Bundesliga

2:0! Münchener Arbeitssieg gegen harmlose Augsburger

FC Bayern
Foto: Alexander Hassenstein / Bongarts / Getty Images

Der FC Bayern hat am 25. Spieltag die Tabellenführung der Fußball Bundesliga ausgebaut. Das Team von Hansi Flick gewann am Sonntagnachmittag verdient mit 2:0 und besitzt somit vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Dortmund.

Im Vergleich zum DFB-Pokal Spiel gegen den FC Schalke 04 veränderte Flick sein Team auf zwei Positionen. Leon Goretzka und Corentin Tolisso mussten auf der Bank Platz nehmen, dafür rückten Joshua Zirkzee und Jerome Boateng in die Startelf.
Kimmich agierte wieder mit Thiago im Mittelfeld, Serge Gnabry und Phillipe Coutinho beackerten die Außen und Thomas Müller durfte hinter der alleinigen Sturmspitze Zirkzee spielen.

Müde erste Halbzeit

Die ersten 45 Minuten dürften als die schlechtesten unter Flick in die Geschichte eingehen. Die Bayern kontrollierten zwar die Partie, allerdings ließen sie Tempo und Torgefahr vermissen.
Erst in der 45. Minute hatte Thomas Müller nach einer Hereingabe von Außen die erste Möglichkeit, setze das Leder aber über den Kasten.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der Rekordmeister das Tempo und ging nach einem hervorragenden Ball von Jerome Boateng in der 53. Minute durch Thomas Müller in Führung. Die beiden aussortierten, aber auch formstarken ehemaligen Nationalspieler brachten den FCB also auf die Siegerstraße.

In der Folge verpassten die Bayern die Führung auszubauen. Joshua Zirkzee (65.), Phillipe Coutinho (69.), Serge Gnabry (71.) und (74.) ließen aber beste Chancen liegen.

In der 80. Minute kamen die Gäste aus Augsburg zu ihrer ersten Chance, doch Florian Niederlechner verpasste freistehend vor Manuel Neuer.
Niederlechner war es auch, der für den vermeintlichen 1:1 Ausgleich sorgte, ehe die Abseitsfahne hochging.

Im Endeffekt erledigte der FCB seine Hausaufgaben und ist in der nächsten Woche an der alten Försterei zu Gast, ehe das Rückspiel in der Champions League gegen Chelsea ansteht.