FC Bayern News

Start von Oliver Kahn rückt näher: Diese 3 Aufgaben warten auf ihn

Oliver Kahn
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

In wenigen Tagen tritt Oliver Kahn seinen Vorstandsposten beim FC Bayern an und läutet damit eine neue Ära an der Säbener Straße ein. Direkt zum Start warten auf den 50-jährigen große Herausforderungen. Wir beschäftigen uns mit den drei wichtigsten Aufgaben von Oliver Kahn im neuen Jahr (und darüber hinaus).

Am 1. Januar 2020 nimmt Oliver Kahn seine Arbeit als neues Vorstandsmitglied  beim deutschen Rekordmeister auf. Nicht nur die Bayern-Fans blicken voller Spannung auf den neuen starken Mann in München, die gesamte Bundesliga wird Kahn und dessen Handeln ganz genau beobachten.

In den kommenden fünf Jahren soll Kahn den FC Bayern sowohl national, als auch international wieder an die Spitze führen. Direkt zum Auftakt in seine neue Aufgabe warten auf den ehemaligen Weltklasse-Torhüter herausfordernde Aufgaben.

1. Die Trainersuche

Embed from Getty Images

Kurz vor Weihnachten haben die Bayern-Bossen bekannt gegeben, dass Hansi Flick bis zum Ende der Saison Cheftrainer beim FC Bayern bleibt. Damit hat man sich (vorerst) ein wenig Ruhe verschafft bei der Trainersuche. Dennoch wird die T-Frage auch Oliver Kahn im neuen Jahr intensiv beschäftigen.

Die Liste an potenziellen Kandidaten ist lang, nach dem gescheiterten „Experiment“ mit Niko Kovac möchten die Verantwortlichen in München wieder mehr Kontinuität auf der Trainerbank. Zudem muss der neue Chefcoach der Mannschaft einen (eigenen) Spielstil verpassen. Mit Erik ten Haag und Thomas Tuchel stehen schon seit Wochen zwei konkrete Namen im Raum. Zudem hat auch Hansi Flick weiterhin eine Außenseiter-Chance, beim 54-jährigen hängt jedoch vieles davon ab wie die Bayern sich in der Rückrunde präsentieren bzw. welche Titel und Erfolge dieser sammeln kann.

2. Die Transfers

Embed from Getty Images

Auch personell wird sich in den kommenden Monaten einiges verändern beim FC Bayern. Zahlreiche Spieler (Thiago, Boateng, Martinez) sind nicht wirklich zufrieden mit ihrer aktuelle Rolle beim FCB und werden schon seit Monaten mit einem Weggang in Verbindung gebracht. Im Winter wird sich aller Voraussicht nach wenig tun, dies hatte Sportdirektor Hansa Salihamidzic bereits angedeutet. Am Ende der Saison könnte es jedoch zu einem personellen Umbruch kommen, der zwangsläufig mit Neuverpflichtungen einhergeht.

Vor allem bei den bereits gehandelten Namen wird sich Kahn einbringen müssen. Im Fokus dabei steht insbesondere Leroy Sane. Aber auch Kai Havertz, Alexander Nübel oder die Zukunft von Philippe Coutinho sind alles Fragen mit denen sich der Torwart-Titan in den kommenden Wochen beschäftigen wird.

3. Eine neue Identität

Embed from Getty Images

Ende 2021 wird Oliver Kahn, so ist der Plan, Karl-Heinz Rummenigge als Klub-Chef ablösen. Durch den Rückzug von Uli Hoeneß, Neu-Präsident Herbert Hainer und den designierten Sportvorstand Salihamidzic (ab dem Sommer 2020) wird sich die FCB-Führungsriege in München in den kommenden knapp zwei Jahren komplett neu aufstellen. Die Aufgabe von Kahn wird es sein, in diesen „Zeiten des Umbruchs“ dem Verein eine „neue Identität“ zu verpassen.

National gilt es dabei die Vormachtstellung der Bayern weiter zu verteidigen bzw. zu festigen. International möchte der deutsche Rekordmeister im Konzert der Großen mitmischen. Zudem haben sich Kahn & Co. das ambitionierte Ziel gesetzt, eigene Nachwuchskräfte zu entwickeln und diesen bei den Profis zum Durchbruch zu verhelfen.