FC Bayern News

Kovac tritt ins nächste Fettnäpfchen mit seinen „PS-Aussagen“

Niko Kovac
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Mit seiner „Notnagel“-Aussage über Thomas Müller ist Niko Kovac vor kurzem ein kleiner Fauxpas unterlaufen. Der 48-jährige scheint offenbar erneut in ein Fettnäpfchen getreten zu sein. Die Aussagen des FCB-Coach auf der heutigen Abschluss-PK vor dem Pokalspiel gegen den VfL Bochum sorgen in den sozialen Netzen für ordentlich Unmut bei den Bayern-Fans.

Niko Kovac hat sich heute, wie üblich vor einem Bayern-Spiel, im Rahmen einer Pressekonferenz zur aktuellen Lage beim deutschen Rekordmeister geäußert. Der Pressetalk dauert keine 15 Minuten und neben personellen Updates und Statements zum morgigen Pokalspiel gegen Bochum, äußerte sich Kovac auch über den FC Liverpool und dessen Spielweise. Der Kroate tätigte dabei Aussagen, die im Netz auf Unverständnis stoßen, vor allem bei den eigenen Anhängern.

Niko Kovac über die Liverpool-Spielweise: Dafür muss man auch die Spielertypen haben

Sky-Reporter Uli Köhler wollte auf der heutigen Pressekonferenz von Kovac wissen, weshalb der FCB in der Fussball Bundesliga nicht solch ein pressingintensives Spiel wie beispielsweise der ​FC Liverpool abliefern könne. Die Antwort von Kovac auf diese Frage kann auch als „direkte Kritik“ an seinen Spielern gewertet werden: „Man muss auch die Spielertypen dafür haben. Man kann nicht versuchen, 200km/h auf der Autobahn zu fahren, wenn sie nur 100 km/h schaffen.“

Die PS-Aussagen des 48-jährigen sorgten bereits wenige Minuten später in den sozialen Netzen für Unmut unter den Bayern-Fans. Im Fokus der Kritik steht vor allem der Umstand, dass Kovac zum wiederholten Mal seine Spieler öffentlich an den Pranger stellt.

Ob die Aussagen von Kovac tatsächlich eine Kritik an der Mannschaften waren, dass diese schlichtweg nicht in der Lage ist mangels Qualität die gleiche Spielweise wie der FC Liverpool an den Tag zu legen kann vermutlich nur er selbst beantworten. Unabhängig davon tut sich der FCB-Coach mit solchen doppeldeutigen Aussagen alles andere als einen Gefallen, was die Kommentare im Netz eindeutig zeigen. Es wird spannend zu sehen ob wir, wie bei der Notnagel-Aussage, eine Entschuldigung bzw. Erklärung von Kovac erhalten.