FC Bayern News

David Alaba peilt Comeback gegen die Tottenham Hotspur an, Goretzka fällt weiterhin aus

David Alaba
Foto: getty images

Seit knapp zehn Tagen fehlt David Alaba dem FC Bayern mit einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Der 27-jährige Österreicher ist diese Woche wieder in das Lauftraining eingestiegen, ein  Einsatz am kommenden Samstag gegen den SC Paderborn 07 scheint jedoch eher unwahrscheinlich zu sein. FCB-Coach Niko Kovac hofft vielmehr auf ein Comeback zum CL-Spiel Anfang Oktober gegen die Tottenham Hotspur.

Durch den Ausfall von David Alaba musste Niko Kovac in den vergangenen Spielen seine Viererkette immer wieder umbauen. Der 47-jährige hat dabei unterschiedliche Varianten ausprobiert. Als Alaba-Ersatz kam zumeist Lucas Hernandez zum Einsatz. Der Franzose hat einen soliden Job gemacht, fühlt sich in der Abwehrmitte aber deutlich wohler. Wenn alles nach Plan läuft, darf Hernandez bald wieder neben Niklas Süle in der Innenverteidigung ran. David Alaba steht nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich kurz vor einem Comeback bei den Bayern.

Niko Kovac: David macht sehr gute Fortschritte

Embed from Getty Images

Alaba hatte sich vor dem Topspiel gegen RB Leipzig (1:1) beim Aufwärmen verletzt und musste seitdem pausieren. Diese Woche ist der Österreicher wieder ins Lauftraining eingestiegen und arbeitet an seiner Rückkehr auf den Platz. Niko Kovac hofft auf ein Comeback zum CL-Kracher in einer Woche gegen die Tottenham Hotspur. Nach dem Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln zeigte sich der Kroate diesbezüglich durchaus optimistisch: „David macht sehr gute Fortschritte. Wir sind sehr zufrieden und müssen täglich die Laufintensität erhöhen, bevor er mit dem Mannschaftstraining beginnen kann. Aktuell ist er auf einem sehr guten Weg. Wir hoffen, dass er gegen Tottenham wieder dabei sein kann.“

Ein Einsatz am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Paderborn käme laut Kovac zu früh, zumal die Bayern kein Risiko eingehen möchten und man beim Aufsteiger aus Ostwestfalen sicherlich auch ohne den Österreicher bestehen sollte.

Leon Goretzka fällt nach wie vor aus

Embed from Getty Images

Während bei Alaba eine Rückkehr absehbar ist, sieht es bei Leon Goretzka deutlich anders aus. Der 24-jährige musste sich nach einer Einblutung im Oberschenkel unerwartet einem operativen Eingriff unterziehen und fällt seit Mitte September aus. Gerüchten zufolge wird der zentrale Mittelfeldspieler den Bayern auch in den kommenden knapp 3-4 Wochen fehlen. Demnach plant man an der Säbener Straße erst mit einer Goretzka-Rückkehr nach der Länderspielpause Mitte Oktober.

Auffällig ist jedoch, dass sich die Verantwortlichen in München sehr bedeckt halten in Sachen Goretzka. Es gibt keinerlei Informationen zu dessen aktuellen Stand bzw. wann dieser wieder ins Training einsteigen kann. Auch Goretzka selbst hält sich mit Aussagen diesbezüglich zurück. Es bleibt nur zu hoffen, dass der deutsche Nationalspieler schnell wieder auf den Rasen zurückkehrt.