FC Bayern News

Stimmen zur Gala gegen Schalke: „Alle wissen, dass der FC Bayern München wieder da ist“

Thomas Müller
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Die Stimmung nach der 5:0-Gala gegen den FC Schalke 04 war ausgelassen beim FC Bayern. Sowohl die Spieler, als auch die Verantwortlichen zeigten sich hochzufrieden. Manuel Neuer & Co. richteten unmittelbar nach der Partie eine Kampfansage an die Konkurrenz aus Leipzig und Dortmund.

Der FC Bayern hat einen bärenstarken Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde hingelegt. Der 5:0-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04 war eine regelrechte „Machtdemonstration“ der Münchner. Nicht nur die Fans zeigten sich nach dem Kantersieg zufrieden, auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic sprach der Mannschaft ein „Sonderlob“ aus: „Es war ein hervorragendes Spiel und hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen. Da muss man der Mannschaft und dem Trainer ein richtig großes Kompliment machen.“

Trainer Hansi Flick witzelte unter dessen über die beiden aberkannten Tore durch den VAR: „Wir wollten unser Spiel und unsere Philosophie mit einer hohen Intensität von Anfang an durchsetzen. Das ist uns echt gut gelungen. Wenn du 5:0 gewinnst, sind auch die aberkannten Tore in der ersten Halbzeit leicht zu verschmerzen.“

Neuer mit Kampfansage in Richtung Leipzig und Dortmund

Manuie http://gty.im/1201917721

Manuel Neuer hatte am Samstagabend gegen harmlose Schalker nahezu nichts zu tun, der FCB-Kapitän zeigte sich nach dem Spiel sehr selbstbewusst und richtete eine klare Kampfansage an die Konkurrenz im Kampf um die Meisterschaft: „Leipzig ist noch einen Punkt vor uns.. Alle wissen in der Bundesliga, dass der FC Bayern München wieder da ist.“ Neuer schob jedoch direkt nach, dass man nicht in Euphorie verfallen darf: „Aber wir wissen auch, dass die Konkurrenz nicht schläft. Leipzig hat eine starke Mannschaft, deshalb gibt es jetzt keine Kampfansage von uns.“

Torschütze Thomas Müller zeigte sich vor allem mit der Art und Weise zufrieden, wie die Bayern aufgetreten sind: „Heute sind wir sehr zufrieden. Unser Plus war auch unsere Aggressivität gegen den Ball. Wir spielen als Mannschaft gut und wenn du fünf Tore schießt.“ Auch Müller konnte sich eine „kleine Spitze“ in Richtung Leipzig nicht verkneifen: „Es stachelt natürlich an, wenn man auf den Fehler der Konkurrenz wartet und den dann sieht.“

Schalke-Coach David Wagner war sichtlich enttäuscht, betonte jedoch auch, dass die Bayern deutlich überlegen waren: „Natürlich ist es enttäuschend. Die Bayern waren heute bockstark und wir waren nicht so stark, wie wir sein können. Wenn du hier was mitnehmen willst, muss sehr viel zusammenkommen. Das war heute nicht der Fall. Bayern war einfach klar besser.“