FC Bayern News

Zoff mit den Bayern? Das sagt Joshua Kimmich

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Das Verhältnis zwischen den Bayern und Kimmich ist angekratzt – spätestens seit seinen pikanten Aussagen in einer Dokumentation, in der der Bayern-Star erklärte, sich während der Impfdebatte um ihn vom Verein im Stich gelassen gefühlt zu haben. Auch die Zukunft des 29-Jährigen beim Rekordmeister ist weiter offen. Nun hat sich Kimmich selbst zu den Spekulationen geäußert und erklärte auch, ob es mit den Bayern-Bossen schon einen Austausch über die Doku gab.



Das ist passiert: In der ZDF-Doku “Joshua Kimmich – Anführer und Antreiber” warf Kimmich den damaligen Bayern-Verantwortlichen sichtlich emotional vor, ihn während der Impf-Debatte zu lange alleine gelassen zu haben: “Da war die erste Talfahrt, da habe ich gemerkt, wie der Verein reagiert hat, und bin dementsprechend enttäuscht und auch getroffen.”

Bei einer DFB-Pressekonferenz hat sich der Bayern-Star nun erneut zur Doku geäußert und verneinte, dass es inzwischen ein klärendes Gespräch zwischen ihm und dem Verein gegeben hat: “Christoph Freund und Max Eberl haben mal geschrieben und zum Sieg gratuliert, aber über die Doku haben wir noch nicht philosophiert.”

“Ziel der Doku war es, den Menschen Joshua Kimmich zu zeigen. Es ist so eher schwierig, den Menschen einzuschätzen”, erklärte der Nationalspieler weiter erklärte. Denn: “Man erlebt uns immer auf dem Platz und das, was man hier am Mikrofon sagt.”

Der 29-Jähriger habe mit den persönlichen Einblicken versucht, die Maske fallen zu lassen und zu zeigen, wie er im Privaten tickt: “Die Reaktionen aus meinem Umfeld waren positiv. Ich denke, dass schon der ein oder andere emotionale Moment dabei war.”

Kimmich-Abschied rückt näher

Vor ein paar Tagen ruderte Kimmich bereits zumindest teilweise zurück und erklärte, dass seine Aussagen auf die alte Bayern-Führung bezogen waren und schon zwei oder drei Jahre alt sind. Pikant ist allerdings, dass mit Uli Hoeneß, Herbert Hainer, Jan-Christian Dreesen und Karl-Heinz Rummenigge nach wie vor vier Bosse von damals im Verein noch aktiv sind.

Erst kürzlich enthüllte die BILD, dass die Bayern-Verantwortlichen offenbar gar nicht gut auf Kimmich zu sprechen sind. Auch denken die Bosse wohl darüber nach, den im Sommer 2025 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Demnach ist auch Kimmich selbst einem Wechsel nicht gänzlich abgeneigt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
70 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mein Gott, Joshi, nimm dich nicht so wichtig!

Glaube eher es ist wichtiger für die Medien als für kimmich !

Verstehe die Logik der Hater nicht. Kimmich antwortet bei einer Pressekonferenz normal auf eine Frage und schon heisst es “Mein Gott, Joshi, nimm dich nicht so wichtig!”

Es ist mehr als offensichtlich, dass Kimmich machen kann, was er will. Es wird so oder so negativ ausgelegt.

Seine letzte Pressekonferenz mit Raum fand ich übrigens sehr erfrischend und symatisch. Mal was anderes…

Last edited 20 Tage zuvor by Helgi

Auf eine Frage zu antworten sehe ich ebenfalls nicht als sich zu wichtig nehmen.

Eine ganze Doku über sich machen lassen hingegen schon.

