FC Bayern News

Dank Mega-Deal mit Audi: Holt der FCB im Sommer Sane und Havertz?

Kai Havertz und Leroy Sane
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Marc Atkins/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern hat diese Woche einen neuen Sponsoren-Deal mit dem deutschen Automobilhersteller Audi abgeschlossen. Gerüchten zufolge kassieren die Münchner in den kommenden zehn Jahren bis zu 500 Millionen Euro. Der Mega-Deal mit Audi könnte laut der „Sport BILD“ auch direkten Einfluss auf die Transfer-Offensive im Sommer nehmen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern kommenden Sommer mit Kai Havertz und Leroy Sane zwei Top-Spieler für die Offensive verpflichten möchte. Das Interesse an den beiden deutschen Nationalspieler soll Medienberichten zufolge auch ausschlaggebend dafür sein, dass man sich auf dem Winter-Transfermarkt zurückhalten möchte. Die Bayern „sparen“ demnach für Havertz und Sane.

Laut der „Sport BILD“ könnte der deutsche Rekordmeister dank des neuen Mega-Deals mit Audi im Sommer nun sogar beide Spieler verpflichten.

Audi-Deal: Bayern möchte Mehrerlöse in neue Spieler investieren

Der neue Sponsoring-Vertrag eröffnet dem FC Bayern scheinbar neue Optionen kommenden Sommer auf der Transfermarkt. Laut Informationen der „Sport BILD“ kassieren die Münchner ab sofort 15 Millionen Euro mehr pro Jahr als bisher. Insgesamt kassiert der FCB zwischen 50-60 Millionen Euro pro Jahr von Audi.

Das „frische Kapital“ soll demnach direkt in neue Spieler investiert werden und wird auch zwingend benötigt. Denn sowohl Kai Havertz, als auch Leroy Sane dürften beiden mehr als 100 Millionen Euro jeweils kosten. Bisher hieß es stets, dass die Bayern nur einen der beiden Offensivspieler am Ende der Saison verpflichten werden. Der Audi-Deal könnte jedoch zu einem Umdenken bei den Bayern-Bossen führen.