FC Bayern News

Entwarnung bei Alaba und Boateng: Es drohen keine längeren Ausfälle

David Alaba und Jerome Boateng
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Gute Nachrichten für Niko Kovac und vor allem für Jerome Boateng und David Alaba. Die beiden FCB-Profis mussten am Dienstag beim CL-Triumph gegen die Tottenham Hotspur verletzungsbesdingt ausgewechselt werden. Laut der Sport BILD droht den beiden jedoch kein längerer Ausfall.

Nach dem 7:2-Spektakel in der Champions League gegen die Tottenham Hotspur richten sich die Blicke beim FC Bayern so langsam aber sicher wieder auf die Fussball Bundesliga. Am kommenden Samstag ist die TSG Hoffenheim zu Gast in der Münchner Allianz Arena.

Mit Blick auf das Personal bestehen derzeit noch einige Fragezeichen. Neben den verletzten Leon Goretzka und Fiete Arp, drohen auch Lucas Hernandez, Jerome Boateng und David Alaba auszufallen. Immerhin, bei Alaba und Boateng gibt es nach Informationen der Sport BILD leichte Entwarnung. Beide mussten gegen die Spurs vorzeitig ausgewechselt werden, drohen aber nicht länger auszufallen.

Rippenbruch bei Alaba bestätigt sich nicht

David Alaba hatte sich bei einem Zweikampf mit Serge Aurier an den Rippen verletzt und konnte in der Halbzeitpause nicht mehr weitermachen. Nach dem Spiel machten Gerüchte die Runde, dass der Österreicher einen Rippenbruch erlitten hat, was einen mehrwöchigen Ausfall zur Folge gehabt hätte. Laut der Sport BILD handelt es sich jedoch „nur“ um eine schwere Prellung und keinen Bruch. Ein Einsatz gegen Hoffenheim ist dennoch sehr unwahrscheinlich.

Bei Jerome Boateng zwickte Mitte der zweiten Halbzeit die Wade. Der Innenverteidiger hat muskuläre Probleme, die mittlerweile bis in den Rücken ausstrahlen. Auch bei ihm ist ein Einsatz am kommenden Wochenende tenednziell eher ausgeschlossen.

Beide Profis sollen laut der Sport BILD geschont werden und sich während der bevorstehenden Länderspielpause in Ruhe auskurieren. Eine offizielle Diagnose seitens der Bayern gibt es bisher noch nicht, die Münchner werden sich jedoch spätestens morgen auf der Abschluss-PK vor dem Spiel gegen Hoffenheim zur aktuellen personellen Situation beim FCB und allen voran Alaba und Boateng äußern.