Ist ja die zweite Doku über kimmich. In der ersten war er noch jungprofi und es ging um seinen Werdegang wie er vom Jugendspieler zum Profi wurde…

Das ist jetzt die Fortsetzung, wie ein Spieler in dem profi-Geschäft sich jeden Tag neu quälen und sich behaupten muss, teils auch gegen eine gesamte Öffentlichkeit. Und sie zeigt was man für eine Einstellung braucht, um sich täglich behaupten zu wollen, obwohl man es finanziell gar nicht mehr nötig hat. Und zeigt auch dass der Gegenwind sehr rau und kalt sein Kann, wenn man ein Bekannter Star-Fußballer ist.

Für alle Kids, die auch mal Fußballer werden wollen oder jeden Amateur-Fußball ein interessanter und toller Einblick. Motiviert sicherlich den ein oder anderen, der sich auch iwo selber rausprügeln muss.

Er gibt dort einfach was von sich Preis. Kann man zu schätzen wissen oder es einfach lassen.

Last edited 20 Tage zuvor by René

Wow, dass ist jetzt also schon eine “Leistung”, sich täglich für 20 Mio. motivieren zu müssen. Ich glaube dieser abgehobene Bubi sollte mal schleunigst wieder zur Erde funken!

Das Thema mit der Doku ist doch schon an die 10 mal hier auf fcbinside abgehandelt worden. Das einzige, was hier in diesem Artikel neu von Kimmich angeführt wurde, war seine Antwort auf der Pressekonferenz.

Ich geb dir grundsätzlich recht, zumal es dieses “Gehate” leider gegenüber sehr vielen verdienten Spielern gibt, die sich grundsätzlich nicht viel haben zu schulden kommen lassen. Egal ob es um Goretzka, Gnabry oder Sane geht – die Kommentare sind meistens extrem daneben, weil man mit einem überschaubaren Maß an Saclichkeit zu der Erkenntnis kommen müsste, dass jeder dieser Jungs zum OBERSTEN Regal an Spielermaterial gehört.

Es gibt wenige Offensivspieler, die über Jahre hinweg, auf hohem Niveau derart stabil Scores geliefert haben wie z.B. Gnabry. Und wenn man hier die Beiträge liesst, geht nur um einen Modeschaubesuch, der 2 (!!) Jahre her ist.

Bei Goretzka ist das ähnlich. Dem kann man doch hinsichtlich “Einstellung” bestimmt keine Vorwürfe machen. Würde mich nicht wetten trauen dass die, als Alternativen gahnandelten Namen tatsächlich allesamt besser sind.

Selbst wenn es um Kim und Upa geht, stört mich, dass zumeisst ihre Qualität in Frage gestellt wird. Richtiger wäre es meines Erachtens, zu hinterfragen, warum die zweifellos VORHANDENE Qualität nicht immer abgerufen wird.

Das wäre wichtigere Fragen.

Und wenn man sich dann am Ende an all diesen Themen abgearbeitet hat, dann bleibt den Hatern nur noch das letzte “Argument”: dass besagte Spieler auch noch die Freichheit besitzen, ihren Vertrag zu erfüllen – ich meine natürlich “abzusitzen”. Dann ist es eine Frechheit, den vertraglich vereinbarten ablösefreien Abgang tatsächlich in Anspruch zu nehmen.

Naja, das Thema mit dem “Vertrag auslaufen lassen” ist bei mir ein Wunder Punkt. Die Transferstatuten seit dem Bosman-Urteil verteilen die Vor- und Nachteile für die Vertragsparteien halt EXTREM unterschiedlich.

Für den Spieler ist defr ablösefreie Wechsel der BEST CASE. Für den aktuellen Klub ist es der WORST CASE.

Wenn ein Spieler seinen Vertrag auslaufen lässt, versetzt er seinen aktuellen Arbeitgeber in die schlechtestmögliche Verhandlungssituation.

Da bin ich echt zwiegespalten. Weil wir uns drüber im klaren sein müssen, dass diese absurd pervers gigantischen Gehaltszahlungen für die Spieler ja irgendwo gegenfinanziert werden müssen. Ablsesummen zu generieren ist ein elementarer Bestandteil dieser Gegenfinanzierung.
Ih finde es NICHT okay, wie sich Spieler und Berater hier verhalten.

