Bundesliga

Gutes Omen für den FCB: 2 Siege zum Rückrunden-Start haben bisher immer für den Meistertitel gereicht

FC Bayern
Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Mit zwei souveränen Siegen gegen Berlin und Schalke hat der FC Bayern einen idealen Start in die Bundesliga-Rückrunde hingelegt und sich damit, rein statistisch betrachtet, wieder zum Titelfavorit im Kampf um die Meisterschaft gemacht. Seit Einführung der 3-Punkte-Regel holten die Roten nach 2 Siegen zum Rückrunden-Start immer den Meistertitel. 

„Der FC Bayern ist wieder da“, mit diesen Worten richtet Manuel Neuer am vergangenen Samstag eine Kampfansage an die Konkurrenz aus Leipzig und Dortmund im Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Der 5:0-Kantersieg gegen den FC Schalke 04 war eine regelrechte Machtdemonstration der Münchner und mit Blick auf die Statistik ein entscheidender Schritt in Richtung Titelverteidigung: In allen 9 Bundesliga-Spielzeiten seit Einführung der 3-Punkte-Regel, in denen die Bayern mit 2 Siegen in die Rückrunde gestartet sind, wurde der FCB am Ende der Saison jeweils Deutscher Meister.

Schnappt sich der FC Bayern bereits gegen Mainz die Tabellenführung?

Durch den Heimsieg gegen Schalke und den Patzer von Leipzig in Frankfurt, beträgt den Rückstand auf den Tabellenführer nur noch einen Zähler. Mit etwas Glück bzw. Schützenhilfe von Borussia M’Gladbach, könnten Joshua Kimmich & Co. bereits am kommenden Wochenende mit einem Auswärtssieg gegen die abstiegsbedrohten Mainzer RB vom ersten Platz verdrängen.