Interview mit der Sport BILD führte Lahm einst aus, dass es “zeitlich null gepasst” hätte, da er nach nur einem halben Jahr “auf einmal Vorgesetzter” der Spieler gewesen wäre.

Zudem seien der Klub und er “inhaltlich nicht ganz auf einer Linie” gewesen. Während Karl-Heinz Rummenigge‌ sich für Lahm starkmachte, soll Uli Hoeneß nicht bereit gewesen sein, dem langjährigen Weltklasse-Rechtsverteidiger die nötigen Kompetenzen zu übertragen. Der Ehrenpräsident war der Meinung, dass Lahm die Erfahrung als Funktionär fehlte.

Lahm hält sich Bayern-Rückkehr offen

Rund sieben Jahre später gestaltetet sich die Sache nun natürlich anders. Lahm zeigt als Kopf des Organisationskomitees der EM, dass er auch nach seiner aktiven Laufbahn Verantwortung schultern kann. Lahm ist es unter anderem mitzuverdanken, dass das Turnier bis jetzt reibungslos verläuft und die EM-Stimmung im Land angekommen ist. Die neu gewonnene Erfahrung in einer Führungsposition könnte sich Lahm nun auch über das Turnier hinaus zunutze machen – vielleicht ja sogar für einen Job beim FC Bayern. Von der Sport BILD auf eine mögliche Bayern-Rückkehr angesprochen, hielt sich Lahm eine Tür offen: “Schauen wir mal, was kommt”, meinte er.

Aktuell erscheint ein Comeback von Lahm bei seinem Ex-Klub als schwer möglich. Der Verein hat sich gerade erst neu aufgestellt und möchte mit Max Eberl als Sportvorstand und Christoph Freund als Sportdirektor wieder angreifen. Einen freien Platz auf der Führungsebene gibt es gegenwärtig nicht. Für Lahm kommt jedoch wohl nur eine große Rolle infrage. Zu hoch ist sein Standing als Weltmeister, langjähriger Kapitän des DFB-Teams und der Bayern und nicht zuletzt als Turnierdirektor, um in der zweiten Reihe zu stehen.

Lahm über Kompany: “Vorsprung gegenüber anderen Trainern”

Obwohl bis zu einer Lahm-Rückkehr noch ein paar Jahre vergehen könnten, verfolgt der Ex-Profi die Geschehnisse beim FCB natürlich genauestens. Demzufolge äußerte er sich in der Sport BILD auch über Vincent Kompany und setzt auf dessen Erfahrung als Ex-Top-Spieler.

“Die Grundvoraussetzungen finde ich sehr, sehr gut. Er ist ein ehemaliger Profi, der auf Topniveau Fußball gespielt hat. Vincent Kompany kann die Rolle übernehmen, er hat Vorsprung anderen Trainer gegenüber, die nicht die Erfahrung seiner Karriere gemacht haben”, erklärte er. Ein paar Zweifel hat aber auch Lahm. Selbst wenn “die Basis” stimme, sei es schließlich aktuell “kein leichtes Pflaster” bei den Bayern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Zusammen mit Müller wäre Klasse!

Nein. Bloss nicht. Laues Lüftchen.

Schlimmer als die jetzt geht nicht!

Doch.

dachte man auch als Kahn und Brazzo kamen. Damit wäre schon mal bewiesen, dass es schlimmer als Eberl und Freund geht.

Müller?!! Wollen keinen Zirkus aufbauen…..

Nicht alle ehemaligen Spieler sind gut für Führungspositionen.
Wo hat Mr. Lahm bisher was gerissen????

Schneekoppe

Und bricht alle ehemaligen Spieler sind gut als Trainer.
Was gut Kompany bisher gerissen.

Dann hältst du aber die Klappe, wenn wir wieder Meister werden.

Last edited 25 Tage zuvor by Gullydeckel

Nach der Philosophie des Ehrenpräsidenten war Herr Salihamidzic dann ein Vorbild, mit seiner Geschichte, dass er als Kind schon ein Gewehr unter dem Bett hatte, Somit hatte er demnach alle Kriterien erfüllt.

