FC Bayern News

Der FC Bayern steht kurz vor dem Einstieg in den eSport

eSports
Foto: Clive Rose/Getty Images

Der FC Bayern hat sich in der Vergangenheit stets zurückhaltend gezeigt in Sachen eSport. Vor allem Ex-Präsident Uli Hoeneß sprach sich stets gegen den Einstieg in den „virtuellen Sport“ ein. Laut Karl-Heinz Rummenigge hat sich die Position der Münchner diesbezüglich jedoch gewandelt. Der FCB-Vorstandsboss deutete nun einen (zeitnahen) Einstieg in den eSport an.

Während der FC Bayern in der Fussball Bundesliga seit Jahrzehnten das Maß aller Dinge ist, spielt der FCB in der „virtuellen Bundesliga“ überhaupt keine Rolle. Was schlichtweg daran liegt, dass die Münchner das Thema eSport bis dato bewusst ignoriert haben. Uli Hoeneß bezeichnete eSport vor geraumer Zeit als „totalen Schwachsinn“ und wehrte sich stets gegen einen Einstieg der Bayern in diesen Bereich.

Kaum ist der 67-jährige Hoeneß nicht mehr Präsident, treibt der Verein seine Planungen für einen Einstieg in den eSport voran. Karl-Heinz Rummenigge deutete am Wochenende an, dass die Bayern sich derzeit intensiv mit dem Thema beschäftigen und zeitnah eine finale Entscheidung fallen wird. Die Tendenz geht deutlich in Richtung eSport-Einstieg.

Rummenigge über das Thema eSport: Ich kann mir vorstellen, dass wir uns Fussballspielen zuneigen

http://gty.im/1136489242

Das Thema eSport ist alles andere als neu für den FC Bayern. Die Basketball-Abteilung des Klubs ist schon seit geraumer aktiv und besitzt mit „Bayern Ballers Gaming“ ein eigenes eSport-Team, weclhes in der Basketballsimulation NBA 2K antritt. Gleiches könnte bald auch im Fussball passieren. Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich am Sonntag, Im Rahmen der Einweihung des „FC Bayern Digital Campus“ wie folgt dazu: „Wir sind intern in finalen Diskussionen. Ich kann mir vorstellen, dass wir uns im eSport den Fußballspielen zuneigen. Wir wollen Erfahrung sammeln auf dem Gebiet und wir werden zeitnah eine Entscheidung fällen.“

Mit Blick auf die anderen Bundesliga-Klubs ist der FCB ein echter Spätzünder. Mehr als die Hälfte der Vereine aus dem deutschen Oberhaus haben bereits eigene eSport-Projekte, die meisten davon engagieren sich in der Fussballsimulation FIFA. In der sog. „Club Championship der Virtual Bundesliga“ treten insgesamt 22 Bundesliga-Klubs in FIFA 20 gegeneinander an. In der Vorsaison konnte sich Werder Bremen den ersten Meistertitel in der virtuellen Bundesliga sichern.