BundesligaFC Bayern News

16 Tore in 11 Spielen – Lewandowski knackt Müller

Robert Lewandowski
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Es ist eine sagenhafte Bilanz, die seines Gleichen sucht. Robert Lewandowski (31) ist der erste Spieler in der Geschichte der Bundesliga, der an elf Spieltagen in Folge traf. Damit überflügelte der Pole Pierre-Emerick Aubameyang und Klaus Allofs. Der Pole jagt damit nach wie vor den Allzeit-Rekord von FCB-Stürmerlegende Gerd Müller.

Was wäre der FC Bayern München nur ohne Starstürmer Robert Lewandowski? Der 31-Jährige trifft und trifft und trifft. Auch beim klaren 4:0-Erfolg über Borussia Dortmund war er (gleich doppelt) erfolgreich und knackte damit einen weiteren Tor-Rekord. Er ist der erste Spieler der Bundesliga-Historie, der an elf Spieltagen in Folge erfolgreich war. Mit dieser unglaublichen Bilanz ließ er Klaus Allofs und Pierre-Emerick Aubameyang hinter sich.

Mit nun 16 Toren nach nur elf Spielen hat Lewandowski nun sogar mehr Tore auf dem Konto als Allzeit-Rekordtorjäger Gerd Müller in der Spielzeit 1968/69. Lewandowski traf im sechsten Spiel in Folge gegen Borussia Dortmund. Mit nun 16 Toren gegen seinen Ex-Klub hat er einen weiteren Rekord inne.

Trifft Lewandowski weiterhin so zuverlässig wie bisher, sind hochgerechnet durchaus 50 Tore drin. Der absolute Rekord liegt weiterhin bei Gerd Müller, der die Saison 1971/72 mit 40 Toren abschloss. Durchaus möglich, dass der Pole diese Bestmarke in dieser Spielzeit nun knacken wird. Wer erfolgreich wetten möchte, kann mit einer entsprechenden Torschützen-Wette auf Lewandowski sicherlich wenig falsch machen. Der FCB-Profi wurde in den vergangenen beiden Jahren jeweils Torschützenkönig in der Fussball Bundesliga und ist auf dem besten Weg in dieser Saison den Titel-Hattrick perfekt zu machen.

Lewandowski wie Müller, doch Allzeit-Rekord ist zu weit weg

Embed from Getty Images

Robert Lewandowski wechselte 2014 von Borussia Dortmund zum FC Bayern München und trifft seither wie er will. In 260 Pflichtspielen gelangen ihm extrem starke 214 Tore und 47 Vorlagen. An Gerd Müller wird er in der Gesamt-Statistik jedoch nicht mehr herankommen. Der „Bomber der Nation“ erzielte einst 508 Tore (106 Assists) in 567 Pflichtspielen für den FC Bayern München.

Lewandowski zeigt sich nicht nur in der Bundesliga äußerst treffsicher. Auch in der laufenden Saison der UEFA Champions League ist der 31-Jährige bislang sehr erfolgreich. In vier Spielen gelangen ihm bereits sechs Tore. Lediglich im DFL-Supercup gegen Borussia Dortmund (0:2) und beim glücklichen 2:1-Sieg im DFB-Pokal beim VfL Bochum blieb der Pole in der laufenden Saison bislang ohne eigenen Treffer.