Außer einen Englischkurs hatte er ja nicht nach zu weisen!!! Ach nee, Fußball konnte er auch spielen

Sixtus

Es passt auch Heute nicht, und wo er jetzt ist hat man in auch nur geparkt.
Schliesslich hat er den Verein von heute auf morgen hängen lassen, und wollte dann die 1 Geige spielen…..
Und wie lief es vor kurzem so beim VFB…. mit Kedira……
Geh doch zur Fifa haha…….

Wo hat er den Verein hängen lassen . Weil er konsequent aufgehört hat ohne noch ein paar Jahre die Mios abzuschöpfen, wie es inzwischen der Brauch ist.

Hallo,
Er hatte damals noch zwei Jahre einen Vertrag, damals könnte man auch meinen, dass seine Position in der Mannschaft nicht mehr so stark war.
Ebenso sägten damals schon manche allgemein an seinem Stühlchen.
Die Vereinsführung hat er damals komplett überrumpelt, nur seine damals bissherige Leistungen hatte er es zu verdanken, dass es nicht richtigen Ärger für ihn gab.
Dafür ist glaube ich, solange die Granden Leben, die Türe zu.

Das hoffe ich.

Bemerkenswert war die Übernahme der Spielführerbinde in der N11.

Vom verletzten Ballack. Nettes Kerlchen!

Lahm hat null Managementtalent.

Du hast Null Talent zu schreiben. Lass es lieber

Wenn du vögelst wie du schreibst, bist du das beste Verhütungsmittel.

Mit seiner dann aufgemacht Firma, ging es ja auch in die Hose.
Dann hat Ihn die Uefa von der Strasse geholt.
So schauts aus.

Exacto.

Philipp Lahm und Thomas Müller packen ihre “Managment-Koffer” für den FCB und packen ein:

Philipp Lahm: Eine Unternehmensberatung, alle meine Managementbücher, mein Rhetorik-Zertifikat “Beratersprech richtig anwenden”, meine Verbissenheit.

Thomas Muller: “Thomas Müller”

¡¡Der ist gut!!

Mit fast all seinen Unternehmungen gescheitert.Dazu hat er sich von den falschen Leuten beraten lassen.Brazzo 2.0, aber er kann sich vor der Kamera artikulieren.Tu uns einen gefallen,genieß deine Millionen und verschone uns mit deinen Ambitionen.

Er käme als Leiter der Rasenpflege in Betracht.

damit wäre er weiter als Loddar

Keine Angst , er will deinen Job nicht

Braucht Philipp ne Leiter zur Rasenpflege?

Nein, andere brauchen ihn – wenn er Leiter ist.
(Hast schon mal ne Leiter auf der Leiter gesehn?)

Last edited 24 Tage zuvor by Silvio Berlusconi

Er mag sich eine Rückkehr “offen” halten.

Huift hoid nix, wenn der FCB die Tür zumacht.

Genau richtig!

Als Rechts oder Linksverteidiger wäre er heute noch besser als Kimmich oder Davies. 😉

gewagte These

Na ja, dem Kimmich ähnelt er schon, der lässt sich auch nix sagen, und das Ständig in der Mannschaft lässt auch wie bei Lahm eher nach.
Auch mit den Granden spielt sich ähnliches ab.
Allso Lahm 1.0 und Kimmich 1.5 oder doch 2.0

Ständing

Lieber nicht, soll beim DFB bleiben und Kindergeburtstage der Spielerfrauen organisieren.

Mit Müller als Clown.

Als RV, war er für einer der besten auf der Welt. Hätte ich eine Firma, wäre er bei mir nie im CEO.

mich

was?

😂😂😂

Genau so. Den brauchen mir nichg.

Müller als Vorstand Vorsitzender Lahm als Präsident und Schweinsteiger als Running Gag das wär’s doch

Wenn man den FCB hasst vielleicht. Hoffe die Tür bleibt für ihn zu. Bei der UEFA oder FIFA ist er schon gut aufgehoben.

der Aufsichtsrat könnte umgekrempelt werden… Lahm Müller Schweinsteiger .. hätte schon was ..der aktuelle Rat ist nix und braucht neue Farbe..

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.