Und noch gravierender finde ich, dass es so in Mode gekommen ist, dem Arbeitgeber gegenüber – von dem man immerhin MILLIONENGEHÄLTER bezieht – komplett unkooperativ zu sein. Kein Vertändnis für DESSEN Situation zu haben. Nicht einmal transparent zu sein, ob man überhaupt ERWÄGT, den Vertrag zu verlängern.

Weißt du, du sprichts davon, dass es nunmal Verträge gibt. Ja. Vertragsrecht etc ist eine gute Sache. Persönlich bin ich halt skeptisch, ob man für einen, mit x-Millionen zugeschüttenten Profifussballer das selbe Regelwerk anwenden kann, wie für eine Lagerarbeiter, Maurer oder Staplerfahrer?
Und ich finde halt auch bedenklich, dass sich die Gegenseite EBEN NICHT an das Regelwerk hält. Da wird über Mittelsmänner mit interessierten neuen Arbeitgebern gesprochen, verhandelt, Preise hochgetrieben und mit großer Wahrscheinlichkeit werden Absichtserkärungen oder gar FIXE Verträge unterzeichnet.

Ist ein “Wunder Punkt” bei mir.

….guter Schauspieler eben, er weiß genau, dass er sich in einer finanziell hervorragenden Position befindet, “ZUR NOT” (klingt zum Totlachen) geht er eben zur übernächsten Saison für tutti.

Last edited 20 Tage zuvor by Olise

Hat sein ganzes schauspielerisches Potential ja bereits einige male gezeigt. Ob beim Kniefall zu Stuttgart oder als Fitnesstrainer mit Oliba im Tatort.

Netter Versuch, Quarktasche

Sonst nichts neues auf unserem Transferuniversum ? Das jetzt diese Doku wieder aufgewärmt wird ?

Heulsuse nix anderes.

Geh heißes Wasser auf Vorrat einfrieren

👍👍😄😆😂

Eine gewisse möglicherweise angeborene geistige Einschränkung muss man bei diesem sinnfreien Beitrag vermuten. Wohl eine Waldorfschülerin, geh deinen Namen tanzen

Hallo Kimmich. Schön wieder was von Dir zu hören.

Verdienen einfach zuviel Kohle und deshalb können die sich alle so wichtig machen. Wenn er bleibt, dann muß er weiterhin außen spielen wie in der Nationlmannschaft.

Soll gehen. Und Ruhe ist!

das ist auch meine Hoffnung! er ist schließlich auch schon 29.

Da 29 jährige schon zu alt sind, können wir ja auch gleich den noch viel älteren Kane mit abgeben 🤦🏻

Erst mal Müller und Neuer in Rente schicken. Wenn das dann endlich passiert ist, kann es schon sein, daß in 2 Jahren auch Kane so allmählich aufhören sollte…Er wird ja schließlich nicht mehr schneller, sondern die Füße werden halt schwerer.

Wo soll dann stanisic spielen?

Während in anderen Staaten solche Themen jetzt offen diskutiert werden, möchten die Deutschen am liebsten nicht darüber reden, obwohl die Fakten offen liegen. Es will keiner mitgemacht haben oder Fehler werden nicht eingestanden.

Viel besser: war doch alles super!

JK hat sich privat gegen die Impfung entschieden und das klar öffentlich kommuniziert. Als erwachsener Mensch der Mios im Jahr verdient sollte er mit dem Gegenwind und den Konsequenzen klar kommen und nicht rumheulen weil der Verein nicht mit seiner Entscheidung einverstanden war. Jeder andere Arbeitnehmer musste das auch.
Wenn man kein Vertrauen mehr zu seinem Arbeitgeber hat sollte man sich einen anderen suchen…….

