FC Bayern News

Angeschlagener Hernandez spielt in der EM-Qualifikation gegen die Türkei durch

Lucas Hernandez
Foto: MARTIN BUREAU/AFP via Getty Images

Gegen Island wurde der angeschlagene Bayern-Profi Lucas Hernandez noch von Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps geschont. Am Montagabend hingegen stand der 23-jährige Abwehrspieler im EM-Qualifikationsspiel gehen die Türkei in der Startelf und spielte beim 1:1-Unentschieden im Paris komplett durch.

Trotz mehrfacher Warnung und unterschiedlicher Interventionsversuche lief der angeschlagene FCB-Profi Lucas Hernandez in der EM-Qualifikation 2020 für die französische Nationalmannschaft auf. Hernandez stand beim 1:1-Unentschieden des amtierenden Weltmeisters am Montagabend gegen die Türkei nicht nur in der Startelf, sondern spielte die komplette Partie durch.

Ist Lucas Hernandez fit oder weiterhin angeschlagen?

Embed from Getty Images

Neben dem 23-jährigen Hernandez spielten mit Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman auch noch drei weitere FCB-Akteure von Beginn an. Der Einsatz von Hernandez wirft die Frage auf, ob der Rekord-Neuzugang nach wie vor angeschlagen oder mittlerweile wieder fit ist. Zweiteres käme ziemlich überraschend, da Bayern-Vereinsarzt Dr. Müller-Wohlfarth noch vor wenigen Tagen in einem offiziellen Statement der Münchner betonte, dass Hernandez aufgrund seiner anhaltenden Knieprobleme nicht spielen kann. Der Defensiv-Allrounder machte gegen die Türkei jedoch nicht den Eindruck, dass er angeschlagen ist. Hernandez scheute keinen Zweikampf und kassierte in der 49. Minute nach einem Foul an Karaman sogar die gelbe Karte.

Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte rund um Hernandez in den kommenden Tagen weiter entwickelt. Der Franzose wird aller Voraussicht nach morgen wieder nach München zurückkehren.