FC Bayern News

Salihamidzic schließt Nübel-Leihe aus und deutet baldige Vertragsgespräche mit Neuer an

Alexander Nübel und Manuel Neuer
Foto: Srdjan Stevanovic/Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat sich am Donnerstag zu dem drohenden Torwart-Zwist beim FC Bayern ab der kommenden Saison geäußert. Der 43-jährige stärkte Manuel Neuer dabei den Rücken und betonte, dass dieser weiterhin die Nr. 1 bleiben wird. Ähnlich wie Oliver Kahn einige Tage zuvor deutete auch Salihamidzic an, dass Nübel zunächst unterordnen muss. Zudem schloss er eine Leihe des Sommer-Neuzugangs aus und verriet, dass die Vertragsgespräche mit Manuel Neuer zeitnah anstehen.

Eigentlich hat Neu-Vorstand Oliver Kahn mit seinem Statement am vergangenen Dienstag die Torwart-Diskussionen rund um Alexander Nübel und Manuel Neuer beim deutschen Rekordmeister ein für allemal beendet. Kahn stärkte FCB-Kapitän Manuel Neuer öffentlich den Rücken und betonte, dass Neuzugang Nübel sich erst einmal „hinten anstellen“ müsse.

Auch Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte die zukünftige Torwart-Hierarchie im Winter-Trainingslager beim FC Bayern nochmals. Zudem dementierte dieser Gerüchte, wonach Nübel „irgendwelche Zusagen“ in Form von Einsatzzeiten zugesichert wurden.

Salihamidzic über Nübel: „Ein Riesengewinn für den FC Bayern“

Während ganz Fussball-Deutschland seit Tagen bereits über den Sinn bzw. Unsinn des Nübel-Transfers zum FC Bayern diskutiert, zeigen sich die Verantwortlichen an der Isar hoch zufrieden mit dem Deal. Salihamidzic bezeichnete diesen am Donnerstag als „strategisch und qualitativ“ und sieht in Nübel einen „Riesengewinn“ für den FC Bayern: „Wir haben Alexander Nübel ablösefrei verpflichtet und haben Manuel Neuer, der unsere Nummer 1 ist. Die Konstellation, die wir ab Sommer haben, mit Manuel Neuer und dem größten Talent, das in Europa von allen Klubs gesucht wird, ist sehr überzeugend.“

Embed from Getty Images

Der 43-jährige sieht zudem auch keinen potenziellen Machtkampf ab der kommenden Saison, da die Rollen klar verteilt sind: „Manuel ist Welttorhüter, Weltmeister, unser Kapitän und unsere Nummer 1. Das verlangen wir von ihm, dass er so einen Ehrgeiz hat. Alexander Nübel ist ehrgeizig, er ist sehr selbstbewusst, aber er wird sich unterordnen.“ Damit hat dieser aber auch kein Problem laut Salihamidzic: „Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit Manuel Neuer.“ Zudem schloss Salihamidzic einen Nübel-Leihe zur kommenden Saison aus: „Nein, das kommt für uns nicht infrage.“

Vertragsgespräche mit Manuel Neuer stehen bald an

Manuel Neuer hatte zuletzt öffentlich betont, dass er sich eine vorzeitige Vertragsverlängerung beim FC Bayern durchaus vorstellen kann, seine Entscheidung aber auch maßgeblich vom neuen Trainer abhängen würde. Laut Salihamidzic wird man jedoch nicht bis zum kommenden Sommer warten um das Gespräch mit Neuer zu suchen. Der Bosnier kündigte zeitnahe Verhandlungen diesbezüglich an: „Wenn wir zurückkommen, werden wir uns zusammensetzen und reden. Ich habe Manuel schon gesagt, dass wir sehr interessiert sind, mit ihm zu verlängern.“