Last edited 20 Tage zuvor by trisel

Vollkommen richtig. Wird aber wie ein trotziges Bübchen seinen Vertrag aussitzen…

Dann soll doch kimmich bayern verlassen wenn er sich in der Coronazeit vom Verein im Stich gelassen gefühlt hat. Müss man eher fragen wer wen wen ihm Stich gelassen hat. Kimmich eher bayern als anders rum glaub ich spinne wohl. Würde ihn keine Träne nach weinen wen er geht. Der soll doch auf der Ersatzbank bleiben und kein Spiel mehr für bayern spielen.

Was ein schandhafter Kommentar von dir, du solltest dich schämen so etwas zu schreiben.

Dem schließe ich mich an, kein Respekt und keine Achtung vor dem, was Jo für den Verein getan hat.

In einem Punkt gebe ich dir Recht. Du spinnst wohl.

So schaut’s aus.

Andere – z.B. im Pflegebereich – mussten sich auch impfen lassen… und haben keine 20 Mio. mitgenommen.

Und dann leistet er sich in der Defensive als Möchtegern-6er und RechtsVERTEIDIGER noch mehr Patzer als Upamecano, weil er überall auf dem Platz rumspringt, nur nicht da ist, wo er seien sollte.

Irgendwann reicht’s. Dann soll bitte die Mimose gehen, wenn er sich bei Bayern im Stich gelassen und nicht mehr wertgeschätzt fühlt. Sorry, aber bei so einer Aussage in der Öffentlichkeit darf in der freien Wirtschaft jeder bei seinem Arbeitgeber die Personalabteilung aufsuchen. Ist schon verdammt großzügig vom FC Bayern München, dass er von seinem Arbeitgeber nicht schon vor die Tür gesetzt wurde.

Nur Versuchskaninchen haben sich impfen lassen, Herr Hoppel Hoppel. Es gibt keine Langzeitstudien, niemand weiß was im Körper jetzt schlummert.

🤮🔫

Zumal diese Dre.c..ks R.o.t.z Impfmittel KEINE Arzneimittel Vollzulassung der FDA haben.
BIS HEUTE NICHT !!!!!

👍👍👍 100% richtig…..

Du glaubst nicht nur, dass Du spinnst.

wieso hat er denn den Verein im stichgelassen? er hat immer alles für den Verein gegeben auf dem Platz. egal ob beim Training oder im Spiel.

Er hat in der Pandemie seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt. Peril.

Vorab: Jeder hat das Recht zu entscheiden, ob er sich gegen etwas impfen lässt oder nicht.

Aber die DFL und die Vereine haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass der Spielbetrieb in der Corona-Zeit wieder aufgenommen werden konnte, so dass wenigstens die TV-Gelder reinkamen. Ist dann schon ein wenig blöd, wenn dann ausgerechnet ein Top-Verdiener nicht mitzieht und einen (längeren) Ausfall riskiert, weil er sich nicht hat impfen lassen. Gerade bei Leistungssportlern konnte eine Corona-Infektion auch noch aus medizinischer Sicht größere Probleme – und damit Ausfallzeit – verursachen. Und das dauerhaft. Letzteres ist bei Joshi zum Glück nicht eingetreten.

Und wenn man bedenkt, dass Joshi mit 20 Mio. im Jahr nach Hause geht und stellt sich dann noch in der Öffentlichkeit hin und kritisiert den Verein, dass er sich nicht noch hinter ihn gestellt hätte, dann ist das schon recht befremdlich. Was hätte den in dieser Situation Bayern anderes machen können? Hätten die Verantwortlichen sagen sollen “Prima, dass hat der kleine Joshi aber gut gemacht” und damit den FC Bayern München gleich mit in die Schlusslinie zu bringen? Das oberste Ziel im Verein ist, Schaden vom Verein abzuwenden! Und genau das haben die Verantwortlichen beim FC Bayern München gemacht, in dem sie sich eben nicht vor den kleinen Joshi gestellt haben.

