DFB-PokalFC Bayern News

DFB-Pokal: 3:1-Arbeitssieg gegen Cottbus, Bayern mühen sich in die nächste Runde

Kingsley Coman
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

Der FC Bayern ist mit einem 3:1-Auswärtserfolg gegen Energie Cottbus in die neue DFB-Pokal-Saison 2019/20 gestartet. Robert Lewandowski, Kingsley Coman und Leon Goretzka erzielten dabei die Tore für das Team von Niko Kovac. Spielerisch blieb der deutsche Rekordmeister, vor allem in der Offensive, gegen den Viertligisten über weitere Strecken der Partie blass.

Knapp eine Woche nach der 0:2-Niederlage im DFL Supercup gegen Borussia Dortmund, hat der FC Bayern sein erstes Pflichtspiel in der neuen Saison gewonnen. Die Münchner setzten sich gestern Abend in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 3:1 (1:0) gegen den Viertligisten Energie Cottbus durch. Spielerisch konnte das Team von Niko Kovac (erneut) nicht vollends überzeugen. Erfreulich ist jedoch die Tatsache, dass Neuzugang Lucas Hernandez sein Debüt im FCB-Trikot feierte.

Lewandowski staubt ab, Coman und Goretzka sichern den Sieg

Vor knapp 21.000 Zuschauern im restlos ausverkauften Stadion der Freundschaft taten sich die Bayern in der Anfangsphase der Partie deutlich schwerer als erwartet. Erst kurz vor dem Pausenpfiff (39.) brachte Robert Lewandowski sein Team mit 1:0 in Front. Der Pole reagierte nach einem parierten Kopfball von Kingsley Coman am schnellsten und staubte aus kurzer Distanz ab.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte der FCB weiterhin das Geschehen, ließ jedoch in der Offensive die nötige Effizienz und Durchschlagskraft vermissen. Kingsley Coman (64.) sorgte mit dem 2:0 Mitte der zweiten Halbzeit jedoch für die Vorentscheidung der Partie. Der eingewechselte Leon Goretzka erhöhte in der 85. nochmals auf 3:0. Den Schlusspunkt der Partie setzten jedoch die Gastgeber in Form Berkan Taz, der in der 92. Minute per Foulelfmeter den Ehrentreffer zum 1:3-Endstand erzielte.

Bayern-Trainer Niko Kovac zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, auch wenn es durchaus noch Luft nach oben gibt: „Meine Mannschaft hat es gut gemacht. In der zweiten Halbzeit hätten wir ein bisschen mehr den Ball halten können, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Die Jungs von Energie haben alles gegeben. Es war ein tolles Spektakel. Wir hatten viel Ballbesitz, haben den Gegner hinten eingeschnürt, mussten aber immer wieder auf die Konter aufpassen. Im letzten Drittel müssen wir noch gezielter, noch genauer den letzten Pass spielen. Das hätten wir besser machen können.“

Für Manuel Neuer stand das Weiterkommen im Vordergrund: „Letztes Jahr in Drochtersen/Assel mussten wir auch viel arbeiten. Da haben wir 1:0 gewonnen. Das haben wir diesmal besser gemacht. Die erste Runde haben wir überstanden und jetzt sind wir gespannt, wer jetzt kommt.“

Am Sonntagabend, ab 18 Uhr, wird in der „ARD-Sportschau“ die 2. Runde im DFB-Pokal ausgelost. Dann erfahren wir, auf wen der FC Bayern als nächstes trifft.