Bundesliga

Die Rekordjagd geht weiter: Müller und die Bayern sind unaufhaltsam

Robert Lewandowski und David Alaba
Foto: Andreas Gebert/Pool via Getty Images

Der FC Bayern ist nicht aufzuhalten, das Team von Hansi Flick setzte sich am 27. Spieltag mit 5:2 gegen Eintracht Frankfurt durch und hat sich neben den drei wichtigen Punkten auch einen neuen Bundesliga-Rekord gesichert. Auch Thomas Müller hatte durchaus Grund zum Jubeln.

Der FC Bayern hat das Topspiel des 27. Spieltags in der Fußball Bundesliga mit einem Torspektakel gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Die Münchner setzten sich in der heimischen Allianz Arena mit 5:2 gegen die Hessen durch.

Mit dem Sieg hat man nicht nur die Tabellenführung verteidigt, sondern auch einen neuen Torrekord in der Bundesliga aufgestellt: Keiner Mannschaft zuvor ist es gelungen nach 27 Spieltagen 80 Tore zu erzielen.

Müller stellt Vorlagen-Rekord von de Bruyne ein

Auch für Thomas Müller lief es gegen Frankfurt ganz ordentlich. Der FCB-Stürmer war mit einer Vorlage und einem Tor maßgeblich an dem Sieg beteiligt. Zudem stellte der 30-jährige Angreifer mit seiner Vorlage zum 1:0 durch Leon Goretzka den Vorlagen-Rekord von Kevin de Bruyne aus der Saison 2014/15 ein. Müller kommt nun auf 17 Assists in der laufenden Saison und wird aller Voraussicht nach bald alleiniger Rekordträger sein.