FC Bayern News

Boateng will zurück zu Löw: „Ich bin immer bereit“

Jerome Boateng und Niklas Süle
Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Jerome Boateng (31) ist wieder wichtig beim FC Bayern München. Nun bringt sich der Weltmeister von 2014 auch bei Bundestrainer Joachim Löw (60) wieder ins Gespräch. Das Thema Nationalmannschaft ist für ihn demnach noch nicht abgehakt.

„Ich bin immer bereit, wenn Deutschland und Jogi Löw mich brauchen“, so Jerome Boateng gegenüber dem „kicker“. Obwohl Bundestrainer Löw Boateng aussortierte, glaubt der gebürtige Berliner also noch an eine Rückkehr in die Nationalmannschaft.

„Er wird beweisen, dass er ein qualitativ sehr guter Spieler ist“, so Bayern-Trainer Niko Kovac (48). „Sollte er gut spielen – vielleicht wird er wieder eine Alternative für andere Aufgaben?“ Dass Boateng wieder eine Rolle spielt, hängt auch mit der Verletzung von Niklas Süle (24) zusammen, der nach seinem erlittenen Kreuzbandriss nun monatelang fehlen wird. Auch die EM im kommenden Sommer ist für den ehemaligen Hoffenheimer in Gefahr.

Joachim Löw hatte im März erklärt, dass Mats Hummels (30), Thomas Müller (30) und eben Boateng bei der Nationalmannschaft keine Rolle mehr spielen würden. Während Müller und Boateng auch bei den Bayern auf den absteigenden Ast gerieten, wechselte Hummels nach Dortmund und wurde dort wieder unumstrittener Abwehrchef.

Rüdiger, Hummels, Boateng – wer wird Abwehrchef?

Embed from Getty Images

Im „kicker“ sprechen sich nun die ehemaligen Nationalspieler Thomas Helmer (54) und Klaus Augenthaler (62) für eine Rückkehr von Hummels aus. „Die Frage ist, ob er zu stolz ist, ihn um die Rückkehr zu bitten“, so Augenthaler. „Mit einem Gespräch unter Männern könnte man es klären.“ Zu einem möglichen Nationalelf-Comeback äußerte sich Löw aber bereits ablehnend („im Moment kein Thema“).

Thomas Helmer vermisst einen Abwehrchef in der deutschen Nationalmannschaft. „Diese verjüngte Mannschaft braucht hinten im Zentrum einen Mann mit Erfahrung, mit Ausstrahlung, eine Führungsfigur“, so der Europameister von 1996. „Es läuft also alles auf eine Rückkehr von Mats Hummels hinaus. Und für den Bundestrainer bedeutet ein Ja zu Hummels keinen Gesichtsverlust.“

Es bleibt aber fraglich, ob für Löw eine Rückkehr von Hummels oder Boateng in Frage kommen würde. Es erscheint derzeit wahrscheinlicher, dass er dem Nachwuchs vertrauen würde. Zuletzt gab Robin Koch (23) vom SC Freiburg sein Debüt in der Nationalelf. Mit Antonio Rüdiger (26) wird ein erfahrener Abwehrspieler außerdem bald zurückkehren.