Wie gesagt: Kimmich hatte das Recht sich nicht impfen zu lassen. Aber er musste wissen, dass er dafür Gegenwind in den Medien bekommt. Aber damit wäre es auch gut gewesen und es wäre Gras über die Sache gewachsen. Aber nein, Joshi musste ja so clever sein und in einer Doku dem Verein an den Karren zu fahren. Sorry, einfach nur dämlich.

darum gehts ja gar nicht…. daß ist sein ding… aber rein sportlich hat er doch auch nichts mehr bei uns zu suchen. die position die jk spielen und auch halten kann/will wurde noch nicht erfunden. er irrlichtert ständig herum und verpasst es zu 99% den richtigen pass nach vorne zu spielen. von seinen mondecken will ich gar nicht erst anfangen…. egal ob geimpft oder nicht….

Kimmich spielt auf der 6 oder Rechtsverteidiger. Ja wo ist denn da die Defensivleistung, die Zweikämpfe? Fehlanzeige!
Spielt er auf der 6 prallt alles mehr oder weniger ungehindert auf die Innenverteidiger, die dann oft noch blöd aussehen. Spielt er Rechtsverteidiger, dürfen die Innenverteidiger den Job die rechte Seite zu verteidigen gleich mit übernehmen. Und dann wundern sich alle, dass es in der Innenverteidigung Räume für den Gegner gibt.
Bayern kassiert inzwischen regelmäßig nach demselben Muster Gegentore – leider nicht mehr nur gegen Top-Clubs, sondern inzwischen auch gegen mittelmäßige Bundesliga-Vereine.
Und das ganze Spielchen kann man derzeit auch schön wieder bei der EM sehen. Wer führt und gewinnt die Zweikämpfe auf der rechten Seite? Rüdiger oder Tah! Kimmich? Meist mehrere Meter vom Gegenspieler entfernt.
Und damit gibt Kimmich wirklich alles im Spiel?

fällt nach jedem 2kampf um und wuiselt… hält seine position nicht und bremst immer und immerwieder das spiel aus…. würde gut nach italien passen….

100 % richtig….

Erst kürzlich enthüllte die BILD, dass die Bayern-Verantwortlichen offenbar gar nicht gut auf Kimmich zu sprechen sind

Ich versteh jetzt gar nicht, warum! Läuft doch prima für JK oder hab ich was verpasst?

Das Gehalt wird weiterhin gezahlt, der Kader zur Verstärkung ist in Planung, der Vertrag besteht immer noch und, wenn man viel Glück hat, dann geht JK erst kommendes Jahr ablösefrei und bleibt dem FCB noch ein ganzes Jahr erhalten! Läuft doch super :o)

…. hoffentlich ist da wirklich etwas dran, dass “Muss-dringend-weg-Joshi” einem jetzigen Wechsel nicht gänzlich abgeneigt gegenüber steht, denn ich hab
wirklich keinen Bock auf das RV-Konfliktpotential über eine ganze Saison hinweg.
UND NEIN, ich hab nicht vergessen was der Josua IN DER VERGANGENHEIT für unsere Farben geleistet hat…. DANKE dafür!
ABER aktuell tut er unserer Mannschaft nicht mehr gut (!), u.a. auch was die Kaderchemie betrifft!

Hallo Olise,

bin ich komplett bei Dir! So sehe ich das auch! Es geht nicht nur um das Potential eines Spielers, sondern auch darum, ob es noch passt mit den Vorgesetzten und den Mitspielern und auf dem Platz. Und da ist wohl schon einiges an Porzellan zerschlagen worden!

…..außerdem würde er unseren übrigen, aufstrebenden Rechtsverteidigern unnötig den Weg in’s Team verbauen, falls er auf der Position überhaupt die Nase vorn hat. DESWEITEREN gehaltstechnisch ein NO GO!

Last edited 20 Tage zuvor by Olise

Na, das mit dem Gehalt sieht er wahrscheinlich ganz anders! Da könnte ich mir sogar vorstellen, daß er den Bayern vorschlägt, daß er nur den Vertrag verlängern möchte mit einer deutlichen Gehaltserhöhung! Phonzie macht das doch gerade vor!

