Champions League

Tottenham Hotspur vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose

Tottenham Hotspur vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images for AUDI

Der FC Bayern muss am 2. Vorrunden-Spieltag in der UEFA Champions League auswärts bei den Tottenham Hotspur ran. Niko Kovac und sein Team gehen voller Selbstvertrauen in das Duell gegen die Spurs und möchten sich mit einem Punktgewinn eine gute Ausgangsposition für den weiteren Verlauf in der Gruppe B sichern.

Mit dem 3:2-Erfolg gegen den SC Paderborn 07 in der Bundesliga hat der FC Bayern einen etwas holprigen Start in die neue englische Woche hingelegt. Heute Abend (21 Uhr, live auf DAZN) steht direkt das nächste (schwere) Auswärtsspiel für die Kovac-Elf an. Das Duell gegen die Tottenham Hotspur ist der erste echte Härtetest und wird zeigen ob die Münchner auch international in der Lage sind diese Saison wieder ein Wörtchen mitzureden.

Niko Kovac: Wir wollen Minimum einen Punkt mitnehmen

Auch wenn die Bayern voller Selbstvertrauen nach London gereist sind, ist der Respekt vor den Tottenham Hotspur groß. Die Nordlondoner haben sich laut Niko Kovac in den vergangenen Jahren zu einer absoluten Spitzenmannschaft in Europa entwickelt und standen nicht ohne Grund in der Vorsaison im CL-Finale. Dennoch zeigte sich der Kroate optimistisch auf der Abschluss-PK und betonte, dass man nicht mit leeren Händen zurückkehren möchte nach München: „Wir wollen Minimum einen Punkt mitnehmen. Das würde uns eine sehr gute Ausgangsposition für die beiden Spiele gegen Piräus geben.“

Team-News: FC Bayern

Mit Blick auf das Personal hat sich die Situation auf den ersten Blick etwas entspannt beim FCB. Ivan Perisic hat sich nach seinem grippalen Infekt wieder fit gemeldet und auch David Alaba ist nach seinem Muskelfaserriss rechtzeitig fit geworden. Lediglich hinter dem Einsatz von Lucas Hernandez steht ein (größeres) Fragezeichen. Der 23-jährige Franzose klagt über Kniebeschwerden und konnten in den vergangenen Tagen nicht mit der Mannschaft trainieren. Ob Hernandez heute Abend spielt wird man laut Kovac kurzfristig entscheiden. Mit Jerome Boateng, Benjamin Pavard und der Rückkehr von David Alaba hat man jedoch genügend Alternativen für die Abwehrreihe.

Embed from Getty Images

In der Offensive hingegen wird Kovac mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seine Formation im Vergleich zum Paderborn-Spiel nicht verändern, zumal kein wirklicher Anlass dafür besteht. Coutinho, Kingsley Coman und Serge Gnabry werden somit aller Voraussicht nach im 4-2-3-1 die Offensivereihen hinter Robert Lewandowski besetzen. Ivan Perisic und Thomas Müller stehen als Ergänzung zur Verfügung. Spannender hingegen wird es zu sehen wen Kovac neben Thiago im zentralen Mittelfeld aufstellt, hier hat er deutlich mehr Optionen mit Joshua Kimmich, Corentin Tolisso und Javier Martinez, wobei letzterer eher weniger Chancen auf einen Startelf-Einsatz haben dürfte.

Team-News: Tottenham Hotspur

Während der FC Bayern sein Auftaktspiel in der Champions League souveränen gewinnen konnte und mittlerweile auch die Tabellenführung in der Fussball Bundesliga übernommen hat, lief es bei den Tottenham Hotspur in den letzten Wochen nicht immer rund. Die Spurs liegen nach 3 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen in der Premier League derzeit „nur“ auf dem 6. Rang. Der Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool beträgt bereits 10 Punkte. Auch das erste Spiel in der Königsklasse in der neuen Saison verlief nicht nach Plan, Tottenham kam auswärts bei Außenseiter Olympiakos Piräus nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und das obwohl man bereits mit 2:0 in Front lag.

Embed from Getty Images

Mauricio Pochettino und sein Team brauchen zwingend ein Erfolgserlebnis gegen die Bayern, am besten im Form eines Siegs, sonst könnte das Rennen um den Gruppensieg schon nach zwei Spieltagen bereits entschieden sein. Ähnlich wie Kovac muss auch Pochettino auf zwei Spieler verzichten: Lo Celso und Sessegnon fallen beide verletzungsbedingt aus.

Mit 2 Siegen, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden ist die Bilanz des FCB gegen die Lilywhites bis dato noch ausgeglichen. Kurios ist aber die Tatsache, dass Tottenham seine letzten vier Spiele gegen Teams aus Deutschland (allesamt gegen Borussia Dortmund) gewonnen hat. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den Bayern und den Spurs gab es im Juni dieses Jahres, im Endspiel des Audi Cups. Damals setzten sich die Londoner im Elfmeterschießen knapp mit 6:5 durch.

Tottenham Hotspur vs. FC Bayern: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Tottenham Hotspur: Lloris – Aurier, Alderweireld, Vertonghen, D. Rose – Sissoko, Winks, Ndombelé – Eriksen – Son, H. Kane

FC Bayern: Neuer – Pavard, Süle, J. Boateng, Alaba – Kimmich, Thiago – Gnabry, Coutinho, Coman – Lewandowski

Prognose: Ein Punkt ist drin für Manuel Neuer & Co.

Die Verantwortlichen und Spieler (auf beiden Seiten) wurden in den vergangenen Tagen nicht müde zu betonen, dass es sich um ein Duell auf Augenhöhe handelt. Die gegenseitigen Lobeshymnen werden spätestes heute Abend um punkt 21 Uhr beendet werden. Dann wird sich vermutlich ein offener Schlagabtausch entwickeln, bei dem die Bayern mit Blick auf ihre aktuelle Formkurve durchaus gute Chancen etwas zählbares mitzunehmen. Entscheidend wird es sein die Fehleranfälligkeit der letzten Wochen deutlich runter zufahren. Zudem muss die Effizienz vor dem gegnerischen Tor, im Vergleich zum Paderborn-Spiel, erhöht werden. Dann ist sogar mehr drin als „nur“ ein Remis.