Transfers

Medien: Der AC Milan beschäftigt sich mit Corentin Tolisso

Coretnin Tolisso
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Italienischen Medienberichten zufolge hat der AC Milan eine Auge auf Corentin Tolisso geworfen. Wie das Online-Portal calciomercato.it berichtet, liebäugeln die Rossoneri damit im Winter ein Angebot für den französischen Weltmeister abzugeben. Auch wenn der 25-jährige Mittelfeldspieler derzeit keine tragende Rolle beim deutschen Rekordmeister spielt, scheint ein Transfer im Winter eher unwahrscheinlich zu sein. 

Erst vor kurzem hatte sich Corentin Tolisso über seine aktuellen Lage beim FC Bayern geäußert. Während der Franzose zu Beginn der Saison unter Niko Kovac im zentralen Mittelfeld gesetzt war, fand er sich in den vergangenen Wochen immer häufiger auf der Bank wieder. Sein letzten Startelf-Einsatz hatte der 25-jährige Anfang Oktober bei der 1:2-Niederlage gegen Hoffenheim. Auch unter Interimscoach Hansi Flick kommt Tolisso derzeit nicht über eine Reservistenrolle hinaus.

Eigenen Aussagen zufolge bleibt Tolisso gelassen und möchte sich durch starke Leistungen im Training wieder anbieten. Eine vorzeitiger Abschied aus München ist derzeit (noch) kein Thema. An Interessenten für Tolisso dürfte es nicht mangeln, laut dem italienischen Online-Portal calciomercato.it soll der AC Milan seine Fühler nach dem Weltmeister ausstrecken.

Milan plant Transferoffensive im Winter mit Tolisso und Ibrahimovic

Embed from Getty Images

Mit 13 Punkten nach 12 absolvierten Spielen liegt der AC Milan derzeit nur auf dem 14. Rang in Italien und hinkt (mal wieder) den eigenen Erwartungen weit hinterher. Die Verantwortlichen der Rossoneri wollen dem sportlichen Misserfolg im Winter mit neuen Spielern entgegenwirken. Neben Zlatan Ibrahimovic, steht demnach auch der Bayern-Profi Corentin Tolisso ganz weit oben auf der Wunschliste. Fraglich ist jedoch, ob sich Milan den Franzosen überhaupt leisten kann. Ein Tolisso-Transfer kommt für die Mailänder nur in Frage, wenn man durch den Verkauf von Franck Kessie Transfererlöse im Winter generieren kann. Eine potenzielle Ablöse dürfte zwischen 40-45 Millionen Euro liegen, was dem aktuellen Marktwert laut transfermarkt.de entspricht und auch jener Summe, die die Bayern selbst vor knapp zwei Jahren an Olympique Lyon überwiesen haben.

Auch wenn der Franzose derzeit keine tragende Rolle unter Hansi Flick spielt, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass die Bayern den Mittelfeldspieler im Winter ziehen lassen. Tolisso selbst wird vermutlich den weiteren Saisonverlauf zunächst abwarten und unter Umständen im Sommer entsprechende Ansprüche stellen. Vertraglich ist Tolisso noch bis 2022 an den FCB gebunden, so dass kein Handlungsdruck auf Seiten der Münchner besteht.