FC Bayern News

Freie Bahn für die Bayern? Leipzig bereitet sich auf Upamecano-Abschied vor

Dayot Upamecano
Foto: Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge bereitet sich RB Leipzig auf einen Abschied von Dayot Upamecano vor. Der 21-jährige Innenverteidiger wurde zuletzt mit einem Wechsel kommenden Sommer zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Laut „SPORT1“ möchte Leipzig mit Robin Koch vom SC Freiburg bereits im Winter einen Upamecano-Nachfolger verpflichten.

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte rund um Dayot Upamecano und einen möglichen Wechsel kommenden Sommer zum FC Bayern. Sowohl „Sky“ als auch die „Sport BILD“ hatten übereinstimmend berichtet, dass die Münchner den 21-jährigen Innnenverteidiger ins Visier genommen haben. Upamecano kann RB dank einer Ausstiegsklausel am Ende der Saison für 60 Millionen Euro und soll bei den Bayern die Nachfolge von Jerome Boateng antreten.

Laut „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg bereitet man sich in Leipzig bereits auf einen Upamecano-Abschied vor. Der Bundesliga-Tabellenführer möchte demnach bereits im Winter mit Robin Koch einen Ersatz für Upamecano verpflichten.

Ermöglicht der Koch-Transfer einen Wechsel zum FC Bayern?

Neben „SPORT1“ berichtet auch der „kicker“, dass Leipzig einen Koch-Transfer im Winter forciert. Demnach sei der SC Freiburg grundsätzlich offen für einen Koch-Verkauf im Januar und fordert 20 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler.

Eine Verpflichtung von Koch könnte nicht nur Auswirkungen auf Stefan Ilsanker haben, der von Eintracht Frankfurt umworben wird, sondern ebnet aller Voraussicht nach auch den Weg für einen Upamecano-Abschied im Sommer zum FC Bayern.