Bundesliga

Stimmen zum Spiel gegen Düsseldorf: „Wir fühlen uns wohl, das sieht man auch auf dem Platz“

Thomas Müller
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Die Stimmung nach dem 4:0-Auswärtserfolg beim FC Bayern ist ausgelassen. Die Münchner haben nach der Länderspielpause dort weitergemacht, wo man gegen Borussia Dortmund aufgehört hatte. Interimscoach Hansi Flick zeigte sich grundsätzlich zufrieden, vor allem mit der ersten Halbzeit. Thomas Müller betonte, dass sich die Spieler „wieder wohl fühlen.“

Der FC Bayern ist zurück in der Erfolgsspur, der Rekordmeister hat unter Interimscoach Hansi Flick auch sein drittes Spiel in Folge gewonnen, erneut zu null. Beim 4:0-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf präsentierte sich der FCB vor allem im ersten Durchgang stark.

Auch Hansi Flick war mit den ersten 45 Minuten zufrieden, danach gab es aus seiner Sicht noch Verbesserungsbedarf: „Ich glaube, mit der ersten Halbzeit sind wir sehr zufrieden. Wir haben das umgesetzt, was wir gefordert haben. Das hat die Mannschaft in der ersten Halbzeit gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir noch Luft nach oben. Das sind Dinge, an denen wir arbeiten müssen bis zur Winterpause.“

Embed from Getty Images

Wie so oft in den vergangenen Tagen wurde Flick erneut auf seine Zukunft beim FC Bayern angesprochen. Der 54-jährige will sich dazu nicht konkret äußern, deutete jedoch erneut an, dass er nicht abgeneigt wäre die Münchner auch über den Winter hinaus zu trainieren: „Ich kann mir vieles vorstellen, aber das ist noch ein ganz weiter Weg. Es macht mir Spaß mit der Mannschaft arbeiten zu können. Der Verein hat jetzt Zeit in Ruhe zu überlegen, wie es weiter geht. Ich mach meine Arbeit und versuche, die gut zu machen.“

Manuel Neuer: „Wir haben viel mehr Kontrolle als früher“

Thomas Müller durfte zum dritten Mal in Folge von Anfang an ran und sammelte beim 3:0 von Serge Gnabry erneut einen Scorerpunkt. Der Angreifer kommt nun auf 7 Vorlagen in 12 Bundesliga-Spielen. Müller betonte nach dem Spiel, dass die Stimmung innerhalb der Mannschaft sehr gut ist und man dies auch auf dem Platz spüren würde: „Wir fühlen uns wohl, das sieht man auch auf dem Platz. Und ich denke, die Art und Weise und die Ergebnisse sprechen für sich.“

Auch Kapitän Manuel Neuer sprach nach dem Spiel davon, dass es derzeit Spaß macht auf dem Platz zu stehen. Zudem äußerte sich der Torhüter zu den Gründen, weshalb es unter Flick „plötzlich“ deutlich besser läuft als noch unter Kovac: „Wir stehen nicht so weit auseinander, was Angriff und Verteidigung betrifft, deshalb kommen wir auch in Situationen in der gegnerischen Hälfte, in denen wir einen schnellen, direkten Weg zum gegnerischen Tor haben. Wir haben viel mehr Kontrolle als früher, stehen natürlich auch ein bisschen höher und das kommt uns zugute.“