FC Bayern News

Salihamidzic wehrt sich gegen Cuisance-Kritik: „Er hat großes Potenzial“

Michaël Cuisance und Hasan Salihamdizic
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images for FC Bayern

FCB-Sommerneuzugang Michaël Cuisance steht derzeit in der Kritik von Fans und Medien. Der 20-jährige wechselte für knapp 12 Millionen Euro vom Ligakonkurrenten Gladbach zum Rekordmeister. Cuisance gilt als Wunschspieler von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Dieser hat sich nun zu der immer größer werden Kritik geäußert und Cuisance öffentlich den Rücken gestärkt.

Michaël Cuisance hat in den vergangenen Wochen immer wieder für Schlagzeilen beim FC Bayern gesorgt, leider stets außerhalb des Platzes. Vor nicht allzu langer Zeit wurde das 20-jährige Nachwuchstalent aufgrund einer Disziplinlosigkeit bei den Bayern-Amateuren für ein Spiel suspendiert. Zudem kassierte der Franzose gestern im SPORT1-Doppelpass eine ordentliche Breitseite von Ex-FCB-Profi Mario Basler, der den Wechsel von Cuisance zum FC Bayern scharf kritisierte.

Zu allem Überfluss präsentierte sich Cuisance beim 1:1-Stadtderby des FC Bayern II am Sonntag gegen den TSV 1860 (mal wieder) sehr durchwachsenen. Hasan Salihamidzic hat sich am Montag gegen Kritik an der Verpflichtung von Cuisance gewehrt. Laut dem FCB-Sportdirektor hat der Mittelfeldspieler ein „großes Potenzial“.

Salihamidzic über Cuisance: Wir arbeiten daran, dass er den nächsten Schritt hier macht

Embed from Getty Images

30 Minuten stand Michaël Cuisance in der laufenden Saison für den FC Bayern in der Fussball Bundesliga auf dem Platz. Der Konkurrenzkampf im bayerischen Mittelfeld ist so groß, dass das Nachwuchstalent bisher vor allem bei den FCB-Amateuren in der 3. Liga eingesetzt wird, Wirklich glänzen konnte er bis dahin jedoch auch im Team von Sebastian Hoeneß nicht. Während die Zweifel größer werden ob Cuisance tatsächlich ein Spieler für den deutschen Rekordmeister ist, stellte sich dessen Förderer Hasan Salihamidzic schützend vor das Talent: „Wir haben mit ihm eine Idee gehabt. Mit diesen hochkarätigen Spielern, diesen Topspielern beim FC Bayern kann er den nächsten Schritt machen.“ Laut Salihamidzic braucht Cuisance noch ein wenig mehr Zeit: „Er hat Potenzial. Wir – das Trainerteam – arbeiten daran, dass er den nächsten Schritt hier macht.“

Mit Blick auf seine Zukunft an der Säbener Straße zeigte sich „Brazzo“ durchaus optimistisch: „Er versucht, sich in jedem Training aufzudrängen, zu zeigen, dass er besondere Fähigkeiten hat. Wir helfen ihm dabei. Klar, er hatte jetzt noch nicht so viele Minuten. Aber daran werden wir auch arbeiten.“