FC Bayern News

Ewige Pokal-Torjägerliste: Schafft Lewandowski den Sprung auf Platz 2?

Robert Lewandowski
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Für den FC Bayern geht es am Mittwochabend (20:45 Uhr) im Pokal gegen die TSG Hoffenheim. Während Hansi Flick ein-zwei Rotationen andeute, dürfte Robert Lewandowski wieder einmal gesetzt sein. Der Pole befindet sich „in der Form seines Lebens“ und passend dazu, könnte er auf Platz zwei der ewigen Pokal-Torjägerliste springen.

In der ersten Runde gegen Energie Cottbus war der Pole bereits einmal erfolgreich. Im Vergleich zu den früheren Jahren ist die laufende Pokalrunde aber eine vergleichbar ruhige Saison des FCB-Stürmers. Schließlich gewann er die Torjäger-Kanone des wichtigen Deutschen Pokal-Wettbewerb bereits 2012, 2017,2018 und 2019. In dieser Pokal-Saison führt Rouwen Hennings die Liste mit vier Toren an.

Ewige Pokal-Torjägerliste: Lewandowski jagt die beiden Müllers

Die Nummer 9 des FCB dürfte heute mit einer Extra-Motivation in die Partie gehen. Denn Lewandowski kann  heute auf den 2. Platz der ewigen Pokal-Torjägerliste springen. Mit 34 Toren steht er auf Platz drei, zwei Tore hinter Dieter Müller, der für Köln, Stuttgart und Offenbach im Pokal erfolgreich war.

Auf Platz eins steht der wohl beste deutsche Stürmer aller Zeiten mit Gerd Müller. Der „Bomber“ war in gerade einmal 60 Spielen 75-mal erfolgreich. Das der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft diese Marke noch erreicht, ist wohl eher utopisch.

Mit einem Dreierpack gegen die TSG, welcher bei der aktuellen Form Lewandowskis als gar nicht mal so unwahrscheinlich erscheint, könnte er also auf Platz zwei springen. Mit Dieter Hoeneß, Thomas und Gerd Müller, Claudio Pizarro und eben Lewandowski stehen zudem vier ehemalige oder aktuelle Spieler des FC Bayern in der Top 10.