Transfers

Zu 99 Prozent abgeschlossen: Darum wurde der Olise-Transfer bisher nicht verkündet

Michael Olise
Foto: Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Spekulationen und Diskussionen über Michael Olise und den bevorstehenden Wechsel zum FC Bayern. Gerüchten zufolge stand der Deal zwischenzeitlich sogar auf der Kippe. Wie nun bekannt wurde, ist der Transfer “zu 99 Prozent” abgeschlossen.



Die Bayern-Fans warten ungeduldig auf die Bekanntgabe des Olise-Transfers. In England machten zuletzt Meldungen die Runde, wonach es Komplikationen zwischen dem FC Bayern und Crystal Palace geben würde. Grund dafür war angeblich die extrem komplexe Ausstiegsklausel des 22-Jährigen, welche es ihm ermöglicht, den Premier-League-Klub unter bestimmten Bedingungen im Sommer vorzeitig zu verlassen.

Zudem vermeldete Sky, dass mehrere Klubs (u.a. Manchester United und der FC Chelsea) bis zuletzt versucht haben, den Deal auf der Zielgeraden noch zu kapern – ohne Erfolg. Der Spieler hat sich mit dem FC Bayern auf einen Wechsel verständigt und hält an seiner Zusage fest.

Wie Palace-Insider Edmund Brack berichtet, ist der Olise-Wechsel zum deutschen Rekordmeister “zu 99 Prozent unter Dach und Fach”.

Wird der Olise-Transfer am Mittwoch verkündet?

Brack enthüllte zudem, woran es liegt, dass die beiden Vereine den Transfer bisher nicht verkündet haben. Demnach müssen noch letzte Details bezüglich der Provision für den Berater des Franzosen geklärt werden.

Dem Vernehmen nach könnten die Bayern den Deal am kommenden Mittwoch offiziell bekannt geben, da die Fußball-Europameisterschaft an diesem Tag spielfrei hat und der Transfer somit medial im Fokus stehen würde.

Übereinstimmenden Meldungen zufolge zahlt der FCB eine fixe Ablöse in Höhe von 53 Millionen Euro für den französischen U23-Nationalspieler. Durch Bonuszahlungen kann diese Summe auf 59 Millionen Euro ansteigen.

Olise wäre nach Hiroki Ito der zweite Sommer-Neuzugang der Münchner.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Olise die wie vielte?

Der Berater von ihm bekommt dann auch noch 10 Millionen. Da wird der FCB ordentlich geschröpft. Ist ein Selbstbedienungsladen in München. Nur in der BL ist man nicht bereit einen fairen Preis zu zahlen, da spielt man dann die arme Kirchenmaus. Richtig, dass Leverkusen nicht nachgibt.

Der Berater bekommt seine Provision auch vom abgebenden Verein.

du nervst

Koch dir einen Nerventee kleiner Marcel

Mach ich

Geschröpft haben uns die Herren Neuer und Müller. Na vielleicht verlängert man ja nochmals. Geld muss genug vorhanden sein.

Der fünfhundertse Artikel warum er angeblich noch nicht veröffentlicht wurde…man ey nervt das, ich freu mich wenn der verein den transfer veröffentlicht

Wird ee nicht den er kommt nicht

denn wird so geschrieben . Junge junge junge 😂😂😂

Analphabet

Anal-phabet

Oliseh kommt und Simmonds kommt und Palina, Tah und Delafiuri. Bayern haut die Millionen jetzt nur so raus. Eberl rockt jetzt Europa.

Es ist schon eine Leistung von 5 Spielernamen 4 falsch zu schreiben! Du hast echt Ahnung!

Soso, wäre fast “gekapert” worden… wie auch immer das vonstatten gehen soll.

Man koennte sagen er ist gekappert worden

Nervt’n bissl, dass es nur bei uns immer so aussieht, als ob ganz besondere Schwierigkeiten zu bewältigen wären, damit mal ein Transfer zustande kommt… Entweder nicht zu glauben oder nicht zu fassen.

Es beschäftigen sich vermutlich mehr Journalisten mit dem FC Bayern als mit den restlichen 17 Bundesligavereinen zusammen.

Dementsprechend gibt es auch mehr “tatsächliche” Enthüllungen, aber vor allem auch viel mehr reine Mutmaßungen, die als Fakten verkauft werden oder gar bewusst falschen Berichten, um ein bestimmtes Narrativ bei seiner Leserschaft zu bedienen.

Es wäre naiv zu glauben, dass sich ein Transfer bei anderen Vereinen nur über zwei, drei Tage erstrecken würde und immer reibungslos verlaufen würde, nur weil aufgrund bedeutend geringerer Medienpräsenz bedeutend weniger berichtet wird.

Mit Bayern generiert man klicks. Mit Bochum nicht 😉 Nervt trotzdem – oder gerade deswegen.

Von “Transfer ist durch” zu 99% – innerhalb von einer Woche. Mal schauen, was Mittwoch dann so verlautbart wird. Bin auch nach wie vor gespannt, wer weichen muss. Gnabry, Coman oder doch “nur” Tel.

Last edited 22 Tage zuvor by Bayerndusel

Tel wird gehen, jede Wette

Ja, 2036

maximal lässt er sich verleihen, was evtl auch gut wäre

Oder Sane. Der wird sich über seinen Bankplatz in der neuen Saison freuen. Und der Vertrag wird auch nicht verlängert. Damit geht er nächstes Jahr ablösefrei.

Sané hat Vertrag bis 2026 nix ablösefrei!

Mittwoch ist er bei 98 Prozent 😊🤙

Wie (fast) immer nur Wasserstandsmeldungen. Nichts neues.

Das langt hinten und vorne nicht Zudem sollte Williams jr für links Palinha 6 ein 8er und ein gleichwertiger iv für de Ligt her

Ein bißchen Geduld bitte. Die Transferperiode hat erst heute am 1.Juli begonnen.

xavi Simons wird unser neuer ACHTER 😉🫵

Erst oliseh dann Nico Williams ❤️

Das wäre super. Aber da reicht das Geld nicht mehr.

Woher willst du das wissen? Wer sagt, dass die Bayern kein Geld mehr haben?

Transfer ist durch, spart euch die Fake-News … 😉👍

woher weißt du das ?

Olise kommt … herzlich willkommen …

Wo steht das ?

Bit du besoffen?????? Oder siehst du bereits geister. DIESE POSE WIRD ALS PHANTOMTRANSFER IN DIE HISTORIE EINGEHEN.

Bei so ner Ablösesumme erwarte ich aber dass er sofort einschlägt wie ne Bombe.

Und Wehe, lieber Max Eberl, du holst für diese Summe für Leipzig den Openda und für uns ne Gurke.

Last edited 22 Tage zuvor by René

Sollte er nicht laut Angaben hier, spätestens am letzten Freitag den Medizincheck absolvieren und dann Samstag oder Sonntag vorgestellt werden? Das ist schon wieder 4 Tage vorbei. Herrlich wie man uns immer wieder vertröstet bzw. klarer und deutsch gesagt anlügt.

Spaetestens Heute laecherlich

Phantomtransfer

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.