Stimmt alles, was Du geschrieben hast, Olise!

20 Mios im Jahr für die Heulsuse, heißt 19 zuviel.

Du bist dein Taschengeld von Mama nicht wert

Zensur-Prakti wieder hyper aktiv heute, FCBins?

nicht soviel sch.wac.hsi.nn schreiben oder besser tarnen und täuschen…. aber wohl zu ho.hl….

Nichts Neues

Reisende soll man nicht aufhalten

Ein verdienter und wichtiger Spieler. Er hat völlig recht mit seinen Aussagen

Ich würde mich freuen, wenn einer der hochbezahlten Profis mal sagen würde “ich bin froh
für den FC Bayern spielen zu dürfen”.

Aber das ist wohl zu viel verlangt.

@claudius: Solche Aussagen, dass die Spieler froh seien, für Bayern spielen zu dürfen, hörst Du von allen Spielern eigentlich immer wieder in den Interviews. Auch von Kimmich.

Hier auf fcbinside versucht man aber ein anderes Bild zu erzeugen, in dem man regelmäßig Sachen aus dem Kontext reißt, negativ auslegt oder sogar bewusst uminterpretiert, um so ein anderes Narrativ zu bedienen.

Berichte, die negative Emotionen hervorrufen, sorgen bekanntlich für Klicks und somit Werbeeinnahmen. Vermutlich deswegen berichtet man hier vermutlich so einseitig tendenziös.

Die Bild wäre in ihrer Geschichte nicht so erfolgreich gewesen, wenn sie nicht auch nach dem gleichen Prinzip agiert hätte.

Irgendeiner hatte hier mal geschrieben, FCBinsight sei wie Bild on Steroids. Ich finde das ziemlich treffend ausgedrückt.

alles nur worthülsen…. welchem spieler soll man solche aussagen denn noch ernsthaft abnehmen? evtl müller, weil er froh ist nochmal so gut verlängert zu haben…..

Klein Mann Syndrom nennt man das in der Psychologie…

Ich wäre ja schon froh, wenn diese negativen Kommentare hier nicht von echten Fans wären. Das ist ja ätzend. Beschämend. Eines FCB unwürdig.

Volle Zustimmung!

Stimmt, der FCB braucht Lemminge die bedingungslos alles beklatschen was vom Verein, seinen offiziellen und Spielern, gesagt oder getan wird.
Die sind doch alle nicht von vorgestern. Die wissen doch alle wie der Boulevard funktioniert. Außerdem wird doch 99% der Statements von den Pressesprechern zumindest gegengelesen. Wie maximal ungeschickt ist die außendarstellung mancher Spieler oder offiziellen?

Joshua zeigs den Spinnern vom FCB, erfüll deinen Vertrag bis 2025, verdien noch fette Kohle, geh ablösefrei zu einem anderen Verein und kassier richtig viel Handgeld. Und der FCB geht leer aus.
KARMA IS A BITCH !!!!

ich hoffe alle Beteiligten versöhnen sich noch… er ist wichtig für die Mannschaft..

man wirds gegen esp wieder sehen das jk vieeel zu langsam ist als rv. und ein genereller bremser des ganzen spiels…. hoffentlich finden wir einen blöden der 40-50mios (mit viel glück) für ihn hinlegt…..

sehr sehr viele vollspinner hier…..

Geh endlich !!!! Kannst eh nur nach hinten spielen!!!

Nicolas Bläse
Nicolas ist von klein auf mit dem FC Bayern München aufgewachsen und verbindet seine Liebe zum Rekordmeister mit der Passion für Sportjournalismus. Mit seinen Wurzeln im Amateurfußball bringt er nicht nur ein tiefes Verständnis für die Fan-Basis mit, sondern verfolgt auch jedes Spiel des Rekordmeisters, egal ob im Stadion oder vor dem TV-Bildschirm.